Schwyzer Kantonalschwingfest Sattel
Schlussgang

Marcel Mathis bezwingt Mike Müllestein nach 11:57 Minuten mit Fussstich.

s16_mathismarcel Mathis Marcel Müllestein Mike
Sonntag, 06.05.2018
  • Ort:
    Sattel
  • Zeit:
    Anschwingen 7.30 Uhr
  • Organisator:

    Schwingerverband am Mythen

  • Programm: 7.30 Uhr Anschwingen; 13.00 Fortsetzung Schwingen nach Mittagspause; 15.30 Uhr Festakt; 17.00 Uhr Schlussgang

    Sieger 2017: Andreas Ulrich

    Teilnehmer: 260, davon 11 Eidgenossen

    Gäste: La Gruyère

  • Homepage Veranstalter:
Rang Punkte Schwinger Wohnort Bild Grösse Gewicht
1. 58.75 Mathis Marcel Büren NW 190 106
2a 58.25 Wicki Joel Sörenberg 183 110
2b 58.25 Gloggner Reto Ettiswil 193 108
3a 57.25 Müllestein Mike Steinen 186 108
3b 57.25 Kenel Franz-Toni Arth 178 85
3c 57.25 Murer Andy Seedorf 182 100
3d 57.25 Schürpf Bruno Schwyz
3e 57.25 Müller Michael Kottwil 180 95
3f 57.25 Vogel Remo Hasle 178 95
4a 57.00 Betschart Remo Walchwil 181 110
4b 57.00 Gwerder Guido Illgau 187 110
4c 57.00 Heinzer Ronny Rickenbach SZ 187 112
4d 57.00 Herger Matthias Altdorf 183 106
4e 57.00 Nötzli Reto Pfäffikon 184 100
4f 57.00 Schmid Simon Flühli LU 170 85
4h 57.00 Schelbert Ralf Bisisthal 192 111
5a 56.75 Arnold Daniel Bürglen 175 78
5b 56.75 Hasler Florian Vorderthal 189 112
5c 56.75 Suppiger Werner Wauwil 181 100
5d 56.75 Borcard Johann Villars-sous-Mont 185 103
5e 56.75 Fankhauser Marco Hasle 184 107
5f 56.75 Hirsiger Alexander Neudorf 182 109
5g 56.75 Imhof Andi Attinghausen 190 123
5h 56.75 Kennel Stefan Oberarth 180 100
5i 56.75 Schuler Christian Rothenthurm 186 111
5j 56.75 Arnold Marcel Schwyz 188 85
5k 56.75 Burch Jonas Stalden (Sarnen) 192 104
5l 56.75 Rohrer Ueli Flüeli-Ranft 177 100
6a 56.50 Kälin Roland Schönenberg 178 98
6b 56.50 Odermatt Christian Ennetmoos 188 95
6c 56.50 Reichmuth Marco Root 186 105
6d 56.50 Doppmann Urs Romoos 188 110
6e 56.50 Ettlin Stefan Kerns 183 87
7a 56.25 Kennel Beat Steinerberg 188 104
7b 56.25 Odermatt Andreas Ennetmoos 187 95
7c 56.25 Schuler Daniel Rothenthurm 178 85
7d 56.25 Streiff Dominik Tuggen 189 110
7e 56.25 Gwerder Michael Brunnen 188 100
7f 56.25 Heinzer Stefan (Muotathal) Muotathal 187 110
7g 56.25 Langenstein Philip Engelberg 180 93
nocontent

Der Sieger am Schwyzer Kantonalen hiess Marcel Mathis. Er bezwang kurz vor Ablauf der Zeit im Schlussgang einen über den Tag sehr stark schwingenden Mike Müllestein. Mathis erkämpfte sich den Schlussgangeinzug mit vier Siegen (gegen Martin Grab, Marco Ulrich, Adrian Steinauer und Reto Nötzli) und einem Gestellten (in einem zähen Kampf gegen Guido Gwerder) und sehr guten Noten. Sein Gegner Müllestein gelangen ebenfalls vier Siege, verlor aber gegen Ralf Schelbert, der zur Halbzeit noch vorauslag. Die Siege erreichte Müllestein gegen Andi Imhof, Manuel Egli, den Südwestschweizer Teilverbandskranzer und Gast Johann Borcard und Remo Vogel.

