Schaffhauser Kantonalschwingfest Beggingen
Schlussgang

Michael Bless bezwingt Domenic Schneider nach 3:50 Minuten mit Kurz.

Bless Michael s16_schneiderdomenic Schneider Domenic
Sonntag, 12.08.2018
  • Adresse
    Sportplatz Schulhaus Beggingen
  • Ort:
    Beggingen
  • Zeit:
    Anschwingen 8 Uhr
  • Organisator:

    Schaffhauser Kantonal-Schwingerverband, Turnverein Beggingen

  • Programm: 8 Uhr Anschwingen; 13.00 Fortsetzung Schwingen nach Mittagspause; 17.00 Uhr Schlussgang

    Sieger 2017: Samuel Giger

    Teilnehmer: 129 Schwinger, davon 8 Eidgenossen

  • Homepage Veranstalter:
PDF Downloads
Rang Punkte Schwinger Wohnort Bild Grösse Gewicht
1.60.00 Bless MichaelGais187115
2a57.75 Schneider DomenicFriltschens16_schneiderdomenic179135
2b57.75 Schlegel SandroFiderisschlegelsandro185110
3a57.50 Oertig DominikUznachs16_oertigdominik18393
3b57.50 Lehmann PhilippHumlikonlehmannphilipp190105
4a57.25 Notz BeniGüttingennotzbeni178130
4b57.25 Baumann RicoAndelfingenbaumann_rico176105
4c57.25 Burkhalter StefanHomburgburkhalterstefan186118
4d57.25 Rhyner MichaelFlawilrhynermichael190108
5a57.00 Kuster MarcelAppenzells16_kustermarcel183110
5b57.00 Bernold ChristianWalenstadtbernoldchristian186105
5c57.00 Hersche MartinAppenzells16_herschemartin190100
5d57.00 Schudel SimonBeggingenschudel_simon18190
5e57.00 Vollenweider JeremyBeringenvollenweiderjeremy18994
6a56.75 Zwyssig RaphaelGaiszwyssigraphael185122
6b56.75 Dändliker ShaneFeldbachdaendlikershane194108
6c56.75 Krähenbühl TobiasWetzikon TGesaf16_kraehenbuehltobias_mitkranz190110
6d56.75 Landolt RetoNäfelslandoltreto17595
6e56.75 Wey NicolaStäfawey_nicola182105
7a56.50 Schläpfer MarkusNiederbürenschlaepfermarkus17598
7b56.50 Elmer DanielRüeterswilelmer_daniel17780
7c56.50 Schläpfer MatthiasWolfhaldenschlaepfermatthias180112
7d56.50 Schwyn AdrianMerishausenschwynadrian

Michael Bless mit 60 Punkten

Michael Bless siegt mit dem Punktemaximum beim siebten und letzten Kantonalen in der Nordostschweiz. Im Schlussgang besiegte er im Eidgenossen-Duell den Thurgauer Domenic Schneider. Für Schneider war dies ein Zusatzgang.

Michael Bless feierte am Schaffhauser Kantonalen in Beggingen einen hochüberlegenen Sieg. Der 32-jährige Appenzeller siegte mit 60 Punkten und feierte seinen siebten Kranzfestsieg seiner Laufbahn. Da Bless nach fünf Gängen, nach Siegen über Stefan Burkhalter, Rico Baumann, Christian Bernold, Tobias Krähenbühl und Jeremy Vollenweider 50 Punkt aufwies, wurde nach Reglement ausgeschwungen. Da Beni Notz (Zweiter nach fünf Gängen) und Christian Bernold (Dritter nach fünf Gängen) im Direktduell stellten, rückte Eidgenosse Domenic Schneider nach. Dieser bezwang im sechsten Gang den Appenzeller Patrick Schmid. Doch Bless lies sich auch im Schlussgang nicht aus dem Konzept bringen und besiegte den Thurgauer Eidgenosssen in der vierten Minute.

