Solothurner Kantonalschwingfest Zuchwil
Schlussgang

Joel Strebel bezwingt Christoph Bieri nach 5:27 Minuten mit Kurz.

Strebel Joel bierichristoph Bieri Christoph
Sonntag, 16.06.2019
  • Adresse
    Sportzentrum Eishalle Zuchwil (Indoor)
  • Ort:
    Zuchwil
  • Zeit:
    Anschwingen 8.45 Uhr
  • Organisator:

    Solothurner Kantonal-Schwingverband

  • Programm: 8.45 Uhr Anschwingen; 12.45 Uhr Fortsetzung nach Mittagspause; 14.45 Uhr Festakt; 16.30 Uhr Schlussgang

    Sieger 2018: Bruno Gisler

    Teilnehmer: 129, davon 6 Eidgenossen

    Gastklub: Biel

PDF Downloads
Rang Punkte Schwinger Wohnort Bild Grösse Gewicht
1. 58.50 Strebel Joel Aristau 192 120
2. 58.25 Alpiger Nick Seon 186 117
3a 57.50 Stüdeli Thomas Bellach SO 175 105
3b 57.50 Döbeli Andreas Sarmenstorf 188 110
4. 57.25 Döbeli Lukas Sarmenstorf 187 130
5a 57.00 Bieri Christoph Untersiggenthal 189 115
5b 57.00 Räbmatter Patrick Uerkheim 189 150
5c 57.00 Scherrer Johann Zwingen 177 108
6a 56.75 Studinger Stephan Däniken 184 115
6b 56.75 Brun Samuel Perlen 189 112
7a 56.50 Hermann Oliver Erlinsbach AG 187 115
7b 56.50 Hauri Urs Niederbipp 188 110
8a 56.25 Odermatt Adrian Liesberg BL 193 110
8b 56.25 Bruder Adrian Leymen F
8c 56.25 Mangold Michael Hellikon 178 100
8d 56.25 Gnägi Florian Aarberg 188 125
8e 56.25 Schmutz Simon Langenbruck 180 100
9a 56.00 Hügli Kaj Attelwil 185 126
9b 56.00 Henzer Andreas Schönenbuch 181 97
nocontent

Der 22-jährige Freiämter Joel Strebel hat das Solothurner Kantonalschwingfest gewonnen. In der Zuchwiler Eishalle besiegte er im Schlussgang nach fünfeinhalb Minuten den „Eidgenossen“ Christoph Bieri mit Kurz. Für Strebel ists der erste Kranzfestsieg nach zwei Schlussgangniederlagen in diesem Jahr am Aargauer „Kantonalen“ in Zofingen und am Baselstädtischen Schwingertag. „Ich wollte meine Stärke umsetzen, aber musste auch auf Bieris Konterstärke aufpassen“, sagte er, von den Gefühlen beinahe übermannt, zu seiner offensiven Taktik.

Vortritt für den Schlussgang
Mitfavorit Nick Alpiger musste sich mit Rang 2 begnügen. Der Lenzburger hatte im vierten Gang gegen Strebel „gestellt“ und musste bei Punktgleichheit nach fünf Gängen mit Bieri diesem den Vortritt für den Schlussgang lassen. Trotz einem platten Resultat gegen Michael Mangold blieb Alpiger am Schluss einen Viertelpunkt hinter Strebel.

Zuchwil. Solothurner Kantonalschwingfest (120 Schwinger, 1250 Zuschauer). Schlussgang: Joel Strebel (Aristau) bezwingt Christoph Bieri (Untersiggenthal) nach 5:27 Minuten mit Kurz. Rangliste: 1. Strebel 58,50 Punkte. 2. Nick Alpiger (Staufen) 58,25. 3. Thomas Stüdeli (Bellach) und Andreas Döbeli (Sarmenstorf) je 57,50. 4. Lukas Döbeli (Sarmenstorf) 57,25. 5. Bieri, Patrick Räbmatter (Uerkheim) und Johann Scherrer (Zwingen) je 57.00. 6. Stephan Studinger (Däniken) und Samuel Brun (Ettingen) je 56,75. 7. Oliver Hermann (Erlinsbach) und Urs Hauri (Niederbipp) je 56,50.

Joel Strebel gewinnt das Solothurner Kantonalschwingfest in Zuchwil. Er bezwingt im Schlussgang Eidgenosse Christoph Bieri nach 5:27 Minuten mit Kurz. Bieri fällt auf Rang fünf zurück. Hinter Strebel reiht sich Nick Alpiger ein. Hinter dem Staufener folgen Thomas Stüdeli und Andreas Döbeli.

