Ob- und Nidwaldner Kantonalschwingfest Kerns 2022
Schlussgang

Fabian Durrer bezwingt Christian Zemp nach 3:48 Minuten mit Kurz und Nachdrücken.

durrerfabian Durrer Fabian Zemp Christian
Sonntag, 08.05.2022
  • Adresse
    Schulhausareal Kerns
  • Ort:
    Kerns
  • Zeit:
    Anschwingen 7.30 Uhr
  • Organisator:

    Schwingersektion Kerns

  • Programm: 7.30 Uhr Anschwingen; 13.15 Uhr Fortsetzung Schwingen; 16.30 Uhr Schlussgang

    Schwinger: 202 (davon 7 Eidgenossen)

    Gästeklubs: Hasliberg, Siehen

    Sieger 2021: Sven Schurtenberger

PDF Downloads
Rang Punkte Schwinger Wohnort Bild Grösse Gewicht
6d56.25 Fankhauser ErichHaslefankhausererich176103
6c56.25 Bernhard LukasEngelbergbernhardlukas17893
6b56.25 Arnold StefanAttinghausenarnoldstefan18098
6a56.25 Huber AlexTuggenhuberalex18998
5e56.50 Burch JonasStalden (Sarnen)192104
5d56.50 Wandeler RomanButtisholz187107
5c56.50 Herger FabianAltdorfherger_fabian18985
5b56.50 von Weissenfluh KilianHasliberg Hohfluhs16_vonweissenfluhkilian186102
5a56.50 Zemp ChristianKerns18587
4e56.75 Reichmuth LukasSchwyzreichmuthlukas
4d56.75 Durrer MarkusKerns
4c56.75 Doppmann UrsRomoosdoppmannurs188110
4b56.75 Schöpfer MarcoWiggen
4a56.75 Nötzli RetoPfäffikonnoetzlireto184100
3h57.00 Omlin ToniWilenomlin_toni_07_13179110
3g57.00 Wyrsch SilvioEmmenbrückewyrschsilvio188130
3f57.00 Wiget UeliRickenbach SZ
3e57.00 Waser DominikAlosenwaserdominik187125
3d57.00 Suppiger WernerWauwilsuppigerwerner181100
3c57.00 Schurtenberger SvenButtisholzs16_schurtenbergersven190133
3b57.00 Odermatt AndreasEnnetmoosodermatt_andreas_06_1318795
3a57.00 Imhof AndiAttinghausens16_imhofandi190123
2e57.25 Rohrer UeliFlüeli-Ranftrohrerueli177100
2d57.25 Lustenberger MarcHaslelustenbergermarc18298
2c57.25 Hess DominikEngelberghess_dominik18087
2b57.25 Müller MichaelKottwilmueller_michael18095
2a57.25 Gasser DominikEggiwil188110
1.57.75 Durrer FabianEdlibachdurrerfabian18698

Ob-/Nidwaldner: Sensationeller Ausgang
Nicht einer der sieben angetretenen Eidgenossen oder der weiteren zahlreichen Mitfavoriten, sondern der 23-jährige Zuger Turnerschwinger Fabian Durrer gewann in Kerns das Ob- und Nidwaldner Kantonalschwingfest. Durrer hatte zuvor erst 2018 mit einem Kranzgewinn aufhorchen lassen können. Seither blieben Kranzgewinne aus. Heute nutzte er die Gunst der Stunde und bezwang im Schlussgang den noch überraschenderen Christian Zemp kurz vor Ende der vierten Minute. Natürlich ist dieser Erfolg der mit Abstand grösste das Mitglied vom Schwingclub Oberwil-Zug.

Schlussgangverlierer Christian Zemp hatte zuvor noch gar keinen Kranz gewonnen. Trotz der Schlussgangniederlage darf sich der Kernser Lokalmatador aber über den erstmaligen Kranzgewinn freuen.

Nicht ganz vorne an die Spitze reichte es den Eidgenossen, diese waren bereits nach vier Gängen allesamt aus der Entscheidung gefallen. Immerhin gewannen aber Sven Schurtenberger, Kilian von Weissenfluh, Andi Imhof, Reto Nötzli und Erich Fankhauser den Kranz. Diesen verpasste dagegen Benji von Ah knapp um einen Viertelpunkt und Christian Gerber musste den Wettkampf nach vier Gängen aufgeben.

