Walliser Kantonalschwingfest Martigny
Schlussgang

Lario Kramer bezwingt Augustin Brodard nach 3:42 Minuten mit Kurz und Nachdrücken am Boden.

s16_kramerlario Kramer Lario brodardaugustin Brodard Augustin
Sonntag, 07.07.2019
  • Adresse
    Sportplatz neben Eishalle (Stade du Forum)
  • Ort:
    Martigny
  • Zeit:
    Anschwingen 9 Uhr
  • Organisator:

    Schwingklub Martigny

  • Programm: 9.00 Uhr Anschwingen; 13.00 Fortsetzung Schwingen nach Mittagspause; 16.30 Uhr Schlussgang

    Sieger 2018: Benjamin Gapany

    Teilnehmer: 110, davon 0 Eidgenossen

PDF Downloads
Rang Punkte Schwinger Wohnort Bild Grösse Gewicht
1.58.50 Kramer LarioGalmizs16_kramerlario18698
2.58.25 Gottofrey LucEchallensgottofreyluc18080
3.58.00 Borcard JohannBroc185103
4a57.50 Brodard AugustinLa Rochebrodardaugustin18090
4b57.50 Mollet IvanAiglemollet_ivan186102
5a57.25 Rapin FlorentCorcelles-près-Payernerapin_florent
5b57.25 Haenni StéphaneMézièreshaennistephane184115
5c57.25 Duplan SteveOllon VD183103
5d57.25 Ducry AntoineMarlyducryantoine17886
6a57.00 Matthey MickaelGinginsmattheymichael175100
6b57.00 Collaud RomainVallon187108

Walliser: Verdienter Erfolg für Lario Kramer
Lario Kramer hat 13 Monate nach seinem ersten Kranzfestsieg auf dem Stoos wieder Grund zum Jubeln. Der 21-jährige Sennenschwinger aus Galmiz gewann zum ersten Mal ein Kranzfest auf heimischen Südwestschweizer Boden. Wegweisend zum Tagessieg war neben dem Sieg im Schlussgang gegen Augustin Brodard war sicherlich der Erfolg im Startduell der Topfavoriten gegen Vincent Roch. Auch vom zwischenzeitlichen Rückschlag mit dem Gestellten gegen Marc Gottofrey liess er sich nicht aus der Ruhe bringen.

Schlussgangverlierer Augustin Brodard verdankte seine Qualifikation für den finalen Gang nach einem gestellten Auftakt vier Maximalnoten in Serie. Im Schlussgang, den er vorsichtig anging, konnte Favorit Kramer nicht aus der Ruhe bringen. Vor knapp drei Monaten standen die beiden bereits beim Regionalfest in Ried bei Kerzers im Schlussgang und dort gewann Brodard noch.

Neben den beiden Schlussgangteilnehmern konnten auch Luc Gottofrey auf Rang 2 und Johann Borcard auf Rang 3 fünf Siege auf ihrem Notenblatt notieren lassen.

Seltenes geschah bei der Kranzvergabe. Da auf dem Rang mit 56,75 Punkten gleich acht Schwinger liegen, geht der Kranz mit 57,00 Punkten raus. Somit gibt es nur 11 Kranzgewinner und die Kranzquote liegt rekordverdächtig unter 11 Prozent. Die grossen Pechvogel sind Marc Gottofrey, Theo Dorsaz, Sandro Balimann, Vincent Roch, Yannick Parvex, Samuel Dind, Olivier Crettaz und Dorian Kramer.

Martigny. Walliser Kantonalschwingfest (101 Schwinger, 1200 Zuschauer). Schlussgang: Lario Kramer (Galmiz) bezwingt Augustin Brodard (La Roche) nach 3:42 Minuten mit Kurz und Nachdrücken am Boden. Rangliste: 1. Kramer 58,50. 2. Luc Gottofrey (Echallens) 58,25. 3. Johann Borcard (Villars-sous-Mont) 58,00. 4. Brodard und Ivan Mollet (Ollon), je 57,50. 5. Florent Rapin (Corcelles-près-Payerne), Stéphane Haenni (Mézières), Steve Duplan (Ollon) und Antoine Ducry (La Roche), je 57,25. 6. Mickael Matthey (Gingins) und Romain Collaud (Vallon), je 57,00. (alle mit Kranz)

Der Sieger beim Walliser Kantonalschwingfest heisst Lario Kramer. Im Schlussgang bezwang der 21-jährige Sennenschwinger aus Kerzers Augustin Brodard in der vierten Minute. Hinter Kramer klassiert sich der überraschende Luc Gottofrey, dem ein Viertelpunkt zum Co-Sieg fehlt. Vor rund 1000 Zuschauern boten die Schwinger den Zuschauern bei wechselweise Sonne und Regen offensiven Schwingsport.

