Schaffhauser Kantonalschwingfest Schaffhausen
Schlussgang

Daniel Bösch bezwingt Jeremy Vollenweider nach 1:13 Minuten mit Kniekehlengriff und Nachfahren am Boden.

s16_boeschdaniel Bösch Daniel vollenweiderjeremy Vollenweider Jeremy
Sonntag, 02.06.2019
PDF Downloads
Rang Punkte Schwinger Wohnort Bild Grösse Gewicht
1. 59.75 Bösch Daniel Zuzwil 193 135
2a 58.00 Leuppi Samir Winterthur 194 145
2b 58.00 Räbsamen Marcel Müselbach 189 95
3. 57.75 Arztmann Beda Ossingen 180 110
4. 57.50 Good Marco Sargans 176 89
5a 57.25 Vollenweider Jeremy Beringen 189 94
5b 57.25 Schudel Simon Beggingen 181 90
6a 57.00 Schnurrenberger Roman Sternenberg 183 120
6b 57.00 Straub Robin Schocherswil 174 85
6c 57.00 Forrer Arnold Stein 194 120
6d 57.00 Dändliker Shane Feldbach 194 108
6e 57.00 Oettli Silvio Bussnang 184 85
7a 56.75 Elmer Daniel Rüeterswil 177 80
7b 56.75 Ammann Rico Häuslenen 185 100
7c 56.75 Heierli Pascal Ebnat-Kappel 188 90
7d 56.75 Dumelin David Hüttlingen 191 96
8a 56.50 Schwyn Adrian Merishausen
8b 56.50 Rentsch Christian Trubschachen 187 120
8c 56.50 Kindlimann Fabian Fischenthal 185 130

Zweiter Kranzfestsieg für Daniel Bösch binnen acht Tagen

Nachdem Daniel Bösch vor Wochenfrist das St. Galler Kantonale in Widnau, verbunden mit dem 100. Kranz gewann, siegte er auch am Schaffhauser Ehrentag in Schaffhausen/Emmersberg überlegen. Bösch gewann alle sechs Gänge.

Da Bösch unter der Woche an Auffahrt auch noch am Baselstädtischen den Kranz gewann feierte er in Schaffhausen bereits seinen 102. Kranz. Bösch diktierte das Fest von Beginn an und gewann alle sechs Gänge. Im Schlussgang gegen Lokalmatador Jeremy Vollenweider. Mit Marcel Räbsamen auf dem Ehrenplatz feierte der Schwingklub Wil gar einen Doppelsieg.

Kranz Nr. 147 für Forrer
Den Ehrenplatz nimmt auch Samir Leuppi ein, der überraschend im dritten Gang gegen Räbsamen verlor. Fünf Mal blieb er siegreich, so auch zu Beginn gegen Schwingerkönig Arnold Forrer. Doch auch Arnold Forrer gewann wie schon am St. Galler wieder den Kranz, seinen 147. seiner Laufbahn. Auch der dritte Eidgenosse, Fabian Kindlimann,  gelangte mit 56,50 Punkten gerade noch in die Kranzränge. Mit bloss drei Eidgenossen war der Schaffhauser Ehrentag eher mässig besetzt. Total wurden 19 Kränze abgegeben. Einziger Neukranzer war Christian Rentsch.

Schaffhausen SH. Schaffhauser Kantonalschwingfest (110 Schwinger, 900 Zuschauer). Schlussgang: Daniel Bösch (Zuzwil SG) bezwingt Jeremy Vollenweider (Beringen) nach 1:13 Minuten mit Kniekehlengriff und Nachdrücken am Boden. 1. Bösch 59,75. 2. Marcel Räbsamen (Müselbach) und Samir Leuppi (Winterthur), je 58,00. 3. Beda Arztmann (Ossingen) 57,75. 4. Marco Good (Sargans) 57,50. 5. Vollenweider und Simon Schudel (Beggingen), je 57,25. 6. Roman Schnurrenberger (Dussnang), Robin Straub (Romanshorn), Arnold Forrer (Stein SG), Shane Dändliker (Feldbach) und Silvio Oettli (Bussnang), je 57,00.

Sechs Siege für Daniel Bösch. Im Schlussgang bezwingt er auch Jeremy Vollenweider zu Beginn der zweiten Minute. Zugleich feiert der Toggenburger den 102. Kranz. Den Ehrenplatz nimmt Samir Leuppi ein, der zuletzt Fabian Rüegg bezwang. Arnold Forrer sicherte sich gegen Marc Zbinden sein 147. Eichenlaub. Spitzenplätze gibt es auch für Marco Good, Marcel Räbsamen, Beda Artzmann, Simon Schudel und Daniel Elmer.

