St. Galler Kantonalschwingfest Wil 2022
Schlussgang

Werner Schlegel gegen Samir Leuppi nach zwölf Minuten gestellt.

Schlegel Werner Leuppi Samir
Sonntag, 29.05.2022
  • Adresse
    Festplatz
  • Ort:
    Wil
  • Zeit:
    Anschwingen 8 Uhr
  • Organisator:

    Schwingclub Wil

  • Programm: 8.00 Uhr Anschwingen; 13.00 Uhr Fortsetzung Schwingen; 15.15 Uhr Festakt; 17.00 Uhr Schlussgang

    Gästeklub: Sissach

    Schwinger: 186 (davon 5 Eidgenossen)

    Zuschauer: 5900

    Sieger 2021: Samuel Giger

  • Website:
PDF Downloads
Rang Punkte Schwinger Wohnort Bild Grösse Gewicht
1. 58.50 Schlegel Werner Hemberg 187 100
2a 58.25 Leuppi Samir Winterthur 194 145
2b 58.25 Ott Damian Dreien 197 105
3. 57.75 Koch Reto Gonten 184 105
4. 57.50 Good Marco Sargans 176 89
5a 57.25 Rotach Lars Ulisbach 186 105
5b 57.25 Riget Florian Schänis 178 90
5c 57.25 Räbsamen Marcel Müselbach 189 95
5d 57.25 Baumann Rico Andelfingen 176 105
5e 57.25 Lenherr Cedric Abtwil SG 180 74
6a 57.00 Rüegg Fabian Mörschwil 185 115
6b 57.00 Mettler Valentin Neu St. Johann 183 86
6c 57.00 Schmid Dominik Herisau 180 100
6d 57.00 Schönenberger Tobias Kirchberg SG 178 85
6e 57.00 Bollhalder Manuel Flawil 178 95
6f 57.00 Jörger Marc Domat/Ems 187 95
7a 56.75 Kolb This Affeltrangen 191 125
7b 56.75 Kurmann Patrick Gähwil 186 105
7c 56.75 Burch Dean Widnau 180 82
7d 56.75 Egli Martin Rossrüti 188 105
7e 56.75 Gmür Pirmin Amden 181 110
7f 56.75 Signer Andy Wittenbach 183 77
7g 56.75 Wetter Silvan Uzwil
7h 56.75 Bleiker Ueli Ulisbach 176 80
7i 56.75 Heierli Pascal Ebnat-Kappel 188 90
7j 56.75 Hochholdinger Roman Felsberg 189 130
7k 56.75 Mannhart Jan Flumserberg Portels 182 95
7l 56.75 Niederer Andreas Gähwil 180 88
7m 56.75 Schläpfer Markus Niederbüren 175 98
7n 56.75 Schmid Patrick Appenzell
7o 56.75 Schneider Domenic Friltschen 179 135
nocontent

Dritter Kranzfestsieg für Werner Schlegel

Trotz gestelltem Schlussgang gegen Samir Leuppi gewann Werner Schlegel erstmals das heimische St. Galler Kantonale. Arnold Forrer schrammte mit Pech am 148. Kranz vorbei 

Werner Schlegel realisierte in den ersten fünf Gängen bei seinen fünf Siegen 49,50 Punkte, ein Viertelpunkt mehr als sein Widersacher in finalen Duell. Diesen Vorsprung brachte der noch nicht 20-Jährige Obertoggenburger souverän über die Zeit, ja er hatte gegen den Winterthurer gar leichte Vorteile. Nach den Siegen am Appenzeller und Thurgauer (1b) im Jahr 2021 war dies der dritte Kranzfestsieg für das Mitglied vom Schwingklub Wattwil.

Leuppi bezwang Ott und Forrer
Samir Leuppi hatte wie Schlegel zuvor alle Gänge gewonnen (unter anderem gegen Damian Ott und Arnold Forrer) und wurde am Ende Zweiter. Diesen Rang teilte er mit Damian Ott. Der Kilchberger Co-Sieger verlor zu Beginn gegen Leuppi, dann lies er sich fünf Siege gutschreiben. Nebst Leuppi gewann seitens der fünf angetretenen Eidgenossen nur noch Domenic Schneider den Kranz. Total wurden 31 Kränze abgegeben, wofür es 56,75 Punkte benötigte.

