Thurgauer Kantonalschwingfest Frauenfeld
Schlussgang

Armon Orlik bezwingt Domenic Schneider nach 7:06 Minuten mit Lätz.

Orlik Armon Schneider Domenic
Sonntag, 05.05.2019
PDF Downloads
Rang Punkte Schwinger Wohnort Bild Grösse Gewicht
1.58.25 Orlik ArmonMaienfeld190112
2.58.00 Schneider MarioSchönenberg an der Thurschneidermario182138
3a57.75 Dumelin DavidHüttlingendumelin_david19196
3b57.75 Bless MichaelGais187115
4a57.50 Hugelshofer LarsSchönholzerswilenhugelshoferlars19092
4b57.50 Bösch DanielZuzwils16_boeschdaniel193135
5a57.25 Schneider DomenicFriltschen179135
5b57.25 Straub RobinSchocherswilstraub_robin17485
5c57.25 Giger SamuelOttoberg194115
5d57.25 Biäsch ChristianDavos Sertigbiaeschchristian187102
6a57.00 Kuster MarcelAppenzells16_kustermarcel183110
6b57.00 Koch ThomasGontenkochthomas184104
6c57.00 Rychen RogerMollis190110
6d57.00 Koller FabianBusswilkollerfabian17187
7a56.75 Zwyssig RaphaelGaiszwyssigraphael185122
7b56.75 Steiner MichaelAmlikon-Bisseggsteinermichael17583
7c56.75 Riget TobiasBenken SGrigettobias190114
7d56.75 Peng MikeMalix-Churwaldenpengmike182115
7e56.75 Schäppi UrsHorbenschaeppiurs191115
7f56.75 Notz BeniGüttingennotzbeni178130
7g56.75 Bühler HannesAmriswilbuehler_hannes_06_13189100
8a56.50 Aerne ChristianLanterswilaernechristian185105
8b56.50 Oettli SilvioBussnangoettlisilvio18485
8c56.50 Kuster ThomasAltstättenkusterthomas180100
8d56.50 Blaser ChristianZürichblaserchristian18388
8e56.50 Ammann RicoHäuslenenammann_rico185100
8f56.50 Oettli MarcoBussnangoettlimarco184105

Armon Orlik gewinnt Thurgauer

Der Bündner Armon Orlik hat zum dritten Mal das Thurgauer Kantonalschwingfest gewonnen und feierte bei nasskalten Bedingungen in Frauenfeld seinen 13. Kranzfestsieg. Im Schlussgang bezwang er den einheimischen Domenic Schneider in der siebten Minute mit Lätz.

 

Vier Eidgenossen duelliert
Armon Orlik stellte im Anschwingen gegen Unspunnen-Sieger Daniel Bösch. In der Folge war der Maienfelder durch Niemanden mehr aufzuhalten. Vier Siege in Serie über Dominik Oertig, Thomas Kuster, Michael Bless sowie Stefan Burkhalter ebneten ihm den Weg in die Endausmarchung. Im Schlussgang traf er mit Domenic Schneider auf den vierten Eidgenossen  des Tages. Nach ausgeglichenem Kampf siegte der Maienfelder.

Für Orlik war es der dritte Sieg am Thurgauer nach 2016 in Märwil und 2017 in Zihlschlacht. Schneider stiess mit vier Siegen und einem Unentschieden gegen Tobias Riget in die Endausmarchung vor, verpasste aber seinen zweiten Kranzfestsieg. Ebenfalls konnten die Thurgauer ihren Sieg aus dem Vorjahr nicht wiederholen. Mit 15 der 27 abgegebenen Kränze feierten sie zumindest teammässig einen Grosserfolg.

Giger mit zwei Gestellten
Mitfavorit und Vorjahressieger Samuel Giger fiel mit zwei Gestellten im Anschwingen gegen David Schmid sowie im vierten Umgang gegen Daniel Bösch frühzeitig aus der Entscheidung. Giger wurde am ende Fünfter. Bösch, der mit Orlik und Giger stellte, Vierter. Von den angetreten 13 Edgenossen holten 10 den Kranz. Leer aus gingen Stefan Burkhalter, David Schmid und Tobias Krähenbühl. Das Fest im Thurgauer Hauptort war geprägt von klirrender Kälte.