Joel Wicki zeigte ebenfalls ein tolles Fest, dies vor allem im ersten Gang, als er nach kürzester Zeit Christian Schuler ins Sägemehl legte. Ihm fehlten allerdings beim Fest die Maximalnoten für den Schlussgangeinzug. Ein Spitzenplatz war ihm mit dieser Leistung allerdings sicher. So auch Reto Gloggner. Angetreten in Sattel waren neun Eidgenossen. Müllestein platzierte sich am Ende auf Rang drei.

125. Kranz für Martin Grab
Martin Grab bestritt das letzte Fest seiner Karriere. Viele Zuschauer in Sattel trugen ihm zu Ehren grüne Hemden. Geschlagen geben musste er sich gegen Mathis im Anschwingen und überraschend Reto Gloggner im fünften Gang. Allerdings gewann er mit einem Sieg im letzten Gang den 125. Kranz seiner Laufbahn.

Steinstossen
40-kg Stein, einhändig aus Stand: Remo Schuler gewann mit 4,13 m vor Simon Hunziker (4,05 m) und Urs Hasler (3,89 m).
Lauitobelstein 81,2 kg, Stossart frei: Martin Laimbacher gewann mit 3,56 m vor Remo Schuler (3,47 m) und Simon Zgraggen (3,40 m).

Anmerkung 5. September 2019: Martin Grab (Rang 4g) ist aufgrund eines Dopingvergehens von der Rangliste gestrichen worden.

 

Sattel. Schwyzer Kantonalschwingfest (242 Schwinger, 4500 Zuschauer). Schlussgang: Marcel Mathis (Büren) bezwingt Mike Müllestein (Steinen) nach 11:57 Minuten mit Fussstich. Rangliste: 1. Mathis 58,75. 2. Joel Wicki (Sörenberg) und Reto Gloggner (Eggiswil), je 58,25. 3. Müllestein, Franz-Toni Kenel (Goldau), Andy Murer (Seedorf), Bruno Schürpf (Schwyz), Michael Müller (Kottwil) und Remo Vogel (Hasle), je 57,25.

Marcel Mathis heisst der Sieger am Schwyzer Kantonalen in Sattel. Im Schlussgang bezwang er Mike Müllestein nach einem spannenden Kampf. Joel Wicki und Reto Gloggner hätten bei einem gestellten Schlussgang noch profitieren können. Auch sie haben somit einen Spitzenplatz erreicht.

Marcel Mathis und Reto Nötzli kämpften im fünften Gang gegeneinander um den Schlussgangeinzug. Mathis behielt dabei, noch knapp am Platzrand, das bessere Ende für sich und steht damit in der Endausmarchung. Mike Müllestein (gegen Remo Vogel) blieb siegreich mit einer 10,00 und verdiente sich damit ebenfalls den Einzug in den Schlussgang. Joel Wicki (gegen Carlo Gwerder) benötigte eine 10,00 für den Schlussgang-Einzug, der Sieg gelang ihm aber „nur“ am Boden mit Kurz und Nachdrücken. Martin Grab verlor gegen Reto Gloggner und zittert nun etwas um seinen „letzten Kranz“. Ralf Schelbert fand seine Form wieder und gewann ein weiteres Mal.