Appenzeller auch in der Kranzbilanz obenauf
Schneider blieb trotz der Niederlage der Ehrenplatz. Spitzenplätze gab es auch für Sandro Schlegel, Beni Notz, Christian Bernold, Dominik Oertig, Marcel Kuster, Martin Hersche, Michael Rhyner, Rico Baumann, Stefan Burkhalter und Philipp Lehmann, der sich sein erstes Eichenlaub sicherte. Von den acht angetretenen Eidgenossen gewannen alle den Kranz. Insgesamt wurden 23 Kränze abgegeben. Den Löwenanteil sicherten sich die Appenzeller mit sechs, gefolgt von St. Gallen fünf, Thurgau, vier, Schaffhausen und Zürich, je drei und Glarus und Graubünden, je einen. Der Winterthurer Philipp Lehmann ist der einzige Neukranzer. Er besiegte zuletzt Robin Straub. 

Beggingen SH. Schaffhauser-Kantonalschwingfest (130 Schwinger, 1300 Zuschauer). Schlussgang: Michael Bless (Gais) bezwingt Domenic Schneider (Friltschen) nach 3:50 Minuten mit Kurz. Rangliste: 1. Bless 60. 2. Domenic Schneider (Friltschen) und Sandro Schlegel (Trimmis), je 57,75. 3. Dominik Oertig (Uznach) und Philipp Lehmann (Humlikon), je 57,50. 4. Beni Notz (Güttingen), Rico Baumann (Flawil), Stefan Burkhalter (Homburg) und Michael Rhyner (Flawil), je 57,25. 5. Marcel Kuster (Appenzell), Christian Bernold (Walenstadt), Martin Hersche (Appenzell), Simon Schudel (Beggingen) und Jeremy Marthalen), je 57,00.

Michael Bless siegt mit dem Punktemaximum. Im Schlussgang besiegte er im Eidgenossen-Duell den Thurgauer Domenic Schneider. Für Schneider war dies ein Zusatzgang. Er wird gemeinsam mit Sandro Schlegel Zweiter. Spitzenplätze gab es auch für Beni Notz, Christian Bernold, Dominik Oertig, Marcel Kuster, Martin Hersche, Michael Rhyner, Rico Baumann, Stefan Burkhalter und Philipp Lehmann, der sich sein erstes Eichenlaub sicherte.

Domenic Schneider heisst der Gegner von Michael Bless. Der Thurgauer besiegte im sechsten Gang Patrick Schmid. Beni Notz und Christian Bernold stellten. Sandro Schlegel verpasste beim Sieg gegen Fabian Rüegg die Zehn.

Weil Michael Bless 1,50 Zähler Vorsprung aufweisst, wird in Beggingen ausgeschwungen. Bless führt mit dem Punktemaximum und steht als erster Schlussgangteilnehmer fest. Auf Rang zwei folgt Beni Notz mit 48,50 Zählern, gefolgt von Christian Bernold (48,25) und Sandro Schlegel (48,00).

Michael Bless steht mit fünf Siegen im Schlussgang. Er lies auch gegen Jeremy Vollenweider nichts anbrennen. Sein Gegner dürfte Beni Notz sein, der Adrian Schwyn bezwang. Domenic Schneider, der Urs Giger und Christian Bernold, der gegen Christian Aerne siege, verpassen beide die Endausmarchung trotz vier Gewonnenen. Matthias Schläpfer und Rico Baumann stellten wie auch Marc Jörger und Robin Straub. Daniel Elmer unterlag Manuel Keller, Matthias Schläpfer verlor gegen Philipp Lehmann, Shane Dändliker band Janosch Kobler zurück und Christian Rentsch wurde von Sandro Schlegel zurückgebunden. Marcel Kuster, Raphael Zwyssig, Tobias Krähenbühl, Stefan Burkhalter, Michael Rhyner kehrten zum Siegen zurück, alle jedoch ohne Schlussgangambitionen.

Im vierten Gang kam es zu zwei Eidgenossen-Paarungen. Dabei sicherte sich Michael Bless gegen Tobias Krähenbühl den vierten Erfolg. Umgekehrt ging es Duell Martin Hersche gegen Domenic Schneider, hier siegte der Thurgauer. Beni Notz kam gegen Thomas Glauser zum dritten Erfolg. Weiter siegte Markus Schläpfer gegen Reto Landolt. Er weisst wie Nichtkranzer Marco Flütsch, Urs Giger, Rico Baumann, Jeremy Vollenweider, Christian Bernold, Robin Straub, Daniel Elmer und der Berner Christian Rentsch auch drei Siege auf. Nebst Krähenbühl und Hersche sind auch Raphael Zwyssig und Christian Holenstein, Marcel Kuster und Michael Rhyner sowie Stefan Burkhalter und Shane Dändliker, die allesamt stellten, zurückgebunden worden.