Forrer fehlten 0,25 Zähler
Nebst Martin Roth und Stefan Burkhalter ging auch Schwingerkönig Arnold Forrer leer aus. Dieser startete mit zwei Siegen hervorragend. Die Niederlage gegen Samir Leuppi im dritten Gang und der Gestellte im Anschluss gegen Remo Ackermann warfen ihn zurück. Mit 56,50 Zähler fehlte dem König von 2001 das ominöse Vierteli. Mit Tobias Schönenberger, Patrick Kurmann, Martin Egli, Ueli Bleiker, Jan Mannhart und Andreas Niederer gab es sechs Neukranzer, wovon vier dem Schwingklub Wil angehören. 

Wil SG: St. Galler Kantonalschwinget (186 Schwinger, 5900 Zuschauer). Schlussgang: Werner Schlegel (Hemberg) gegen Samir Leuppi (Winterthur) nach zwölf Minuten gestellt. Rangliste: 1. Schlegel 58,50. 2. Leuppi und Damian Ott (Dreien), je 58,25. 3. Reto Koch (Gonten) 57,75. 4. Marco Good (Sargans) 57,50. 5. Lars Rotach (Ulisbach), Florian Riget (Schänis), Marcel Räbsamen (Müselbach), Rico Baumann (Ellikon am Rhein) und Cédric Lenherr (Abtwil SG), je 57,25. 6. Fabian Rüegg (Mörschwil), Valentin Mettler (Neu St. Johann), Dominik Schmid (Herisau), Tobias Schöneberger (Kirchberg SG) und Manuel Bollhalder (Flawil), je 57,00

Dritter Kranzfestsieg, der erste am St. Galler Kantonalen für den Toggenburger Werner Schlegel. Im Schlussgang verwaltete er den Vorsprung gegen Samir Leuppi souverän, ja der Toggenburger hatte gar leichte Vorteile. Damian Ott wurde durch einem abschlieseenden Erfolg gemeinsam mit Samir Leuppi Zweiter. Spitzenplätze nehmen auch Reto Koch, Marco Good, Marcel Räbsamen und Florian Riget ein. Für den gastgebenden Schwingklub Wil gab es gleich vier Neukranzer.

Der Schlussgang in Wil lautet Samir Leuppi gegen Werner Schlegel. Im fünften Gang vermied man das Direktduell, wodurch beide zu ihrem fünften Sieg gelangten. Leuppi gegen Pirmin Gmür, Schlegel gegen Dominik Schmid. Damian Ott siegte zum vierten Mal, sein Gegner war der Lichtensteiner Urban Raschle. Sehr gut unterweg sind mit vier Gewonnenen auch Pascal Heierli, Fabian Rüegg, Silvan Wetter, Reto Koch, Fabian Bärtsch, Lars Geisser, Lars Rotach, Silvio Oettli und Janic Voggensperger. Arnold Forrer wahrte seine Chancen mit einem Sieg über Urs Schäppi. Auch Domenic Schneider und Martin Roth siegten, nicht aber Stefan Burkhalter. Schlegel führt mit 49,50 Punkten 0,25 Zähler vor Leuppi. Dritte und schon kranzsicher sind Pascal Heierli sowie Damian Ott. Auch wieder Terrain gutgemacht haben Michael Bernold und Florian Riget. Andy Signer und Philipp Lehmann stellten.

Werner Schlegel und Samir Leuppi ziehen einsam ihre Kreise. Sowohl Schlegel (gegen Marco Oettli), wie auch Leuppi (gegen Roman Wittenwiler) kamen zu ihrem vierten Sieg. Die übrigen Eidgenossen (nebst Leuppi) haben einen schweren Stand. Arnold Forrer stellte mit Remo Ackermann, Stefan Burkhalter erging es gegen Roman Schnurrenberger nicht besser und Domenic Schneider bezog gegen Pirmin Gmür eine deftige Niederlage. Wenigstens glückte Martin Roth der erste Sieg. Mit Siegen wieder nach vorne gekämpft haben sich Markus Schläpfer und Damian Ott. Auch Rico Baumann, Valentin Mettler, Cédric Lenherr, Manuel Bollhalder, Marco Jörger, Fabian Rüegg, Dominik Schmid, Adrian Elmer, Andy Signer, Lars Geisser, Janic Voggensperger, Silvio Oettli, Lars Rotach, Pascal Heierli, Silvan Wetter, Fabian Bärtsch und Reto Koch, der Jan Mannhart zurückband, stehen bei drei Siegen.

