Urner Kantonalschwingfest Bürglen
Schlussgang

Sven Schurtenberger bezwingt Erich Fankhauser nach 5:17 Minuten mit Kurz/Fussstich.

s16_schurtenbergersven Schurtenberger Sven fankhausererich Fankhauser Erich
Sonntag, 08.08.2021
  • Adresse
    Sportanlage Loch
  • Ort:
    Bürglen UR
  • Zeit:
    Anschwingen 7.30 Uhr
  • Organisator:

    Schwingklub Bürglen, Urner Kantonal-Schwingerverband

  • Programm: 7.30 Uhr Anschwingen; 13.00 Uhr Fortsetzung Schwingen; 17.00 Uhr Schlussgang

    Schwinger: 196, davon 8 Eidgenossen

    Sieger 2019: Pirmin Reichmuth

  • Website:
PDF Downloads
Rang Punkte Schwinger Wohnort Bild Grösse Gewicht
3a57.25 Reichmuth MarcoChamreichmuthmarco186105
3b57.25 Bürli RogerRuswilbuerliroger186105
3c57.25 Arnold StefanAttinghausenarnoldstefan18098
3d57.25 Lemmenmeier LukasMauenseelemmenmeierlukas186100
3e57.25 Imhof AndiAttinghausens16_imhofandi190123
4a57.00 Bernhard LukasEngelbergbernhardlukas17893
4b57.00 Vogel RemoHaslevogelremo17895
4c57.00 Suppiger WernerWauwilsuppigerwerner181100
4d57.00 Rohrer UeliFlüeli-Ranftrohrerueli177100
4e57.00 Odermatt AndreasEnnetmoosodermatt_andreas_06_1318795
4f57.00 Kennel StefanOberarthkennel_stefan_06_13180100
4g57.00 Doppmann UrsRomoosdoppmannurs188110
4h57.00 Scherrer FabianUffikonscherrerfabian18098
5a56.75 Steinauer AdrianVorderthalsteinaueradrian184110
5b56.75 Lussi MarcoEnnetbürgenlussi_marco17787
5c56.75 Zurfluh MichaelAttinghausenzurfluhmichael
5d56.75 Waser ChristophBeckenriedwaserchristoph188130
5e56.75 Hürlimann MathiasWalchwilhuerlimannmathias18080
5f56.75 Fellmann RomanWinikonfellmannroman186125
6a56.50 Durrer JonasWolfenschiessendurrerjonas182105
6b56.50 Herger MatthiasAltdorfhergermatthias183106
7a56.25 Ming ChristianLungernmingchristian18190
7b56.25 Ulrich GregorSchenkonulrichgregor18395
7c56.25 Bissig LukasAttinghausenbissiglukas192105
7d56.25 Scherer NiklausEscholzmattschererniklaus
8h56.00 Wyrsch MarcoAttinghausenwyrsch_marco18390

Urner Kantonales: 6. Kranzfestsieg für Sven Schurtenberger
Sven Schurtenberger heisst der Sieger vom Urner Kantonalen Ehrentag in Bürglen. Beim Geisterschwingfest startete er mit einem Gestellten gegen Benji von Ah mässig in den Wettkampf, konnte danach aber fünf Maximalnoten in Serie notieren lassen, zuletzt im Schlussgang gegen Erich Fankhauser. Für Schurtenberger ist es der erste Kranzfestsieg in dieser Saison und der siebte insgesamt. Schlussgangverlierer Erich Fankhauser war vor dem Schlussgang der dominante Schwinger auf dem Platz. Er gewann als einziger Athlet die ersten fünf Gänge, im Schlussgang musste er sich schliesslich kurz vor der Hälfte der Gangdauer geschlagen geben.

Den zweiten Schlussrang sicherte sich Christian Schuler. Der mittlerweile 101-fache Kranzschwinger feierte fünf Siege und musste einzig gegen Erich Fankhauser im Eidgenossenduell eine Niederlage einstecken. Eidgenosse Andi Imhof realisierte den 18. Kranzgewinn an einem Urner in Folge! Nicht in die Kranzränge reichte es dagegen den Eidgenossen Benji von Ah, Martin Zimmermann und René Suppiger.