Michael Bless ist im dritten Gang der Konkurrenz enteilt – er besiegte auch Christian Bernold. Gestoppt wurden hingegen Martin Hersche und Marcel Kuster. Hersche musste mit Dominik Oertig stellen und Kuster mit Robin Straub. Wie Hersche und Kuster auch bei zwei Siegen und einem Gestellten stehen Beni Notz (Sieg gegen Matthias Schläpfer), Raphael Zwyssig (Sieg gegen Lukas Wolfer) und Tobias Krähenbühl (Sieg gegen Fabian Rüegg). Domenic Schneider kam gegen Marc Jörger zu seinem zweiten Sieg und Stefan Burkhalter gegen Erich Dörig. Die beiden Klubkameraden stehen bei zwei Siegen und einer Verlustpartie. Aus dem Rennen ist Dominik Oertig, der allerdings ein happiges Programm aufweisst.

Die Appenzeller haben ihre Siegesserie im zweiten Gang fortgesetzt. Martin Hersche besiegte Sandro Schlegel, Michael Bless lies Rico Baumann keine Chance und Marcel Kuster setzte sich gegen Jeremy Vollenweider durch. Zu ihrem ersten Sieg gelangten Beni Notz (gegen Daniel Kunz), Domenic Schneider (gegen Remo Ackermann), Tobias Krähenbühl (gegen Urs Giger), Raphael Zwyssig (gegen Nicola Wey) und Stefan Burkhalter (gegen Daniel Elmer). Dominik Oertig wurde von einem weiteren Appenzeller, Markus Schläpfer, mit einem Gestellten gestoppt.

Von den acht angetreten Eidgenossen gewannen nur drei den Startgang, allesamt von Appenzeller Verband. Marcel Kuster besiegte Ernst Bühler, Michael Bless setzte sich gegen Stefan Burkhalter durch und Martin Hersche bezwang Shane Dändliker. Tobias Krähenbühl und Raphael Zwyssig stellten wie auch Beni Notz mit Pirmin Gmür. Eher überraschend unterlag Domenic Schneider dem Gasterländer Dominik Oertig.

Die Spitzenpaarungen für das Schaffhauser Kantonalschwingfest in Beggingen lauten wie folgt:

nocontent

Berichte über Schaffhauser Kantonalschwingfest Beggingen

  • Berichte

    Montag, 23.05.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Montag, 23.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 22.05.2022

    Weiter lesen
  • Sonntag, 22.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 22.05.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Samstag, 21.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 20.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 20.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 20.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Donnerstag, 19.05.2022

    Weiter lesen

Shop

Zum Shop
Schaffhauser Kantonalschwingfest Beggingen
Schlussgang

Michael Bless bezwingt Domenic Schneider nach 3:50 Minuten mit Kurz.

Bless Michael s16_schneiderdomenic Schneider Domenic
Sonntag, 12.08.2018
  • Adresse
    Sportplatz Schulhaus Beggingen
  • Ort:
    Beggingen
  • Zeit:
    Anschwingen 8 Uhr
  • Organisator:

    Schaffhauser Kantonal-Schwingerverband, Turnverein Beggingen

  • Programm: 8 Uhr Anschwingen; 13.00 Fortsetzung Schwingen nach Mittagspause; 17.00 Uhr Schlussgang