Kerns. Ob- und Nidwaldner Kantonalschwingfest (202 Schwinger, 3500 Zuschauer). Schlussgang: Fabian Durrer (Edlibach) bezwingt Christian Zemp (Kerns) nach 3:48 Minuten mit Kurz und Nachdrücken. Rangliste: 1. Durrer 57,75. 2. Dominik Gasser (Süderen), Michael Müller (Kottwil), Dominik Hess (Engelberg), Marc Lustenberger (Hasle) und Ueli Rohrer (Flüeli-Ranft), je 57,25. 3. Andi Imhof (Attinghausen), Andreas Odermatt (Ennetmoos), Sven Schurtenberger (Buttisholz), Werner Suppiger (Wauwil), Dominik Waser (Alosen), Ueli Wiget (Rickenbach SZ), Silvio Wyrsch (Emmenbrücke) und Toni Omlin (Flüeli-Ranft), je 57,00. ferner 5. Zemp 56,50.

Der mit Spannung erwartete Überraschungs-Schlussgang zwischen dem 1-fachen Kranzschwinger Fabian Durrer und dem Nichtkranzer Christian Zemp ist zu Ende. Durrer setzte sich am Ende mit einem Kurz und Nachdrücken durch. Auch im Schlussgang wehrte sich Zemp wieder vehement gegen die Niederlage, blieb am Ende aber chancenlos. Immerhin kann er sich mit dem ersten Kranzgewinn trösten. Einen Spitzenplatz sichern sich am Ende auch die Eidgenossen Sven Schurtenberger und Andi Imhof, die ihren sechsten Gang gewannen. Noch weiter vorne wird sich Ueli Rohrer klassieren. Er gewinnt zum Abschluss platt, ebenfalls siegreich bleibt Dominik Hess gegen den nach fünf Gängen Zweitklassierten Stefan Arnold. Weiter auf Rang 2 klassieren sich Dominik Gasser, Michael Müller und Marc Lustenberger. Der mit Arnold punktgleiche Jonas Burch stellte dagegen seinen letzten Gang. Weitere Eidgenossen-Resultate vom sechsten Gang: Reto Nötzli siegte zum vierten Mal und sichert sich den Kranz. Auch Erich Fankhauser ist nach einem Sieg kranzsicher. Benji von Ah stellte im letzten Gang und verpasst somit den Kranz.

Fünf Gänge sind in Kerns vorüber und es herrschte kurze Zeit grosse Konfusion auf dem Gelände, denn es war nicht bekannt, wer sich für den Schlussgang qualifiziert hat. Doch nun zu den Resultaten: Der überraschend nach vier Gängen führende Nichtkranzer Christian Zemp traf auf Christian Gerber. Dabei verletzte sich der Eidgenosse Gerber und konnte den Wettkampf nicht weiterführen. Darum traf Zemp am Ende des Ganges auf Kilian von Weissenfluh. Für den Berner Eidgenossen, der zuvor im fünften Gang Stefan Kennel bezwungen hatte, war es bereits der sechste Gang. Zemp verlor nach guter Gegenwehr am Boden und totalisiert nun 47,75 Punkte. Damit steht der Nichtkranzer völlig überraschend im Schlussgang. Dort wird er auf den ebenfalls überraschenden Fabian Durrer, der punktgleich mit Zemp ist, treffen. Durrer qualifizierte sich durch den Sieg gegen Christian Odermatt. Einen Viertelpunkt weniger weisen Jonas Burch (gestellt gegen Erich Fankhauser) und Stefan Arnold (Sieg gegen Roman Wandeler) auf. Weitere Resultate aus dem fünften Gang: Sven Schurtenberger bezwingt Christian Bucher, Andi Imhof setzt sich gegen Alex Huber durch, Reto Nötzli siegt gegen Niklaus Scherer, Reto Fankhauser ist stärker als Tobias Hurschler und Werner Suppiger bezwingt Clemens Spichtig. Gestellt enden die Duelle im Kampf um den Schlussgang zwischen Stefan Ettlin und Urs Doppmann sowie Marc Lusten berger und Dominik Waser.

Ein Sieg eines Eidgenossen wird immer unwahrscheinlicher am Ob- und Nidwaldner Kantonalschwingfest. Keiner der Sieben hat nach vier Gängen mehr als zwei Siege auf dem Konto. Grund dafür ist der Gestellte von Andi Imhof gegen Dominik Gasser, jener von Christian Gerber gegen Michael Müller und ein weiteres Unentschieden im Eidgenossenduell zwischen Benji von Ah und Kilian von Weissenfluh. Sven Schurtenberger (gegen Toni Omlin), Reto Nötzli (gegen Pascal Röthlin) und Erich Fankhauser (gegen André Bucher) konnten gewinnen. Überraschender Führender nach vier Gängen ist Nichtkranzer Christian Zemp, der im vierten Gang Werner Suppiger überraschend unter die Verlierer reihte. Mit drei Siegen noch im Rennen bleiben Urs Doppmann und Jonas Burch, die gegen Severin Barmettler respektive Reto Fankhauser siegten.

