Newsticker

vor 2 Tage 21 Stunden
Der letzte Sieger vom Sonntag, 20. Juli, heisst Sven Schurtenberger. Der Rottaler hat den Menzberg-Schwinget gewonnen. Im Schlussgang bezwang er den Entlebucher Roman Emmenegger in der dritten Minute. Zweiter wurde Werner Suppiger. Nachwuchsmann Joel Wicki musste eine Woche nach seiner Glanzleistung auf der Rigi mit Rang vier vorlieb nehmen. Der Sörenberger stellte im Anschwingen gegen Sven Schurtenberger und im fünften Gang gegen Philipp Scheidegger.
vor 2 Tage 22 Stunden
Mit einem Sieg eines einheimischen Routiniers endete der Ramslauenen-Schwinget im Kiental. Hanspeter Luginbühl siegte dank eines Erfolges im Schlussgang gegen den 25-jährigen Emmentaler Michael Moser. Dank Urs Schütz kamen die Oberländer am Schluss zu einem Doppelsieg. Moser blieb alleine Rang drei.
vor 2 Tage 23 Stunden
Der erste Sieger vom Sonntag, 20. Juli, ist bekannt: Bruno Müller hat den Zugerberg-Schwinget gewonnen. Damit hat er seinen Sieg aus dem Vorjahr wiederholt. Im Kantonsinternen Schlussgang besiegte der Eidgenosse im Schlussgang Remo Betschart bereits nach 40 Sekunden. Einzig im ersten Gang gegen Stefan Gasser musste Bruno Müller über die volle Gangdauer. Alle übrigen Duelle entschied Müller zu seinen Gunsten. Den Ehrenplatz ergatterte sich Rainer Betschart. Bei heissen Temperaturen traten 65 Schwinger zum Wettkampf an.
vor 3 Tage 21 Stunden
Spät wurde es im Klöntal, bis der fünfte und letzte Sieger des Tages feststand: Roger Rychen hat das Bergschwinget im Klöntal gewonnen. Er sorgte für einen einheimischen Glarner Sieg. Im Schlussgang bezwang er den Bündner Routinier Ursin Battaglia in der sechsten Minute. Der Ehrenplatz ging an den St. Galler-Oberländer Ruedi Eugster. Nicht um den Festsieg eingreifen konnte ISV-Sieger Reto Nötzli, der mit Ruedi Eugster und Michael Ryhner zwei gestellte hinnehmen musste.
vor 3 Tage 21 Stunden
Die SCHLUSSGANG-Wertung, offizielle Jahrespunkteliste des Eidgenössischen Schwingerverbandes, ist aktualisiert. Matthias Sempach bleibt an der Spitze. Er ist mit 42 Punkten davongezogen. Mag dies schon eine Vorentscheidung sein? Kann sich Sempach seinen dritten Sieg nach 2012 und 2013 holen? Kilian Wenger liegt mit 33 Punkten auf Rang zwei, danach folgen Daniel Bösch, Christian Schuler und Matthias Siegenthaler. Die Jahreswertung finden Sie auf der Homepage unter www.schlussgang.ch.
vor 3 Tage 21 Stunden
Edi Kündig hat eine Woche nach seiner Schlussgangteilnahme auf der Rigi den Regionalanlass in Riaz gewonnen. Nach einem resultalosen Auftakt gegen Simon Brodard gewann Kündig sämtliche Duelle. Im Schlussgang bezwang der Schwyzer Gast Guillaume Remy. Der unterlegene des Schlussgang, Remy, teilt sich den Ehrenplatz gemeinsam mit David Suter. Insgesamt 63 Schwinger waren in Riaz am Start.
vor 3 Tage 23 Stunden
Das Bergfest auf dem Weissenstein endet nach einem gestellten Schlussgang zwischen Matthias Sempach und Christoph Bieri mit drei Namen an der Ranglistenspitze. Zu den Schlussgangteilnehmern gesellte sich noch Kilian Wenger, der dank eines abschliessenden Sieges aufschliessen konnte. Im Rang 1a ist aber Schwingerkönig Matthias Sempach klassiert. Die Berner lieferten eine weitere Machtdemonstration ab. Die Nordwestschweizer schlugen sich achtbar, während die Nordostschweizer eine Schlappe einstecken mussten. Ihr Leader Daniel Bösch verpasste sogar den Kranz.
vor 4 Tage 37 Minuten
Der fünfte Gang auf dem Weissenstein hat an der Spitze zu einer Klärung geführt: Matthias Sempach mit seinem Sieg gegen Roger Erb und Christoph Bieri, der Thomas Zaugg bodigte, bestreiten den Schlussgang. Viele Verfolger mussten Haare lassen: Matthias Glarner und Urban Götte stellten, Matthias Aeschbacher und Martin Rolli verloren. Wieder Boden gut gemacht haben mit Siegen Kilian Wenger, Matthias Siegenthaler, Beat Wampfler und Bruno Gisler. Ebenfalls ganz vorne zu finden nach seinem Sieg über Mario Thürig ist Domenic Schneider.
vor 4 Tage 1 Stunde
Nach dem vierten Gang übernimmt auf dem Weissenstein Matthias Sempach das Zepter. Er besiegt den Vorjahressieger Bruno Gisler platt, während der vorher alleine in Führung liegende Kilian Wenger gegen Christoph Bieri den Kürzeren zog. Hinter dem amtierenden Schwingerkönig weisen einige weitere Spitzenschwinger drei Siege und einen Gestellten auf: Christoph Bieri, Matthias Glarner, Matthias Siegenthaler, Thomas Zaugg und Bernhard Kämpf. Daniel Bösch ist nach dem resultatlosen Gang gegen Florian Gnägi wohl endgültig aus der Entscheidung gefallen. Bester NOS-Kämpfer ist Urban Götte mit drei Siegen und einer Niederlage.
vor 4 Tage 4 Stunden
Auch im dritten Gang hinterlassen die beiden Berner Könige einen bestechenden Eindruck und kommen zu einem weiteren Erfolg. Matthias Sempach besiegt Martin Roth und Kilian Wenger setzt sich gegen Christian Brand durch. Beat Wampfler hingegen verliert sein Duell mit Bruno Gisler, der wieder nach vorne rückt. Ebenfalls einen weiteren Sieg verbucht haben unter anderen Christoph Bieri, Daniel Bösch, Matthias Glarner, Florian Gnägi, Matthias Siegenthaler, Thomas Zaugg und Mario Thürig.
