Newsticker

vor 5 Stunden 58 Minuten
Zum aktuellen Schwinger der Woche wurde Bernhard Kämpf ernannt. Der Berner Eidgenosse kehrte nach einjähriger Verletzungspause erfolgreich ins Sägemehl zurück. Ein Interview folgt wie gewohnt zum Ende der Woche auf www.schlussgang.ch.
vor 18 Stunden 50 Minuten
Die Schlussranglisten des heutigen Tages sind nun alle aufgeschaltet. Zur Erinnerung die Sieger des Tages: Pirmin Reichmuth (Oberarth), Patrick Räbmatter (Oberarth/Rang 1b) sowie Bernhard Kämpf (Thun). Das Hallen- Frauenschwinget in Brugg, das nicht zur Jahresmeisterschaft zählt, gewann Nichtkranzerin Franziska Rickenbacher. Auch die Nachwuchs-Ranglisten des Wochenendes sind nun aufgeschaltet im Menübereich Ranglisten unter www.schlussgang.ch!
vor 18 Stunden 51 Minuten
Franziska Rickenbacher hat das nicht zur Jahreswertung zählende Hallen- Frauenschwinget in Brugg gewonnen. Das Mitglied vom Schwingerverband Steinhuserberg bezwang im Schlussgang die Bernerin Yolanda Geissbühler. Rickenbacher erreichte den Schlussgang trotz zwei Gestellten gegen Franziska Ruch und Diana Fankhauser. Dort setzte sich die Nichtkranzerin aus Sissach etwas überraschend durch. Geissbühler blieb Rang zwei, musste den aber mit Rickenbachers Klubkameradin Isabel Egli teilen. Diana Fankhauser folgt mit drei Gesellten im Rang drei.
vor 21 Stunden 18 Minuten
Bernhard Kämpf ist mit einem Sieg auf die Schwingplätze zurückgekehrt. Dies nachdem der Oberländer die gesamte Saison 2018 infolge einer Operation auslassen musste. Der Eidgenosse bezwang im Schlussgang von Thun den jungen Fabian Staudenmann mit Lätz. Den Ehrenplatz nimmt Ruedi Roschi ein. Er verlor den Startgang gegen Lukas Renfer, ehe er fünf Siege aneinander reihte. Dahinter folgen Jonas Lengacher und Kilian von Weissenfluh, was einem Vierfachsieg der Oberländer entspricht. Curdin Orlik, der sich zwei Gestellte einhandelte, belegt Rang fünf, Staudenmann fiel auf den sechsten Schlussrang zurück. Die weiteren Eidgenossen Niklaus Zenger mit einer Niederlage und zwei Gestellten auf dem achten und Patrick Schenk mit ebenfalls einer Niederlage und zwei Gestellten auf dem neunten Schlussrang, verpassten einen Spitzenplatz. Philipp Roth handelte sich gar fünf Gestellte ein.
vor 21 Stunden 22 Minuten
Zweiter Sieg innert Wochenfrist für Pirmin Reichmuth. Der Zuger setzte sich beim Feiluftauftakt im Schlussgang gegen den Luzerner Philipp Gloggner in der zweiten Minute mit Gammen durch. Weil Reichmuth und Patrick Räbmatter nach fünf Gängen punktgleich waren und der Aargauer seinen letzten Gang gegen Andreas Höfliger platt gewann, teilen sich Reichmuth und Räbmatter den Sieg. Den Ehrenplatz nimmt der Berner Adrian Klossner ein, der zuletzt Michael Gwerder bezwang. Schlussgangteilnehmer Gloggner folgt im Rang drei, gefolgt von den weiteren Luzernern Werner Suppiger und Damian Egli.
vor 22 Stunden 11 Minuten
Kein einheimischer Schwyzer, sondern der Luzerner Philipp Gloggner (48,75 Punkte) und der Zuger Pirmin Reichmuth (48,50 Punkte) bestreiten den Schlussgang in Oberarth. Gloggner stellte im zweiten Gang mit Bruno Linggi, die übrigen vier Duelle gewann er. Um die Schlussgangteilnahme setzte er sich Roland Reichmuth durch. Pirmin Reichmuth stellte im zweiten Gang mit Michael Gwerder, dem vier Siege gegenüberstehen. Im fünften Gang meisterte er den Urner Raphael Arnold. Reichmuth erhielt den Vorzug gegenüber Patrick Räbmatter. Der Aargauer bezwang im fünften Gang Reto Nötzli. Halbzeitleder Werner Suppiger stellte mit Adrian Elsener und unterlag anschliessend Michael Gwerder. Martin Grab jun. stellte mit Dominik Waser, im fünften Gang verlor er gegen Damian Egli.
vor 22 Stunden 24 Minuten