Da Luc Gottofrey sein Duell gegen Olivier Crettaz im sechsten Gang gewann, würde er den Sieg erben, falls es im Schlussgang keine Entscheidung gibt. Die Endausmarchung bestreiten in rund 10 Minuten Lario Kramer und Augustin Brodard.

Das Wettkampfgericht hat entschieden. Lario Kramer, der das bessere Notenblatt wie Luc Gottofrey aufweist, steht im Schlussgang. Er trifft dort wie bekannt auf Augustin Brodard. Diesen Schlussgang gab es bereits einmal in diesem Jahr. Dabei siegte Brodard beim Regionalfest in Ried bei Kerzers.

Die Rangliste ist bekannt. Augustin Brodard mit 48,75 Punkten ist auf Rang 1 und damit im Schlussgang. Sein Gegner heisst entweder Lario Kramer oder Luc Gottofrey. Beide haben je 48,50 Punkte auf dem Konto.

Hochspannung an der Spitze im fünften Gang mit folgenden Resultaten: Sandro Balimann stellt gegen Mickael Matthey, Augustin Brodard bezwingt Theo Dorsaz, Lario Kramer siegt gegen Florent Rapin, Marc Gottofrey überlistet Simon Grossenbacher, Olivier Crettaz bezwingt Sven Röthlisberger, Johann Borcard bezwingt Fredy Riedo, Luc Gottofrey bezwingt Yannick Parcex, Dorian Kramer setzt sich gegen Cyrill Ambresin durch und Vincent Roch bezwingt Carlo Buchs. Für den Schlussgang gesetzt sein dürfte Augustin Brodard. Sein Gegner kommt wohl aus dem Quartett Lario Kramer, Luc Gottofrey, Marc Gottofrey und Olivier Crettaz.

Weil Johann Borcard und Mickael Matthey in einem eher fadenen Duell stellten, hat Sandro Balimann dank seines Sieges gegen Antoine Ducry kurz vor Schluss die Führung übernommen. Ihm auf der Lauer liegen weiterhin auch Florent Rapin (Sieg gegen Stéphane Haenni), Lario Kramer (Sieg gegen Jonathan Droxler), Ivan Mollet (Sieg gegen Olivier Mauron), Marc Gottofrey (Sieg gegen Alexandre Loup), Augustin Brodard (Sieg gegen Cyrill Ambresin), Vincent Roch (Sieg gegen Etienne Ducrest) und Kilian Colo (Sieg gegen Grégoire Loup).

Von den 101 angetretenen Schwingern konnten sieben Kranzschwinger die ersten beiden Gänge gewinnen. Drei davon siegten auch im dritten Gang. Mickael Matthey bezwang nach längerer Gangdauer Olivier Mauron, Johann Borcard kam gegen Bertrand Isoz mühelos zum dritten Sieg und Sandro Balimann setzte sich gegen Gil Dufey durch. Die anderen vier Kranzer mit zwei Startsiegen mussten die erste Verlutspartie einstecken. So stellten Cyrill Ambresin und Florent Rapin in einem intensiven Direktduell, Mauron verlor wie erwähnt und auch die Walliser Hoffnung Olivier Crettaz zog gegen Simon Grossenbacher den Kürzeren. Zum Mittelfeld hinter der Spitze aufgeschlossen haben mit ihrem zweiten Sieg unter anderem Augustin Brodard (gegen Yanik Fankhauser), Marc Gottofrey (gegen Sven Röthlisberger), Lario Kramer (gegen Branighan Monney), Kilian Colo (gegen Marco Cottier), Stéphane Haenni (gegen Ludovic Bapst), Romain Collaud (gegen Anthony Chofflon), Etienne Ducrest (gegen Samuel Dind), Ivan Mollet (gegen Hans Fankhauser) und Vincent Roch (gegen Florian Cotting).

