Bündner-Glarner Kantonalschwingfest S-chanf
Schlussgang

Armon Orlik bezwingt Roger Rychen nach 5:03 Minuten mit Wyberhaken.

Orlik Armon Rychen Roger
Samstag, 01.07.2017
  • Adresse
    Schiessplatzareal
  • Ort:
    S-chanf im Engadin
  • Zeit:
    Anschwingen 8 Uhr
  • Organisator:

    Schwingklub Engadin

  • Sieger 2016: Armon Orlik

  • Homepage Veranstalter:
PDF Downloads
Rang Punkte Schwinger Wohnort Bild Grösse Gewicht
1. 58.25 Orlik Armon Maienfeld 190 112
2. 57.50 Rychen Roger Mollis 190 110
3a 57.25 Zbinden Marc Eschlikon 191 140
3b 57.25 Schlegel Sandro Fideris 185 110
3c 57.25 Oertig Dominik Uznach 183 93
3d 57.25 Nägeli Marco Mettmenstetten 175 100
3e 57.25 Bühler Hannes Amriswil 189 100
4a 57.00 Odermatt Christoph Bauma 194 110
4b 57.00 Sprecher Sandro Bonaduz 180 103
4c 57.00 Landolt Reto Näfels 175 95
4d 57.00 Jörger Marc Domat/Ems 187 95
4e 57.00 Eugster Ruedi Quarten 183 115
4f 57.00 Battaglia Ursin Almens 186 95
5a 56.75 Fontana Michael Chur 175 85
5b 56.75 Schneider Mario Schönenberg an der Thur 182 138
5c 56.75 Peng Mike Malix-Churwalden 182 115
5d 56.75 Horner Peter Glarus 177 95
5e 56.75 Geisser Lars Mörschwil 183 116
5f 56.75 Hochholdinger Roman Felsberg 189 130
5g 56.75 Biäsch Christian Davos Sertig 187 102
nocontent

Wie im Vorjahr in Flims siegte Armon Orlik am Bündner-Glarner. Nach einem resultatlosen Auftakt gegen Fabian Kindlimann gewann der Maienfelder alle fünf Gänge, im Schlussgang gegen den Glarner Roger Rychen nach 5:03 Minuten mit Wyberhaken.

Resultatloser Auftakt
Armon Orlik konnte im Anschwingen mit Fabian Kindlimann nichts anfangen und bekundete bei einem Konter des Zürcher Oberländer Glück, das er nicht verlor. In der Folge drehte Orlik auf und reihte Sieg an Sieg. Im Schlussgang besiegte er wie schon am Bündner Frühjahrsschwinget in Seewis den Glarner Roger Rychen. Für Orlik war der Auftritt im Engadin erst das zweite Schwingfest nach seiner verletzungsbedingten Pause. Dabei feierte der Schlussgangteilnehmer von Estavayer2016 seinen neunten Kranzfestsieg seiner Laufbahn.

Rychen langezeit voran
Roger Rychen führte vor dem Schlussgang mit einem halben Punkt Vorsprung auf Orlik. Der Glarner gewann die ersten drei Gänge und behielt die Führung trotz eines Gestellten gegen Dominik Oertig im vierten Gang. Auf seinen ersten Kranzfestsieg muss der 26-jährige Glarner weiter warten. Auch die weiteren Eidgenossen Mike Peng und Peter Horner holten den Kranz. Horner den 31. und letzten seiner Laufbahn. Er wird in drei Wochen im Klöntal von der Sägemehlbühne abtreten. Hingegen verpasste der fünfte Eidgenosse am Start, Fabian Kindlimann, erneut, wie schon am NOS, den Kranz. Insgesamt wurden 20 Kränze abgegeben, mit Marc Jörger und Michael Fontana gab es zwei Neukranzer.  

S-chanf GR. Bündner-Glarner Kantonalschwingfest (121 Schwinger, 2100 Zuschauer). Schlussgang: Samuel Giger (Ottoberg) bezwingt Armon Orlik (Maienfeld) bezwingt Roger Rychen (Mollis) nach 5:03 Minuten mit Wyberhaken. Rangliste: 1. Orlik 58,25. 2. Rychen 57,50. 3. Marc Zbinden (Eschlikon TG), Sandro Schlegel (Fideris). Dominik Oertig (Uznach), Marco Nägeli (Obfelden) und Hannes Bühler (Amriswil), je 57,25. 4. Christoph Odermatt (Bauma), Sandro Sprecher (Bonaduz), Reto Landolt (Näfels), Marc Jörger (Domat/Ems), Ruedi Eugster (Quarten) und Ursin Battaglia (Almens), je 57,00.

