Appenzeller Kantonalschwingfest Urnäsch
Schlussgang

Werner Schlegel bezwingt Dominik Schmid nach 6 Sekunden mit Kurz/Kreuzgriff.

Schlegel Werner schmid_dominik Schmid Dominik
Sonntag, 04.07.2021
  • Adresse
    Festplatz
  • Ort:
    Urnäsch
  • Zeit:
    Anschwingen 8.15 Uhr
  • Organisator:

    Damen- und Aktivriege Urnäsch, Jodelchörli Urnäsch

  • Programm: 8.15 Uhr Anschwingen; 16.30 Uhr Schlussgang

    Schwinger: 164, davon 5 Eidgenossen

    Sieger 2019: Michael Bless

  • Homepage:
PDF Downloads
Rang Punkte Schwinger Wohnort Bild Grösse Gewicht
1. 59.50 Schlegel Werner Hemberg 187 100
2. 58.25 Koch Reto Gonten 184 105
3. 58.00 Zwyssig Raphael Gais 185 122
4a 57.75 Schmid Dominik Herisau 180 100
4b 57.75 Kuster Thomas Altstätten 180 100
4c 57.75 Giger Urs Gais 179 95
5a 57.50 Räbsamen Marcel Müselbach 189 95
5b 57.50 Dändliker Shane Feldbach 194 108
6a 57.25 Schläpfer Markus Niederbüren 175 98
6b 57.25 Rotach Lars Ulisbach 186 105
6c 57.25 Ott Damian Dreien 197 105
6d 57.25 Vollenweider Jeremy Beringen 189 94
7a 57.00 Schlegel Sandro Fideris 185 110
7b 57.00 Poltera Andrin Urnäsch 185 92
7c 57.00 Geisser Lars Mörschwil 183 116
7d 57.00 Dörig Erich Haslen
7e 57.00 Schmid Patrick Appenzell
7f 57.00 Roth Peter Ebnat-Kappel 177 97
8a 56.75 Kolb This Affeltrangen 191 125
8b 56.75 Riget Florian Schänis 178 90
8c 56.75 Bernold Edi Walenstadt 183 88
8d 56.75 Wettstein Daniel Zürich 175 95
8e 56.75 Landolt Reto Näfels 175 95
8f 56.75 Bickel Roman Hochfelden 188 120
8g 56.75 Ackermann Rico Schönengrund 181 77
9a 56.50 Koch Thomas Gonten 184 104
9b 56.50 Thoma Christoph Gonten AI 189 106
9c 56.50 Hugelshofer Lars Schönholzerswilen 190 92
9d 56.50 Fejzaj Naim Wolfhalden 182 110
9e 56.50 Kolb Pirmin Affeltrangen
nocontent

Appenzeller: Premiere für Werner Schlegel
Der 19-jährige Werner Schlegel aus Hemberg hat am Appenzeller Kantonalschwingfest sein erstes Kranzfest der Laufbahn gewonnen. Der Sennenschwinger aus dem Toggenburger Schwingerverband setzte sich mit sechs Siegen souverän durch. Zuletzt siegte er im Schlussgang gegen den Appenzeller Dominik Schmid. 

Schlegel profitierte auch davon, dass am Ende nur einer der fünf angemeldeten Eidgenossen das Schwingfest beendete. Bereits im Vorfeld mussten die beiden Appenzeller Michael Bless und Martin Hersche für den Einsatz absagen. Nach dem ersten Gang folgte ihnen auch Martin Roth und zur Halbzeit strich mit einer Knieverletzung auch Schwingerkönig Arnold Forrer vorzeitig die Segel.

Schlussgangverlierer Dominik Schmid verdiente sich den Einzug in die Endausmarchung mit vier Plattwürfen in den Gängen zwei bis fünf. Erfreulicherweise durften sich gleich fünf Schwinger erstmals mit dem Eichenlaub schmücken. Es sind dies: Peter Roth, This Kolb, Daniel Wettstein, Rico Ackermann und Christoph Thoma.

Urnäsch. Appenzeller Kantonalschwingfest (169 Schwinger, 0 Zuschauer). Schlussgang: Werner Schlegel (Hemberg) bezwingt Dominik Schmid (Herisau) nach 6 Sekunden mit Kurz/Kreuzgriff. Rangliste: 1. Schlegel 59,50. 2. Reto Koch (Gonten) 58,25. 3. Raphael Zwyssig (Gais) 58,00. 4. Schmid, Thomas Kuster (Altstätten) und Urs Giger (Gais), je 57,75. 5. Marcel Räbsamen (Müselbach) und Shane Dändliker (Feldbach), je 57,50.

Werner Schlegel hat seinen ersten Kranzfestsieg realisiert. Im Schlussgang vom Appenzeller Kantonalschwingfest bezwingt er Dominik Schmid. Hinter Schlegel landet Reto Koch auf Rang 2. Eidgenosse Raphael Zwyssig wird Dritter. Schlussgang-Verlierer Schmid landet auf dem geteilten vierten Rang.