Im dritten Gang kam es zum grossen Zusammenschluss. Alle vier Kranzer, die im Anschwingen zwei Mal siegten, konnten den dritten nicht siegreich gestalten. Dominik Gasser stellte gegen Eidgenosse Erich Fankhauser, Ueli Rohrer unterlag Christian Gerber, Christian Odermatt musste die Stärke von Kilian von Weissenfluh anerkennen und Marc Lustenberger verlor gegen Benji von Ah. Weiters siegten Andi Imhof (gegen Martin Felder), Urs Doppmann (gegen Marcel Britschgi), Reto Fankhauser (gegen Benjamin Züger) und Werner Suppiger (gegen Kevin Steudler). Zum ersten Sieg kam Reto Nötzli gegen Tobias Hurschler. Für die grosse Überraschung des Ganges sorgte Andreas Odermatt, der einen Kreuzgriff von Sven Schurtenberger konterte und zum Sieg kam.

Da im ersten Gang alle Eidgenossen „nur“ zu einem Gestellten kamen, standen im zweiten Gang an der Spitze andere Namen im Zentrum. So feierte Ueli Rohrer gegen Marco Bättig seinen zweiten Sieg. Ebenfalls den zweiten Sieg gab es für den Berner Gast Dominik Gasser im Duell mit Urs Doppmann. Zwei Siege weist zudem neben einigen Nichtkranzern auch der junge Luzerner Kranzschwinger Marc Lustenberger auf. Mittlerweile besser im Wettkampf drin sind fast alle Eidgenossen. Benji von Ah (gegen Silvio Wyrsch), Sven Schurtenberger (mit Mühe gegen Kevin Steudler), Kilian von Weissenfluh (gegen Damian Egli), Erich Fankhauser (gegen Dominik Hess), Andi Imhof (gegen Christoph Waser) und Christian Gerber (gegen Stefan Arnold) siegten im zweiten Gang. Eidgenosse Reto Nötzli dagegen musste sich gegen Jonas Durrer mit einem Gestellten zufrieden geben. Neben den mit Gestellten gestarteten Eidgenossen hat auch Werner Suppiger im ersten Gang ein Unentschieden aufs Notenblatt gebracht. Er ist nun mit einem Sieg gegen Lars Würsch wieder etwas nach vorne gerückt.

Der erste Gang am Ob- und Nidwaldner Kantonalschwingfest zeigte noch nicht das gewünschte Spektakel bei den Spitzenpaarungen. Alle sieben angetretenen Eidgenossen stellten im ersten Gang in teils sehr defensiv geprägten Duellen. Sven Schurtenberger gegen Christian von Weissenfluh, Erich Fankhauser gegen Reto Nötzli und Andi Imhof gegen Christian Gerber stellten alle in Direktduellen. Benji von Ah kam gegen den Teilverbandskranzer Michael Müller nicht über einen Gestellten hinaus. Auch das Duell der Nichteidgenossen Werner Suppiger und Fritz Ramseier endete mit einem Unentschieden. Siegreich blieben Urs Doppmann (gegen Jonas Burch), Ueli Rohrer (gegen Roman Fellmann), Damian Egli (gegen Adrian Steinauer) und Stefan Arnold (gegen Dominik Waser).

Das Anschwingen beim Ob- und Nidwaldner Kantonalschwingfest in Kerns hat vor einer Viertelstunde begonnen. Nicht antreten kann kurzfristig der Schwyzer Eidgenosse Alex Schuler. Er wäre gegen Benji von Ah angetreten im Startgang. Der Obwaldner Routinier von Ah trifft nun im Startgang offenbar auf den Luzerner Michael Müller. Mit dem Rückzug von Schuler treten in Kerns sieben Eidgenossen an.

