Zürcher Kantonalschwingfest Hausen am Albis
Schlussgang

Samuel Giger bezwingt Bruno Gisler nach 5:29 Minuten mit Kurz.

Giger Samuel gislerbruno Gisler Bruno
Sonntag, 06.05.2018
  • Adresse
    Flugplatz Hausen
  • Ort:
    Hausen am Albis
  • Zeit:
    Anschwingen 8.30 Uhr
  • Organisator:

    Schwingklub am Albis, Turnverein Hausen

  • Programm: 8.30 Uhr Anschwingen; 13.15 Fortsetzung Schwingen nach Mittagspause; 15.00 Uhr Festakt; 16.30 Uhr Schlussgang

    Sieger 2017: Samir Leuppi

    Teilnehmer: 176, davon 7 Eidgenossen

    Gäste: Fricktal

  • Homepage Veranstalter:
PDF Downloads
Rang Punkte Schwinger Wohnort Bild Grösse Gewicht
1. 59.25 Giger Samuel Ottoberg 194 115
2. 58.00 Orlik Armon Maienfeld 190 112
3a 57.75 Arztmann Beda Ossingen 180 110
3b 57.75 Rhyner Michael Flawil 190 108
4. 57.50 Hersche Martin Appenzell 190 100
5a 57.25 Gisler Bruno Rumisberg 190 103
5b 57.25 Klausner Yanick Benzenschwil 178 100
5c 57.25 Gwerder Andreas Hütten 192 101
6a 57.00 Nägeli Marco Mettmenstetten 175 100
6b 57.00 Riget Tobias Benken SG 190 114
6c 57.00 Döbeli Andreas Sarmenstorf 188 110
6d 57.00 Eugster Ruedi Quarten 183 115
6e 57.00 Kid Simon Maseltrangen 196 100
6f 57.00 Kunz Daniel Wagen 181 99
6g 57.00 Wey Nicola Stäfa 182 105
7a 56.75 Funk Nicola Hinwil
7b 56.75 Geisser Lars Mörschwil 183 116
7c 56.75 Krähenbühl Tobias Wetzikon TG 190 110
7d 56.75 Schneider Mario Schönenberg an der Thur 182 138
7e 56.75 Leuppi Samir Winterthur 194 145
nocontent

Zürcher: Giger doppelt nach

Samuel Giger gewann in überlegener Manier das Zürcher Kantonalschwingfest in Hausen am Albis. Im Schlussgang besiegte er wie schon im ersten Gang den Solothurner Bruno Gisler.

Giger hatte im Anschwingen bei einem Konter von Gisler Glück, doch in der Folge war der 20-Jährige Lehrling nicht mehr er zu bremsen. Er besiegte Gisler und in der Folge auch alle weiteren Gegner. Im Schlussgang traf er nochmals auf Gisler – auch dieses Duell ging an den Thurgauer Jungspund. Für Giger war es der neunte Kranzfestsieg seiner Laufbahn, der zweite innert acht Tagen und der zweite am Zürcher Kantonalen nach 2016 in Watt.

Ehrenplatz für Orlik
Gisler fiel durch den verlorenen Schlussgang auf Rang 5a zurück. Zum erhofften Traum-Schlussgang zwischen Giger und Armon Orlik kam es nicht, weil dem Bündner nach einem Gestellten zum Auftakt gegen Martin Hersche die Noten fehlten. Mit fünf Siegen, zuletzt gegen Simon Kid, blieb dem Bündner der Ehrenrang. Auch die weiteren Eidgenossen Martin Hersche und Tobias Krähenbühl und Vorjahresssieger Samir Leuppi gewannen den Kranz, nicht aber Mike Peng. Auch der Schlussgangteilnehmer vor Wochenfrist in Lengwil, Roman Schnurrenberger, ging leer aus. Insgesamt wurden bloss 20 Kränze abgegeben, für den Kranz benötige es für einmal 56,75 Zähler. Benjamin Nock und Daniel Kunz gewannen ihr erstes Eichenlaub. 

 

Hausen am Albis ZH. Zürcher Kantonalschwingfest (170 Schwinger, 6800 Zuschauer). Schlussgang: Samuel Giger (Ottoberg) bezwingt Bruno Gisler (Rumisberg) nach 5:29 Minuten mit Kurz. Rangliste: 1. Giger 59,25. 2. Armon Orlik (Maienfeld) 58,00. 3. Beda Arztmann (Ossingen) und Michael Rhyner (Flawil), je 57,75. 4. Martin Hersche (Appenzell) 57,50. 5. Giser, Yanick Klausner (Benzenschwil) und Andreas Gwerder (Hütten), je 57,25. 6. Marco Nägeli (Mettmenstetten), Tobias Riget (Schänis), Andreas Döbeli (Sarmenstorf), Ruedi Eugster (Quarten), Simon Kid (Maseltrangen), Daniel Kunz (Wagen) und Nicola Wey (Stäfa), je 57,00.

