Kemmeriboden-Schwinget Schangnau 2022
Schlussgang

Christian Gerber und Reto Fankhauser nach 12 Minuten gestellt. Sieger 1a Christian Gerber, 1b Lars Zaugg.

s16_gerberchristian Gerber Christian fankhauserreto Fankhauser Reto (LU)
Sonntag, 04.09.2022
  • Adresse
    Hotel Kemmeriboden
  • Ort:
    Kemmeriboden/Schangnau
  • Zeit:
    Anschwingen 9 Uhr
  • Organisator:

    Schwingklub Siehen

  • Sieger 2019: Matthias Aeschbacher

PDF Downloads
Rang Punkte Schwinger Wohnort Bild Grösse Gewicht
nocontent
nocontent

Schangnau. Kemmeriboden-Schwinget (75 Schwinger, 1700 Zuschauer). Schlussgang: Christian Geber (Röthenbach im Emmental) und Reto Fankhauser (Hasle LU) nach 12 Minuten gestellt. Rangliste: 1. Gerber und Lars Zaugg (Aeschau), je 57,50. 2. Fankhauser und Thomas Ramseier (Süderen), je 57,00. 3. René Berger (Rüegsauschachen) und Adrian Gäggeler (Häutligen), je 56,75. 4. Yvan Duss (Hasle LU), Hanspeter Luginbühl (Aeschiried), Dominik Gasser (Süderen), David Lüthi (Bowil), Gustav Steffen (Sumiswald) und Fabian Stucki (Signau), je 56,50. 5. Fritz Ramseier (Süderen) 56,25.

Zwei Sieger nach gestelltem Schlussgang in Schangnau. Christian Gerber und Reto Fankhauser kamen nach 12 Minuten zu keinem Resultat. Sieger 1a wurde somit Gerber, Sieger 1b wurde Lars Zaugg, der im sechsten Gang mit einem Sieg über Hanspeter Luginbühl zu Gerber aufschliessen konnte. Fankhauser teilt sich Rang zwei mit Thomas Ramseier, der über Sven Klossner siegreich blieb. Dritte werden René Berger und Adrian Gäggeler, Vierte Yvan Duss, Luginbühl, Dominik Gasser, David Lüthi, Gustav Steffen und Fabian Stucki.

Christian Gerber bezwang weiter Niklaus Scherer und René Berger und steht mit 48,75 Punkten im Schlussgang. Der Luzerner Gast Reto Fankhauser mit 48,25 Punkten ebenfalls. Er behielt Oberhand über Thomas Ramseier und Fritz Ramseier. Hinter den beiden Führenden folgt Hanspeter Luginbühl mit 48,00 Punkten, er besiegte Christian Hadorn und Pascal Oberli. Es folgt Adrian Gäggeler (gestellt mit Gustav Steffen) vor Lars Zaugg, Thomas Ramseier, Scherer, Jonas Wüthrich und Oberli. Eidgenosse Dominik Gasser bezwang Valentin Steffen, ehe er mit David Lüthi den dritten Gestellten bezog.

Eidgenosse Christian Gerber startete mit drei Siegen einwandfrei in den Tag. Er bezwang Hanspeter Luginbühl, Dominik Ruch und Marco Schöpfer. Er weist 29,25 Punkte auf. Der zweite Eidgenosse im Feld, Dominik Gasser, bezwang Reto Fankhauser, musste danach aber die Punkte mit Adrian Gäggeler und Markus Schnider teilen. Fankhauser blieb nach dem verlorenen Gang siegreich über Bruno Wüthrich und Philip Wüthrich. Zwei Siege und einen gestellten Gang weisen folgende Schwinger auf: Gäggeler, Fritz Ramseier (gestellt mit Gustav Steffen), Thomas Ramseier, Niklaus Scherer, Lars Zaugg, René Berger, Fabian Stucki und Adrian Thalmann. Sie folgen Gerber mit 28,75 bzw. 28,50 Punkten.

nocontent
nocontent
nocontent
  • Berichte

    Freitag, 25.11.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Dienstag, 22.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Montag, 21.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte
    Ringen

    Samstag, 19.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 18.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte
    Ringen

    Samstag, 12.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 11.11.2022

    Weiter lesen
  • schwaegalp
    Berichte

    Mittwoch, 09.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte
    Ringen

    Samstag, 05.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 04.11.2022

    Weiter lesen

Shop

Zum Shop