Seeländisches Schwingfest Täuffelen
Schlussgang

Matthias Aeschbacher bezwingt Dominik Roth nach 3:29 Minuten mit innerem Haken.

Aeschbacher Matthias rothdominik Roth Dominik
Samstag, 03.07.2021
  • Adresse
    Festplatz
  • Ort:
    Täuffelen
  • Zeit:
    Anschwingen 8.15 Uhr
  • Organisator:

    Schwingklub Unteres Seeland, Seeländischer Schwingerverband

  • Programm: 8.15 Uhr Anschwingen; 13.15 Uhr Fortsetzung Schwingen; 15.30 Uhr Festakt; 16.45 Uhr Schlussgang

    Gastklubs: Oberwil BL, Mümliswil-Ramiswil

    Schwinger: 138, davon 8 Eidgenossen

    Sieger 2019: Remo Käser

PDF Downloads
Rang Punkte Schwinger Wohnort Bild Grösse Gewicht
1. 58.50 Aeschbacher Matthias Rüegsauschachen 191 120
2. 58.25 Stucki Christian Lyss 198 145
3a 57.75 Staudenmann Fabian Guggisberg 191 110
3b 57.75 Berger Lorenz Niederscherli 185 98
4. 57.50 Gobeli Patrick Oey 178 106
5a 57.25 Roth Dominik Meikirch 189 110
5b 57.25 Walther Adrian Habstetten 200 100
5c 57.25 Burger Matthieu Les Prés-d'Orvin 190 90
5d 57.25 Zangger Dominik Pfaffnau 186 92
6a 57.00 Zaugg Lars Aeschau 190 115
6b 57.00 Klossner Adrian Horboden 186 104
6c 57.00 Erb Roger Metzerlen 191 116
6d 57.00 Leuenberger Michael (OL) Uebeschi 190 100
7a 56.75 Wittwer Jan Faulensee 178 100
7b 56.75 Stucki Marcel Röthenbach im Emmental 182 94
7c 56.75 Steffen Gustav Koppigen 172 94
7d 56.75 Kropf Marcel Mümliswil SO 188 115
7e 56.75 Gerber Christian Röthenbach 187 120
7f 56.75 Tschumi Lukas Wolfisberg 183 83
8a 56.50 Grossen John Frutigen
8b 56.50 Schenk Patrick Koppigen 189 110
8c 56.50 Ledermann Michael Mamishaus 193 104
nocontent

Einzig im Anschwingen zeigte Matthias Aeschbacher einen faden Gang gegen Schwingerkönig Christian Stucki, danach aber war er nicht mehr zu bremsen. Aeschbacher entschied das Seeländische Schwingfest in Täuffelen zu seinen Gunsten. Es ist dies sein 9. Kranzfestsieg.Der 29-jährige Emmentaler bezwang im Schlussgang den Einheimischen Seeländer Dominik Roth. Roth blieb Schlussrang fünf.

Fünfter Gang wegweisend
Wegweisend für den Ausgang des Schwingfestes war der fünfte Gang. Nach einigen seiner Hakenangriffe blieb Aeschbacher siegreich und brachte sich in Schlussgangposition. Im ersten Zug gewann Christian Stucki, allerdings nicht platt. Damit kam Spannung auf. Stuckis Notenblatt zeigte einen Viertelpunkt weniger als Aeschbachers. Roth bezwang Patrick Gobeli platt und verdiente sich damit den Schlussgangeinzug. Stucki blieb am Ende Rang zwei.

Ein Neukranzer
Fabian Staudenmann schwang sich mit fünf Siegen erfolgreich auf Rang drei, ebenfalls positiv aufgefallen war Adrian Walther mit seiner angriffigen Schwingweise. Neukranzer wurde Lars Zaugg. Ebenfalls in den Kranzrängen sind Patrick Schenk und Christian Gerber. Während Florian Gnägi knapp an seinem 96. Kranz vorbeigeschrammt ist, ist dies Stuckis 130. Kranzgewinn. Auch ohne Kranz mussten die Eidgenossen Thomas Sempach und Philipp Roth die Heimreise antreten.

Täuffelen. Seeländisches Schwingfest (139 Schwinger, 20 Zuschauer). Schlussgang: Matthias Aeschbacher (Rüegsauschachen) bezwingt Dominik Roth (Meikirch) nach 3:29 Minuten mit innerem Haken. Rangliste: 1. Aeschbacher 58,50. 2. Christian Stucki (Lyss) 58,25. 3. Fabian Staudenmann (Guggisberg) und Lorenz Berger (Niederscherli), je 57,75. 4. Patrick Gobeli (Oey) 57,50. 5. Roth, Adrian Walther (Habstetten), Matthieu Burger (Les Prés-d’Orvin) und Dominik Zangger (Ufhusen), je 57,25.

Die Entscheidung am Seeländischen ist gefallen. Mit seinem Paradeschwung dem inneren Haken besiegt Matthias Aeschbacher seinen Gegner Dominik Roth nach dem vierten Zusammengreiffen. Schwingerkönig Christian Stucki der im sechsten Gang Christian Gerber platt bezwingen konnte klassiert sich im zweiten Rang. Als Neukranzer durfte sich Lars Zaugg feiern lassen.