vor 4 Tage 4 Stunden
Nach dem zweiten Gang auf dem Weissenstein sind als einzige noch drei Berner Spitzenschwinger mit reiner Weste da: Matthias Sempach besiegte Urban Götte im Schongang, Kilian Wenger überwand Domenic Schneider und Beat Wampfler bodigte Lorenz Blatter. Bruno Gisler und Thomas Zaugg stellten in einem begeisternden Kampf. Zu ihren ersten Siegen kamen unter anderem Mario Thürig, Christoph Bieri, Matthias Siegenthaler, Matthias Glarner und Daniel Bösch
vor 4 Tage 6 Stunden
Die beiden Berner Könige feiern auf dem Weissenstein einen standesgemässen Einstand. Matthias Sempach gewinnt den Kampf gegen Daniel Bösch souverän, und auch Kilian Wenger überwindet Mario Thürig. Von den Nordwestschweizer Titularen gewinnt nur Bruno Gisler (gegen Pascal Gurtner) , Christoph Bieri stellt mit Matthias Glarner, Remo Stalder taucht gegen Urban Götte. Nach Böschs Niederlage liegen nun die Nordostschweizer Hoffnungen nur noch auf Götte. Die Berner haben mit den siegreichen Thomas Zaugg und Beat Wampfler noch weitere heisse Eisen im Feuer.
vor 4 Tage 16 Stunden
Gästesieg am Abendschwinget in Fankhaus. Der Mitteländer Willy Graber entführte den Sieg aus dem Emmental. Im Schlussgang genügte Graber ein Unentschieden gegen den Oberländer Hanspeter Luginbühl zum alleinigen Festsieg. Während Luginbühl durch den gestellten Schlussgang auf Rang drei zurückfiel, erbte der Entlebucher Marco Fankhauser den Ehrenplatz. Nicht am Start war Matthias Siegenthaler, der für den Weissenstein-Schwinget, von Morgen Samstag, nachnominiert wurde. Ein weiterer Favorit, Thomas Sempach, stellte im Anschwingen gegen Hansruedi Lauper, ehe er noch zwei weitere Punkteteilungen akzeptieren musste. Nicht besser als Thomas Sempach erging es Beat Salzmann und Hansruedi Lauper, die sich noch weiter hinten einreihten.
vor 6 Tage 6 Stunden
Was die Kranzfeste betrifft, ist es am kommenden Wochenende etwas ruhiger. Nur gerade der Weissenstein-Schwinget (19. Juli) findet statt. Dieser hat es aber in sich, treten doch zahlreiche Spitzenschwinger an und kommt es zum ersten Duell Daniel Bösch gegen die Berner Spitze. Eröffnet wird das Wochenende bereits am 18. Juli. Dann findet das erste von insgesamt sechs Regionalfesten bis Sonntag, 20. Juli, statt.
vor 1 Woche 2 Tage
Tiago Vieira hat einen weiteren Festsieg gefeiert. Der Aargauer Sennenschwinger gewann auf dem Engelberg ob Dulliken das Regionalfest, welches sich bis um 18.45 Uhr in die Länge zog. Der Nordwestschweizer Verband muss sich Gedanken machen bei der Austragung solcher Schwingfeste. Am Ende waren im Schlussgang nur noch die Hälfte der 1100 Zuschauer anwesend. Hinter Vieira landete Simon Stoll auf Rang 2. Schlussgangverlierer Klemens Stegmüller fiel noch auf Rang 4 zurück.
vor 1 Woche 2 Tage
Die Spitzenschwinger liefern sich bei der SCHLUSSGANG-Wertung, der offiziellen Jahrespunkteliste des Eidgenössischen Schwingerverbandes, weiterhin einen Schlagabtausch. Matthias Sempach ist mit seinem Sieg mit 34 Punkten davongezogen, ihm auf den Fersen ist Kilian Wenger, ebenso Daniel Bösch, Christian Schuler und Christian Stucki. Die meisten Punkte holte sich heute Andi Imhof mit seinem Sieg auf der Rigi und drei bezwungenen Eidgenossen. Die Jahreswertung ist aktualisiert auf der Homepage aufgeschaltet.
vor 1 Woche 2 Tage
Im Schlussgang des Südwestschweizerischen Schwingfests in Savièse trennen sich die beiden Berner Schwingerkönige Matthias Sempach und Kilian Wenger nach 12 Minuten unentschieden. Nach fünf vorangegangenen Siegen genügt dies Matthias Sempach zum alleinigen Festsieg. Den Ehrenplatz sicherte sich ein weiterer Gast, Andreas Ulrich, der zuletzt Urs Abderhalden bezwingen konnte.
vor 1 Woche 2 Tage
Die Entscheidung im Schlussgang auf der Rigi ist gefallen. Andi Imhof bezwingt Edi Kündig nach 8 Minuten und 43 Sekunden mit Überdrücken am Boden. Imhof stand zum zweiten Mal im Schlussgang auf der Rigi, konnte diesmal reüssieren und feiert somit insgesamt seinen zweiten Kranzfestsieg.
vor 1 Woche 2 Tage
Michael Bless hat das Appenzeller Kantonalschwingfest in Gonten zu seinen Gunsten entschieden. Im Schlussgang bezwang er bereits nach 45 Sekunden seinen Kantonskollegen Andreas Fässler mit einem herrlichen Kurz. Für Bless ist es der fünfte Kranzfestsieg in seiner Laufbahn. Nach 2011 siegte er zum zweiten Mal am Appenzeller Ehrentag.
vor 1 Woche 2 Tage
Folgende weitere Schwinger haben den letzten Gang gewonnen: Remo Stalder (gegen Pirmin Küttel), Bruno Gisler (gegen Pirmin Reichmuth), Mario Thürig (gegen (Bruno Linggi), Arnold Forrer (gegen David Suter), Joel Wicki (gegen Daniel Inderbitzin) und Martin Glaus (gegen Marcel Mathis). Für sie alle sollte es reichen, sich im Kranzrang zu klassieren. Das Nachwuchstalent aus dem Kanton Luzern, Joel Wicki, hat nun seinen ersten Bergkranz erzielt und ist somit im Besitz von total fünf Kränzen. Nun folgt in wenigen Minuten der Schlussgang zwischen Andi Imhof und Edi Kündig.