Bürglen UR. Urner Kantonalschwingfest (193 Schwinger, 350 Zuschauer). Schlussgang: Sven Schurtenberger (Buttisholz) bezwingt Erich Fankhauser (Hasle) nach 5:17 Minuten mit Kurz/Fussstich. Rangliste: 1. Schurtenberger 58,75. 2. Fankhauser und Christian Schuler (Rothenthurm), je 58,00. 3. Marco Reichmuth (Cham), Roger Bürli (Ruswil), Stefan Arnold (Attinghausen), Lukas Lemmenmeier (Mauensee) und Andi Imhof (Attinghausen), je 57,25. 4. Lukas Bernhard (Engelberg), Remo Vogel (Engelberg), Werner Suppiger (Wauwil), Ueli Rohrer (Flüeli-Ranft), Andreas Odermatt (Ennetmoos), Stefan Kennel (Goldau), Urs Doppmann (Romoos) und Fabian Scherrer (Uffikon), je 57,00.

Sven Schurtenberger bezwingt im Schlussgang Erich Fankhauser und feiert den 7. Kranzfestsieg seiner Laufbahn. Im Schlussgang kann er den Sieg im Luzerner Eidgenossenduell mit Kurz/Fussstich sichern. Fankhauser bleibt gemeinsam mit Christian Schuler der zweite Schlussrang. Eine spezielle Geschichte schreibt Andi Imhof, der den 18. Urner Kranz in Serie sichern konnte. Ohne Kranz bleiben die Eidgenossen Benji von Ah, René Suppiger und Martin Zimmermann.

Christian Schuler hat sich mit dem Sieg im sechsten Gang gegen Matthias Herger zumindest Schlussrang 2 gesichert. Er kommt auf 58,00 Punkte und würde sich als Co-Sieger feiern lassen können, wenn es im Schlussgang einen tief bewerteten Gestellten geben würde. Nicht mehr als möglicher Erber des Tagessieges kommen Stefan Arnold und Marco Reichmuth in Frage. Die beiden stellen im Direktduell. Somit steht Erich Fankhauser bei einem Gestellten mindestens auf Rang 1a. Schurtenberger kann nur siegen, wenn er im Schlussgang gewinnt.

Beim Urner Kantonalschwingfest haben sich die nach vier Gängen führenden Luzerner Eidgenossen auch im fünften Gang durchgesetzt. Erich Fankhauser bezwang mit Überwurf Marco Wyrsch souverän. Etwas mehr Mühe hatte Sven Schurtenberger gegen Ueli Rohrer, konnte am Ende mit Überstossen aber dennoch die Maximalnote einfahren. Fankhauser mit 49,25 Punkten und Schurtenberger mit 48,75 Punkten stehen damit im Schlussgang. Knapp daran vorbei schrammen der Urner Stefan Arnold, der im fünften Gang Reto Fankhauser platt hüftert und Marco Reichmuth, der sich gegen Michael Zurfluh durchsetzen kann. Diese beiden Schwinger haben dadurch auch die Möglichkeit im Falle eines gestellten Schlussganges den Tagessieg noch erben zu können, dafür benötigt es im sechsten Gang aber eine weitere Maximalnote. Weit vorne dürfte sich vor dem letzten Gang auch Matthias Herger einreihen, weil er den Luzerner Nichtkranzer Fabian Scherrer bezwingen konnte. Ebenfalls vier Siege hat nun Christian Schuler auf dem Konto, er siegt im fünften Gang genauso wie Benji von Ah, Andi Imhof und René Suppiger.