Ein Trio hat mit dem zweiten Sieg im Anschwingen den Weg für einen guten Wettkampf ebnen können. Mickael Matthey bezwang den Walliser Routinier Jonathan Droxler souverän. Etwas länger dauerte es im Duell zwischen Johann Borcard und Samuel Dind. Am Ende setzte sich der formstarke Borcard durch. Zu guter letzt wurde auch Florent Rapin seiner Favoritenrolle gegen Nichtkranzer Jason Valloton gerecht. Zu einem Gestellten kam es dagegen im absoluten Spitzenduell zwischen Marc Gottofrey und Lario Kramer. Das Duell war von Taktik geprägt und keiner der beiden Sennenschwinger kam wirklich in die Nähe eines Sieges. Zur erweiterten Spitze wieder etwas aufschliessen konnten mit Siegen im zweiten Gang Stéphane Haenni und Vincent Roch. Das interessanteste Duell sahen die Zuschauer im zweiten Gang aber zwischen den Nachwuchs-Cracks Luc Gottofrey und Romain Collaud. In einem auf Biegen und Brechen geführten Gang gab es ein Unentschieden und die hochverdiente Note 9,00 für beide Schwinger.

Lario Kramer ist mit einem Sieg durch Kurz und Nachdrücken im Spitzenduell gegen Vincent Roch perfekt in den Wettkampf gestartet. Es war dies das Duell der beiden meistgenannten Siegesanwärter für das heutige Walliser Kantonalfest in Martigny. Ebenfalls zu einem Startsieg kamen Mickael Matthey (gegen Marc Guisolan), Marc Gottofrey (gegen Etienne Ducrest), Steve Duplan (gegen Johann Borcard), Florent Rapin (gegen Ivan Mollet), Samuel Dind (gegen Carlo Buchs), Romain Collaud (gegen Fredy Riedo) und Olivier Crettaz (gegen Alexandre Loup). Gestellt endeten dagegen die interessanten Spitzenduelle zwischen Stéphane Haenni und Augustin Brodard sowie Dorian Kramer und Kilian Colo.

Die Spitzenpaarungen für das Walliser Kantonalschwingfest (7. Juli in Martigny) sind bekannt und lauten wie folgt:

nocontent

Berichte über Walliser Kantonalschwingfest Martigny

  • Berichte

    Montag, 23.05.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Montag, 23.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 22.05.2022

    Weiter lesen
  • Sonntag, 22.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 22.05.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Samstag, 21.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 20.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 20.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 20.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Donnerstag, 19.05.2022

    Weiter lesen

Shop

Zum Shop
Walliser Kantonalschwingfest Martigny
Schlussgang

Lario Kramer bezwingt Augustin Brodard nach 3:42 Minuten mit Kurz und Nachdrücken am Boden.

s16_kramerlario Kramer Lario brodardaugustin Brodard Augustin
Sonntag, 07.07.2019
  • Adresse
    Sportplatz neben Eishalle (Stade du Forum)
  • Ort:
    Martigny
  • Zeit:
    Anschwingen 9 Uhr
  • Organisator:

    Schwingklub Martigny

  • Programm: 9.00 Uhr Anschwingen; 13.00 Fortsetzung Schwingen nach Mittagspause; 16.30 Uhr Schlussgang

    Sieger 2018: Benjamin Gapany

    Teilnehmer: 110, davon 0 Eidgenossen

PDF Downloads
Rang Punkte Schwinger Wohnort Bild Grösse Gewicht
1.58.50 Kramer LarioGalmizs16_kramerlario18698
2.58.25 Gottofrey LucEchallensgottofreyluc18080
3.58.00 Borcard JohannBroc185103
4a57.50 Brodard AugustinLa Rochebrodardaugustin18090
4b57.50 Mollet IvanAiglemollet_ivan186102
5a57.25 Rapin FlorentCorcelles-près-Payernerapin_florent
5b57.25 Haenni StéphaneMézièreshaennistephane184115
5c57.25 Duplan SteveOllon VD183103
5d57.25 Ducry AntoineMarlyducryantoine17886
6a57.00 Matthey MickaelGinginsmattheymichael175100
6b57.00 Collaud RomainVallon187108

