Kemmeriboden-Schwinget Schangnau
Schlussgang

Matthias Aeschbacher bezwingt Fritz Ramseier nach 1:48 Minuten mit Lätz abdrehen.

Aeschbacher Matthias ramseierfritz Ramseier Fritz
Sonntag, 01.09.2019
nocontent

Schangnau. Kemmeriboden-Schwinget (100 Schwinger, 1880 Zuschauer). Schlussgang: Matthias Aeschbacher (Rüegsauschachen) bezwingt Fritz Ramseier (Süderen) nach 1:48 Minuten mit Lätz abdrehen. Rangliste: 1. Aeschbacher 58,50. 2. Christian Hadorn (Eggiwil) 57,75. 3. Ramseier, Willy Graber (Bolligen) und Ronny Schöpfer (Wiggen), je 57,25. 4. Dominik Gasser (Eggiwil), Martin Rolli (Riggisberg) und Michael Moser (Aeschlen bei Oberdiessbach), je 57,00.

Matthias Aeschbacher feiert seinen ersten Regionalfestsieg als Eidgenosse. Der 27-jährige Berner bezwingt beim Kemmeriboden-Schwinget im Schlussgang Fritz Ramseier. Hinter Aeschbacher landet etwas überraschend Christian Hadorn auf Rang 2 noch vor den Drittklassierten Ramseier, Willy Graber und Ronny Schöpfer. Neueidgenosse Christian Gerber wird auf Rang 6 klassiert. Sein letztes Schwingfest der Laufbahn bestritt Michael Moser.

Den Schlussgang beim Kemmeriboden-Schwinget bestreiten Neueidgenosse Matthias Aeschbacher und der einheimische Teilverbandskranzer Fritz Ramseier. Aeschbacher hat 49,50 Punkte auf dem Konto bei fünf Siegen, Ramseier einen Punkt weniger bei vier Siegen und einem Gestellten. Eidgenosse Willy Graber liegt mit drei Siegen und zwei Gestellten auf Zwischenrang 6. Weniger gut läuft es dem neuen Eidgenossen Christian Gerber mit zwei Niederlagen und drei Siegen auf Rang 10.

Nicht einer der vier angetretenen Eidgenossen, sondern der Nichtkranzer Lukas Leuenberger führt bei Kemmeriboden-Schwinget zur Halbzeit. Er hat das Punktemaximum auf dem Konto. Danach folgt auf Rang 3 mit einem Viertelpunkt Rückstand aber bereits Matthias Aeschbacher. Der Neueidgenosse besiegte der Reihe nach Martin Rolli, Niklaus Wüthrich und im Duell zweier Neueidgenossen auch Christian Gerber. Die weiteren Eidgenossen sind etwas im Hintertreffen. Gerber wie erwähnt mit zwei Siegen und einer Niederlage, aber durchwegs den schlechtmöglichsten Noten. Gar nur einen Sieg bei zwei Gestellten hat Willy Graber auf dem Konto. Thomas Sempach verletzte sich beim Anschwingen und musste den Wettkampf ohne Resultat aufgeben.

nocontent
  • Berichte

    Montag, 23.05.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Montag, 23.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 22.05.2022

    Weiter lesen
  • Sonntag, 22.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 22.05.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Samstag, 21.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 20.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 20.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 20.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Donnerstag, 19.05.2022

    Weiter lesen

Shop

Zum Shop
Kemmeriboden-Schwinget Schangnau
Schlussgang

Matthias Aeschbacher bezwingt Fritz Ramseier nach 1:48 Minuten mit Lätz abdrehen.

Aeschbacher Matthias ramseierfritz Ramseier Fritz
Sonntag, 01.09.2019
nocontent

Matthias Aeschbacher feiert seinen ersten Regionalfestsieg als Eidgenosse. Der 27-jährige Berner bezwingt beim Kemmeriboden-Schwinget im Schlussgang Fritz Ramseier. Hinter Aeschbacher landet etwas überraschend Christian Hadorn auf Rang 2 noch vor den Drittklassierten Ramseier, Willy Graber und Ronny Schöpfer. Neueidgenosse Christian Gerber wird auf Rang 6 klassiert. Sein letztes Schwingfest der Laufbahn bestritt Michael Moser.

Den Schlussgang beim Kemmeriboden-Schwinget bestreiten Neueidgenosse Matthias Aeschbacher und der einheimische Teilverbandskranzer Fritz Ramseier. Aeschbacher hat 49,50 Punkte auf dem Konto bei fünf Siegen, Ramseier einen Punkt weniger bei vier Siegen und einem Gestellten. Eidgenosse Willy Graber liegt mit drei Siegen und zwei Gestellten auf Zwischenrang 6. Weniger gut läuft es dem neuen Eidgenossen Christian Gerber mit zwei Niederlagen und drei Siegen auf Rang 10.

Nicht einer der vier angetretenen Eidgenossen, sondern der Nichtkranzer Lukas Leuenberger führt bei Kemmeriboden-Schwinget zur Halbzeit. Er hat das Punktemaximum auf dem Konto. Danach folgt auf Rang 3 mit einem Viertelpunkt Rückstand aber bereits Matthias Aeschbacher. Der Neueidgenosse besiegte der Reihe nach Martin Rolli, Niklaus Wüthrich und im Duell zweier Neueidgenossen auch Christian Gerber. Die weiteren Eidgenossen sind etwas im Hintertreffen. Gerber wie erwähnt mit zwei Siegen und einer Niederlage, aber durchwegs den schlechtmöglichsten Noten. Gar nur einen Sieg bei zwei Gestellten hat Willy Graber auf dem Konto. Thomas Sempach verletzte sich beim Anschwingen und musste den Wettkampf ohne Resultat aufgeben.

nocontent
  • Berichte

    Montag, 23.05.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Montag, 23.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 22.05.2022

    Weiter lesen
  • Sonntag, 22.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 22.05.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Samstag, 21.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 20.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 20.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 20.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Donnerstag, 19.05.2022

    Weiter lesen
Zurück

Shop

Zum Shop