In Thun kommt es zum Schlussgang zwischen dem Oberländer Bernhard Kämpf und dem Mittelländer Fabian Staudenmann. Beide weisen 48,00 Zähler auf. Kämpf gewann die ersten vier Duelle, ehe er im fünften Gang mit Lukas Renfer stellte. Staudenmann zieht mit drei Siegen und zwei Gestellten dank lauter Maximalnoten in den Schlussgang ein. Einen Gestellten können sie sich im Schlussgang nicht leisten, denn hinter dem Spitzenduo lauern Ruedi Roschi, Jan Wittwer und Rückkehrer Jonas Lenagacher.
vor 1 Tag 32 Minuten
Vorjahressieger Werner Suppiger und Martin Grab junior führen zur Halbzeit in Oberarth. Suppiger bezwang nacheinander Raphael Arnold, Theo Blaser und den Zuger Dominik Waser. Grab besiegte zwei Nichtkranzer und im dritten Gang den Luzerner Michael Graber. Grab weist 29,75 Zähle vor, Suppiger 29,50. Mit 29,00 Punkten im Rang drei folgt Damian Egli. Die vier angetreten Eidgenossen weisen alle zwei Siege auf. Pirmin Reichmuth konnte im zweiten Gang den 18-jährigen Michel Gwerder nicht bezwingen. Philipp Gloggner ereilte dasselbe Ergebnis im zweiten Durchgang gegen Bruno Linggi. Patrick Räbmatter verlor zum Auftakt gegen Philipp Gloggner und Reto Nötzli bei der Wiederholung des ISAF-Schlussganges von 2014 in Cham gegen Pirmin Reichmuth.
vor 1 Tag 41 Minuten
Rückkehrer Bernhard Kämpf ist der einzige Schwinger in Thun, der zur Halbzeit mit drei Siegen zu Buche steht. Der Eidgenosse führt mit 29,50 Zählern, 0,50 Punkte vor dem jungen Mittelländer Fabian Staudenmann. Jonas Lengacher und Martin Aeschlimann folgten mit 28,75 Punkten auf dem dritten Zwischenrang. Mit 28,50 Punkten zu Buche stehen unter anderem Eidgenosse Patrick Schenk und Kilian von Weissenfluh. Niklaus Zenger und Curdin Orlik liegen mit zwei Gestellten weit zurück, Eidgenosse Philipp Roth musste gar alle drei Duelle stellen.
vor 1 Tag 3 Stunden
Insgesamt acht Eidgenossen sind in Thun bzw. Oberarth im Einsatz. Im Berner Oberland sind Niklaus Zenger, Philipp Roth, Patrick Schenk sowie Rückkehrer Bernhard Kämpf im Einsatz. In Oberarth schwingen Pirmin Reichmuth, Reto Nötzli, Philipp Gloggner und Patrick Räbmatter. Nicht am Start sind Christian Schuler und Mike Müllstein. An den beiden Regionalfesten sind insgesamt sage und schreibe 291 Aktive am Start.
vor 4 Tage 5 Stunden
Mit dem Frühjahrsschwinget in Oberarth startet die Saison 2019 in die Freiluftsaison. Über 100 Schwinger sind im Kanton Schwyz gemeldet, darunter auch die Eidgenossen Philipp Gloggner, Mike Müllestein, Pirmin Reichmuth, Christian Schuler und Reto Nötzli. Geschwungen wird am Sonntag, 24. März. Ebenfalls am 24.3. findet in Thun ein Schwingfest statt. Dort sind die Augen unter anderem auf Bernhard Kämpf gerichtet. Der Eidgenosse gibt nach einjähriger Verletzungspause sein Comeback. Informationen zu den Schwingfesten werden wie gewohnt laufend unter www.schlussgang.ch im Newsticker sowie auf der Schwinger-App im Gang-Ticker aufgeschaltet.
vor 1 Woche 20 Stunden
Die Schlussranglisten des heutigen Tages sind nun alle aufgeschaltet. Zur Erinnerung die Sieger des Tages: Vincent Roch (Colombier), Matthias Aeschbacher (Oberdiessbach) und Pirmin Reichmuth (Sarnen). Auch die Nachwuchs-Ranglisten des Wochenendes sind nun aufgeschaltet im Menübereich Ranglisten unter www.schlussgang.ch!
vor 1 Woche 22 Stunden
Vincent Roch hat auch sein sechstes Duell des Tages gewonnen. Er bezwang im Schlussgang beim Hallenschwinget in Colombier Mickael Matthey. Die Entscheidung fiel nach 3:08 Minuten mit Kurz. Dieses Duell hatte es bereits im ersten Gang gegeben und Roch gewann auch dieses. Bereits früh aus der Entscheidung war Topfavorit Lario Kramer gefallen.
vor 1 Woche 22 Stunden
Der Sieger beim Hallenschwinget heisst Pirmin Reichmuth. Der Zuger Eidgenosse setzte sich im Schlussgang gegen den Luzerner Werner Suppiger souverän durch und wurde in diesem Duell seiner Favoritenrolle gerecht. Am Ende nichts mehr mit dem Kampf um den Festsieg hatten die übrigen Eidgenossen Marcel Mathis, Benji von Ah, Reto Nötzli und Mike Peng zu tun.
