Newsticker

vor 3 Stunden 11 Minuten
Am Sonntag, 2. Oktober, findet in Unteriberg der letzte schwingerische Freiluft-Wettkampf der Saison 2016 statt. Der Anlass im Oktober im Kanton Schwyz bildet traditionell den Abschluss der Wettkämpfe unter freiem Himmel. Anschliessend stehen über den Winter diverse Hallen-Wettkämpfe an.
vor 6 Tage 5 Stunden
Sämtliche Ranglisten des aktuellen Wochenendes sind nun aufgeschaltet. Die heutigen Sieger der beiden Regionalfeste heissen Reto Nötzli (Siebnen) und Reto Fankhauser (Schachen). Nebst den beiden Aktivfesten wurden gestern und heute auch noch drei Jungschwingertage ausgetragen. Zudem fand am Samstag in Siebnen das Eidgenössische Frauenschwinget statt. Auch von diesen Anlässen sind alle Ranglisten und Statistiken aufgeschaltet.
vor 6 Tage 6 Stunden
Im klubinternen Schlussgang besiegte Reto Nötzli Florian Hasler nach 5:05 Minuten mit Kurz. Damit gewann der einheimische Eidgenosse den Herbstschwinget Siebnen zum dritten Mal nach 2013 und 2014. Nötzli siegte mit sechs Siegen und 59,50 Punkten mit einem ganzen Punkt Vorsprung auf Christian Schuler. Diesen hatte Nötzli im vierten Gang gezwungen. Rang drei teilen sich Hasler, Bruno Nötzli, Andreas Ulrich und Pirmin Küttel.
vor 6 Tage 7 Stunden
Reto Fankhauser hat den Herbstschwinget in Schachen trotz eines gestellten Schlussganges gegen Sven Lang zu seinen Gunsten entschieden. Lang versuchte es mehrmals, konnte die Verteidigung des Entlebuchers aber nicht durchbrechen. Noch vor Lang landete sein Klubkollege André Muff auf Rang 2.
vor 6 Tage 7 Stunden
Nun steht fest: in Siebnen bestreiten zwei einheimische Schwinger den Schlussgang. Reto Nötzli (49,50 Punkte) trifft auf Florian Hasler (48,50 Punkte). Hasler erhielt den Vorzug gegenüber dem punktgleichen Eidgenossen Christian Schuler. Nötzli und Schuler standen sich bereits im vierten Gang gegenüber.
vor 6 Tage 8 Stunden
Reto Nötzli steht mit fünf Siegen im Schlussgang. Der Lokalmatador bezwang im fünften Gang Pirmin Küttel. Sein Gegner wird entweder Christian Schuler (sieg über Stefan Kenel) oder Florian Hasler (Sieg gegen Andreas Gwerder NOSV) sein. Bruno Nötzli dürfte den Schlussgang trotz seines Sieges über Roland Kälin wegen fehlenden Maximalnoten verpassen. Alex Schuler und Dominik Waser stellten. Andreas Ulrich kam gegen André Bürgler zum Sieg, derweil Martin Glaus überraschend gegen Cyrill Villiger verlor. Willy Graber band Bruno Linggi zurück.
vor 6 Tage 8 Stunden
In Schachen steht Reto Fankhauser im Schlussgang. Der Entlebucher bezwang im fünften Gang den zuvor makellosen Sven Lang mit Kopfgriff. Weil im anderen Spitzenduell zwischen Adrian Dober und Pirmin Egli keine Entscheidung fiel, steht Lang trotz der Niederlage ebenfalls im Schlussgang. Fankhauser totalisiert 48,75 Punkte, Lang hat 48,25 Punkte auf dem Konto.
vor 6 Tage 9 Stunden
Beim Herbstschwinget Schachen liegt nach vier Gängen Sven Lang in Führung. Der 18-jährige Kranzschwinger gewann alle seine vier bisherigen Duelle. Hinter ihm lauern Adrian Dober und Reto Fankhauser auf Rang 2 und auch Pirmin Egli auf Rang 3 hat noch berechtigte Chancen auf den Schlussgang. Zum Abschluss der Luzerner Saison ist kein Eidgenosse im Einsatz, obschon mit Sven Schurtenberger, Philipp Gloggner, Matthias Siegenthaler und Stefan Stöckli vier angemeldet gewesen wären.
vor 6 Tage 9 Stunden
Christian Schuler, zur Halbzeit mit 30 Punkten in Führung, wurde im vierten Gang gestoppt. Schuler unterlag auf einen Wyberhaken von Reto Nötzli. Der Lokalmatador ist nun der einzige Athlet mit vier Siegen. Alex Schuler stellte mit dem einheimischen Florian Hasler ein erstes Mal und Roland Kälin gab beim Gestellten gegen Eidgenosse Martin Glaus Punkte ab. Andreas Ulrich musste gegen Jan Wittwer seinen zweiten Gestellten hinnehmen. Bruno Nötzli ist mit einem Sieg gegen Ralf Schelbert weit nach vorne gerückt. Willy Graber kam gegen Theo Blaser am Boden zum Sieg.
vor 6 Tage 12 Stunden
Sieben Eidgenossen sind in Siebnen angetreten. Alex Schuler, Christian Schuler und Reto Nötzli weisen noch ein reines Notenblatt mit drei Siegen auf. Auch Roland Kälin, der Berner Jan Wittwer und Lokalmatador Florian Hasler haben drei Siege vorzuweisen. Christian Schuler führt die Rangliste mit 30 Punkten an. Andreas Ulrich und Martin Glaus stellten im Anschwingen. Sie, wie auch Bruno Nötzli, der gegen Dario Gwerder im zweiten Gang stellen musste, stehen mit zwei Siegen und einem Gestellten zu Buche. Willy Graber verlor im Anschwingen gegen Christian Schuler, die Gänge zwei und drei gewann der Berner Gast. Nicht am Start sind von den ursprünglich neun angemeldeten Eidgenossen Peter Horner und Mike Müllestein.
vor 1 Woche 4 Stunden
Nach 2012 und 2015 holte Sonia Kälin mit dem Sieg der Jahreswertung den dritten Königstitel bei den Frauen. Der Tagessieg beim Saisonabschluss, dem Eidgenössischen in Siebnen, ging allerdings an die Luzernerin Manuela Egli. Die 22-jährige Landwirtin bodigte im Schlussgang nach 3:32 Minuten Andrea Deck mit Kurz und anschliessendem Nachdrücken. Das ist für die sechsfache Kranzerin der erste Sieg bei den Aktiven. Sonia Kälin war vor dem letzten Anlass nicht mehr einholbar, da bei den Frauen alle Resultate der gesamten Saison zählen. In Siebnen zog sie jedoch einen schwarzen Tag ein und verpasste am Ende gar den Kranz.
vor 1 Woche 6 Stunden
Dritter Schweizermeistertitel in Serie für Samuel Giger. Nach Reutigen (2014) und Baar (2015) siegte Giger auch im glarnerischen Netstal. Im Schlussgang besiegte er den Urner Andi Imhof nach 1:50 Minuten mit Kurz. Dieses Duell hatte es zuvor bereits einmal im Vornotenprogramm gegeben, dabei siegte ebenfalls der Zweitplatzierte vom Eidgenössischen in Estavayer. Giger siegte mit 96,4 Punkten vor Andi Imhof (94,5) und dem dritten Eidgenossen auf dem Siegerpodest, dem Berner Damian Gehrig (94,0). Insgesamt sischerte sich die NTR Märstetten vier der sieben Kategoriensiege.
vor 1 Woche 1 Tag
Am kommenden Wochenende wird wieder geschwungen. Im Einsatz stehen an zwei Regionalfesten rund 200 Schwinger. Einerseits wird der Herbstschwinget Siebnen und andererseits der Herbstschwinget in Schachen ausgetragen. Zudem wird Sonia Kälin beim Eidgenössischen Frauenschwinget zum dritten Mal als Schwingerkönigin gekürt.
Ein weiterer Meilenstein für den SCHLUSSGANG! Die erste App vom und über den Schwingsport für iPhone und Android ist verfügbar. Und dies erst noch kostenlos.