Walliser: Verdienter Erfolg für Lario Kramer
Lario Kramer hat 13 Monate nach seinem ersten Kranzfestsieg auf dem Stoos wieder Grund zum Jubeln. Der 21-jährige Sennenschwinger aus Galmiz gewann zum ersten Mal ein Kranzfest auf heimischen Südwestschweizer Boden. Wegweisend zum Tagessieg war neben dem Sieg im Schlussgang gegen Augustin Brodard war sicherlich der Erfolg im Startduell der Topfavoriten gegen Vincent Roch. Auch vom zwischenzeitlichen Rückschlag mit dem Gestellten gegen Marc Gottofrey liess er sich nicht aus der Ruhe bringen.

Schlussgangverlierer Augustin Brodard verdankte seine Qualifikation für den finalen Gang nach einem gestellten Auftakt vier Maximalnoten in Serie. Im Schlussgang, den er vorsichtig anging, konnte Favorit Kramer nicht aus der Ruhe bringen. Vor knapp drei Monaten standen die beiden bereits beim Regionalfest in Ried bei Kerzers im Schlussgang und dort gewann Brodard noch.

Neben den beiden Schlussgangteilnehmern konnten auch Luc Gottofrey auf Rang 2 und Johann Borcard auf Rang 3 fünf Siege auf ihrem Notenblatt notieren lassen.

Seltenes geschah bei der Kranzvergabe. Da auf dem Rang mit 56,75 Punkten gleich acht Schwinger liegen, geht der Kranz mit 57,00 Punkten raus. Somit gibt es nur 11 Kranzgewinner und die Kranzquote liegt rekordverdächtig unter 11 Prozent. Die grossen Pechvogel sind Marc Gottofrey, Theo Dorsaz, Sandro Balimann, Vincent Roch, Yannick Parvex, Samuel Dind, Olivier Crettaz und Dorian Kramer.

Der Sieger beim Walliser Kantonalschwingfest heisst Lario Kramer. Im Schlussgang bezwang der 21-jährige Sennenschwinger aus Kerzers Augustin Brodard in der vierten Minute. Hinter Kramer klassiert sich der überraschende Luc Gottofrey, dem ein Viertelpunkt zum Co-Sieg fehlt. Vor rund 1000 Zuschauern boten die Schwinger den Zuschauern bei wechselweise Sonne und Regen offensiven Schwingsport.

Da Luc Gottofrey sein Duell gegen Olivier Crettaz im sechsten Gang gewann, würde er den Sieg erben, falls es im Schlussgang keine Entscheidung gibt. Die Endausmarchung bestreiten in rund 10 Minuten Lario Kramer und Augustin Brodard.

Das Wettkampfgericht hat entschieden. Lario Kramer, der das bessere Notenblatt wie Luc Gottofrey aufweist, steht im Schlussgang. Er trifft dort wie bekannt auf Augustin Brodard. Diesen Schlussgang gab es bereits einmal in diesem Jahr. Dabei siegte Brodard beim Regionalfest in Ried bei Kerzers.

Die Rangliste ist bekannt. Augustin Brodard mit 48,75 Punkten ist auf Rang 1 und damit im Schlussgang. Sein Gegner heisst entweder Lario Kramer oder Luc Gottofrey. Beide haben je 48,50 Punkte auf dem Konto.

Hochspannung an der Spitze im fünften Gang mit folgenden Resultaten: Sandro Balimann stellt gegen Mickael Matthey, Augustin Brodard bezwingt Theo Dorsaz, Lario Kramer siegt gegen Florent Rapin, Marc Gottofrey überlistet Simon Grossenbacher, Olivier Crettaz bezwingt Sven Röthlisberger, Johann Borcard bezwingt Fredy Riedo, Luc Gottofrey bezwingt Yannick Parcex, Dorian Kramer setzt sich gegen Cyrill Ambresin durch und Vincent Roch bezwingt Carlo Buchs. Für den Schlussgang gesetzt sein dürfte Augustin Brodard. Sein Gegner kommt wohl aus dem Quartett Lario Kramer, Luc Gottofrey, Marc Gottofrey und Olivier Crettaz.