Die Spitzenpaarungen für das Ob- und Nidwaldner Kantonalschwingfest (8. Mai) in Kerns sind bekannt und lauten wie folgt:

Schurtenberger Sven*** – von Weissenfluh Kilian***
Imhof Andi*** – Gerber Christian***
von Ah Benji*** – Schuler Alex***
Nötzli Reto*** – Fankhauser Erich***
Ramseier Fritz** – Vogel Remo**
Rohrer Ueli** – Fellmann Roman**
Steinauer Adrian** – Egli Damian**
Arnold Stefan** – Waser Dominik**

nocontent
  • Berichte

    Freitag, 13.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 13.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Donnerstag, 12.05.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Montag, 09.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 08.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 08.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Samstag, 07.05.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Samstag, 07.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 06.05.2022

    Weiter lesen
  • Freitag, 06.05.2022

    Weiter lesen

Shop

Zum Shop
Ob- und Nidwaldner Kantonalschwingfest Kerns 2022
Schlussgang

Fabian Durrer bezwingt Christian Zemp nach 3:48 Minuten mit Kurz und Nachdrücken.

durrerfabian Durrer Fabian Zemp Christian
Sonntag, 08.05.2022
  • Adresse
    Schulhausareal Kerns
  • Ort:
    Kerns
  • Zeit:
    Anschwingen 7.30 Uhr
  • Organisator:

    Schwingersektion Kerns

  • Programm: 7.30 Uhr Anschwingen; 13.15 Uhr Fortsetzung Schwingen; 16.30 Uhr Schlussgang

    Schwinger: 202 (davon 7 Eidgenossen)

    Gästeklubs: Hasliberg, Siehen

    Sieger 2021: Sven Schurtenberger

PDF Downloads
Rang Punkte Schwinger Wohnort Bild Grösse Gewicht
6d56.25 Fankhauser ErichHaslefankhausererich176103
6c56.25 Bernhard LukasEngelbergbernhardlukas17893
6b56.25 Arnold StefanAttinghausenarnoldstefan18098
6a56.25 Huber AlexTuggenhuberalex18998
5e56.50 Burch JonasStalden (Sarnen)192104
5d56.50 Wandeler RomanButtisholz187107
5c56.50 Herger FabianAltdorfherger_fabian18985
5b56.50 von Weissenfluh KilianHasliberg Hohfluhs16_vonweissenfluhkilian186102
5a56.50 Zemp ChristianKerns18587
4e56.75 Reichmuth LukasSchwyzreichmuthlukas
4d56.75 Durrer MarkusKerns
4c56.75 Doppmann UrsRomoosdoppmannurs188110
4b56.75 Schöpfer MarcoWiggen
4a56.75 Nötzli RetoPfäffikonnoetzlireto184100
3h57.00 Omlin ToniWilenomlin_toni_07_13179110
3g57.00 Wyrsch SilvioEmmenbrückewyrschsilvio188130
3f57.00 Wiget UeliRickenbach SZ
3e57.00 Waser DominikAlosenwaserdominik187125
3d57.00 Suppiger WernerWauwilsuppigerwerner181100
3c57.00 Schurtenberger SvenButtisholzs16_schurtenbergersven190133
3b57.00 Odermatt AndreasEnnetmoosodermatt_andreas_06_1318795
3a57.00 Imhof AndiAttinghausens16_imhofandi190123
2e57.25 Rohrer UeliFlüeli-Ranftrohrerueli177100
2d57.25 Lustenberger MarcHaslelustenbergermarc18298
2c57.25 Hess DominikEngelberghess_dominik18087
2b57.25 Müller MichaelKottwilmueller_michael18095
2a57.25 Gasser DominikEggiwil188110
1.57.75 Durrer FabianEdlibachdurrerfabian18698

Ob-/Nidwaldner: Sensationeller Ausgang
Nicht einer der sieben angetretenen Eidgenossen oder der weiteren zahlreichen Mitfavoriten, sondern der 23-jährige Zuger Turnerschwinger Fabian Durrer gewann in Kerns das Ob- und Nidwaldner Kantonalschwingfest. Durrer hatte zuvor erst 2018 mit einem Kranzgewinn aufhorchen lassen können. Seither blieben Kranzgewinne aus. Heute nutzte er die Gunst der Stunde und bezwang im Schlussgang den noch überraschenderen Christian Zemp kurz vor Ende der vierten Minute. Natürlich ist dieser Erfolg der mit Abstand grösste das Mitglied vom Schwingclub Oberwil-Zug.

Schlussgangverlierer Christian Zemp hatte zuvor noch gar keinen Kranz gewonnen. Trotz der Schlussgangniederlage darf sich der Kernser Lokalmatador aber über den erstmaligen Kranzgewinn freuen.

Nicht ganz vorne an die Spitze reichte es den Eidgenossen, diese waren bereits nach vier Gängen allesamt aus der Entscheidung gefallen. Immerhin gewannen aber Sven Schurtenberger, Kilian von Weissenfluh, Andi Imhof, Reto Nötzli und Erich Fankhauser den Kranz. Diesen verpasste dagegen Benji von Ah knapp um einen Viertelpunkt und Christian Gerber musste den Wettkampf nach vier Gängen aufgeben.