Der Schlussgang am Seeländischen Schwingfest ist bekannt. Matthias Aeschbacher qualifiziert sich mit einem Sieg gegen Simon Mathys für den finalen Gang. Sein Gegner heisst Dominik Roth, der Patrick Gobeli platt bezwingen konnte. Christian Stucki fehlte im fünften Gang die Maximalnote gegen Roman Sommer und verliert dadurch das benötigte Vierteli. Alle anderen anwesenden Eidgenossen konnten ihren fünften Gang siegreich gestalten. Leicht in der Zwischenrangliste zurück gefallen sind die Jungtalente Lars Zaugg und Adrian Walther sowie Michael Ledermann die ihre Duelle ohne gültiges Resultat beendeten.

In Täuffelen wurde bereits vor dem Mittag der vierte Gang, mit Ausnahme eines Schwingers, abgeschlossen. Dies wurde möglich, weil man zeitlich sehr gut dran ist. Nach vier Gängen hat kein Schwinger mehr drei Siege auf dem Konto, weil die zuvor in den ersten drei Gängen siegreichen drei Schwinger Dominik Zangger, Josias Wittwer und Lars Zaugg nicht gewonnen haben. Zangger (gegen Eidgenosse Matthias Aeschbacher) und Wittwer (gegen Schwingerkönig Christian Stucki) verloren ihre Duelle, Nichtkranzer Zaugg (gegen Michael Ledermann) konnte sich immerhin einen Gestellten sichern. Nach vier Gängen präsentiert sich an der Spitze ein enges Bild. 18 Schwinger haben zwischen 38,00 und 38,75 Punkten auf dem Konto. Dazu gehören auch die Eidgenossen Christian Stucki (38,50), Matthias Aeschbacher (38,50), Christian Gerber (38,25) und Fabian Staudenmann (38,00). Gerber bezwang im vierten Gang Marco Iseli und Staudenmann Michael Leuenberger. Für die vier weiteren Eidgenossen sieht es weniger gut aus. Florian Gnägi (gegen Adrian Klossner), Patrick Schenk (gegen Lorenz Berger) und Thomas Sempach (gegen Lukas Tschumi) stellten. Für sie wird es nun eng im Kampf um den Kranz. Gar komplett aus dem Kranzrennen ist Philipp Roth (Niederlage gegen Marco Hadorn) gefallen.

Christian Stucki gewinnt im ersten Zug gegen Jan Wittwer, Fabian Staudenmann gegen Niklaus Kappeler, Thomas Sempach gewinnt am Boden gegen Alex Schär, Florian Gnägi gegen Ueli Gerber, Christian Gerber am Boden gegen Adrian Walther. Gestellt haben Patrick Schenk und Matthieu Burger, Roger Erb verliert gegen Lars Zaugg, und Matthias Aeschbacher bezwingt Ueli Berger. Philipp Roth hat zum zweiten Mal gestellt, dies gegen Marcel Wenger. Auf der Zwischenrangliste voraus liegen Dominik Zangger und Josias Wittwer mit drei gewonnenen Gängen vor Lars Zaugg, Michael Ledermann, Patrick Gobeli und Lorenz Berger. Dahinter folgt Christian Stucki.

Den zweiten Gang haben gewonnen: Christian Stucki (gegen Thomas Kropf), Matthias Aeschbacher (gegen Adrian Thomet), Patrick Schenk (gegen John Grossen), Michael Ledermann (gegen Remo Hitzbrunner), Jan Wittwer (gegen Beat Gasser), Christian Gerber (gegen Simon Schmutz) und Patrick Gobeli (gegen David Maurer). Gestellt haben Fabian Staudenmann gegen Gustav Steffen, Philipp Roth gegen Adrian Klossner sowie Florian Gnägi gegen den Baselbieter Gast Roger Erb. Überraschend verloren hat Eidgenosse Thomas Sempach gegen Dominik Zangger.

Das Schwingfest ist lanciert. Gewonnen haben Fabian Staudenmann gegen Christian Gerber mit Fussstich, Roger Erb gegen Philipp Roth sowie Jan Wittwer gegen Florian Weyermann. Gestellt haben Thomas Sempach und Dominik Roth, Florian Gnägi und Patrick Schenk, und in einem sehr faden Gang Matthias Aeschbacher und Schwingerkönig Christian Stucki.

Die Spitzenpaarungen für das Seeländische Schwingfest am 3. Juli in Täuffelen sind bekannt und lauten wie folgt:

Gute Nachrichten für die Berner Schwinger. Auch das Seeländische Schwingfest scheint gesichert als Kranzfest in diesem Jahr. Statt am 27. Juni wird nun aber am 3. Juli um Kränze geschwungen. Am eigentlichen Datum findet ein Regionalfest statt, organisiert vom Schwingklub Biel.

Das Seeländische Schwingfest ist das vierte Kranzfest im Jahr 2020, welches nun offiziell abgesagt ist wegen dem Coronavirus. Noch ist nicht sicher, ob das Fest in Oberwil bei Büren 2021 oder 2022 nachgeholt wird.

nocontent
nocontent
  • Berichte

    Freitag, 25.11.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Dienstag, 22.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Montag, 21.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte
    Ringen

    Samstag, 19.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 18.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte
    Ringen

    Samstag, 12.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 11.11.2022

    Weiter lesen
  • schwaegalp
    Berichte

    Mittwoch, 09.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte
    Ringen

    Samstag, 05.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 04.11.2022

    Weiter lesen

Shop

Zum Shop