 

Frauenfeld TG. Thurgauer Kantonalschwingfest (167 Schwinger, 3000 Zuschauer). Schlussgang: Armon Orlik (Maienfeld) bezwingt Domenic Schneider (Friltschen) nach 7:06 Minuten mit Lätz. 1. Orlik 58,25. 2. Mario Schneider (Schönenberg an der Thur) 58,00. 3. David Dumelin (Hüttlingen) und Michel Bless (Gais), je 57,75. 4. Lars Hugelshofer (Schönholzerswilen) und Daniel Bösch (Zuzwil SG), je 57,50. 5. Domenic Schneider, Robin Straub (Romanshorn), Samuel Giger (Ottoberg) und Christian Biäsch (Davos-Sertig), je 57,25. 6. Marcel Kuster (Appenzell), Thomas Koch (Gonten), Roger Rychen (Mollis) und Fabian Koller (Busswil TG), je 57,00.

Armon Orlik gewinnt das Thurgauer Kantonalschwingfest im Schlussgang nach 7.06 Minuten mit Lätz. Er gewinnt den Thurgauer Ehrentag bereits zum dritten Mal und dies verdient, denn sein Notenblatt kann sich heute sehen lassen. Dahinter reihen sich bekannte Namen wie Daniel Bösch, Samuel Giger und Michael Bless ein. Dazu gesellen sich aber auch Mario Schneider (der den Festsieg bei einem gestellten Schlussgang hätte erben können), David Dumelin und der junge Lars Hugelshofer. Beni Notz und Raphael Zwyssig, die auch noch für den Festsieg infrage gekommen wären, verloren ihre letzten Duelle, machten aber den Kranz sicher.

Der Schlussgang am Thurgauer Kantonalschwigfest lautet Domenic Schneider gegen Armon Orlik.

Domenic Schneider qualifiziert sich mit einem Sieg gegen Michael Mangold für den Schlussgang. Sein Gegner steht noch nicht fest. Infrage kommen Armon Orlik, der Stefan Burkhalter besiegte, Raphael Zwyssig, der Hannes Bühler ins Sägemehl legte, Mario Schneider und Beni Notz, die ebenfalls siegten. Diskussionlose Siege erkämpften sich auch Daniel Bösch (gegen Fabian Koller), Samuel Giger (gegen Thomas Kuster) und Michael Bless, der Tobias Riget zurückband. Auch Roger Rychen wahrte sich mit einem klaren Erfolg über Janosch Kobler die Kranzchance. Eine bittere Niederlage setzte es für Tobias Krähenbühl ab, der gegen Tobias Koch das Nachsehen hatte.

Nach seinem Sieg im Spitzenkampf gegen Michael Bless ist Armon Orlik an die Spitze vorgerückt. Mit ihm Schritt halten konnten nur noch Domenic Schneider, der Christian Biäsch besiegte, Stefan Burkhalter, der gegen Reto Koch die Oberhand behielt, Raphael Zwyssig (Sieg über Christian Blaser) und Tobias Riget, der Roman Hochholdinger ins Sägemehl bettete. Sie alle stehen bei drei Siegen und einem resultatlosen Gang. Daniel Bösch und Samuel Giger stellten in einem intensiven Fight und kommen für den Tagessieg wohl nicht mehr infrage. Zu den Siegern des vierten Ganges zählten auch Tobias Krähenbühl, Marcel Kuster, Mike Peng und Beni Notz. David Schmid hingegen stellte schon zum dritten Mal am heutigen Tag. Einen bösen Taucher musste Roger Rychen hinnehmen, der überraschend Hannes Bühler unterlag.

Die Zwischenrangliste am Thurgauer Kantonalschwingfest wird nach drei Gängen vom Nichtkranzer Christian Blaser mit 29.75 Punkten angeführt. Auf dem zweiten Rang folgen mit einem Viertelpunkt Rückstand Michael Bless und der Nichtkranzer Michael Buchmann. Im dritten Rang sind mit 28.75 Punkten Domenic Schneider, Armon Orlik, Stefan Burkhalter, Daniel Bösch und Christian Biäsch klassiert. Auf Rang vier folgen mit 28.50 Punkten unter anderen Raphael Zwyssig, Tobias Riget, Samuel Giger, Mario Schneider, Roger Rychen und Beni Notz.

Michael Bless ist weiterhin auf Siegeskurs – seinen dritten Sieg feierte er gegen Martin Mangold. Auf den Fersen sind ihm Daniel Bösch, der gegen Marc Jörger gewann, Stefan Burkhalter (Sieg gegen Manuel Breitenmoser), Samuel Giger (Sieg gegen Ursin Battaglia), Armon Orlik (Sieg gegen Thomas Koch), Domenic Schneider (Erfolg über Erich Dörig), Raphael Zwyssig (Sieg gegen Robin Straub) und Tobias Riget, der Martin Schuler zu den Verlierern reihte. Bei zwei Siegen und einer Niederlage stehen Roger Rychen und Beni Notz. Zu ihren ersten Siegen nach jeweils zwei gestellten Gängen kamen Tobias Krähenbühl und Marcel Kuster.