Nach vier Gängen in Führung liegt wie berichtet Erich Fankhauser. Er hat 39,25 Punkte auf dem Konto. Auf Rang 2 folgt Sven Schurtenberger mit 38,75 Punkten. Auf den Rängen 3 und 4 liegen mit 38,50 respektive 38,25 Punkten nicht weniger als 18 Schwinger, darunter keine Eidgenossen, aber mit Stefan Arnold (38,50), Marco Reichmuth (38,50), Ueli Rohrer (38,50), Remo Vogel (38,50), Reto Fankhauser (38,25), Adrian Steinauer (38,25) oder Urs Doppmann (38,25) starke Nichteidgenossen.

Nachdem die Urner im Morgenprogramm viel zu jubeln hatten, haben im vierten Gang die Luzerner das Zepter übernommen. Im Eidgenossenduell setzte sich Erich Fankhauser mit Kopfgriff gegen Christian Schuler durch. Mit dem Urner Andi Imhof musste ein zweiter Eidgenosse eine Niederlage erleiden, er gegen den Luzerner Remo Vogel. Sven Schurtenberger seinerseits bezwang Matthias Herger souverän. Wie Herger war auch Stefan Arnold mit drei Siegen gestartet, musste aber gegen Roger Bürli, einem weiteren Luzerner, ein Remis hinnehmen. Den Luzernern noch auf den Fersen liegen der Obwaldner Ueli Rohrer, der Roman Fellmann mit Kreuzgriff besiegte, und der Zuger Marco Reichmuth, der den führenden Matthias Elmiger, zurückband. Keine Chance mehr auf den Tagessieg hat Benji von Ah nach dem Gestellten gegen Stefan Kennel. Ebenfalls stellen musste Martin Zimmermann gegen Ueli Zürcher. Er scheint auch im Kampf um die Kränze schon aus dem Rennen. Darin verbleibt dagegen René Suppiger, der sich gegen Adrian Gander im ersten Zug im Bodenkampf durchsetzte. Ein Zwischenstand zur Ausgangslage um die Schlussgangqualifikation folgt, wenn die Rangliste nach vier Gängen bekannt ist.

Es gibt noch Paarungen am Urner Kantonalschwingfest vor dem Mittag im vierten Gang, allerdings sind dies keine Spitzenpaarungen. Nach der Mittagspause geht es am Urner Ehrentag um 13 Uhr wieder weiter.

Zwei der vier nach zwei Gängen erwähnten Urner konnten auch im dritten Gang ein Siegeskreuz notieren. Stefan Arnold und Matthias Herger gewannen gegen die Nichtkranzer Patrice Bühler respektive Patrick Scherrer. Marco Wyrsch dagegen verlor überraschend gegen Nichtkranzer Matthias Elmiger, der seinerseits nun mit drei Siegen und 29,75 Punkten auf Rang 1 liegt. Er ist damit punktgleich mit dem Urner Arnold. Der vierte Urner im Bunde, Andi Imhof, stellte gegen den Zuger Marco Reichmuth in einem faden Gang. Drei Siege dagegen weist Christian Schuler auf. Der Eidgenosse bezwingt Jonas Burch und totalisiert nun 29,50 Punkte. Auf 29,25 Punkte kommt neben dem Urner Herger auch Eidgenosse Erich Fankhauser, der gegen Jonas Durrer den dritten Sieg des Tages feiert. Den zweiten Sieg gibt es für Benji von Ah und Sven Schurtenberger gegen Martin Bättig respektive Beat. Jeweils den ersten Sieg des Tages gab es für Martin Zimmermann (gegen Sven Wyss) und René Suppiger (gegen Christian Ming). Noch ist offen, wie viele Paarungen vom vierten Gang vor dem Mittagessen geschwungen werden, womöglich sogar der komplette Gang.