vor 1 Woche 22 Stunden
Der erste Sieger des Tages steht fest. Es ist beim Hallenschwinget in Oberdiessbach Matthias Aeschbacher. Er bezwingt im Schlussgang vor rund 300 Zuschauern Severin Schwander. Hinter Aeschbacher aber noch vor Schwander klassieren sich gemeinsam Rang 2 Eidgenosse Thomas Sempach und der Emmentaler Christian Gerber.
vor 1 Woche 23 Stunden
Den Schlussgang am Hallenschwinget in Sarnen bestreiten mit dem Zuger Eidgenossen Pirmin Reichmuth und dem Luzerner Teilverbandskranzer Werner Suppiger zwei "Gäste". Reichmuth bezwang im fünften Gang Dominik Hess und siegte einen Gang zuvor gegen Benji von Ah. Er totalisiert 48,50 Punkte. Einen Viertelpunkt weniger auf dem Konto hat Suppiger. Er setzte sich im fünften Gang gegen Carlo Gwerder durch. Die beiden profitierten zudem von gestellten Gängen an der Spitze zwischen Benji von Ah und Pascal Nietlispach, Marcel Mathis und Adrian Steinauer sowie Franz-Toni Kenel und Matthias Herger.
vor 1 Woche 23 Stunden
Den Schlussgang beim Hallenschwinget in Colombier bestreiten mit jeweils 48,75 Punkten Vincent Roch und Mickael Matthey. Bereits im ersten Gang gab es dieses Duell und Roch siegte. Danach folgten für ihn vier weitere Siege mit der Note 9,75. Matthey rollte das Feld mit vier Maximalnoten von hinten auf.
vor 1 Woche 23 Stunden
Severin Schwander und Matthias Aeschbacher bestreiten den Schlussgang in Oberdiessbach. Sie beide totalisieren nach vier Siegen und einem Gestellten je 48,50 Punkte. Für den Schlussgang qualifizierten sich mit Siegen gegen Florian Aellen (Schwander) respektive Heinz Habegger (Aeschbacher). Die Eidgenossen verpassen das finale Duell. Thomas Sempach fehlt ein Viertelpunkt. Patrik Schenk totalisiert 47,25 Punkte und Damian Gehrig ist mit 46,00 Punkten ins Mittelfeld zurückgereicht worden.
vor 1 Woche 1 Tag
Nach drei Gängen führen beim Hallenschwinget in Colombier drei Schwinger mit drei Siegen. Ivan Mollet und Michel Dousse haben je 29,75 Punkte auf dem Konto, bei Vincent Roch sind es 29,25. Im Rennen um den Tagessieg befinden sich aber auch noch unter anderen Mickael Matthey, Samuel Dind, Florian Minder oder Mario Zimmermann. Mit je einem Sieg, einem Gestellten und einer Niederlage sieht sich Topfavorit Lario Kramer dagegen schon arg in Rücklage.
vor 1 Woche 1 Tag
Trotz 116 Schwinger hat keiner der Athleten die erste Wettkampfhälfte mit lauter Siege abschliessen können. Daher liegen Christian Rüegsegger und Martin Rolli mit 29,00 Punkten in Führung. Die drei Eidgenossen im Feld, Thomas Sempach, Damian Gehrig und Patrik Schenk schlugen sich unterschiedlich. Im Eidgenossenduell im ersten Gang siegte Sempach gegen Schenk. Sempach verlor danach aber im dritten Gang gegen Tobias Siegenthaler. Schenk sieht sich derweil mit je einem Sieg, einer Niederlage und einem Gestellten etwas im Hintertreffen. Gehrig hat zwei Siege und einen Gestellten auf dem Konto.
Ein weiterer Meilenstein für den SCHLUSSGANG! Die erste App vom und über den Schwingsport für iPhone und Android ist verfügbar. Und dies erst noch kostenlos.

Jahrespunkteliste

6 Kränze, 44 Punkte
8 Kränze, 42 Punkte
8 Kränze, 35 Punkte
5 Kränze, 32 Punkte
9 Kränze, 32 Punkte
Nummer 3 - 19. März 2019

SCHLUSSGANG

  • Anschwingen: Zukunft ESV
  • Versammlungen: AV ESV
  • Regionalfeste
  • Panorama: Rückkehrer 2019
  • ESAF 2019: Präsentation AV 2019
  • Resultate, Hintergründe vom Nachwuchs
  • Hintergrund: ESAF 2022
  • Porträt: Silvio Rüfenacht
  • Ringen und Nationalturnen
Ausgabe März 2019

TYPISCH. DAS MAGAZIN FÜR TRADITION

SCHWINGEN, LAND und MUSIG

  • Schwingerkönig Matthias Glarner auf dem Weg zurück
  • Reportage über Chalandamarz im Unterengadin
  • Hintergrund über Muniharmonika: klein aber oho
  • Swiss Made: Container der V-Zug
  • Mundart: Obwalden und sein eigenen Dialekt