Thurgauer Kantonalschwingfest Lengwil
Schlussgang

Samuel Giger bezwingt Roman Schnurrenberger nach 22 Sekunden mit Kurz und Nachdrücken.

Giger Samuel schnurrenbergerroman Schnurrenberger Roman
Sonntag, 29.04.2018
  • Adresse
    Schulhaus Oberhofen-Lengwil (Hauptstrasse 7, 8574 Oberhofen-Lengwil)
  • Ort:
    Lengwil
  • Zeit:
    Anschwingen 8 Uhr
  • Organisator:

    STV Oberhofen-Illighausen

  • Programm: 8.00 Uhr Anschwingen; 13.00 Fortsetzung Schwingen nach Mittagspause; 15.00 Uhr Festakt; 17.00 Uhr Schlussgang

    Sieger 2017: Armon Orlik

    Teilnehmer: 159, davon 9 Eidgenossen

  • Homepage Veranstalter:
PDF Downloads
Rang Punkte Schwinger Wohnort Bild Grösse Gewicht
1. 58.75 Giger Samuel Ottoberg 194 115
2. 57.50 Burkhalter Stefan Homburg 186 118
3a 57.25 Koller Fabian Busswil 171 87
3b 57.25 Krähenbühl Tobias Wetzikon TG 190 110
3c 57.25 Kuster Marcel Appenzell 183 110
3d 57.25 Leuppi Samir Winterthur 194 145
3e 57.25 Schneider Mario Schönenberg an der Thur 182 138
3f 57.25 Zwyssig Raphael Gais 185 122
3g 57.25 Oertig Dominik Uznach 183 93
3h 57.25 Rychen Roger Mollis 190 110
4a 57.00 Schnurrenberger Roman Sternenberg 183 120
4b 57.00 Bühler Hannes Amriswil 189 100
4c 57.00 Bless Michael Gais 187 115
4d 57.00 Giger Urs Gais 179 95
4e 57.00 Notz Beni Güttingen 178 130
4f 57.00 Steiner Michael Amlikon-Bissegg 175 83
5a 56.75 Schneider Domenic Friltschen 179 135
5b 56.75 Fausch Kjetil Sargans 186 115
5c 56.75 Keller Manuel Braunau
5d 56.75 Schäppi Urs Horben 191 115
5e 56.75 Vollenweider Jeremy Beringen 189 94
5f 56.75 Schmid Dominik Herisau 180 100
6a 56.50 Geisser Lars Mörschwil 183 116
6b 56.50 Straub Robin Schocherswil 174 85
6c 56.50 Bernold Michael Walenstadt 185 90
6d 56.50 Oettli Marco Bussnang 184 105
nocontent

Thurgauer: Erstmals Samuel Giger

29 Jahre lang mussten die Thurgauer auf einen Heimsieg warten. Samuel Giger siegte als erster Thurgauer am eigenen Kantonalen seit Bruno Straub (1989 in Felben-Wellhausen). Giger setzte sich im Schlussgang gegen den Zürcher Oberländer Roman Schnurrenberger durch.

Gigers Sieg unter den neun Eidgenossen zeichnet sich früh ab. Im Anschwingen besiegte er den Glarner Roger Rychen mit Gammen. Mit drei weiteren Siegen setzte er sich vor dem Ausstich 1,25 Punkte und mehr von der Konkurrenz ab. Trotz eines Gestellten gegen Samir Leuppi behauptete Giger die Führung. Im Schlussgang traf er wie schon im zweiten Gang auf Roman Schnurrenberger. Dabei machte der 20-Jährige kurzen Prozess, sprengte den Zürcher Oberländer mit Kurz zu Boden, wo er nicht mehr nachlies. Für Giger war es der achte Kranzfestsieg, der erste am Thurgauer Ehrentag.

Burkhalter zieht mit Brändli gleich
Schnurrenberger war der grosse Profiteur, dass im fünften Gang Roger Rychen und Mario Schneider und auch Tobias Krähenbühl etwas überraschend mit Urs Giger stellten. Für ihn war es die erste Schlussgangteilnahme an einem Kantonalen. Stefan Burkhalter nimmt den Ehrenplatz ein und sorgt für einen Doppelsieg der Gastgeber. Burkhalter gewann seinen 102. Kranz und zog mit dem erfolgreichsten Thurgauer Kranzgewinner aller Zeiten, Otto Brändli sen., gleich.

Gleich acht Schwinger folgen im Rang drei, darunter die Eidgenossen Marcel Kuster, Tobias Krähenbühl, Roger Rychen und Raphael Zwyssig. Auch die weiteren Eidgenossen Michael Bless, Domenic Schneider und Beni Notz gewannen den Kranz. Insgesamt wurden 26 Kränze abgegeben. Mit Fabian Koller, Kjetil Fausch und Manuel Keller gab es drei Neukranzer. 