Weil Johann Borcard und Mickael Matthey in einem eher fadenen Duell stellten, hat Sandro Balimann dank seines Sieges gegen Antoine Ducry kurz vor Schluss die Führung übernommen. Ihm auf der Lauer liegen weiterhin auch Florent Rapin (Sieg gegen Stéphane Haenni), Lario Kramer (Sieg gegen Jonathan Droxler), Ivan Mollet (Sieg gegen Olivier Mauron), Marc Gottofrey (Sieg gegen Alexandre Loup), Augustin Brodard (Sieg gegen Cyrill Ambresin), Vincent Roch (Sieg gegen Etienne Ducrest) und Kilian Colo (Sieg gegen Grégoire Loup).

Von den 101 angetretenen Schwingern konnten sieben Kranzschwinger die ersten beiden Gänge gewinnen. Drei davon siegten auch im dritten Gang. Mickael Matthey bezwang nach längerer Gangdauer Olivier Mauron, Johann Borcard kam gegen Bertrand Isoz mühelos zum dritten Sieg und Sandro Balimann setzte sich gegen Gil Dufey durch. Die anderen vier Kranzer mit zwei Startsiegen mussten die erste Verlutspartie einstecken. So stellten Cyrill Ambresin und Florent Rapin in einem intensiven Direktduell, Mauron verlor wie erwähnt und auch die Walliser Hoffnung Olivier Crettaz zog gegen Simon Grossenbacher den Kürzeren. Zum Mittelfeld hinter der Spitze aufgeschlossen haben mit ihrem zweiten Sieg unter anderem Augustin Brodard (gegen Yanik Fankhauser), Marc Gottofrey (gegen Sven Röthlisberger), Lario Kramer (gegen Branighan Monney), Kilian Colo (gegen Marco Cottier), Stéphane Haenni (gegen Ludovic Bapst), Romain Collaud (gegen Anthony Chofflon), Etienne Ducrest (gegen Samuel Dind), Ivan Mollet (gegen Hans Fankhauser) und Vincent Roch (gegen Florian Cotting).

Ein Trio hat mit dem zweiten Sieg im Anschwingen den Weg für einen guten Wettkampf ebnen können. Mickael Matthey bezwang den Walliser Routinier Jonathan Droxler souverän. Etwas länger dauerte es im Duell zwischen Johann Borcard und Samuel Dind. Am Ende setzte sich der formstarke Borcard durch. Zu guter letzt wurde auch Florent Rapin seiner Favoritenrolle gegen Nichtkranzer Jason Valloton gerecht. Zu einem Gestellten kam es dagegen im absoluten Spitzenduell zwischen Marc Gottofrey und Lario Kramer. Das Duell war von Taktik geprägt und keiner der beiden Sennenschwinger kam wirklich in die Nähe eines Sieges. Zur erweiterten Spitze wieder etwas aufschliessen konnten mit Siegen im zweiten Gang Stéphane Haenni und Vincent Roch. Das interessanteste Duell sahen die Zuschauer im zweiten Gang aber zwischen den Nachwuchs-Cracks Luc Gottofrey und Romain Collaud. In einem auf Biegen und Brechen geführten Gang gab es ein Unentschieden und die hochverdiente Note 9,00 für beide Schwinger.

Lario Kramer ist mit einem Sieg durch Kurz und Nachdrücken im Spitzenduell gegen Vincent Roch perfekt in den Wettkampf gestartet. Es war dies das Duell der beiden meistgenannten Siegesanwärter für das heutige Walliser Kantonalfest in Martigny. Ebenfalls zu einem Startsieg kamen Mickael Matthey (gegen Marc Guisolan), Marc Gottofrey (gegen Etienne Ducrest), Steve Duplan (gegen Johann Borcard), Florent Rapin (gegen Ivan Mollet), Samuel Dind (gegen Carlo Buchs), Romain Collaud (gegen Fredy Riedo) und Olivier Crettaz (gegen Alexandre Loup). Gestellt endeten dagegen die interessanten Spitzenduelle zwischen Stéphane Haenni und Augustin Brodard sowie Dorian Kramer und Kilian Colo.

Die Spitzenpaarungen für das Walliser Kantonalschwingfest (7. Juli in Martigny) sind bekannt und lauten wie folgt:

nocontent

Berichte über Walliser Kantonalschwingfest Martigny