Im vierten Gang holte Joel Wicki seinen dritten Sieg gegen Philipp Schuler mit Kurz und Überdrücken am Boden. Reto Nötzli legte Damian Egli mit einem souveränen Kurzzug ins Sägemehl. Er weist nun wie Wicki ebenfalls drei Siege auf. Marcel Mathis steht nun ebenfalls mit drei Siegen und einem Gestellten zu Buche. Christian Schuler wurde der Sieg gegen Andreas Ulrich, der eine Fussverletzung auskuriert, knapp am Platzrand noch gegeben. Werner Suppiger stoppte die heutige „Morgen-Lokomotive“ Ralf Schelbert, drehte ihn am Boden zum Sieg und brachte sich damit nach vorne. Marcel Mathis bezwang Adrian Steinauer. Martin Grab, der heute das letzte Schwingfest seiner Karriere bestreitet, legte Roman Amgarten platt auf den Rücken. Auch Grab hat nun drei Siege auf dem Notenblatt. Andi Imhof (gegen Beat Kennel) steht für den Kranzgewinn unter Zugzwang, besiegte Kennel aber sicher. Mike Müllestein fiel durch den verlorenen dritten Gang etwas zurück, arbeitete sich aber mit einem Sieg gegen den Südwestschweizer Teilverbandskranzer Johann Borcard wieder nach vorne. Alex Schuler gewann, Stefan Stöckli dürfte nun aus dem Rennen sein. Michael Müller und Michael Gwerder verdienten sich die Note 9,00 mit einem sehr attraktiven, am Ende gestellten, Gang.

Ralf Schelbert ist zur Halbzeit der einzige Kranzschwinger mit drei Siegen auf dem Notenblatt und liegt voraus. Er bezwang Mike Müllestein platt. Reto Nötzli und Joel Wicki lieferten sich einen spannenden dritten Gang, beide waren sehr angriffig und brachten sich ununterbrochen gegenseitig in Bedrängnis, stellten aber am Ende. Beide weisen nun je zwei Siege und einen Gestellten auf. Ebenfalls so Andreas Ulrich, er behält den Anschluss zur Spitze mit einem Sieg gegen Simon Zimmermann und auch Marcel Mathis machte mit einem weiteren Sieg wieder Boden gut. Martin Grab gewann gegen Fabian Herger mit einem schönen Hochschwung und hat nun zwei Siege und einen Verlorenen, genau wie Christian Schuler, der den dritten Gang gewinnen konnte. Stefan Stöckli (gegen Roland Kälin) stellte das zweite Mal, auch Alex Schuler stellte erneut. Adrian Steinauer gewann seinen dritten Gang. Schwierig könnte es für Andi Imhof werden, der den dritten Gang stellte.

Joel Wicki suchte auch im zweiten Gang schnell nach einer Entscheidung und bezwang Christian Gwerder. Marcel Arnold brachte Martin Grab mit einem Übersprung kurz in Verlegenheit, schlussendlich siegte der Routinier Grab allerdings mit Lätz und Kniekehlengriff am Boden. Ebenfalls gewonnen haben Christian Schuler, Reto Nötzli, Alex Schuler, Stefan Stöckli, Andi Imhof und Mike Müllestein. Andreas Ulrich hatte mit Marco Reichmuth einen zähen Kampf und musste die Punkte teilen. So erging es auch Marcel Mathis gegen Guido Gwerder. Auch Adrian Steinauer stellte seinen zweiten Gang. Benjamin Gapany musste bereits die zweite Niederlage hinnehmen.

Der erste Gang in Sattel ist vollbracht. Von den 9 angetretenen Eidgenossen kamen Reto Nötzli (gegen den Südwestschweizer Gast Benjamin Gapany mit Kurz), Andreas Ulrich (gegen Marco Fankhauser mit Lätz), Mike Müllestein (gegen Andi Imhof mit Kurz/Fussstich) und Marcel Mathis (gegen Martin Grab mit innerem Haken) zum ersten Sieg. Joel Wicki legte Christian Schuler nach wenigen Augenblicken mit Kurz ins Sägemehl. Gestellt haben Alex Schuler und Stefan Stöckli. Ebenfalls zu einem Sieg kam Adrian Steinauer gegen Matthias Herger.

Die Spitzenpaarungen für das Schwyzer Kantonalschwingfest in Sattel sind bekannt und lauten wie folgt:

nocontent
nocontent
  • Berichte

    Sonntag, 27.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte
    Ringen

    Samstag, 26.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 25.11.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Dienstag, 22.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Montag, 21.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte
    Ringen

    Samstag, 19.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 18.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte
    Ringen

    Samstag, 12.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 11.11.2022

    Weiter lesen
  • schwaegalp
    Berichte

    Mittwoch, 09.11.2022

    Weiter lesen

Shop

Zum Shop