    Sieger 2017: Samuel Giger

    Teilnehmer: 129 Schwinger, davon 8 Eidgenossen

  • Homepage Veranstalter:
PDF Downloads
Rang Punkte Schwinger Wohnort Bild Grösse Gewicht
1.60.00 Bless MichaelGais187115
2a57.75 Schneider DomenicFriltschens16_schneiderdomenic179135
2b57.75 Schlegel SandroFiderisschlegelsandro185110
3a57.50 Oertig DominikUznachs16_oertigdominik18393
3b57.50 Lehmann PhilippHumlikonlehmannphilipp190105
4a57.25 Notz BeniGüttingennotzbeni178130
4b57.25 Baumann RicoAndelfingenbaumann_rico176105
4c57.25 Burkhalter StefanHomburgburkhalterstefan186118
4d57.25 Rhyner MichaelFlawilrhynermichael190108
5a57.00 Kuster MarcelAppenzells16_kustermarcel183110
5b57.00 Bernold ChristianWalenstadtbernoldchristian186105
5c57.00 Hersche MartinAppenzells16_herschemartin190100
5d57.00 Schudel SimonBeggingenschudel_simon18190
5e57.00 Vollenweider JeremyBeringenvollenweiderjeremy18994
6a56.75 Zwyssig RaphaelGaiszwyssigraphael185122
6b56.75 Dändliker ShaneFeldbachdaendlikershane194108
6c56.75 Krähenbühl TobiasWetzikon TGesaf16_kraehenbuehltobias_mitkranz190110
6d56.75 Landolt RetoNäfelslandoltreto17595
6e56.75 Wey NicolaStäfawey_nicola182105
7a56.50 Schläpfer MarkusNiederbürenschlaepfermarkus17598
7b56.50 Elmer DanielRüeterswilelmer_daniel17780
7c56.50 Schläpfer MatthiasWolfhaldenschlaepfermatthias180112
7d56.50 Schwyn AdrianMerishausenschwynadrian

Michael Bless mit 60 Punkten

Michael Bless siegt mit dem Punktemaximum beim siebten und letzten Kantonalen in der Nordostschweiz. Im Schlussgang besiegte er im Eidgenossen-Duell den Thurgauer Domenic Schneider. Für Schneider war dies ein Zusatzgang.

Michael Bless feierte am Schaffhauser Kantonalen in Beggingen einen hochüberlegenen Sieg. Der 32-jährige Appenzeller siegte mit 60 Punkten und feierte seinen siebten Kranzfestsieg seiner Laufbahn. Da Bless nach fünf Gängen, nach Siegen über Stefan Burkhalter, Rico Baumann, Christian Bernold, Tobias Krähenbühl und Jeremy Vollenweider 50 Punkt aufwies, wurde nach Reglement ausgeschwungen. Da Beni Notz (Zweiter nach fünf Gängen) und Christian Bernold (Dritter nach fünf Gängen) im Direktduell stellten, rückte Eidgenosse Domenic Schneider nach. Dieser bezwang im sechsten Gang den Appenzeller Patrick Schmid. Doch Bless lies sich auch im Schlussgang nicht aus dem Konzept bringen und besiegte den Thurgauer Eidgenosssen in der vierten Minute.

Appenzeller auch in der Kranzbilanz obenauf
Schneider blieb trotz der Niederlage der Ehrenplatz. Spitzenplätze gab es auch für Sandro Schlegel, Beni Notz, Christian Bernold, Dominik Oertig, Marcel Kuster, Martin Hersche, Michael Rhyner, Rico Baumann, Stefan Burkhalter und Philipp Lehmann, der sich sein erstes Eichenlaub sicherte. Von den acht angetretenen Eidgenossen gewannen alle den Kranz. Insgesamt wurden 23 Kränze abgegeben. Den Löwenanteil sicherten sich die Appenzeller mit sechs, gefolgt von St. Gallen fünf, Thurgau, vier, Schaffhausen und Zürich, je drei und Glarus und Graubünden, je einen. Der Winterthurer Philipp Lehmann ist der einzige Neukranzer. Er besiegte zuletzt Robin Straub. 

Michael Bless siegt mit dem Punktemaximum. Im Schlussgang besiegte er im Eidgenossen-Duell den Thurgauer Domenic Schneider. Für Schneider war dies ein Zusatzgang. Er wird gemeinsam mit Sandro Schlegel Zweiter. Spitzenplätze gab es auch für Beni Notz, Christian Bernold, Dominik Oertig, Marcel Kuster, Martin Hersche, Michael Rhyner, Rico Baumann, Stefan Burkhalter und Philipp Lehmann, der sich sein erstes Eichenlaub sicherte.

Domenic Schneider heisst der Gegner von Michael Bless. Der Thurgauer besiegte im sechsten Gang Patrick Schmid. Beni Notz und Christian Bernold stellten. Sandro Schlegel verpasste beim Sieg gegen Fabian Rüegg die Zehn.

