Aargauer Kantonalschwingfest Aarau Rohr
Schlussgang

Nick Alpiger bezwingt Bruno Gisler nach 10:53 Minuten mit innerem Haken.

Alpiger Nick gislerbruno Gisler Bruno
Sonntag, 03.06.2018
  • Adresse
    Festplatz Aarau Rohr
  • Ort:
    Aarau Rohr
  • Zeit:
    Anschwingen 8.30 Uhr
  • Organisator:

    Schwingklub Aarau

  • Programm: 8.30 Uhr Anschwingen; 13.15 Fortsetzung Schwingen nach Mittagspause; 15.00 Uhr Festakt; 16.30 Uhr Schlussgang

    Sieger 2017: Bruno Gisler

    Teilnehmer: 151 Schwinger, davon 7 Eidgenossen

    Gastklub: Schwingerverband am Rigi
  • Homepage Veranstalter:
PDF Downloads
Rang Punkte Schwinger Wohnort Bild Grösse Gewicht
1. 58.50 Alpiger Nick Seon 186 117
2. 57.50 Schmid David Wittnau 185 98
3a 57.25 Gisler Bruno Rumisberg 190 103
3b 57.25 Bieri Christoph Untersiggenthal 189 115
3c 57.25 Brun Samuel Perlen 189 112
3d 57.25 Räbmatter Patrick Uerkheim 189 150
3e 57.25 Reinhard Adrian Attelwil 185 80
3f 57.25 Widmer Tobias Kölliken 190 117
4. 57.00 Kropf Marcel Mümliswil SO 188 115
5a 56.75 Krebs Clemens Oberdorf BL 175 88
5b 56.75 Stoffel Marc Allschwil 190 108
6a 56.50 Erb Roger Metzerlen 191 116
6b 56.50 Läuchli Janik Merenschwand 186 108
6c 56.50 Studinger Stephan Däniken 184 115
6d 56.50 Thürig Mario Möriken 192 108
7a 56.25 Linggi Bruno Oberarth 180 87
7b 56.25 Brand Christian Ettingen 180 120
7c 56.25 Voggensperger Janic Schönenbuch 198 120
7d 56.25 Schmid Samuel Wittnau 183 105
7e 56.25 Döbeli Andreas Sarmenstorf 188 110
nocontent

Aargauer: Zweiter Erfolg für Nick Alpiger
Zum zweiten Mal nach dem Baselstädtischen Schwingfest 2017 gewann Nick Alpiger ein Kranzfest. Der Aargauer drehte nach einem mässigen Start – Gestellter gegen Marcel Kropf – auf und holte sich fünf Siege in Serie. Im Schlussgang bezwang er Bruno Gisler und revanchierte sich damit für die Niederlage am vergangenen Sonntag am Solothurner Kantonalfest.

Bruno Gisler war wie Alpiger mit vier Siegen und einem Gestellten in den Schlussgang eingezogen. In diesem war Alpiger der aktivere Schwinger und am Ende auch der erfolgreichere. Im Kampf um die Spitzenklassierungen stellten die Eidgenossen Christoph Bieri und David Schmid im sechsten Gang.

Mario Thürig gewann als insgesamt 25. Schwinger den 100. Kranz seiner Laufbahn. Der fünffache Eidgenössische Kranzschwinger ist nach Willy Graber bereits der zweite Schwinger in der laufenden Saison, der den Sprung in den erlauchten Kreis schafft. Rekordkranzer ist aktuell Schwingerkönig Arnold Forrer mit 145 Exemplaren.

Aarau Rohr. Aargauer Kantonalschwingfest (130 Schwinger, 5150 Zuschauer). Schlussgang: Nick Alpiger (Staufen) bezwingt Bruno Gisler (Rumisberg) nach 10:53 Minuten mit innerem Haken. Rangliste: 1. Alpiger 58,50. 2. David Schmid (Wittnau) 57,50. 3. Gisler, Christoph Bieri (Untersiggenthal), Samuel Brun (Ettingen), Patrick Räbmatter (Uerkheim), Adrian Reinhard (Attelwil) und Tobias Widmer (Obertentfelden), je 57,25. 4. Marcel Kropf (Mümliswil) 57,00. 5. Clemens Krebs (Oberdorf BL) und Marc Stoffel (Grellingen), je 56,75. 6. Roger Erb (Metzerlen), Janik Läuchli (Merenschwand), Stephan Studinger (Däniken SO) und Mario Thürig (Möriken), je 56,50. 7. Bruno Linggi (Goldau), Christian Brand (Metzerlen), Janic Voggensperger (Schönenbuch), Samuel Schmid (Wittnau) und Andreas Döbeli (Sarmenstorf), je 56,25. (Alle mit Kranz)

Nach 10:53 Minuten siegt Nick Alpiger im Schlussgang gegen Bruno Gisler mit innerem Haken und sichert sich so den zweiten Kranzfestsieg seiner Laufbahn.

Der Schlussgang am Aargauer Kantonalfest läuft. David Schmid hat seinen letzten Gang nicht gewonnen, daher können sich Bruno Gisler und Nick Alpiger gar einen Gestellten leisten um gemeinsam das Aargauer Kantonalfest zu gewinnen. Je nach Note im sechsten Gang wäre David Schmid dann gar Co-Sieger.

Es kommt zum Schlussgang Bruno Gisler gegen Nick Alpiger. Die Entscheidung fiel sportlich, da von den dreien David Schmid das „schlechteste“ Notenblatt hat. Damit kommt es zur Revanche vom Solothurner Kantonalfest vor Wochenfrist. Damals setzte sich Gisler durch. David Schmid hat im letzten Gang mit einem Plattwurf gegen Christoph Bieri aber noch die Chance zumindest Co-Sieger zu werden.

Für den Schlussgang kommen Nick Alpiger, Bruno Gisler und David Schmid in Frage. Alle drei Eidgenossen haben vor 5150 Zuschauern jeweils 48,50 Punkte auf dem Konto. Noch ist nicht bekannt, wie die finale Paarung lauten wird.

Der Schlussgang am Aargauer Kantonalschwingfest ist noch nicht fixiert. Während Mario Thürig mit einem Gestellten gegen Urs Hauri seine Ambitionen auf den Tagessieg begraben muss, gewannen Nick Alpiger (gegen Roger Erb), David Schmid (gegen Christian Brand) und Bruno Gisler (gegen Kaj Hügli) ihre Duelle allesamt. Unsicher sind die Punktzahlen, aber es ist davon auszugehen, dass Alpiger nun mit 48,75 Punkten führt vor den punktgleichen Gisler und Schmid mit je 48,50 Punkten. Ebenfalls siegreich blieb im fünften Gang Christoph Bieri. Patrick Räbmatter dagegen stellte gegen Marc Stoffel und Remo Stalder verlor gar, dies gegen Beat Kennel.

Schlag auf Schlag ging es am Aargauer Kantonalfest im vierten Gang zu und her. Mario Thürig konnte überraschend die Defensive von Stephan Studinger nicht durchbrechen. Er musste sich mit einem Gestellten zufrieden geben. Davon profitierten unter anderem die Eidgenossen David Schmid, Nick Alpiger, Patrick Räbmatter, Christoph Bieri und Bruno Gisler (nach wunderschönem Überwurf-Sieg gegen Tobias Widmer). Weg vom Fenster ist nach dem glücklichen Gestellten gegen Samuel Schmid der Eidgenosse Remo Stalder. Von den Nichteidgenossen kommen auch noch Roger Erb und Bruno Linggi mit jeweils drei Siegen für den Schlussgang in Frage.

Mario Thürig läuft es weiter wie am Schnürchen. Er bezwingt auch Beat Kennel. Weil Tobias Widmer gegen Samuel Brun „nur“ stellte, ist der Eidgenosse der einzige Schwinger mit drei Siegen. Er hat sogar das Punktemaximum auf dem Konto. Nicht nur Thürig siegte, sondern alle weiteren sechs Eidgenossen (Bruno Gisler, Christoph Bieri, David Schmid, Patrick Räbmatter, Nick Alpiger und Remo Stalder) auch. Sie liegen damit weiter alle in Reichweite der Spitze.

Von den Eidgenossen konnte einzig David Schmid seinen zweiten Gang nicht gewinnen. Er stellt gegen Gast Franz-Toni Kenel. Den zweiten Sieg feierte dagegen Mario Thürig. Er ist der einzige Eidgenosse mit zwei Siegen. Im zweiten Gang hatte Simon Stoll keine Chance. Ebenfalls zwei Siege auf dem Konto hat von den Mitfavoriten auch Tobias Widmer. Der einheimische Aarauer setzte sich nach kurzer Gangdauer gegen Marcel Kropf durch.

Mario Thürig ist erfolgreich ins Unternehmen 100. Kranzgewinn gestartet. Er bezwingt Remo Stalder im Duell der Eidgenossen platt. Das andere Eidgenossenduell zwischen Christoph Bieri und Bruno Gisler brachte dagegen keinen Sieger hervor. Zudem unterlag Patrick Räbmatter überraschend Janic Voggensperger. Siegreich bei den Eidgenossen war David Schmid, der Bruno Linggi bezwang. Keinen Sieger gabs in den Spitzenduellen Nick Alpiger gegen Marcel Kropf sowie Roger Erb gegen Yanick Klausner. Mit einem Sieg startete dagegen Nichteidgenosse Tobias Widmer gegen Stefan Kennel, dem Innerschweizer Gast vom Rigiverband.

Die Spitzenpaarungen für das Aargauer Kantonalschwingfest in Aarau Rohr für den 3. Juni stehen fest und lauten wie folgt:

nocontent
nocontent
  • Berichte

    Sonntag, 27.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte
    Ringen

    Samstag, 26.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 25.11.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Dienstag, 22.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Montag, 21.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte
    Ringen

    Samstag, 19.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 18.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte
    Ringen

    Samstag, 12.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 11.11.2022

    Weiter lesen
  • schwaegalp
    Berichte

    Mittwoch, 09.11.2022

    Weiter lesen

Shop

Zum Shop