Auch von Simon Schudel lies sich Daniel Bösch nicht lange aufhalten, der Toggenburger steht damit mit fünf Gewonnenen im Schlussgang. Sein Gegner ist Jeremy Vollenweider, der Christian Jöhl im Bodenkampf einpackte. Roman Schnurrenberger und Arnold Forrer wie auch Marco Good und Rico Ammann stellten. Sehr gut im Rennen sind Beda Artzmann (Sieg gegen Christian Aerne), Marcel Räbsamen (Sieg gegen Nik Junker) und Samir Leuppi, der Thomas Burkhalter zurückband. Fabian Kindlimann ist mit einem weiteren Gestellten gegen Daniel Elmer nach hinten gereiht worden. Es war der dritte Rapperswiler auf Kindlimanns Notenblatt.

Mit einem Kurzzug bezwang Daniel Bösch den Unterländer Roman Bickel. Weil Marcel Räbsamen und Philipp Lehmann stellten ist Bösch der einzige Athlet mit lauter Siegen. Wie Räbsamen steht auch Arnold Forrer bei drei Gewonnenen. Er bezwang Silvio Oettli. Auch Samir Leuppi hat sich wieder gefangen, er bezwang Rico Baumann. Auch bei drei Siegen stehen Jeremy Vollenweider (Sieg über Patrick Burkhard), Thomas Burkhalter (Sieg über Pascal Heierli) Roman Schnurrenberger (Sieg über Christian Rentsch) und Marco Good, der Martin Schuler bezwang. Auch Christian Jöhl, Daniel Elmer und Beda Arztmann stehen bei drei Gewonnenen. Fabian Kindlimann hat seine Kranzchancen mit einem Sieg über André Büsser gewahrt. Patrick Bürgler und Thomas Badat stellten.

Wie vor Wochenfrist, als sie am St. Galler beiden Schlussgangteilnehmer stellten, haben die Wiler Schwinger das Zepter übernommen. Daniel Bösch kam gegen Beda Arztmann zu seinem dritten Sieg, genauso wie Klubkamerad Marcel Räbsamen, der Samir Leuppi bezwang. Arnold Forrer kam gegen Hannes Bühler zu seinem zweiten Sieg. Auch bei zwei Siegen stehen Jeremy Vollenweider, der Pascal Heierli bezwang, sowie Roman Schnurrenberger, der gegen Robin Straub erstmals Punkte liegenlies. Nicht mehr um die Entscheidung eingreifen kann Fabian Kindlimann, der Marco Good nicht bezwingen konnte und zur Halbzeit bei einem Sieg steht. Auch aus dem Rennen sind Lars Geisser und Shane Dändliker, die in ihren Duellen beide ebenfalls nicht reüssieren konnten.

Mit einem wuchtigen Kurz kam Daniel Bösch gegen Philipp Lehmann zum zweiten Sieg. Auch Samir Leuppi steht bei zwei Erfolgen, verpasste aber gegen Daniel Elmer die Maximalnote. Auch bei zwei Siegen stehen Marco Good (Sieg über Karim Leuppi), Roman Schnurrenberger (Sieg gegen Armin Alder) und Beda Arztmann (Sieg gegen Lars Geisser) sowie auch Marcel Räbsamen und die beiden einheimischen Patrick und Adrian Schwyn. Damian Ott und Thomas Burkhalter stellten. Fabian Kindlimann (gegen Roman Rüegg) und Arnold Forrer (gegen Rico Amman) kamen zu ihrem ersten Sieg. Der Kanadier Thomas Badat schliesslich wurde von Silvio Oettli zurückgebunden.

Beim Schaffhauser Kantonalen haben die beiden Favoriten rasche Siege gefeiert. Daniel Bösch bezwang Fabian Kindlimann genauso sicher wie Samir Leuppi Schwingerkönig Arnold Forrer am Boden überdrückte. Weiter siegten Lars Geisser (gegen Shane Dändliker), Roman Schnurrenberger (gegen David Dumelin), Rico Ammann (gegen Christian Jöhl), Marcel Räbsamen (gegen Lars Hugelshofer) und Marco Good (gegen Robin Straub). Andreas Gwerder und Hannes Bühler stellten wie auch Damian Ott und Jeremy Vollenweider.

Die Spitzenpaarungen für das Schaffhauser Kantonalschwingfest in Schaffhausen sind bekannt und lauten wie folgt:

nocontent
nocontent
  • Schwinger der Woche

    Samstag, 02.07.2022

    Weiter lesen
  • wicki_joel_aeschbacher_matthias_esaf_2019
    Berichte

    Freitag, 01.07.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 01.07.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Donnerstag, 30.06.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Mittwoch, 29.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Dienstag, 28.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Montag, 27.06.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Montag, 27.06.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Montag, 27.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 26.06.2022

    Weiter lesen
" "

Shop

Zum Shop
" "
Schaffhauser Kantonalschwingfest Schaffhausen
Schlussgang

Daniel Bösch bezwingt Jeremy Vollenweider nach 1:13 Minuten mit Kniekehlengriff und Nachfahren am Boden.

s16_boeschdaniel Bösch Daniel vollenweiderjeremy Vollenweider Jeremy
Sonntag, 02.06.2019
PDF Downloads
Rang Punkte Schwinger Wohnort Bild Grösse Gewicht
1. 59.75 Bösch Daniel Zuzwil 193 135
2a 58.00 Leuppi Samir Winterthur 194 145
2b 58.00 Räbsamen Marcel Müselbach 189 95
3. 57.75 Arztmann Beda Ossingen 180 110
4. 57.50 Good Marco Sargans 176 89
5a 57.25 Vollenweider Jeremy Beringen 189 94
5b 57.25 Schudel Simon Beggingen 181 90
6a 57.00 Schnurrenberger Roman Sternenberg 183 120
6b 57.00 Straub Robin Schocherswil 174 85
6c 57.00 Forrer Arnold Stein 194 120
6d 57.00 Dändliker Shane Feldbach 194 108
6e 57.00 Oettli Silvio Bussnang 184 85
7a 56.75 Elmer Daniel Rüeterswil 177 80
7b 56.75 Ammann Rico Häuslenen 185 100
7c 56.75 Heierli Pascal Ebnat-Kappel 188 90
7d 56.75 Dumelin David Hüttlingen 191 96
8a 56.50 Schwyn Adrian Merishausen
8b 56.50 Rentsch Christian Trubschachen 187 120
8c 56.50 Kindlimann Fabian Fischenthal 185 130

Zweiter Kranzfestsieg für Daniel Bösch binnen acht Tagen

Nachdem Daniel Bösch vor Wochenfrist das St. Galler Kantonale in Widnau, verbunden mit dem 100. Kranz gewann, siegte er auch am Schaffhauser Ehrentag in Schaffhausen/Emmersberg überlegen. Bösch gewann alle sechs Gänge.

Da Bösch unter der Woche an Auffahrt auch noch am Baselstädtischen den Kranz gewann feierte er in Schaffhausen bereits seinen 102. Kranz. Bösch diktierte das Fest von Beginn an und gewann alle sechs Gänge. Im Schlussgang gegen Lokalmatador Jeremy Vollenweider. Mit Marcel Räbsamen auf dem Ehrenplatz feierte der Schwingklub Wil gar einen Doppelsieg.

Kranz Nr. 147 für Forrer
Den Ehrenplatz nimmt auch Samir Leuppi ein, der überraschend im dritten Gang gegen Räbsamen verlor. Fünf Mal blieb er siegreich, so auch zu Beginn gegen Schwingerkönig Arnold Forrer. Doch auch Arnold Forrer gewann wie schon am St. Galler wieder den Kranz, seinen 147. seiner Laufbahn. Auch der dritte Eidgenosse, Fabian Kindlimann,  gelangte mit 56,50 Punkten gerade noch in die Kranzränge. Mit bloss drei Eidgenossen war der Schaffhauser Ehrentag eher mässig besetzt. Total wurden 19 Kränze abgegeben. Einziger Neukranzer war Christian Rentsch.

Sechs Siege für Daniel Bösch. Im Schlussgang bezwingt er auch Jeremy Vollenweider zu Beginn der zweiten Minute. Zugleich feiert der Toggenburger den 102. Kranz. Den Ehrenplatz nimmt Samir Leuppi ein, der zuletzt Fabian Rüegg bezwang. Arnold Forrer sicherte sich gegen Marc Zbinden sein 147. Eichenlaub. Spitzenplätze gibt es auch für Marco Good, Marcel Räbsamen, Beda Artzmann, Simon Schudel und Daniel Elmer.

