Chemihütte-Schwinget Aeschiried
Schlussgang

Thomas Sempach bezwingt Dominik Waser in der 4. Minute mit Kurz/Fussstich.

Sempach Thomas waserdominik Waser Dominik
Sonntag, 23.09.2018
  • Adresse
    Festplatz Chemihütte
  • Ort:
    Aeschiried
  • Zeit:
    Anschwingen 8.30 Uhr
  • Organisator:

    Schwingersektion Aeschi

  • Sieger 2017: Kilian Wenger

PDF Downloads
Rang Punkte Schwinger Wohnort Bild Grösse Gewicht
nocontent
nocontent

Aeschiried. Chemihütte-Schwinget (106 Schwinger, 1800 Zuschauer). Schlussgang: Thomas Sempach (Heimenschwand) bezwingt Dominik Waser (Alosen) in der 4. Minute mit Kurz/Fussstich. Rangliste: 1. Sempach 58,75. 2. Pirmin Reichmuth (Cham) 57,75. 3. Waser, Thomas Inniger (Adelboden) und Thomas Ramseier (Süderen), je 57,50. 4. Kilian von Weissenfluh (Hasliberg) und Jan Wittwer (Faulensee), je 57,25. 5. Marco Reichmuth (Cham), Adrian Klossner (Horboden), Christian Kneubühl (Wattenwil) und Michael Moser (Aeschlen bei Oberdiessbach), je 57,00. 6. Marcel Bieri (Edlibach), Sven Klossner (Horboden), Remo Schenkel (Gerzensee) und Philipp Aellen (Gstaad), je 56,75.

Thomas Sempach heisst der Sieger vom Chemihütte-Schwinget in Aeschiried. Der Eidgenosse aus dem Emmental setzte sich im Schlussgang in der 4. Minute Kurz/Fussstich durch und realisierte damit einen weiteren Regionalfestsieg in seiner grossartigen Laufbahn. In der Endausmarchung hatte ihm der Zuger Gast Dominik Waser gegenübergestanden. Für Furore sorgte mit Pirmin Reichmuth ein weiterer Zuger. Der Eidgenosse gab sein Comeback und klassierte sich gleich auf Rang 2.

Der erste Schlussgang des Tages steht fest. Es bestreiten diesen Thomas Sempach und Dominik Waser. Sempach stellte zwar im vierten Gang gegen Pirmin Reichmuth, konnte danach aber Simon Stoll bezwingen und liegt damit mit 48,75 Punkten an der Spitze. Punktgleich dürfte Waser sein, der sich gegen Michael Moser im fünften Gang den vierten Sieg sicherte. Pirmin Reichmuth verpasste den Einzug in den Schlussgang durch einen Gestellten im fünften Gang gegen Jan Wittwer.

Das Eidgenossen-Duo Pirmin Reichmuth und Thomas Sempach hat die Spitze zur Halbzeit übernommen. Sie sind die einzigen Schwinger im 106-köpfigen Feld mit drei Siegen in den ersten drei Gängen. Dahinter folgt Dominik Waser mit 29,00 Punkten als erster Verfolger. Weniger gut läufts anderen Mitfavoriten. Ruedi Roschi ist mit zwei Siegen und einer Niederlage immerhin noch in Schlagdistanz, ganz im Gegensatz zu Patrick Schenk, Curdin Orlik und Philipp Roth, die bereits aus der Entscheidung um den Tagessieg fielen.

Wie angekündigt sind vier Eidgenossen am Chemihütte-Schwinget angetreten. Anstelle von Remo Stalder steht allerdings Thomas Sempach im Einsatz. Der Emmentaler hat auch die ersten beiden Duelle zu seinen Gunsten entschieden. Ebenfalls zwei Siege weist Pirmin Reichmuth auf. Der Zuger Eidgenosse bestreitet heute sein Comeback. Mehr Informationen aus Aeschiried gibt es nach drei Gängen.

nocontent
nocontent
  • Berichte
    Ringen

    Samstag, 26.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 25.11.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Dienstag, 22.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Montag, 21.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte
    Ringen

    Samstag, 19.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 18.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte
    Ringen

    Samstag, 12.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 11.11.2022

    Weiter lesen
  • schwaegalp
    Berichte

    Mittwoch, 09.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte
    Ringen

    Samstag, 05.11.2022

    Weiter lesen

Shop

Zum Shop