Nordostschweizer Schwingfest Herisau
Schlussgang

Armon Orlik bezwingt Michael Bless nach 1:17 Minuten mit Hüfter.

Orlik Armon Bless Michael
Sonntag, 24.06.2018
  • Adresse
    Sportplatz Ebnet
  • Ort:
    Herisau
  • Zeit:
    Anschwingen 8 Uhr
  • Organisator:

    Schwingklub Herisau/Jodelklub Herisau-Säge

  • Programm: 8.00 Uhr Anschwingen; 11.30 Uhr Mittagessen; 13.00 Fortsetzung Schwingen nach Mittagspause; 15.15 Uhr Festakt; 17.00 Uhr Schlussgang

    Sieger 2017: Samuel Giger

    Teilnehmer: 160 Schwinger, davon 17 Eidgenossen

    Gästeschwinger: Matthias Herger, Benji von Ah, Joel Wicki (alle ISV), Matthias Aeschbacher, Ruedi Roschi, Kilian Wenger (alle BKSV), Andreas Döbeli, Janic Voggensperger, Marcel Kropf (alle NWSV), Stéphane Haenni, Michael Matthey, Pascal Piemontesi (alle SWSV)

    Infos Gäste: Herger ersetzt Marcel Mathis (ISV), Voggensperger ersetzt Lukas Döbeli (NWSV)

  • Homepage Veranstalter:
PDF Downloads
Rang Punkte Schwinger Wohnort Bild Grösse Gewicht
1. 59.00 Orlik Armon Maienfeld 190 112
2a 58.25 Schneider Domenic Friltschen 179 135
2b 58.25 Rychen Roger Mollis 190 110
3. 57.75 Hersche Martin Appenzell 190 100
4a 57.50 Roth Martin Waldstatt 182 93
4b 57.50 Geisser Lars Mörschwil 183 116
4c 57.50 Wicki Joel Sörenberg 183 110
5a 57.25 Leuppi Samir Winterthur 194 145
5b 57.25 Zwyssig Raphael Gais 185 122
5c 57.25 Krähenbühl Tobias Wetzikon TG 190 110
6a 57.00 Bless Michael Gais 187 115
6b 57.00 Bösch Daniel Zuzwil 193 135
6c 57.00 Dändliker Shane Feldbach 194 108
7a 56.75 Aeschbacher Matthias Rüegsauschachen 191 120
7b 56.75 Schneider Mario Schönenberg an der Thur 182 138
7c 56.75 Wenger Kilian Horboden 190 112
7d 56.75 Battaglia Ursin Almens 186 95
7e 56.75 Ott Damian Dreien 197 105
8a 56.50 Kuster Marcel Appenzell 183 110
8b 56.50 Rhyner Michael Flawil 190 108
8c 56.50 Dumelin David Hüttlingen 191 96
8d 56.50 Gmür Pirmin Amden 181 110
8e 56.50 Herger Matthias Altdorf 183 106
9a 56.25 Gwerder Andreas Hütten 192 101
9b 56.25 Steiner Michael Amlikon-Bissegg 175 83
nocontent

Armon Orlik gewinnt Jubiläums-Nordostschweizer

Sieben Tagen nach seinem Sieg mit 60 Punkten am Bündner-Glarner in Arosa trumpfte der 23-Jährige im Appenzeller Ausserrohder Hauptort gross auf. Wiederum siegte Orlik mit sechs gewonnenen Gängen. Im Schlussgang besiegte er den Appenzeller Michael Bless.

Mit einem grandiosen Auftritt hat Armon Orlik das 125. Jubiläums-NOS gewonnen. Für den Bündner ist es der zweite NOS-Sieg nach 2016 in Wattwil und der zwölfte Kranzfestsieg insgesamt. Orlik besiegte im Anschwingen den Entlebucher Joel Wicki und revanchierte sich für die am Unspunnen erlittene Niederlage im fünften Gang. In der Folge besiegte der Bündner auch Matthias Herger, Schwingerkönig Kilian Wenger, Michael Bless und Stefan Burkhalter. Im der Endausmarchung kam es nochmals zum Duell mit Bless. Dieser erhielt den Vorzug gegenüber den punktgleichen Roger Rychen und Domenic Schneider. Wieder setzte sich Orlik durch. Einen Angriffsversuch des Appenzellers konterte Orlik mittels Hüfter.

Erster NOS-Kranz für Wenger
Rychen und Schneider belegen gemeinsam den Ehrenplatz. Rychen gewann fünf Gänge, zuletzt gegen Janic Voggensperger. Schneider gewann ebenfalls fünf Duelle und blieb den ganzen Tag unbesiegt. Im letzten Gang besiegte er Andreas Döbeli. Spitzenplätze gab es auch für Martin Hersche, Daniel Bösch und Samir Leuppi. 