Das Einteilungsgericht in Zuchwil hat nach längerer Diskussion entschieden und Christoph Bieri gegenüber Nick Alpiger den Vorzug für den Schlussgang gegeben. Bieri trifft in der Endausmarchung auf den mit einem Viertelpunkt Vorsprung führenden Freiämter Joel Strebel.

Im fünften Gang nahmen die Aargauer das Szepter beim Solothurner Kantonalschwingfest in Zuchwil wieder in die Hand. Joel Strebel bekundete zwar gegen Urs Hauri etwas Mühe, gewann dann aber doch mit Kurz platt, womit er sich für den Schlussgang qualifizierte. Mit je einem Viertelpunkt Rückstand folgen Nick Alpiger und Christoph Bieri. Alpiger bezwang problemlos Johann Scherrer, Bieri drückte im Bodenkampf Oliver Hermann auf den Rücken. Das Einteilungsgericht unter der Leitung von Marc Späti lässt sich Zeit bei der Wahl der Schlussgangpaarung.

Im vierten Gang des Solothurner Kantonalen in der Eishalle Zuchwil kams an der Spitze zum grossen Zusammenschluss. Die beiden führenden Joel Strebel und Nick Alpiger trennten sich nach einem interessanten Gang resultatlos. Michael Mangold blockierte Patrick Räbmatter während sechs Minuten erfolgreich. Damit konnten die siegreichen Kaj Hügli (gegen Samuel Brun), Christoph Bieri (gegen Willi Schillig), Oliver Hermann (gegen Adrian Schmutz), Andreas Henzer (gegen Samuel Bearda), Urs Hauri (gegen Jimmy Hasler) und Andreas Döbeli (gegen Daniel Lisser) zum Aargauer Führungsduo aufschliessen.

Im dritten Gang des Solothurner Kantonalen gelang es dem Einteilungsgericht mit harten Direktpaarungen, die Aargauer Welle etwas zu bremsen. So stellten in einem Eidgenossenduell Patrick Räbmatter und Christoph Bieri. Michael Bächli gab den Gang gegen Oliver Hermann nach einer scheinbar harmlosen Situation mit einem neuerlichen Knievorfall auf. Nick Alpiger besiegte Andreas Döbeli mit Kniekehlengriff, und Joel Strebel bodigte Stephan Studinger mit Kurz und energischem Nachdrücken. Lukas Döbeli scheiterte an der starken Verteidigung von Andrj Gerber und stellte. Florian Gnägi besiegte zum Ende des Vormittagsprogrammes mit Müh‘ und Not den Baselbieter Manuel Hasler.

Die Aargauer Festspiele am Solothurner Kantonalen in Zuchwil gingen auch im zweiten Gang weiter. Nick Alpiger liess sich von Klemenz Stegmüller nicht lange aufhalten. Michael Bächli bettete Matthias Moser trotz guter Gegenwehr ins Sägemehl. Patrick Räbmatter fackelte mit Christian von Arx nicht lange. Joel Strebel warf Johann Scherrer mit Kurz platt, ebenso Andreas Döbeli Beat Lisser. Bereits aus der Entscheidung um den Tagessieg gefallen ist Gast Florian Gnägi. Er kam trotz guter Angriffsversuche nicht über einen Gestellten gegen ENST-Jahrgangssieger Lukas Döbeli hinaus.

Die Aargauer erwischten am Solothurner Kantonalen in der Zuchwiler Eishalle einen optimalen Start und gewannen alle Spitzengänge. Nick Alpiger bearbeitete am Boden Gast Florian Gnägi erfolgreich mit Kniekehlengriff. Christoph Bieri überstellte Urs Hauri am Boden. Patrick Räbmatter wuchtete Marcel Kropf im ersten Zug mit Kreuzgriff auf den Rücken. Joel Strebel kurzte Andreas Henzer ebenfalls im ersten Zug zum gültigen Resultat. Michael Bächli warf Samuel Brun mit Kurzangriff und wuchtiger Vorwärtsbewegung platt. Stefan Studinger tat sich nicht allzu schwer gegen Oldie Willi Schillig. Dazu gewannen auch die Gebrüder Döbeli: Andreas gegen Adrian Schmutz ebenso mit Kurz wie Lukas gegen Remo Kocher, dies allerdings erst nach 5:53 Minuten.

Die Spitzenpaarungen für das Solothurner Kantonalschwingfest vom 16. Juni in Zuchwil stehen fest und lauten wie folgt:

nocontent
nocontent
  • Berichte

    Sonntag, 27.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte
    Ringen

    Samstag, 26.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 25.11.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Dienstag, 22.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Montag, 21.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte
    Ringen

    Samstag, 19.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 18.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte
    Ringen

    Samstag, 12.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 11.11.2022

    Weiter lesen
  • schwaegalp
    Berichte

    Mittwoch, 09.11.2022

    Weiter lesen

Shop

Zum Shop