Nach zwei Gängen hat am Thurgauer Kantonalschwingfest von den Spitzenschwingern nur noch Michael Bless eine reine Weste – er gewann den Kampf gegen Mario Schneider. Domenic Schneider musste gegen Tobias Riget stellen und steht nun bei einem Sieg und einer Punkteteilung. Aufgeschlossen haben Samuel Giger nach einem Sieg gegen Michael Mangold, Armon Orlik (Erfolg über Dominik Oertig), Daniel Bösch, der Marc Zbinden keine Chance liess, Raphael Zwyssig, der Urs Schäppi bodigte und Stefan Burkhalter, der gegen Thomas Kuster einen schnellen Sieg landete. Nach einer Startniederlage zu einem souveränen Sieg gegen David Dumelin kam Roger Rychen. Auch Beni Notz kam gegen Fabian Rüegg wieder auf die Siegerstrasse. Zurückgebunden nach je einem zweiten gestellten Gang sind Tobias Krähenbühl, David Schmid und Marcel Kuster.

Die zwei Spitzenduelle Samuel Giger gegen den Defensivkünstler David Schmid und Armon Orlik gegen Daniel Bösch enden gestellt. Erfolgreich starten hingegen Michael Bless und Domenic Schneider in den Wettkampf: Der Appenzeller bodigt Beni Notz, der Thurgauer gegen den Glarner Roger Rychen. Auch folgende weitere Spitzenpaarungen endeten gestellt: Tobias Krähenbühl gegen Marcel Kuster, Stefan Burkhalter gegen Raphael Zwyssig. Ein erfolgreiches Comeback feiern durfte Mario Schneider, der gegen Mike Peng die Oberhand behielt. Auch Dominik Oertig und Tobias Riget kamen gegen Hannes Bühler bzw. Reto Koch zu Anfangserfolgen.

Die Spitzenpaarungen für das Thurgauer Kantonalschwingfest sind bekannt und lauten wie folgt:

nocontent
nocontent

Berichte über Thurgauer Kantonalschwingfest Frauenfeld

  • Montag, 27.06.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Montag, 27.06.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Montag, 27.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 26.06.2022

    Weiter lesen
  • Sonntag, 26.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 26.06.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Samstag, 25.06.2022

    Weiter lesen
  • wengerkilian_brunnenchemihuette
    Berichte

    Freitag, 24.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 24.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 24.06.2022

    Weiter lesen

Shop

Zum Shop
Thurgauer Kantonalschwingfest Frauenfeld
Schlussgang

Armon Orlik bezwingt Domenic Schneider nach 7:06 Minuten mit Lätz.

Orlik Armon Schneider Domenic
Sonntag, 05.05.2019
PDF Downloads
Rang Punkte Schwinger Wohnort Bild Grösse Gewicht
1.58.25 Orlik ArmonMaienfeld190112
2.58.00 Schneider MarioSchönenberg an der Thurschneidermario182138
3a57.75 Dumelin DavidHüttlingendumelin_david19196
3b57.75 Bless MichaelGais187115
4a57.50 Hugelshofer LarsSchönholzerswilenhugelshoferlars19092
4b57.50 Bösch DanielZuzwils16_boeschdaniel193135
5a57.25 Schneider DomenicFriltschen179135
5b57.25 Straub RobinSchocherswilstraub_robin17485
5c57.25 Giger SamuelOttoberg194115
5d57.25 Biäsch ChristianDavos Sertigbiaeschchristian187102
6a57.00 Kuster MarcelAppenzells16_kustermarcel183110
6b57.00 Koch ThomasGontenkochthomas184104
6c57.00 Rychen RogerMollis190110
6d57.00 Koller FabianBusswilkollerfabian17187
7a56.75 Zwyssig RaphaelGaiszwyssigraphael185122
7b56.75 Steiner MichaelAmlikon-Bisseggsteinermichael17583
7c56.75 Riget TobiasBenken SGrigettobias190114
7d56.75 Peng MikeMalix-Churwaldenpengmike182115
7e56.75 Schäppi UrsHorbenschaeppiurs191115
7f56.75 Notz BeniGüttingennotzbeni178130
7g56.75 Bühler HannesAmriswilbuehler_hannes_06_13189100
8a56.50 Aerne ChristianLanterswilaernechristian185105
8b56.50 Oettli SilvioBussnangoettlisilvio18485
8c56.50 Kuster ThomasAltstättenkusterthomas180100
8d56.50 Blaser ChristianZürichblaserchristian18388
8e56.50 Ammann RicoHäuslenenammann_rico185100
8f56.50 Oettli MarcoBussnangoettlimarco184105

