Kemmeriboden-Schwinget Schangnau
Schlussgang

Thomas Sempach bezwingt Matthias Aeschbacher nach 8:33 Minuten mit Kurz anziehen und Abschlunggen.

Sempach Thomas Aeschbacher Matthias
Sonntag, 03.09.2017
  • Adresse
    beim Hotel Kemmeriboden-Bad
  • Ort:
    Schangnau
  • Zeit:
    Anschwingen 9 Uhr
  • Organisator:

    Schwingklub Siehen

  • Sieger 2016: Christian Stucki

nocontent

Schangnau. Kemmeriboden-Schwinget (111 Schwinger, 2200 Zuschauer). Schlussgang: Thomas Sempach (Heimenschwand) bezwingt Matthias Aeschbacher (Rüegsauschachen) nach 8:33 Minuten mit Kurz anziehen und Abschlunggen. Rangliste: 1. Sempach 58,50. 2. Aeschbacher 58,00. 3. Fritz Ramseier (Süderen) 57,50. 4. Joel Wicki (Sörenberg) 57,25. 5. Michael Scheuner (Bleiken bei Oberdiessbach), Christian Hadorn (Eggiwil), Christian Gerber (Röthenbach) und Marco Fankhauser (Hasle), je 56,75. 6. Adrian Schenk (Eggiwil), Niklaus Wüthrich (Schangnau), Thomas Ramseier (Süderen), Fabian Staudenmann (Guggisberg) und Alfred Locher (Langnau im Emmental), je 56,50.

Thomas Sempach hat den Kemmeriboden-Schwinget zu seinen Gunsten entschieden. Im Schlussgang bezwang er Matthias Aeschbacher, der zuvor fünf Siege in Serie feierte. Hinter Sempach klassierte sich Aeschbacher auf Rang 2. Fritz Ramseier wurde Dritter und Joel Wicki klassierte sich mit zwei Gestellten auf dem vierten Schlussrang.

Den Schlussgang am Kemmeriboden-Schwinget werden Matthias Aeschbacher und Thomas Sempach bestreiten. Aeschbacher mit fünf Siegen (49,25 Punkte) ist gesetzt, Sempach mit 48,50 Punkten hat gleich viele Zähler wie Fritz Ramseier auf dem Konto. Es wäre aber eine grosse Überraschung, wenn sich das Kampfgericht gegen den Eidgenossen entscheiden würde. Joel Wicki kommt mit vier Siegen auf 48,25 Punkte. Ihm wird einmal mehr zum Verhängnis, dass er zu wenig Maximalnoten macht mit seinen Siegen.

Nach drei Gängen führt Marco Fankhauser mit 30,00 Punkten am Kemmeriboden-Schwinget. Ebenfalls drei Siege hat Matthias Aeschbacher mit 29,50 Punkten auf dem Konto. Im absoluten Spitzenduell zwischen Joel Wicki und Thomas Sempach gab es im dritten Gang einen Gestellten, nachdem die beiden zuvor je zwei Siege im Anschwingen gefeiert hatten.

Der Kemmeriboden-Schwinget in Schangnau hat mit 111 Schwingern ein grosses Teilnehmerfeld zu verzeichnen. Von den angekündigten Spitzenschwingern sind aber nicht alle gekommen. Mit Thomas Sempach führt ein Eidgenosse das Feld an, aber auch die Teilverbandskranzer Joel Wicki und Matthias Aeschbacher sind am Start. Alle gewannen ihr Startduell: Sempach gegen Niklaus Wüthrich, Wicki gegen Christian Gerber und Aeschbacher gegen Markus Schnider.

nocontent
  • Schwinger der Woche

    Samstag, 25.06.2022

    Weiter lesen
  • wengerkilian_brunnenchemihuette
    Berichte

    Freitag, 24.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 24.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 24.06.2022

    Weiter lesen
  • Schwingerzeitung Schlussgang Nummer 5 2022
    Berichte

    Dienstag, 21.06.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Montag, 20.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 19.06.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Samstag, 18.06.2022

    Weiter lesen
  • schwarzsee
    Berichte

    Freitag, 17.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 17.06.2022

    Weiter lesen

Shop

Zum Shop
Kemmeriboden-Schwinget Schangnau
Schlussgang

Thomas Sempach bezwingt Matthias Aeschbacher nach 8:33 Minuten mit Kurz anziehen und Abschlunggen.

Sempach Thomas Aeschbacher Matthias
Sonntag, 03.09.2017
  • Adresse
    beim Hotel Kemmeriboden-Bad
  • Ort:
    Schangnau
  • Zeit:
    Anschwingen 9 Uhr
  • Organisator:

    Schwingklub Siehen

  • Sieger 2016: Christian Stucki

nocontent

Thomas Sempach hat den Kemmeriboden-Schwinget zu seinen Gunsten entschieden. Im Schlussgang bezwang er Matthias Aeschbacher, der zuvor fünf Siege in Serie feierte. Hinter Sempach klassierte sich Aeschbacher auf Rang 2. Fritz Ramseier wurde Dritter und Joel Wicki klassierte sich mit zwei Gestellten auf dem vierten Schlussrang.

Den Schlussgang am Kemmeriboden-Schwinget werden Matthias Aeschbacher und Thomas Sempach bestreiten. Aeschbacher mit fünf Siegen (49,25 Punkte) ist gesetzt, Sempach mit 48,50 Punkten hat gleich viele Zähler wie Fritz Ramseier auf dem Konto. Es wäre aber eine grosse Überraschung, wenn sich das Kampfgericht gegen den Eidgenossen entscheiden würde. Joel Wicki kommt mit vier Siegen auf 48,25 Punkte. Ihm wird einmal mehr zum Verhängnis, dass er zu wenig Maximalnoten macht mit seinen Siegen.

Nach drei Gängen führt Marco Fankhauser mit 30,00 Punkten am Kemmeriboden-Schwinget. Ebenfalls drei Siege hat Matthias Aeschbacher mit 29,50 Punkten auf dem Konto. Im absoluten Spitzenduell zwischen Joel Wicki und Thomas Sempach gab es im dritten Gang einen Gestellten, nachdem die beiden zuvor je zwei Siege im Anschwingen gefeiert hatten.

Der Kemmeriboden-Schwinget in Schangnau hat mit 111 Schwingern ein grosses Teilnehmerfeld zu verzeichnen. Von den angekündigten Spitzenschwingern sind aber nicht alle gekommen. Mit Thomas Sempach führt ein Eidgenosse das Feld an, aber auch die Teilverbandskranzer Joel Wicki und Matthias Aeschbacher sind am Start. Alle gewannen ihr Startduell: Sempach gegen Niklaus Wüthrich, Wicki gegen Christian Gerber und Aeschbacher gegen Markus Schnider.

nocontent
  • Schwinger der Woche

    Samstag, 25.06.2022

    Weiter lesen
  • wengerkilian_brunnenchemihuette
    Berichte

    Freitag, 24.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 24.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 24.06.2022

    Weiter lesen
  • Schwingerzeitung Schlussgang Nummer 5 2022
    Berichte

    Dienstag, 21.06.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Montag, 20.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 19.06.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Samstag, 18.06.2022

    Weiter lesen
  • schwarzsee
    Berichte

    Freitag, 17.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 17.06.2022

    Weiter lesen
Zurück

Shop

Zum Shop