Jahrespunkteliste

8 Kränze, 51 Punkte
8 Kränze, 41 Punkte
8 Kränze, 37 Punkte
10 Kränze, 35 Punkte
10 Kränze, 32 Punkte
Nummer 17 - 27. September 2016

SCHLUSSGANG

  • Anschwingen: Interview mit Estavayer-OK-Mitglied Jean-Pierre Häni
  • Estavayer2016: Alle Kranzgewinner vom Eidgenössischen Schwingfest
  • Regionalfeste: Berichte Herbstschwingfeste Siebnen und Schachen
  • PANORAMA: Impressionen vom Eidgenössischen Frauenschwinget
  • Hintergrund: Feldschlösschen im Einsatz in Estavayer2016
  • Nationalturnen: Samuel Giger ist zum dritten Schweizer Meister
Ausgabe Frühling/Sommer 2016

SCHWINGEN. DAS MAGAZIN.

  • NÖLDI NATIONAL: Arnold Forrer auf Rekordjagd
  • LOGO LOGISTIK: Das Eidgenössische wird zum logistischen Kraftakt
  • KÖNIGE IN SPE: Die heissesten Kandidaten für die Krone
  • WORLD OF SCHWINGEN: Wer wo wie warum schwingt.
  • ESAF I: Das Fest ruft
  • ESAF II: böse und böser
  • ESAF III: Herkulesaufgabe mit Rendite
  • ESAF IV: Stein und Nouss