Samuel Giger bezwingt Bruno Gisler nach einem ausgeglichenen Kampf mit Kurz. Für Giger ist der zweite Kranzfestsieg innert acht Tagen. Der Thurgauer gewann in Hausen alle sechs Gänge. Den Ehrenplatz nimmt Armon Orlik ein, der zum Abschluss Simon Kid bezwang. Ebenfalls einen Spitzenplatz belegen Michael Rhyner und Beda Arztmann, dem fünf Siege glückten.

Obwohl Bruno Gisler Samuel Giger im Anschwingen schon gegenüberstand, erhielt der Gast aus Solothurn den Vorzug gegenüber Simon Kid. Gisler und Kid waren nach fünf Gängen punktgleich. Somit lautet der Schlussgang in Hausen Samuel Giger (49,25 Punkte) gegen Bruno Gisler (48,50 Punkte).

Zum dritten Mal innert Wochenfrist traf Samuel Giger auf Roman Schnurrenberger. Giger bezwang den Oberländer mit Gammen und steht im Schlussgang. Sein Gegner ist entweder Bruno Gisler oder Simon Kid. Gisler bezwang Tobias Krähenbühl, Kid konterte Samir Leuppi aus. Ferner siegten Martin Hersche (gegen André Büsser), Armon Orlik (gegen Nicola Wey), Sandro Schlegel (gegen Beat Reichmuth), Beda Arztmann (gegen Roman Hochholdinger), Michael Rhyner (gegen Rico Ammann), Shane Dändliker (gegen Armin Notz) und Yanick Klausner (gegen Mike Peng). Tobias Riget und Andreas Gwerder stellten wie auch Lars Geisser und Mario Schneider. Armon Orlik fehlen die Noten, um in die Endausmarchung zu gelangen.

In der Wiederholung des Schlussganges von Aarburg 2015 setzte sich Samuel Giger gegen Andreas Döbeli durch. Giger weißt vier Siege auf. Dies gilt auch für Samir Leuppi, der Mario Schneider bezwang. Dahinter kam Armon Orlik gegen Ruedi Eugster zu seinem dritten Sieg. Ebenfalls zu dritten Mal siegreich waren Bruno Gisler, der Sandro Schlegel bezwang und Tobias Krähenbühl, der Ursin Battaglia zurückband. Daniel Kunz wurde von Roman Schnurrenberger zurückgebunden. Mit drei Siegen in eine gute Ausgangslage gebracht haben sich auch Simon Kid, Beat Reichmuth und Tobias Riget. Seinen vierten Gang gewonnen hat auch Martin Hersche, der den Bündner-Berner Marcel Reber bezwang.

Samuel Giger und Samir Leuppi haben auch ihren dritten Gang gewonnen. Leuppi bekundete gegen Rico Ammann wenig Mühe, derweil Samuel Giger gegen Reto Leuthard seinen Erfolg hart verdienen musste. Ebenfalls drei Siege weisen Mario Schneider und Daniel Kunz auf. Bei zwei Siegen und einem Gestellten stehen seitens der Eidgenossen Armon Orlik (Sieg über Beat Wickli), Tobias Krähenbühl (Sieg gegen Pirmin Gmür) und Bruno Gisler (Sieg gegen David Dumelin). Zu seinem ersten Sieg kam Martin Hersche. Mike Peng stellte auch den dritten Gang.

Samuel Giger bekundete im zweiten Gang gegen Lars Geisser wenig Mühe. Auch zwei Siege weißt Samir Leuppi auf, der Urs Schäppi bezwang. Von den weiteren Eidgenossen kamen Armon Orlik (gegen Joel Strebel), Bruno Gisler (gegen Michael Bernold) und Tobias Krähenbühl (gegen Remo Ackermann) zu ihrem ersten Sieg. Mike Peng stellte gegen Shane Dändliker und auch Martin Hersche kam um den Tagessieg nicht mehr mittun. Er stellte gegen Andreas Döbeli. Auch Marco Nägeli und Michael Rhyner konnten ihren zweiten Gang nicht gewinnen.

Samuel Giger war zu Beginn de Ganges rund eine Minute auf der Brücke, doch Bruno Gisler brachte den Thurgauer nicht auf den Rücken. In der Folge siegte der Thurgauer mit Kurz. Im zweiten Spitzenduell stellten Armon Orlik und Martin Hersche. Orlik dominierte den Gang vor allem in der Startphase. Samir Leuppi besiegte Mike Peng, derweil in den weiteren Duellen Marco Nägeli gegen Michael Rhyner, Roman Schnurrenberger gegen Tobias Krähenbühl sowie Tobias Riget gegen Yanick Klausner keine Entscheidung fiel. Siegreich starteten die beiden Freiämter Joel Strebel (gegen Pirmin Gmür) und Andreas Döbeli (gegen Stefan Bickel).

Die Spitzenpaarungen für das Zürcher Kantonalschwingfest in Hausen am Albis stehen fest und lauten wie folgt:

nocontent
  • Berichte

    Freitag, 12.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 12.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 12.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 12.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Dienstag, 09.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Dienstag, 09.08.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Montag, 08.08.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Montag, 08.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 07.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 07.08.2022

    Weiter lesen

Shop

Zum Shop