Rangschwinget Lenk
Schlussgang

Thomas Inniger bezwingt Ueli Gerber in der ersten Minute mit Kurz.

s16_innigerthomas Inniger Thomas gerberueli Gerber Ueli
Sonntag, 06.06.2021
  • Ort:
    Lenk
  • Organisator:

    Schwingklub Lenk und Umgebung

PDF Downloads
Rang Punkte Schwinger Wohnort Bild Grösse Gewicht
nocontent
nocontent

Lenk. Rangschwinget (47 Schwinger, 200 Zuschauer). Schlussgang: Thomas Inniger (Adelboden) bezwingt Ueli Gerber (Oberdiessbach) in der ersten Minute mit Kurz. Rangliste: 1. Inniger 59,50. 2. Jan Wittwer (Faulensee) 57,25. 3. Dominik Gasser (Eggiwil) 56,75. 4. Gerber, Kilian von Weissenfluh (Hasliberg Hohfluh) und Lars Zaugg (Aeschau), je 56,25. 5. Hanspeter Luginbühl (Aeschiried), Marco Iseli (Zwieselberg), Reto Thöni (Innertkirchen), Josef Lustenberger (Hasle LU) und Fabian Staudenmann (Guggisberg), je 55,75.

Rangschwinget Lenk - 06.06.2021 16:59

Thomas Inniger hat überlegen den Rangschwinget Lenk für sich entschieden. Auch im Schlussgang blieb er siegessicher und bezwang Ueli Gerber in der ersten Minute mit Kurz. Gerber bleibt Schlussrang vier gemeinsam mit Kilian von Weissenfluh und Lars Zaugg. Hinter Inniger klassiert sich Jan Wittwer auf Rang zwei, Rang drei belegt Dominik Gasser. Fabian Staudenmann ist mit vier Gestellten und zwei Siegen auf Rang fünf gelandet. Wie am Aargauer Kantonalen wurde auch in Lenk eine „Corona-Eingangskontrolle“ durchgeführt, die reibungslos vonstatten ging.

Rangschwinget Lenk - 06.06.2021 16:00

Thomas Inniger zieht weiter von dannen und steht mit 49,50 Punkten im Schlussgang. Er liegt zwei Punkte voraus und kann sich bereits als Festsieger verkünden lassen. Er liegt vor drei Schwingern: Nichtkranzer Lars Zaugg, Jan Wittwer und Ueli Gerber. Dabei wurde Ueli Gerber der Vorzug für den Schlussgang gegeben. Alle drei weisen je drei gewonnene und zwei gestellte Gänge und 47,50 Punkte auf. Kilian von Weissenfluh hat sich auf Zwischenrang drei geschoben, auch er hat drei Siege und zwei Gestellte.

Rangschwinget Lenk - 06.06.2021 13:12

Drei Berner Eidgenossen stehen in Lenk am Start. Dabei lief es dem Adelbodner Thomas Inniger bis zur Halbzeit am besten, er entschied drei Gänge für sich und weist 29,75 Punkte auf. Kilian von Weissenfluh stellte zuerst gegen Ruedi Roschi, ehe er mit zwei Siegen fortfahren konnte. Von Weissenfluh hat 28,50 Punkte gesammelt. Nicht ganz glücklich stieg Fabian Staudenmann in den Wettkampf ein, er stellte mit Patrick Gobeli und Jan Wittwer, den dritten Gang gegen Andy Mösching konnte er dann aber für sich entscheiden. Die Rangliste führt Inniger vor Lars Zaugg und Reto Thöni mit 28,75 Punkten an. Dahinter folgen Wittwer, von Weissenfluh, Jan Zingrich und Dominik Gasser. Staudenmann und Gobeli, der ebenfalls zweimal stellte, liegen auf Zwischenrang sechs. Erst zwei Gänge absolviert hat Ruedi Roschi, er schwingt nachmittags den dritten Gang, da eine ungerade Anzahl Teilnehmer am Start ist. Angemeldet, aber nicht am Start waren Kilian Wenger, Bernhard Kämpf sowie Simon Anderegg, sie fühlen sich gesundheitlich leicht angeschlagen.

nocontent
nocontent
nocontent
  • Berichte
    Ringen

    Samstag, 01.10.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Samstag, 01.10.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Freitag, 30.09.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 30.09.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Montag, 26.09.2022

    Weiter lesen
  • Berichte
    Ringen

    Samstag, 24.09.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Samstag, 24.09.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 23.09.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Donnerstag, 22.09.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Montag, 19.09.2022

    Weiter lesen

Shop

Zum Shop