Auch von Simon Schudel lies sich Daniel Bösch nicht lange aufhalten, der Toggenburger steht damit mit fünf Gewonnenen im Schlussgang. Sein Gegner ist Jeremy Vollenweider, der Christian Jöhl im Bodenkampf einpackte. Roman Schnurrenberger und Arnold Forrer wie auch Marco Good und Rico Ammann stellten. Sehr gut im Rennen sind Beda Artzmann (Sieg gegen Christian Aerne), Marcel Räbsamen (Sieg gegen Nik Junker) und Samir Leuppi, der Thomas Burkhalter zurückband. Fabian Kindlimann ist mit einem weiteren Gestellten gegen Daniel Elmer nach hinten gereiht worden. Es war der dritte Rapperswiler auf Kindlimanns Notenblatt.

Mit einem Kurzzug bezwang Daniel Bösch den Unterländer Roman Bickel. Weil Marcel Räbsamen und Philipp Lehmann stellten ist Bösch der einzige Athlet mit lauter Siegen. Wie Räbsamen steht auch Arnold Forrer bei drei Gewonnenen. Er bezwang Silvio Oettli. Auch Samir Leuppi hat sich wieder gefangen, er bezwang Rico Baumann. Auch bei drei Siegen stehen Jeremy Vollenweider (Sieg über Patrick Burkhard), Thomas Burkhalter (Sieg über Pascal Heierli) Roman Schnurrenberger (Sieg über Christian Rentsch) und Marco Good, der Martin Schuler bezwang. Auch Christian Jöhl, Daniel Elmer und Beda Arztmann stehen bei drei Gewonnenen. Fabian Kindlimann hat seine Kranzchancen mit einem Sieg über André Büsser gewahrt. Patrick Bürgler und Thomas Badat stellten.

Wie vor Wochenfrist, als sie am St. Galler beiden Schlussgangteilnehmer stellten, haben die Wiler Schwinger das Zepter übernommen. Daniel Bösch kam gegen Beda Arztmann zu seinem dritten Sieg, genauso wie Klubkamerad Marcel Räbsamen, der Samir Leuppi bezwang. Arnold Forrer kam gegen Hannes Bühler zu seinem zweiten Sieg. Auch bei zwei Siegen stehen Jeremy Vollenweider, der Pascal Heierli bezwang, sowie Roman Schnurrenberger, der gegen Robin Straub erstmals Punkte liegenlies. Nicht mehr um die Entscheidung eingreifen kann Fabian Kindlimann, der Marco Good nicht bezwingen konnte und zur Halbzeit bei einem Sieg steht. Auch aus dem Rennen sind Lars Geisser und Shane Dändliker, die in ihren Duellen beide ebenfalls nicht reüssieren konnten.

Mit einem wuchtigen Kurz kam Daniel Bösch gegen Philipp Lehmann zum zweiten Sieg. Auch Samir Leuppi steht bei zwei Erfolgen, verpasste aber gegen Daniel Elmer die Maximalnote. Auch bei zwei Siegen stehen Marco Good (Sieg über Karim Leuppi), Roman Schnurrenberger (Sieg gegen Armin Alder) und Beda Arztmann (Sieg gegen Lars Geisser) sowie auch Marcel Räbsamen und die beiden einheimischen Patrick und Adrian Schwyn. Damian Ott und Thomas Burkhalter stellten. Fabian Kindlimann (gegen Roman Rüegg) und Arnold Forrer (gegen Rico Amman) kamen zu ihrem ersten Sieg. Der Kanadier Thomas Badat schliesslich wurde von Silvio Oettli zurückgebunden.

Beim Schaffhauser Kantonalen haben die beiden Favoriten rasche Siege gefeiert. Daniel Bösch bezwang Fabian Kindlimann genauso sicher wie Samir Leuppi Schwingerkönig Arnold Forrer am Boden überdrückte. Weiter siegten Lars Geisser (gegen Shane Dändliker), Roman Schnurrenberger (gegen David Dumelin), Rico Ammann (gegen Christian Jöhl), Marcel Räbsamen (gegen Lars Hugelshofer) und Marco Good (gegen Robin Straub). Andreas Gwerder und Hannes Bühler stellten wie auch Damian Ott und Jeremy Vollenweider.

Die Spitzenpaarungen für das Schaffhauser Kantonalschwingfest in Schaffhausen sind bekannt und lauten wie folgt:

nocontent
nocontent
  • Schwinger der Woche

    Samstag, 02.07.2022

    Weiter lesen
  • wicki_joel_aeschbacher_matthias_esaf_2019
    Berichte

    Freitag, 01.07.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 01.07.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Donnerstag, 30.06.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Mittwoch, 29.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Dienstag, 28.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Montag, 27.06.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Montag, 27.06.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Montag, 27.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 26.06.2022

    Weiter lesen
Zurück

Shop

Zum Shop