Armon Orlik gewinnt Thurgauer

Der Bündner Armon Orlik hat zum dritten Mal das Thurgauer Kantonalschwingfest gewonnen und feierte bei nasskalten Bedingungen in Frauenfeld seinen 13. Kranzfestsieg. Im Schlussgang bezwang er den einheimischen Domenic Schneider in der siebten Minute mit Lätz.

 

Vier Eidgenossen duelliert
Armon Orlik stellte im Anschwingen gegen Unspunnen-Sieger Daniel Bösch. In der Folge war der Maienfelder durch Niemanden mehr aufzuhalten. Vier Siege in Serie über Dominik Oertig, Thomas Kuster, Michael Bless sowie Stefan Burkhalter ebneten ihm den Weg in die Endausmarchung. Im Schlussgang traf er mit Domenic Schneider auf den vierten Eidgenossen  des Tages. Nach ausgeglichenem Kampf siegte der Maienfelder.

Für Orlik war es der dritte Sieg am Thurgauer nach 2016 in Märwil und 2017 in Zihlschlacht. Schneider stiess mit vier Siegen und einem Unentschieden gegen Tobias Riget in die Endausmarchung vor, verpasste aber seinen zweiten Kranzfestsieg. Ebenfalls konnten die Thurgauer ihren Sieg aus dem Vorjahr nicht wiederholen. Mit 15 der 27 abgegebenen Kränze feierten sie zumindest teammässig einen Grosserfolg.

Giger mit zwei Gestellten
Mitfavorit und Vorjahressieger Samuel Giger fiel mit zwei Gestellten im Anschwingen gegen David Schmid sowie im vierten Umgang gegen Daniel Bösch frühzeitig aus der Entscheidung. Giger wurde am ende Fünfter. Bösch, der mit Orlik und Giger stellte, Vierter. Von den angetreten 13 Edgenossen holten 10 den Kranz. Leer aus gingen Stefan Burkhalter, David Schmid und Tobias Krähenbühl. Das Fest im Thurgauer Hauptort war geprägt von klirrender Kälte.

 

Armon Orlik gewinnt das Thurgauer Kantonalschwingfest im Schlussgang nach 7.06 Minuten mit Lätz. Er gewinnt den Thurgauer Ehrentag bereits zum dritten Mal und dies verdient, denn sein Notenblatt kann sich heute sehen lassen. Dahinter reihen sich bekannte Namen wie Daniel Bösch, Samuel Giger und Michael Bless ein. Dazu gesellen sich aber auch Mario Schneider (der den Festsieg bei einem gestellten Schlussgang hätte erben können), David Dumelin und der junge Lars Hugelshofer. Beni Notz und Raphael Zwyssig, die auch noch für den Festsieg infrage gekommen wären, verloren ihre letzten Duelle, machten aber den Kranz sicher.

Der Schlussgang am Thurgauer Kantonalschwigfest lautet Domenic Schneider gegen Armon Orlik.

Domenic Schneider qualifiziert sich mit einem Sieg gegen Michael Mangold für den Schlussgang. Sein Gegner steht noch nicht fest. Infrage kommen Armon Orlik, der Stefan Burkhalter besiegte, Raphael Zwyssig, der Hannes Bühler ins Sägemehl legte, Mario Schneider und Beni Notz, die ebenfalls siegten. Diskussionlose Siege erkämpften sich auch Daniel Bösch (gegen Fabian Koller), Samuel Giger (gegen Thomas Kuster) und Michael Bless, der Tobias Riget zurückband. Auch Roger Rychen wahrte sich mit einem klaren Erfolg über Janosch Kobler die Kranzchance. Eine bittere Niederlage setzte es für Tobias Krähenbühl ab, der gegen Tobias Koch das Nachsehen hatte.