 

Lengwil TG. Thurgauer Kantonalschwingfest (151 Schwinger, 5000 Zuschauer). Schlussgang: Samuel Giger (Ottoberg) bezwingt Roman Schnurrenberger (Sternenberg) nach 22 Sekunden mit Kurz und Nachdrücken. Rangliste: 1. Giger 58,75. 2. Stefan Burkhalter (Homburg) 57,50. 3. Fabian Koller (Busswil TG), Tobias Krähenbühl (Wetzikon TG), Marcel Kuster (Appenzell), Samir Leuppi (Winterthur), Mario Schneider (Schönenberg an der Thur), Raphael Zwyssig (Gais), Dominik Oertig (Uznach) und Roger Rychen (Mollis), je 57,25. 4. Schnurrenberger, Hannes Bühler (Amriswil), Michael Bless (Gais), Urs Giger (Gais), Beni Notz (Güttingen) und Michael Steiner (Amlikon-Bissegg), je 57,00.

Als erster Thurgauer seit 29 Jahren gewinnt Samuel Giger das eigene Kantonale. Roman Schnurrenberger wurde im ersten Zug mit Kurz und Nachdrücken bezwungen. Giger siegt vor Klubkamerad Stefan Burkhalter, der zuletzt Damian Ott platt bezwang. Ebenfalls in der Spitzengruppe platzieren sich Roger Rychen (Sieg über Marco Oettli), Marcel Kuster (Sieg über Michael Rhyner) und Neukranzer Fabian Koller, dem fünf Siege glückten.

Samuel Giger mit 48,75 Punkte gegen Roman Schnurrenberger (48,25 P.) lautet der Schlussgang in Lengwil. Marco Oettli fehlt ein Viertelpunkt, Damian Ott ein halber auf den Zürcher Oberländer. Auf dem vierten Rang folgt bereits Nichtkranzer Fabian Koller, gefolgt von Stefan Burkhalter.

Samuel Giger musste beim Gestellten gegen Samir Leuppi erstmals Punkte abgeben, steht aber trotzdem im Schlussgang. Weil Roger Rychen mit Mario Schneider und auch Tobias Krähenbühl mit Urs Giger stellte, rückt nun einer aus dem Trio Marco Oettli, Damian Ott oder Roman Schnurrenberger nach. Ihren Gang gewonnen haben seitens der Eidgenossen Michael Bless, Domenic Schneider, Raphael Zwyssig, Stefan Burkhalter und Marcel Kuster.

Samuel Giger enteilt der Konkurrenz, er bezwingt Michael Bless im ersten Zug und weisst nun vier Erfolge auf. Mit drei Siegen noch Anschluss halten Roger Rychen, Samir Leuppi, Tobias Krähenbühl und Mario Schneider. Hingegen wurden nebst Bless im vierten Gang auch Stefan Burkhalter, Raphael Zwyssig, Beni Notz, Michael Rhyner und Domenic Schneider zurückgebunden.

Im einem hartumkämpften Duell bezwingt Samuel Giger Dominik Schmid. Giger und der Appenzeller Martin Roth weisen drei Siege auf. Von den übrigen Eidgenossen weisen Tobias Krähenbühl, Michael Bless, Domenic Schneider, Raphael Zwyssig, Beni Notz und Stefan Burkhalter allesamt zwei Siege und ein Gestellter auf. Roger Rychen steht mit zwei Siegen und einer Niederlage zu Buche. Marcel Kuster bei einem Sieg und zwei Gestellten.

Zweiter Gang – zweiter Sieg. Samuel Giger lässt sich auch von Roman Schnurrenberger nicht aufhalten. Von den weiteren Eidgenossen kam Roger Rychen, Tobias Krähenbühl, Michael Bless, Domenic Schneider, Raphael Zwyssig, Beni Notz und Stefan Burkhalter. Marcel Kuster musste gegen Urs Schäppi ein zweites Mal stellen.

Der erste Gang war geprägt von zahlreichen Gestellten. Einzig Samuel Giger gewann sein Duell gegen Roger Rychen. Alle anderen Spitzenpaarungen: Michael Bless gegen Tobias Krähenbühl, Domenic Schneider gegen Raphael Zwyssig, Beni Notz gegen Michael Rhyner, Stefan Burkhalter gegen Marcel Kuster und Samir Leuppi gegen Mario Schneider endeten ohne grosse Highlight gestellt.

Die Spitzenpaarungen für das Thurgauer Kantonalschwingfest (29. April) sind bekannt und lauten wie folgt:

nocontent
  • Berichte

    Montag, 15.08.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Montag, 15.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 14.08.2022

    Weiter lesen
  • weissenstein2017_stuckichristian_andereggsimon
    Berichte

    Samstag, 13.08.2022

    Weiter lesen
  • forrer_arnold
    Berichte

    Samstag, 13.08.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Samstag, 13.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 12.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 12.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 12.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Dienstag, 09.08.2022

    Weiter lesen

Shop

Zum Shop