Weil Michael Bless 1,50 Zähler Vorsprung aufweisst, wird in Beggingen ausgeschwungen. Bless führt mit dem Punktemaximum und steht als erster Schlussgangteilnehmer fest. Auf Rang zwei folgt Beni Notz mit 48,50 Zählern, gefolgt von Christian Bernold (48,25) und Sandro Schlegel (48,00).

Michael Bless steht mit fünf Siegen im Schlussgang. Er lies auch gegen Jeremy Vollenweider nichts anbrennen. Sein Gegner dürfte Beni Notz sein, der Adrian Schwyn bezwang. Domenic Schneider, der Urs Giger und Christian Bernold, der gegen Christian Aerne siege, verpassen beide die Endausmarchung trotz vier Gewonnenen. Matthias Schläpfer und Rico Baumann stellten wie auch Marc Jörger und Robin Straub. Daniel Elmer unterlag Manuel Keller, Matthias Schläpfer verlor gegen Philipp Lehmann, Shane Dändliker band Janosch Kobler zurück und Christian Rentsch wurde von Sandro Schlegel zurückgebunden. Marcel Kuster, Raphael Zwyssig, Tobias Krähenbühl, Stefan Burkhalter, Michael Rhyner kehrten zum Siegen zurück, alle jedoch ohne Schlussgangambitionen.

Im vierten Gang kam es zu zwei Eidgenossen-Paarungen. Dabei sicherte sich Michael Bless gegen Tobias Krähenbühl den vierten Erfolg. Umgekehrt ging es Duell Martin Hersche gegen Domenic Schneider, hier siegte der Thurgauer. Beni Notz kam gegen Thomas Glauser zum dritten Erfolg. Weiter siegte Markus Schläpfer gegen Reto Landolt. Er weisst wie Nichtkranzer Marco Flütsch, Urs Giger, Rico Baumann, Jeremy Vollenweider, Christian Bernold, Robin Straub, Daniel Elmer und der Berner Christian Rentsch auch drei Siege auf. Nebst Krähenbühl und Hersche sind auch Raphael Zwyssig und Christian Holenstein, Marcel Kuster und Michael Rhyner sowie Stefan Burkhalter und Shane Dändliker, die allesamt stellten, zurückgebunden worden.

Michael Bless ist im dritten Gang der Konkurrenz enteilt – er besiegte auch Christian Bernold. Gestoppt wurden hingegen Martin Hersche und Marcel Kuster. Hersche musste mit Dominik Oertig stellen und Kuster mit Robin Straub. Wie Hersche und Kuster auch bei zwei Siegen und einem Gestellten stehen Beni Notz (Sieg gegen Matthias Schläpfer), Raphael Zwyssig (Sieg gegen Lukas Wolfer) und Tobias Krähenbühl (Sieg gegen Fabian Rüegg). Domenic Schneider kam gegen Marc Jörger zu seinem zweiten Sieg und Stefan Burkhalter gegen Erich Dörig. Die beiden Klubkameraden stehen bei zwei Siegen und einer Verlustpartie. Aus dem Rennen ist Dominik Oertig, der allerdings ein happiges Programm aufweisst.

Die Appenzeller haben ihre Siegesserie im zweiten Gang fortgesetzt. Martin Hersche besiegte Sandro Schlegel, Michael Bless lies Rico Baumann keine Chance und Marcel Kuster setzte sich gegen Jeremy Vollenweider durch. Zu ihrem ersten Sieg gelangten Beni Notz (gegen Daniel Kunz), Domenic Schneider (gegen Remo Ackermann), Tobias Krähenbühl (gegen Urs Giger), Raphael Zwyssig (gegen Nicola Wey) und Stefan Burkhalter (gegen Daniel Elmer). Dominik Oertig wurde von einem weiteren Appenzeller, Markus Schläpfer, mit einem Gestellten gestoppt.

Von den acht angetreten Eidgenossen gewannen nur drei den Startgang, allesamt von Appenzeller Verband. Marcel Kuster besiegte Ernst Bühler, Michael Bless setzte sich gegen Stefan Burkhalter durch und Martin Hersche bezwang Shane Dändliker. Tobias Krähenbühl und Raphael Zwyssig stellten wie auch Beni Notz mit Pirmin Gmür. Eher überraschend unterlag Domenic Schneider dem Gasterländer Dominik Oertig.

Die Spitzenpaarungen für das Schaffhauser Kantonalschwingfest in Beggingen lauten wie folgt: