Neuenburger Kantonalschwingfest Dombresson
Schlussgang

Florian Gnägi bezwingt Lario Kramer nach 7:00 Minuten mit Kopfgriff.

s16_gnaegiflorian Gnägi Florian s16_kramerlario Kramer Lario
Sonntag, 20.05.2018
  • Adresse
    Festplatz
  • Ort:
    Dombresson
  • Zeit:
    Anschwingen 9 Uhr
  • Organisator:

    Schwingklub Vignoble

  • Programm: 9.00 Uhr Anschwingen; 13.15 Fortsetzung Schwingen nach Mittagspause; 15.30 Uhr Festakt; 17.00 Uhr Schlussgang

    Sieger 2017: Pascal Piemontesi

    Teilnehmer: 116, davon 1 Eidgenosse

    Gastklub: Biel

PDF Downloads
Rang Punkte Schwinger Wohnort Bild Grösse Gewicht
10c56.00 Hayoz QuentinLa Rochehayoz_quentin19690
8a56.75 Dind SamuelDombressondindsamuel185125
8b56.75 Brodard AugustinLa Rochebrodardaugustin18090
8c56.75 Guisolan MarcSt-Aubinguisolanmarc188106
9a56.25 Crettaz OlivierBramoiscrettazolivier184107
9b56.25 Derron JulienSugiezderronjulien
9c56.25 Giroud JonathanCharratgiroudjonathan18194
10a56.00 Kramer DorianGalmizkramerdorian18387
10b56.00 Buchs CarloIm Fangbuchscarlo184103
3.58.00 Piemontesi PascalEclépenspiemontesipascal180115
4.57.75 Kramer LarioGalmizs16_kramerlario18698
5a57.50 Borcard JohannBrocborcardjohann185103
5b57.50 Moser StevenRechthaltenmosersteven192112
6.57.25 Kilchoer AlainLa Rochekilchoer_alain187125
7a57.00 Haenni StéphaneMézièreshaennistephane184115
7b57.00 Matthey MickaelGinginsmattheymichael175100
1.59.75 Gnägi FlorianAarbergs16_gnaegiflorian188125
2.58.25 Gottofrey MarcEchallensgottofreymarc18290

Neuenburger: Favoritensieg durch Berner Gast
Der Eidgenosse Florian Gnägi feierte am Pfingstsonntag am Neuenburger Kantonalschwingfest seinen 8. Kranzfestsieg. Der Erfolg war von Anfang an geebnet worden, da der Seeländer Gast im Anschwingen mit Pascal Piemontesi einen der hartnäckigsten Gegner besiegen konnte. In der Folge war der 30-jährige Turnerschwinger nicht mehr aufzuhalten und gewann am Ende auch den Schlussgang gegen Lario Kramer.

Kramer war wie Gnägi mit fünf Siegen in die Endausmarchung eingezogen. Im Schlussgang war der 20-jährige Freiburger aber chancenlos gegen den Gast aus dem Kanton Bern. Kramer verpasste zwar seinen ersten Kranzfestsieg der Laufbahn, dennoch gehört ihm die Zukunft. Die weiteren Südwestschweizer Spitzenschwinger gewannen zwar den Kranz, konnten den Gästesieg aber auch nicht verhindern. Nicht am Start war Benjamin Gapany. Der designierte Leader in der Romandie klagt über Rückenbeschwerden.

Dombresson. Neuenburger Kantonalschwingfest (108 Schwinger, 1200 Zuschauer). Schlussgang: Florian Gnägi (Aarberg) bezwingt Lario Kramer (Galmiz) nach 7:00 Minuten mit Kopfgriff. Rangliste: 1. Gnägi 59,75. 2. Marc Gottofrey (Echallens) 58,25. 3. Pascal Piemontesi (Eclépens) 58,00. 4. Kramer 57,75. 5. Johann Borcard (Villars-sous-Mont) und Steven Moser (Brünisried), je 57,50. 6. Alain Kilchoer (Le Mouret) 57,25. 7. Stéphane Haenni (Mézières) und Mickael Matthey (Gingins), je 57,00.

Der Sieger vom Neuenburger Kantonalschwingfest heisst wie erwartet Florian Gnägi. Der Eidgenosse, der sich im Endkampf gar einen Gestellten hätte leisten können, gewann im Schlussgang gegen Lario Kramer. Hinter Gnägi klassieren sich Pascal Piemontesi (dank eines Sieges gegen Marc Guisolan), Marc Gottofrey (Sieg gegen Vincent Roch) und Johann Borcard (Sieg gegen Mickael Matthey) an der Ranglistenspitze.

Es war zu erwarten und nun ist es fix. Florian Gnägi und Lario Kramer qualifizieren sich für den Schlussgang an der 100. Austragung vom Neuenburger Ehrentag. Mit jeweils fünf Siegen haben sie sich endgültig vom Rest des Feldes absetzen können. Eidgenosse Gnägi bezwang Vincent Roch, Kramer sicherte sich gegen Augustin Brodard das fünfte Siegeskreuz. Gnägi hat gegenüber Kramer einen leichten Vorteil, weil er mehr Punkte hat und sich somit im Schlussgang einen Gestellten leisten kann. Hinter dem Duo haben sich unter anderem Pascal Piemontesi, Mickael Matthey, Marc Guisolan und Johann Borcard eingenistet.

Florian Gnägi kann auch von Mickael Matthey nicht gebremst werden. Noch immer auf der Ferse ist ihm aber Lario Kramer, der gegen Damien Schafer zu seinem vierten Sieg kommt. Mit dem dritten Sieg weiter in Lauerstellung liegen Pascal Piemontesi, Samuel Dind, Marc Guisolan, Johann Borcard, Marc Gottofrey und Jonathan Giroud. Aus dem Rennen um den Tagessieg gefallen ist dagegen Steven Moser. Der Freiburger kam gegen Mario Zimmermann nicht über einen Gestellten hinaus.

Florian Gnägi wird seiner Favoritenrolle immer mehr gerecht. Auch Marc Guisolan, immerhin Sieger am vergangenen Sonntag beim Genfer Kantonalschwingfest, muss die Stärke des Eidgenossen anerkennen. Gnägi auf den Fersen sind mit ebenfalls drei Siegen aber weiterhin zwei Südwestschweizer Teilverbandskranzer. Einerseits bezwang Mickael Matthey Cyril Berset, andererseits setzte sich Lario Kramer gegen Nichtkranzer Luc Varone durch. Mit zwei Siegen noch auf Tuchfühlung sind Pascal Piemontesi, Samuel Dind, Marc Gottofrey, Steven Moser und Stéphane Haenni.

Florian Gnägi setzt seinen Siegeszug am Neuenburger Kantonalfest fort und bezwingt nach kurzer Gangdauer im zweiten Gang auch den Waadtländer Stéphane Haenni. Wie Gnägi haben auch Marc Guisolan (Sieg gegen Mario Zimmermann), Mickael Matthey (Sieg gegen André Barras) und Lario Kramer (Sieg gegen Vincent Roch) jeweils zwei Siege auf dem Konto. Im Spitzenduell zwischen Steven Moser und Marc Gottofrey gab es keine Entscheidung. Zu ihrem ersten Sieg kamen dagegen Pascal Piemontesi, Samuel Dind und Victor Cardinaux.

Im Anschwingen gab es bei den Spitzenpaarungen mit Ausnahme des Gestellten zwischen Michel Dousse und Christian Gnägi nur Entscheidungen. Florian Gnägi, einziger Eidgenosse am Start, bezwang Pascal Piemontesi. Siegreich blieben auch die beiden Co-Sieger vom Genfer Ehrentag Marc Guisolan (gegen Johann Borcard) und Mickael Matthey (gegen Augustin Brodard). Weiters liessen sich Steven Moser (gegen Samuel Dind), Lario Kramer (gegen Victor Cardinaux), Marc Gottofrey (gegen Fabien Emonet) und Vincent Roch (gegen Jonathan Giroud) zum Start ein Siegeskreuz notieren.

Benjamin Gapany verpasst erneut ein Kranzfest. Der Freiburger hatte schon in der Woche zuvor am Genfer Kantonalfest gefehlt. Der Freiburger kämpft mit Problemen an der Rippe. Um 9.00 Uhr startet das Anschwingen. Als Favorit startet der Eidgenosse Florian Gnägi in den Wettkampf.

Die Spitzenpaarungen für das Neuenburger Kantonalschwingfest am Pfingstssonntag (20. Mai) in Dombresson sind bekannt und lauten wie folgt:

nocontent
nocontent

Berichte über Neuenburger Kantonalschwingfest Dombresson

  • Schwinger der Woche

    Montag, 16.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 15.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 15.05.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Samstag, 14.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 13.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 13.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 13.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Donnerstag, 12.05.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Montag, 09.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 08.05.2022

    Weiter lesen

Shop

Zum Shop
Neuenburger Kantonalschwingfest Dombresson
Schlussgang

Florian Gnägi bezwingt Lario Kramer nach 7:00 Minuten mit Kopfgriff.

s16_gnaegiflorian Gnägi Florian s16_kramerlario Kramer Lario
Sonntag, 20.05.2018
  • Adresse
    Festplatz
  • Ort:
    Dombresson
  • Zeit:
    Anschwingen 9 Uhr
  • Organisator:

    Schwingklub Vignoble

  • Programm: 9.00 Uhr Anschwingen; 13.15 Fortsetzung Schwingen nach Mittagspause; 15.30 Uhr Festakt; 17.00 Uhr Schlussgang

    Sieger 2017: Pascal Piemontesi

    Teilnehmer: 116, davon 1 Eidgenosse

    Gastklub: Biel

PDF Downloads
Rang Punkte Schwinger Wohnort Bild Grösse Gewicht
10c56.00 Hayoz QuentinLa Rochehayoz_quentin19690
8a56.75 Dind SamuelDombressondindsamuel185125
8b56.75 Brodard AugustinLa Rochebrodardaugustin18090
8c56.75 Guisolan MarcSt-Aubinguisolanmarc188106
9a56.25 Crettaz OlivierBramoiscrettazolivier184107
9b56.25 Derron JulienSugiezderronjulien
9c56.25 Giroud JonathanCharratgiroudjonathan18194
10a56.00 Kramer DorianGalmizkramerdorian18387
10b56.00 Buchs CarloIm Fangbuchscarlo184103
3.58.00 Piemontesi PascalEclépenspiemontesipascal180115
4.57.75 Kramer LarioGalmizs16_kramerlario18698
5a57.50 Borcard JohannBrocborcardjohann185103
5b57.50 Moser StevenRechthaltenmosersteven192112
6.57.25 Kilchoer AlainLa Rochekilchoer_alain187125
7a57.00 Haenni StéphaneMézièreshaennistephane184115
7b57.00 Matthey MickaelGinginsmattheymichael175100
1.59.75 Gnägi FlorianAarbergs16_gnaegiflorian188125
2.58.25 Gottofrey MarcEchallensgottofreymarc18290

Neuenburger: Favoritensieg durch Berner Gast
Der Eidgenosse Florian Gnägi feierte am Pfingstsonntag am Neuenburger Kantonalschwingfest seinen 8. Kranzfestsieg. Der Erfolg war von Anfang an geebnet worden, da der Seeländer Gast im Anschwingen mit Pascal Piemontesi einen der hartnäckigsten Gegner besiegen konnte. In der Folge war der 30-jährige Turnerschwinger nicht mehr aufzuhalten und gewann am Ende auch den Schlussgang gegen Lario Kramer.

Kramer war wie Gnägi mit fünf Siegen in die Endausmarchung eingezogen. Im Schlussgang war der 20-jährige Freiburger aber chancenlos gegen den Gast aus dem Kanton Bern. Kramer verpasste zwar seinen ersten Kranzfestsieg der Laufbahn, dennoch gehört ihm die Zukunft. Die weiteren Südwestschweizer Spitzenschwinger gewannen zwar den Kranz, konnten den Gästesieg aber auch nicht verhindern. Nicht am Start war Benjamin Gapany. Der designierte Leader in der Romandie klagt über Rückenbeschwerden.

Der Sieger vom Neuenburger Kantonalschwingfest heisst wie erwartet Florian Gnägi. Der Eidgenosse, der sich im Endkampf gar einen Gestellten hätte leisten können, gewann im Schlussgang gegen Lario Kramer. Hinter Gnägi klassieren sich Pascal Piemontesi (dank eines Sieges gegen Marc Guisolan), Marc Gottofrey (Sieg gegen Vincent Roch) und Johann Borcard (Sieg gegen Mickael Matthey) an der Ranglistenspitze.

Es war zu erwarten und nun ist es fix. Florian Gnägi und Lario Kramer qualifizieren sich für den Schlussgang an der 100. Austragung vom Neuenburger Ehrentag. Mit jeweils fünf Siegen haben sie sich endgültig vom Rest des Feldes absetzen können. Eidgenosse Gnägi bezwang Vincent Roch, Kramer sicherte sich gegen Augustin Brodard das fünfte Siegeskreuz. Gnägi hat gegenüber Kramer einen leichten Vorteil, weil er mehr Punkte hat und sich somit im Schlussgang einen Gestellten leisten kann. Hinter dem Duo haben sich unter anderem Pascal Piemontesi, Mickael Matthey, Marc Guisolan und Johann Borcard eingenistet.

Florian Gnägi kann auch von Mickael Matthey nicht gebremst werden. Noch immer auf der Ferse ist ihm aber Lario Kramer, der gegen Damien Schafer zu seinem vierten Sieg kommt. Mit dem dritten Sieg weiter in Lauerstellung liegen Pascal Piemontesi, Samuel Dind, Marc Guisolan, Johann Borcard, Marc Gottofrey und Jonathan Giroud. Aus dem Rennen um den Tagessieg gefallen ist dagegen Steven Moser. Der Freiburger kam gegen Mario Zimmermann nicht über einen Gestellten hinaus.

Florian Gnägi wird seiner Favoritenrolle immer mehr gerecht. Auch Marc Guisolan, immerhin Sieger am vergangenen Sonntag beim Genfer Kantonalschwingfest, muss die Stärke des Eidgenossen anerkennen. Gnägi auf den Fersen sind mit ebenfalls drei Siegen aber weiterhin zwei Südwestschweizer Teilverbandskranzer. Einerseits bezwang Mickael Matthey Cyril Berset, andererseits setzte sich Lario Kramer gegen Nichtkranzer Luc Varone durch. Mit zwei Siegen noch auf Tuchfühlung sind Pascal Piemontesi, Samuel Dind, Marc Gottofrey, Steven Moser und Stéphane Haenni.

Florian Gnägi setzt seinen Siegeszug am Neuenburger Kantonalfest fort und bezwingt nach kurzer Gangdauer im zweiten Gang auch den Waadtländer Stéphane Haenni. Wie Gnägi haben auch Marc Guisolan (Sieg gegen Mario Zimmermann), Mickael Matthey (Sieg gegen André Barras) und Lario Kramer (Sieg gegen Vincent Roch) jeweils zwei Siege auf dem Konto. Im Spitzenduell zwischen Steven Moser und Marc Gottofrey gab es keine Entscheidung. Zu ihrem ersten Sieg kamen dagegen Pascal Piemontesi, Samuel Dind und Victor Cardinaux.

Im Anschwingen gab es bei den Spitzenpaarungen mit Ausnahme des Gestellten zwischen Michel Dousse und Christian Gnägi nur Entscheidungen. Florian Gnägi, einziger Eidgenosse am Start, bezwang Pascal Piemontesi. Siegreich blieben auch die beiden Co-Sieger vom Genfer Ehrentag Marc Guisolan (gegen Johann Borcard) und Mickael Matthey (gegen Augustin Brodard). Weiters liessen sich Steven Moser (gegen Samuel Dind), Lario Kramer (gegen Victor Cardinaux), Marc Gottofrey (gegen Fabien Emonet) und Vincent Roch (gegen Jonathan Giroud) zum Start ein Siegeskreuz notieren.

Benjamin Gapany verpasst erneut ein Kranzfest. Der Freiburger hatte schon in der Woche zuvor am Genfer Kantonalfest gefehlt. Der Freiburger kämpft mit Problemen an der Rippe. Um 9.00 Uhr startet das Anschwingen. Als Favorit startet der Eidgenosse Florian Gnägi in den Wettkampf.

Die Spitzenpaarungen für das Neuenburger Kantonalschwingfest am Pfingstssonntag (20. Mai) in Dombresson sind bekannt und lauten wie folgt:

nocontent
nocontent

Berichte über Neuenburger Kantonalschwingfest Dombresson

  • Schwinger der Woche

    Montag, 16.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 15.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 15.05.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Samstag, 14.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 13.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 13.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 13.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Donnerstag, 12.05.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Montag, 09.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 08.05.2022

    Weiter lesen
Zurück

Shop

Zum Shop