Die Urner sind bärenstark an ihr eigenes Kantonalfest gestartet. Eidgenosse Andi Imhof (gegen Mathias Hürlimann), Marco Wyrsch (überraschend gegen Eidgenosse René Suppiger), Stefan Arnold (gegen Jonas Troxler) und Matthias Herger (gegen Silvio Wyrsch) konnten allesamt ihren zweiten Gang gewinnen und stehen damit mit zwei Siegen im Anschwingen mit an der Spitze der Zwischenrangliste. Ebenfalls zwei Siege auf dem Konto haben die Eidgenossen Christian Schuler (Sieg gegen Roman Fellmann) und Erich Fankhauser (Sieg gegen Andreas Odermatt) sowie der Zuger Marco Reichmuth (Sieg gegen Reto Schärli). Sven Schurtenberger und Benji von Ah konnten nach dem Startunentschieden mit Siegen gegen Thomas Bucher respektive Lukas Lemmenmeier wieder etwas aufschliessen. Neben René Suppiger mit zwei Niederlagen, ist mit Martin Zimmermann ein zweiter Eidgenosse in Rücklage. Nach der Startniederlage gegen Stefan Arnold kam Zimmermann gegen Lukas Bissig nicht über einen Gestellten hinaus.

Weil Mike Müllestein krankheitsbedingt kurzfristig passen musste, sind zum Urner Kantonalschwingfest heute Morgen 7 Eidgenossen angetreten. Im Spitzenduell konnte der heimische Urner Andi Imhof im Eidgenossenduell René Suppiger bezwingen. Siegreich blieb auch Eidgenosse Christian Schuler gegen Werner Suppiger, nach einem Kurz weit am Platzrand draussen. Mit dem Luzerner Erich Fankhauser startete ein dritter Eidgenosse erfolgreich in den Wettkampf. Er bezwang Thomas Hurschler souverän. Gestellt hingegen endete das Startduell zwischen den Eidgenossen Benji von Ah und Sven Schurtenberger. Gar eine Niederlage setzte es für Martin Zimmermann ab. Er verlor gegen den Urner Stefan Arnold. Mit Matthias Herger (gegen Urs Doppmann) setzte sich ein weiterer Urner im Startgang durch. Wegweisend könnte auch der Sieg von Marco Reichmuth gegen Stefan Kennel sein. Reichmuth wäre im ersten Gang ursprünglich gegen Mike Müllestein eingeteilt gewesen.

Die Spitzenpaarungen für das Urner Kantonalschwingfest in Bürglen (8. August) stehen fest und lauten wie folgt:

nocontent
  • Berichte

    Montag, 23.05.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Montag, 23.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 22.05.2022

    Weiter lesen
  • Sonntag, 22.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 22.05.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Samstag, 21.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 20.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 20.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 20.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Donnerstag, 19.05.2022

    Weiter lesen

Shop

Zum Shop
Urner Kantonalschwingfest Bürglen
Schlussgang

Sven Schurtenberger bezwingt Erich Fankhauser nach 5:17 Minuten mit Kurz/Fussstich.

s16_schurtenbergersven Schurtenberger Sven fankhausererich Fankhauser Erich
Sonntag, 08.08.2021
  • Adresse
    Sportanlage Loch
  • Ort:
    Bürglen UR
  • Zeit:
    Anschwingen 7.30 Uhr
  • Organisator:

    Schwingklub Bürglen, Urner Kantonal-Schwingerverband

  • Programm: 7.30 Uhr Anschwingen; 13.00 Uhr Fortsetzung Schwingen; 17.00 Uhr Schlussgang

    Schwinger: 196, davon 8 Eidgenossen

    Sieger 2019: Pirmin Reichmuth

  • Website:
PDF Downloads
Rang Punkte Schwinger Wohnort Bild Grösse Gewicht
3a57.25 Reichmuth MarcoChamreichmuthmarco186105
3b57.25 Bürli RogerRuswilbuerliroger186105
3c57.25 Arnold StefanAttinghausenarnoldstefan18098
3d57.25 Lemmenmeier LukasMauenseelemmenmeierlukas186100
3e57.25 Imhof AndiAttinghausens16_imhofandi190123
4a57.00 Bernhard LukasEngelbergbernhardlukas17893
4b57.00 Vogel RemoHaslevogelremo17895
4c57.00 Suppiger WernerWauwilsuppigerwerner181100
4d57.00 Rohrer UeliFlüeli-Ranftrohrerueli177100
4e57.00 Odermatt AndreasEnnetmoosodermatt_andreas_06_1318795
4f57.00 Kennel StefanOberarthkennel_stefan_06_13180100
4g57.00 Doppmann UrsRomoosdoppmannurs188110
4h57.00 Scherrer FabianUffikonscherrerfabian18098
5a56.75 Steinauer AdrianVorderthalsteinaueradrian184110
5b56.75 Lussi MarcoEnnetbürgenlussi_marco17787
5c56.75 Zurfluh MichaelAttinghausenzurfluhmichael
5d56.75 Waser ChristophBeckenriedwaserchristoph188130
5e56.75 Hürlimann MathiasWalchwilhuerlimannmathias18080
5f56.75 Fellmann RomanWinikonfellmannroman186125
6a56.50 Durrer JonasWolfenschiessendurrerjonas182105
6b56.50 Herger MatthiasAltdorfhergermatthias183106
7a56.25 Ming ChristianLungernmingchristian18190
7b56.25 Ulrich GregorSchenkonulrichgregor18395
7c56.25 Bissig LukasAttinghausenbissiglukas192105
7d56.25 Scherer NiklausEscholzmattschererniklaus
8h56.00 Wyrsch MarcoAttinghausenwyrsch_marco18390

Urner Kantonales: 6. Kranzfestsieg für Sven Schurtenberger
Sven Schurtenberger heisst der Sieger vom Urner Kantonalen Ehrentag in Bürglen. Beim Geisterschwingfest startete er mit einem Gestellten gegen Benji von Ah mässig in den Wettkampf, konnte danach aber fünf Maximalnoten in Serie notieren lassen, zuletzt im Schlussgang gegen Erich Fankhauser. Für Schurtenberger ist es der erste Kranzfestsieg in dieser Saison und der siebte insgesamt. Schlussgangverlierer Erich Fankhauser war vor dem Schlussgang der dominante Schwinger auf dem Platz. Er gewann als einziger Athlet die ersten fünf Gänge, im Schlussgang musste er sich schliesslich kurz vor der Hälfte der Gangdauer geschlagen geben.

Den zweiten Schlussrang sicherte sich Christian Schuler. Der mittlerweile 101-fache Kranzschwinger feierte fünf Siege und musste einzig gegen Erich Fankhauser im Eidgenossenduell eine Niederlage einstecken. Eidgenosse Andi Imhof realisierte den 18. Kranzgewinn an einem Urner in Folge! Nicht in die Kranzränge reichte es dagegen den Eidgenossen Benji von Ah, Martin Zimmermann und René Suppiger.

Sven Schurtenberger bezwingt im Schlussgang Erich Fankhauser und feiert den 7. Kranzfestsieg seiner Laufbahn. Im Schlussgang kann er den Sieg im Luzerner Eidgenossenduell mit Kurz/Fussstich sichern. Fankhauser bleibt gemeinsam mit Christian Schuler der zweite Schlussrang. Eine spezielle Geschichte schreibt Andi Imhof, der den 18. Urner Kranz in Serie sichern konnte. Ohne Kranz bleiben die Eidgenossen Benji von Ah, René Suppiger und Martin Zimmermann.

Christian Schuler hat sich mit dem Sieg im sechsten Gang gegen Matthias Herger zumindest Schlussrang 2 gesichert. Er kommt auf 58,00 Punkte und würde sich als Co-Sieger feiern lassen können, wenn es im Schlussgang einen tief bewerteten Gestellten geben würde. Nicht mehr als möglicher Erber des Tagessieges kommen Stefan Arnold und Marco Reichmuth in Frage. Die beiden stellen im Direktduell. Somit steht Erich Fankhauser bei einem Gestellten mindestens auf Rang 1a. Schurtenberger kann nur siegen, wenn er im Schlussgang gewinnt.