Werner Schlegel und Dominik Schmid stehen im Schlussgang vom Appenzeller Kantonalschwingfest in Urnäsch. Schlegel gewann auch sein fünftes Duell, dieses Mal gegen Urs Giger, der zuvor auch vier Siege auf dem Konto hatte. Dominik Schmid konnte seinen vierten Plattwurf in Serie sichern. Er bezwang Florian Riget. Eidgenosse Raphael Zwyssig konnte zwar auch seinen vierten Sieg feiern, ihm fehlen aber die Maximalnoten für den Schlussgang. Im fünften Gang siegte er gegen Michael Fontana. Zusammen mit Zwyssig liegen Reto Koch, Patrick Schmid und der überraschende Nichtkranzer Rico Ackermann auf Rang 3.

Vierter Gang, vierter Sieg für zwei Schwinger am Appenzeller Ehrentag. Werner Schlegel bezwingt Jeremy Vollenweider. Urs Giger setzt sich gegen Valentin Mettler durch. Hinter dem führenden Duo mit 39,50 Punkten liegt der Appenzeller Dominik Schmid mit 39,00 Punkten. Dahinter dürfen sich auch noch Schwinger wie Marcel Räbsamen (38,75) oder Markus Schläpfer (38,50) Chancen auf die Endausmarchung ausrechnen. Eidgenosse Raphael Zwyssig (38,25) gewann im vierten Gang gegen Edi Bernold. Der nach drei Gängen führende Naim Fajzaj verlor gegen Räbsamen, hat aber mit 38,25 Punkten noch eine kleine Chance auf den Schlussgang. Nicht mehr im Wettkampf ist Schwingerkönig Arnold Forrer, der mit einer Knieverletzung den Wettkampf aufgeben musste.

Naim Fejzaj, Werner Schlegel und Urs Giger sind die drei Schwinger, die im ersten Teil des Wettkampfs alle drei Gänge gewinnen konnten. Fejzaj besiegte Kjetil Fausch, Schlegel war gegen Patrick Schmid siegreich und Urs Giger siegte gegen Marco Oettli. Hinter diesem Trio ist eine grosse Menge an Schwingern mit zwei Siegen und einer Niederlage oder einem Gestellten. Dazu gehören auch die beiden noch einzig verbliebenen Eidgenossen Raphael Zwyssig (Sieg gegen Fabian Ulmann) und Schwingerkönig Arnold Forrer (Sieg gegen Nicola Wey).

Neun Schwinger haben die ersten beiden Gänge mit zwei Siegen abgeschlossen. Dazu gehören auch die drei Teilverbandskranzer Naim Fejzaj, Werner Schlegel und Marco Oettli. Fejzaj bezwang Corsin Jörger, Schlegel siegte gegen Jaime Marty und Oettli setzte sich gegen Andreas Inauen durch. Schwingerkönig Arnold Forrer siegte gegen Marc Jörger und Raphael Zwyssig setzte sich gegen Karim Leuppi durch. Damit sind die beiden Eidgenossen nach ihrem Unentschieden im direkten Startduell wieder zurück im Wettkampf. Nicht mehr zum zweiten Gang angetreten ist Martin Roth. Damit verbleiben noch zwei Eidgenossen im Feld.

Weil nach Michael Bless auch Martin Hersche für das Appenzeller Kantonalschwingfest absagen musste, sind heute Morgen drei Eidgenossen angetreten. Keiner aus dem Trio hat sich dabei im Startgang einen Sieg sichern können. Raphael Zwyssig und Schwingerkönig Arnold Forrer trennten sich im Anschwingen mit einem Gestellten. Martin Roth unterlag seinerseits dem 19-Jährigen Werner Schlegel. Weitere interessante Resultate aus dem ersten Gang: Jeremy Vollenweider konnte Shane Dändliker im Duell der starken Nichteidgenossen platt bezwingen. Und auch der Appenzeller Naim Fejzaj kam gegen Lars Geisser zu einem Startsieg. Dominik Schmid und Edi Bernold stellten, genau so wie Marcel Räbsamen und Sandro Schlegel sowie Markus Schläpfer und Damian Ott.

Da Michael Bless am Appenzeller Kantonalschwingfest nicht in den Sägemehlring treten wird, haben sich in den Spitzenpaarungen leichte Anpassungen ergeben. Martin Roth tritt gegen Werner Schlegel an, und Marco Oettli misst sich mit Roman Hochholdinger. Sandro Schlegel wurde mit Marcel Räbsamen eingeteilt.

Die Spitzenpaarungen für das Appenzeller Kantonalschwingfest in Urnäsch (4. Juli) sind bekannt und lauten wie folgt:

nocontent
nocontent
  • Berichte
    Ringen

    Samstag, 26.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 25.11.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Dienstag, 22.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Montag, 21.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte
    Ringen

    Samstag, 19.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 18.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte
    Ringen

    Samstag, 12.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 11.11.2022

    Weiter lesen
  • schwaegalp
    Berichte

    Mittwoch, 09.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte
    Ringen

    Samstag, 05.11.2022

    Weiter lesen

Shop

Zum Shop