Zwei Schwinger aus der Spitze stehen zur Halbzeit mit lauter Siegen da. Es sind die Samir Leuppi, der im dritten Gang Arnold Forrer bezwang, sowie der 20-jährige Werner Schlegel. Der Obertoggenburger setzte sich gegen Markus Schläpfer durch. Als dritter Schwinger steht Jan Mannhart bei drei Siegen. Stefan Burkhalter steht bei zwei Siegen und einem Gestellten. Arnold Forrer, Domenic Schneider und Damian Ott weisen zwei Siege und eine Niederlage auf. Noch ohne Sieg steht Martin Roth da, der gegen Rico Baumm verlor. Mit zwei Siegen und einem Gestellten gut unterwegs sind unter anderem Philipp Lehmann, Thomas Burkhalter, Marco Oettli, Tobias Schönenberger, Fabian Uhlmann, Roman Wittelwiler, Dominik Schmid, Dean Burch, Pirmin Gmür, Fabia Rüegg, Florian Riget und This Kolb, der Marcel Räbsamen bezwang.

Damit konnte wahrhaftig nicht gerechnet werden: Arnold Forrer setzte gegen Janic Voggensperger seinen Siegeszug fort und steht bei zwei Gewonnenen. Gleich gilt für Samir Leuppi, der nach strengem Gang Lars Rotach bezwang. Domenic Schneider (Fabian Bärtsch) und Stefan Burkhalter (Pascal Heierli) kamen zu ihrem ersten Sieg. Hingegen ist der fünfte Eidgenosse im Bunde, Martin Roth, bereits aus der Entscheidung gefallen. Er bezog gegen Manuel Bollhalder eine bittere Niederlage. Die vier St. Galler Nichteidgenossen Florian Riget, Marcel Räbsamen, Werner Schlegel und Damian Ott siegten ebenfalls. Schlegel zum zweiten Mal. Auch bei zwei Siegen stehen unter anderem Michi Odermatt, Patrick Schmid, der auffällige Andy Signer, Tobias Lacher,  Andreas Niederer, Silvan Wetter, Markus Schläpfer, Ringer Bruno Flück und Reto Koch.

Der einzige St. Galler Eidgenosse im Teilnehmerfeld, Schwingerkönig Arnold Forrer, ist gegen Roman Hochholdinger siegreich in den Tag gestartet. Ebenfalls siegte der Zürcher Samir Leuppi gegen Damian Ott. Stefan Burkhalter und Marcel Räbsamen stellten wie auch Martin Roth und Florian Riget. Eine Niederlage setzte es für Domenic Schneider ab. Er unterlag Werner Schlegel. Somit haben nur zwei Eidgenossen einen Startgang verbucht. Weiter siegten unter anderem Reto Koch, Patrick Bürgler, This Kolb, Andy Signer, Fabian Bärtsch und Janic Voggensperger, der Lars Geisser bezwang.

Die Spitzenpaarungen für das St. Galler Kantonalschwingfest vom 29. Mai in Will sind bekannt und lauten wie folgt:

Ott Damian** – Leuppi Samir***
Schlegel Werner** – Schneider Domenic***
Riget Florian** – Roth Martin***
Räbsamen Marcel** – Burkhalter Stefan***
Forrer Arnold*** – Hochholdinger Roman**
Riget Tobias** – Voggensperger Janic**
Gmür Pirmin** – Oettli Marco**
Good Marco** – Schmid Dominik**

nocontent
nocontent
  • Berichte
    Ringen

    Samstag, 26.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 25.11.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Dienstag, 22.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Montag, 21.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte
    Ringen

    Samstag, 19.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 18.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte
    Ringen

    Samstag, 12.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 11.11.2022

    Weiter lesen
  • schwaegalp
    Berichte

    Mittwoch, 09.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte
    Ringen

    Samstag, 05.11.2022

    Weiter lesen

Shop

Zum Shop