Armon Orlik gewinnt den Schlussgang gegen Roger Rychen nach 5.03 Minuten mit Wyberhaken und holt sich den zweiten Kranzfestsieg in dieser Saison. Roger Rychen wusste zu überzeugen und versteckte sich nicht, sodass den Zuschauern ein attraktiver Schlussgang geboten wurde. Mike Peng und Peter Horner, für den es das letzte Kranzfest seiner Karriere war, holten ebenfalls den Kranz. Der fünfte Eidgenosse, Fabian Kindlimann, verpasste das Eichenlaub hingegen mit seinem Gestellten gegen Ruedi Eugster.

Jetzt ist es bestätigt: Der Schlussgang in S-Chanf lautet Roger Rychen gegen Armon Orlik. Rychen hat einen halben Punkt Vorsprung auf seinen Gegner.

Nach fünf Gängen steht mit Sicherheit fest, dass Roger Rychen nach seinem Sieg über Sandro Sprecher im Schlussgang steht. Die nach vier Gängen punktgleichen Armon Orlik, Peter Horner und Ruedi Eugster haben ihre Gänge alle gewonnen – Orlik gegen Marco Nägeli, Horner gegen Lukas Wolfer und Eugster gegen Sandro Schlegel. Vermutlich wird Armon Orlik den Vorzug erhalten. Auch Mike Peng ist nach seinem Sieg über Edi Bernold zu einem Spitzenplatz unterwegs. Fabian Kindlimann macht mit dem Erfolg über Fabian Pfister viel Boden gut und auch Beat Wickli hat gegen Christian Lanter den vierten Sieg aneinander gereiht und ist in der Spitze zu finden.

Im vierten Gang kommt es in S-Chanf zum Zusammenschluss, denn Roger Rychen stellt seinen Gang mit Dominik Oertig. Einen weiteren Sieg kann hingegen Sandro Schlegel verbuchen, dies gegen Reto Landolt. Siegreich bleibt auch Armon Orlik gegen Roman Schnurrenberger. Ebenfalls drei Siege und einen gestellten Gang weist nach dem Erfolg über Michael Lieberherr Marco Nägeli auf. Dahinter folgen mit jetzt drei Siegen bei einer Niederlage Edi Bernold, Ruedi Eugster, Lars Geisser, Peter Horner, Mike Peng und Beat Wickli.

Nach dem dritten Gang steht nur noch Roger Rychen mit weisser Weste da. Er besiegte Ruedi Eugster. Die weiteren Spitzenduelle Fabian Kindlimann gegen Mario Schneider und Roman Nägeli gegen Sandro Schlegel endeten gestellt. Armon Orlik liess Lars Geisser keine Chance und liegt wie Schneider, Nägeli und Schlegel bei zwei Siegen und einem gestellten Gang. Peter Horner siegte über David Dumelin, Mike Peng gegen Rico Ammann. Beide weisen nun zwei Siege und eine Niederlage auf. Dieselbe Bilanz hat Dominik Oertig, der Marcel Hungerbühler zu den Verlierern reihte.

Roger Rychen überzeugt weiter und besiegt auch Edi Bernold. Ebenfalls zwei Siege weisen Mario Schneider (Sieg gegen Ivan Riget), Ruedi Eugster (Erfolg über Tobias Burkhard), Lars Geisser (Sieg über Michael Buchmann), Marco Nägeli (Erfolg gegen Manuel Breitenmoser) und Sandro Schlegel auf. Zum ersten Sieg nach einem gestellten ersten Gang kamen Armon Orlik (gegen Pius Näf) und Fabian Kindlimann (gegen Roman Rüegg). Nach einer Niederlage den ersten Sieg feierten Peter Horner (gegen Siro Blaser) und Mike Peng (gegen Philipp Lehmann).

Der Spitzengang zwischen dem grossen Favoriten Armon Orlik und Fabian Kindlimann endete gestellt. Erfolgreich starteten hingegen Roger Rychen, der Beat Wickli das Nachsehen gab, Mario Schneider, der Dominik Oertig besiegte und Ruedi Eugster, der Michael Steiner ins Sägemehl bettete. Eine Niederlage einstecken mussten Mike Peng (gegen Marco Nägeli) und Peter Horner (gegen Sandro Schlegel).

Die Spitzenpaarungen für das Bündner-Glarner Schwingfest am 1. Juli in S-chanf sind bekannt und lauten wie folgt:

nocontent
nocontent
nocontent
  • Berichte

    Sonntag, 27.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte
    Ringen

    Samstag, 26.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 25.11.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Dienstag, 22.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Montag, 21.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte
    Ringen

    Samstag, 19.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 18.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte
    Ringen

    Samstag, 12.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 11.11.2022

    Weiter lesen
  • schwaegalp
    Berichte

    Mittwoch, 09.11.2022

    Weiter lesen

Shop

Zum Shop