Beim Urner Kantonalschwingfest haben sich die nach vier Gängen führenden Luzerner Eidgenossen auch im fünften Gang durchgesetzt. Erich Fankhauser bezwang mit Überwurf Marco Wyrsch souverän. Etwas mehr Mühe hatte Sven Schurtenberger gegen Ueli Rohrer, konnte am Ende mit Überstossen aber dennoch die Maximalnote einfahren. Fankhauser mit 49,25 Punkten und Schurtenberger mit 48,75 Punkten stehen damit im Schlussgang. Knapp daran vorbei schrammen der Urner Stefan Arnold, der im fünften Gang Reto Fankhauser platt hüftert und Marco Reichmuth, der sich gegen Michael Zurfluh durchsetzen kann. Diese beiden Schwinger haben dadurch auch die Möglichkeit im Falle eines gestellten Schlussganges den Tagessieg noch erben zu können, dafür benötigt es im sechsten Gang aber eine weitere Maximalnote. Weit vorne dürfte sich vor dem letzten Gang auch Matthias Herger einreihen, weil er den Luzerner Nichtkranzer Fabian Scherrer bezwingen konnte. Ebenfalls vier Siege hat nun Christian Schuler auf dem Konto, er siegt im fünften Gang genauso wie Benji von Ah, Andi Imhof und René Suppiger.

Nach vier Gängen in Führung liegt wie berichtet Erich Fankhauser. Er hat 39,25 Punkte auf dem Konto. Auf Rang 2 folgt Sven Schurtenberger mit 38,75 Punkten. Auf den Rängen 3 und 4 liegen mit 38,50 respektive 38,25 Punkten nicht weniger als 18 Schwinger, darunter keine Eidgenossen, aber mit Stefan Arnold (38,50), Marco Reichmuth (38,50), Ueli Rohrer (38,50), Remo Vogel (38,50), Reto Fankhauser (38,25), Adrian Steinauer (38,25) oder Urs Doppmann (38,25) starke Nichteidgenossen.

Nachdem die Urner im Morgenprogramm viel zu jubeln hatten, haben im vierten Gang die Luzerner das Zepter übernommen. Im Eidgenossenduell setzte sich Erich Fankhauser mit Kopfgriff gegen Christian Schuler durch. Mit dem Urner Andi Imhof musste ein zweiter Eidgenosse eine Niederlage erleiden, er gegen den Luzerner Remo Vogel. Sven Schurtenberger seinerseits bezwang Matthias Herger souverän. Wie Herger war auch Stefan Arnold mit drei Siegen gestartet, musste aber gegen Roger Bürli, einem weiteren Luzerner, ein Remis hinnehmen. Den Luzernern noch auf den Fersen liegen der Obwaldner Ueli Rohrer, der Roman Fellmann mit Kreuzgriff besiegte, und der Zuger Marco Reichmuth, der den führenden Matthias Elmiger, zurückband. Keine Chance mehr auf den Tagessieg hat Benji von Ah nach dem Gestellten gegen Stefan Kennel. Ebenfalls stellen musste Martin Zimmermann gegen Ueli Zürcher. Er scheint auch im Kampf um die Kränze schon aus dem Rennen. Darin verbleibt dagegen René Suppiger, der sich gegen Adrian Gander im ersten Zug im Bodenkampf durchsetzte. Ein Zwischenstand zur Ausgangslage um die Schlussgangqualifikation folgt, wenn die Rangliste nach vier Gängen bekannt ist.

Es gibt noch Paarungen am Urner Kantonalschwingfest vor dem Mittag im vierten Gang, allerdings sind dies keine Spitzenpaarungen. Nach der Mittagspause geht es am Urner Ehrentag um 13 Uhr wieder weiter.

Zwei der vier nach zwei Gängen erwähnten Urner konnten auch im dritten Gang ein Siegeskreuz notieren. Stefan Arnold und Matthias Herger gewannen gegen die Nichtkranzer Patrice Bühler respektive Patrick Scherrer. Marco Wyrsch dagegen verlor überraschend gegen Nichtkranzer Matthias Elmiger, der seinerseits nun mit drei Si