Von den zwölf Gästeschwingern gewannen die beiden Berner Matthias Aeschbacher und Kilian Wenger sowie die beiden Innerschweizer Joel Wicki, Matthias Herger den Kranz. Für alle vier ist ist es der erste NOS-Kranz. Leer aus gingen unter anderem der Obwaldner Benji von Ah aber auch Stefan Burkhalter, Beni Notz und Mike Peng. Total wurden 25 Kränze abgegeben. Neu Teilverbandskranzer nennen dürfen sich Martin Roth, Shane Dändliker, Damian Ott und David Dumelin. 

Herisau AR. 125. Nordostschweizer Jubiläums-Schwingfest (160 Schwinger, 8000 Zuschauer). Schlussgang: Armon Orlik (Maienfeld bezwingt Michael Bless (Gais) nach 1:17 Minuten mit Hüfter: 1. Orlik 59,00. 2. Domenic Schneider (Friltschen) und Roger Rychen (Mollis), je 58,25. 3. Martin Hersche (Appenzell) 57,75. 4. Martin Roth (Herisau), Lars Geisser (Mörschwil) und Joel Wicki (Sörenberg), je 57,50. 5. Samir Leuppi (Winterthur), Raphael Zwyssig (Gais) und Tobias Krähenbühl (Wetzikon TG), je 57,25. 6. Bless, Daniel Bösch (Zuzwil SG) und Shane Dändliker (Feldbach), je 57,00. 7. Matthias Aeschbacher (Rüegsauschachen), Mario Schneider (Schönenberg an der Thur), Kilian Wenger (Horboden), Ursin Battaglia (Almens) und Damian Ott (Dreien), je 56,75.

Mit sechs gewonnenen Gängen dominiert Armon Orlik das NOS-Jubiläumsschwingfest in Herisau. Im Schlussgang bezwingt er wie im vierten Gang Michael Bless. Hinter Orlik nehmen Roger Rychen, Domenic Schneider und Martin Hersche die weiteren Ränge ein. Weit vorne klassieren sich auch Daniel Bösch, Samir Leuppi, Martin Roth und Lars Geisser. Auch die Gäste Kilian Wenger, Matthias Aeschbacher, Matthias Herger und Joel Wicki sind kranzsicher.

Armon Orlik führt nach fünf Gängen mit 49,00 Punkten. Sein Gegner in der Endausmarchung ist Michael Bless. Der Appenzeller erhielt den Vorzug gegenüber den punktgleichen Domenic Schneider und Roger Rychen. Sie erzielten im fünften Gang alle eine Zehn und weisen alle 48,25 Zähler auf. Nicht so Martin Hersche, der mit 48,00 Zählern auf dem dritten Zwischenrang liegt.

Armon Orlik zieht mit fünf Siegen in den Schlussgang ein, er bezwang auch Stefan Burkhalter. Daniel Bösch und Samir Leuppi stellten und verpassen dadurch die Endausmarchung. Der letzte Gast mit Schlussgangambitionen, Matthias Aeschbacher unterlag Michael Bless. In den weiteren Duellen siegte Tobias Krähenbühl gegen Werner Schlegel, Martin Hersche gegen den Urner Matthias Herger, Martin Roth besiegte Stéphane Haenni, Andreas Döbeli besiegte Pirmin Gmür, Domenic Schneider besiegte Hanspeter Kamer, Joel Wicki setzte sich gegen Damian Ott durch, Raphael Zwyssig siegte über Lukas Krähenbühl, Benji von Ah gewann gegen Tobias Riget, Kilian Wenger siegte nach einer bangen Situation über Simon Kid und Roger Rychen behielt gegen Marcel Kuster das bessere Ende für sich. Mario Schneider und Ruedi Roschi stellten. Schlussgangkandidaten und Gegner von Armon Orlik sind Michael Bless, Martin Hersche, Domenic Schneider und Roger Rychen.

Armon Orlik hat auch den vierten Gang gewonnen, gegen Michael Bless. In einem begeisternden Duell besiegte Daniel Bösch Joel Wicki. Einziger verbleibender Gast an der Ranglistenspitze ist Matthias Aeschbacher, der Mario Schneider die erste Niederlage zufügte. Benji von Ah und Raphael Zwyssig stellten im Eidgenossen-Duell. In einer guten Position befinden sich unter anderem Samir Leuppi (Sieg gegen Hannes Bühler), Domenic Schneider (Sieg über Urs Giger), Matthias Herger (Sieg über Dominik Schmid), Stefan Burkhalter (Sieg gegen Reto Schlegel), Ruedi Roschi (Sieg gegen Ursin Battaglia), Roger Rychen (Sieg gegen Armin Notz), Werner Schlegel (Sieg über Christian Pianta), Marcel Kuster (Sieg über Roman Schnurrenberger) sowie Martin Hersche, der Marco Oettli zurückband. Marcel Kropf unterlag Pirmin Gmür. Ihren vierten Gang gewannen haben auch Kilian Wenger, Janic Voggensperger, Andreas Döbeli, Stéphane Haenni und Mikael Matthey.

Armon Orlik bleibt weiterhin der Trumpf aus Sicht der Gastgeber – er fuhr gegen Schwingerkönig Kilian Wenger den dritten Sieg ein. Auch Michael Bless feierte gegen Michael Rhyner den dritten Sieg, ebenso Nichteigenosse Mario Schneider, der Janic Voggensperger bezwang. Zu ihrem zweiten Sieg kamen Joel Wicki (gegen Roger Rychen), Matthias Aeschbacher (gegen Stefan Burkhalter), Ruedi Roschi (gegen Remo Ackermann), Benji von Ah (gegen Ruedi Eugster), Samir Leuppi (gegen Reto Koch), Domenic Schneider (gegen Simon Oertig), Raphael Zwyssig (gegen Stèphane Haenni), Daniel Bösch (gegen Shane Dändliker), Matthias Herger (gegen Beat Wickli), Martin Hersche (gegen Marc Zbinden) und Marcel Kropf (gegen Christian Jöhl). Gebremst wurde nebst Wenger, Rychen und Burkhalter auch Andreas Döbeli, der mit Lars Geisser stellte.

Seitens Eidgenossen weisen zwei Siege auf: Roger Rychen (Sieg über Marcel Kropf), Stefan Burkhalter, der Rico Baumman bezwang, Michael Bless, der Hanspeter Kamer bodigte und Armon Orlik, der Matthias Herger zurückband. Domenic Schneider und Matthias Aeschbacher stellten. Folgende Gäste erlangten den ersten Sieg: Benji von Ah (gegen Pirmin Gmür), Kilian Wenger (gegen Dominik Oertig), Joel Wicki (gegen Dominik Schmid), Ruedi Roschi (gegen Michael Steiner), Janic Voggensperger (gegen Matthias Schläpfer), Andreas Döbeli (gegen Damian Ott), Pascal Piemontesi (gegen Christian Holenstein) und Stéphane Haenni (gegen Reto Schlegel). Daniel Bösch hatte mit Reto Landolt leichtes Spiel. Auch Martin Hersche und Raphael Zwyssig siegten ein erstes Mal. Nebst den vier genanten Eidgenossen weisen auch Mario Schneider, Michael Rhyner und Shane Dändliker zwei Gewonnene auf.

Mit einem wunderschönen Lätz bezwang Armon Orlik den Entlebucher Joel Wicki. Zu einem Blitzsieg kam Mattias Aeschbacher gegen Martin Hersche. Ferner siegten von den Gästen Marcel Kropf (gegen Beni Notz), und Matthias Herger gegen Tobias Krähenbühl. Seitens der Gastgeber siegten Michael Bless (gegen Benji von Ah), Roger Rychen (gegen Pascal Piemontesi), Stefan Burkhalter (gegen Mikael Matthey) und Domenic Schneider (gegen Ruedi Roschi). Die Duelle Kilian Wenger gegen Daniel Bösch, Stéphane Haenni gegen Marcel Kuster und Samir Leuppi gegen Andras Döbeli endeten gestellt. Nicht am Start ist bekanntlich Vorjahressieger Samuel Giger (Schnittwunde am Daumen).

Gewichtiger Ausfall für das Nordostschweizer Schwingfest! Titelverteidiger Samuel Giger hat seine Fingerverletzung offenbar noch nicht überstanden und muss für den Einsatz absagen. Nun trifft im ersten Gang Martin Hersche auf Matthias Aeschbacher. Eine weitere Änderung in den Spitzenpaarungen ist das Duell zwischen Beni Notz und Marcel Kropf. Alle weiteren eingeteilten Startduelle bleiben so wie ursprünglich gemeldet.

Die Spitzenpaarungen für das Nordostschweizer Schwingfest (24. Juni in Herisau) stehen fest und lauten wie folgt:

nocontent
  • Berichte

    Freitag, 12.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 12.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 12.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 12.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Dienstag, 09.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Dienstag, 09.08.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Montag, 08.08.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Montag, 08.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 07.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 07.08.2022

    Weiter lesen

Shop

Zum Shop