Ein weiterer Meilenstein für den SCHLUSSGANG! Die erste App vom und über den Schwingsport für iPhone und Android ist verfügbar. Und dies erst noch kostenlos.

Jahrespunkteliste

8 Kränze, 42 Punkte
8 Kränze, 33 Punkte
5 Kränze, 27 Punkte
6 Kränze, 24 Punkte
7 Kränze, 22 Punkte
Nummer 11 - 15. Juli 2014

SCHLUSSGANG

  • Interview mit dem ehemaligen Kampfrichterchef vom ESV Josef Broch
  • Jahreswertung: Matthias Sempach liegt nach 29 von 37 Kranzfesten in Führung
  • Berichte und Impressionen von fünf Kranzfesten an zwei Wochenenden
  • PANORAMA mit Impressionen und Interview vom Schwinger des Monats Juni
  • Aktuelle Resultate, Berichte und Impressionen der Jungschwinger
  • Hintergrund mit dem zurückgetretenen Eidgenossen Christian Dick
Ausgabe Frühling/Sommer 2014

SCHWINGEN. DAS MAGAZIN.

  • Interview mit dem Kilchberg-Titelverteidiger Christian Stucki
  • Mathis, Burkhalter, Fejzaj, Föhn und Marti im grossen Porträt
  • Steckbrief und Einschätzung zu den 24 stärksten Schwingern 2014
  • Jörg Abderhalden in der Kolumne über königliche Ansprüche
  • Agenda mit allen wichtigen Schwingfesten auf einen Blick
  • Glossar des Schwingens von A wie Aarburg bis Z wie Zug