Nach seinem Sieg im Spitzenkampf gegen Michael Bless ist Armon Orlik an die Spitze vorgerückt. Mit ihm Schritt halten konnten nur noch Domenic Schneider, der Christian Biäsch besiegte, Stefan Burkhalter, der gegen Reto Koch die Oberhand behielt, Raphael Zwyssig (Sieg über Christian Blaser) und Tobias Riget, der Roman Hochholdinger ins Sägemehl bettete. Sie alle stehen bei drei Siegen und einem resultatlosen Gang. Daniel Bösch und Samuel Giger stellten in einem intensiven Fight und kommen für den Tagessieg wohl nicht mehr infrage. Zu den Siegern des vierten Ganges zählten auch Tobias Krähenbühl, Marcel Kuster, Mike Peng und Beni Notz. David Schmid hingegen stellte schon zum dritten Mal am heutigen Tag. Einen bösen Taucher musste Roger Rychen hinnehmen, der überraschend Hannes Bühler unterlag.

Die Zwischenrangliste am Thurgauer Kantonalschwingfest wird nach drei Gängen vom Nichtkranzer Christian Blaser mit 29.75 Punkten angeführt. Auf dem zweiten Rang folgen mit einem Viertelpunkt Rückstand Michael Bless und der Nichtkranzer Michael Buchmann. Im dritten Rang sind mit 28.75 Punkten Domenic Schneider, Armon Orlik, Stefan Burkhalter, Daniel Bösch und Christian Biäsch klassiert. Auf Rang vier folgen mit 28.50 Punkten unter anderen Raphael Zwyssig, Tobias Riget, Samuel Giger, Mario Schneider, Roger Rychen und Beni Notz.

Michael Bless ist weiterhin auf Siegeskurs – seinen dritten Sieg feierte er gegen Martin Mangold. Auf den Fersen sind ihm Daniel Bösch, der gegen Marc Jörger gewann, Stefan Burkhalter (Sieg gegen Manuel Breitenmoser), Samuel Giger (Sieg gegen Ursin Battaglia), Armon Orlik (Sieg gegen Thomas Koch), Domenic Schneider (Erfolg über Erich Dörig), Raphael Zwyssig (Sieg gegen Robin Straub) und Tobias Riget, der Martin Schuler zu den Verlierern reihte. Bei zwei Siegen und einer Niederlage stehen Roger Rychen und Beni Notz. Zu ihren ersten Siegen nach jeweils zwei gestellten Gängen kamen Tobias Krähenbühl und Marcel Kuster.

Nach zwei Gängen hat am Thurgauer Kantonalschwingfest von den Spitzenschwingern nur noch Michael Bless eine reine Weste – er gewann den Kampf gegen Mario Schneider. Domenic Schneider musste gegen Tobias Riget stellen und steht nun bei einem Sieg und einer Punkteteilung. Aufgeschlossen haben Samuel Giger nach einem Sieg gegen Michael Mangold, Armon Orlik (Erfolg über Dominik Oertig), Daniel Bösch, der Marc Zbinden keine Chance liess, Raphael Zwyssig, der Urs Schäppi bodigte und Stefan Burkhalter, der gegen Thomas Kuster einen schnellen Sieg landete. Nach einer Startniederlage zu einem souveränen Sieg gegen David Dumelin kam Roger Rychen. Auch Beni Notz kam gegen Fabian Rüegg wieder auf die Siegerstrasse. Zurückgebunden nach je einem zweiten gestellten Gang sind Tobias Krähenbühl, David Schmid und Marcel Kuster.

Die zwei Spitzenduelle Samuel Giger gegen den Defensivkünstler David Schmid und Armon Orlik gegen Daniel Bösch enden gestellt. Erfolgreich starten hingegen Michael Bless und Domenic Schneider in den Wettkampf: Der Appenzeller bodigt Beni Notz, der Thurgauer gegen den Glarner Roger Rychen. Auch folgende weitere Spitzenpaarungen endeten gestellt: Tobias Krähenbühl gegen Marcel Kuster, Stefan Burkhalter gegen Raphael Zwyssig. Ein erfolgreiches Comeback feiern durfte Mario Schneider, der gegen Mike Peng die Oberhand behielt. Auch Dominik Oertig und Tobias Riget kamen gegen Hannes Bühler bzw. Reto Koch zu Anfangserfolgen.

Die Spitzenpaarungen für das Thurgauer Kantonalschwingfest sind bekannt und lauten wie folgt:

nocontent
nocontent

Berichte über Thurgauer Kantonalschwingfest Frauenfeld

  • Montag, 27.06.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Montag, 27.06.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Montag, 27.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 26.06.2022

    Weiter lesen
  • Sonntag, 26.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 26.06.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Samstag, 25.06.2022

    Weiter lesen
  • wengerkilian_brunnenchemihuette
    Berichte

    Freitag, 24.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 24.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 24.06.2022

    Weiter lesen
Zurück

Shop

Zum Shop