Oberaargauisches Schwingfest Niederbipp
Schlussgang

Matthias Sempach gegen Kilian Wenger nach 12 Minuten gestellt.

sempachmatthias Sempach Matthias Wenger Kilian
Samstag, 03.06.2017
  • Ort:
    Niederbipp
  • Zeit:
    Anschwingen 8.30 Uhr
  • Sieger 2016: Matthias Sempach

PDF Downloads
Rang Punkte Schwinger Wohnort Bild Grösse Gewicht
1. 58.25 Sempach Matthias Alchenstorf 194 112
2a 57.75 Kämpf Bernhard Sigriswil 185 112
2b 57.75 Graber Willy Bolligen 181 97
3a 57.25 Wenger Kilian Horboden 190 112
3b 57.25 Kropf Thomas Rüegsauschachen 193 103
4a 57.00 Käser Remo Burgaeschi 189 110
4b 57.00 Steffen Konrad Koppigen 176 78
4c 57.00 Reust Markus Gurzelen
4d 57.00 Renfer Lukas Alterswil 185 105
4e 57.00 Habegger Heinz Fankhaus (Trub) 187 108
4f 57.00 von Weissenfluh Kilian Hasliberg Hohfluh 186 102
4g 57.00 Kropf Marcel Mümliswil SO 188 115
4h 57.00 Gobeli Patrick Oey 178 106
5a 56.75 Zangger Dominik Pfaffnau 186 92
5b 56.75 Weyermann Michael Lotzwil 178 110
5c 56.75 von Büren Stephan Zauggenried 181 121
5d 56.75 Anderegg Simon Unterbach 181 111
5e 56.75 Siegenthaler Tobias Biglen 190 120
5f 56.75 Gisler Bruno Rumisberg 190 103
5g 56.75 Gerber Christian Röthenbach 187 120
6a 56.50 Michel Jonas Worb 183 98
6b 56.50 Bütikofer Lukas Hasliberg 186 82
6c 56.50 Wittwer Jan Faulensee 178 100
6d 56.50 Roth Dominik Meikirch 189 110
6e 56.50 Mathys Simon Walliswil b. Wangen 185 110
6f 56.50 Staudenmann Fabian Guggisberg 191 110
6g 56.50 Sempach Thomas Heimenschwand 186 115

Oberaargauisches: 35. Kranzfestsieg für Sempach
Matthias Sempach hat seinen ersten Kranzfestsieg im Jahr 2017 bewerkstelligen können. Der Schwingerkönig von 2013 zeigte sich am heimischen Oberaargauischen Schwingfest von der besten Seite und war bereits nach fünf Gängen und fünf Siegen mit einem Bein Festsieger. Im Schlussgang gegen Kilian Wenger ging er kein Risiko mehr ein und sicherte sich souverän seinen 35. Kranzfestsieg und holte gleichzeitig sein 104. Eichenlaub.

Schlussganggegner Kilian Wenger kam mit vier Siegen ins finale Duell. Der Schwingerkönig von 2010 löste seine Aufgaben durch den Tag souverän, einzig gegen Remo Käser im ersten Gang gab es ein Unentschieden. Im Schlussgang kam Wenger mit einem Kurzversuch zu Beginn beinahe zum Sieg, doch ganz reichte es nicht zum Erfolg. Trotz des verpassten 18. Kranzfestsiegsieges gab der Oberländer ein starkes Zeichen ab.

Nicht ganz an der Spitze konnte der dritte Schwingerkönig im Teilnehmerfeld mithalten. Matthias Glarner musste neben der Niederlage gegen Matthias Sempach auch zwei Gestellte einstecken und verpasste am Ende gar den Kranzgewinn. Für den Kranzgewinn reichte es Remo Käser zwar, doch auch der Jungstar musste sich zwei Mal mit einem Unentschieden zufrieden geben und hatte mit der Entscheidung um den Tagessieg nichts zu tun.

Niederbipp. Oberaargauisches Schwingfest (164 Schwinger, 5300 Zuschauer). Schlussgang: Matthias Sempach (Alchenstorf) gegen Kilian Wenger (Horboden) nach 12 Minuten gestellt. Rangliste: 1. Sempach 58,25. 2. Bernhard Kämpf (Sigriswil) und Willy Graber (Bolligen), je 57,75. 3. Wenger und Thomas Kropf (Rüedisbach), je 57,25. 4. Remo Käser (Alchenstorf), Konrad Steffen (Koppigen), Markus Reust (Gurzelen), Lukas Renfer (Plaffeien), Heinz Habegger (Fankhaus), Kilian von Weissenfluh (Hasliberg Hohfluh), Marcel Kropf (Mümliswil) und Patrick Gobeli (Matten), je 57,00. 5. Dominik Zangger (Pfaffnau), Michael Weyermann (Lotzwil), Stephan von Büren (Zauggenried), Simon Anderegg (Unterbach), Tobias Siegenthaler (Biglen), Bruno Gisler (Rumisberg) und Christian Gerber (Röthenbach), je 56,75.

Im Wissen, dass ihm ein gestellter Schlussgang zum alleinigen Festsieg reichen würde, nahm Matthias Sempach im Schlussgang kein Risiko. Alle Kurzversuche von Kilian Wenger prallten an der Verteidigung von Matthias Sempach ab. Somit hat Matthias Sempach zum siebten Mal sein Heimfest gewonnen.

Matthias Glarner stellt mit Gustav Steffen. Zudem stellten Simon Anderegg und Thomas Sempach. Bruno Gisler gewinnt gegen Adrian Klossner, Remo Käser gegen René Berger, Willy Graber gegen Marcel Kropf und Bernhard Kämpf gegen Stephan von Büren. Nun warten wir gespannt auf den Schlussgang zwischen Matthias Sempach und Kilian Wenger.

Nach fünf Gängen zieht Matthias Sempach allen davon. Er bleibt auch in seinem fünften Gang siegreich über Patrick Gobeli und liegt mit einem Punkt Vorsprung vor Kilian Wenger. Wenger bezwang Simon Röthlisberger und ist damit der Schlussganggegner von Sempach. Weitere Siege im fünften Gang verbuchen Simon Anderegg (gegen Dominik Roth), Bruno Gisler (gegen Bruno Graber), Willy Graber (gegen Niklaus Wüthrich), Thomas Sempach (gegen Jan Wittwer), Marcel Kropf (gegen Kilian von Weissenfluh), Bernhard Kämpf (gegen Simon Mathys) und Stephan von Büren (gegen Michael Leuenberger). Einzig Matthias Glarner und Remo Käser trennen sich ohne Resultat.

Der vierte Gang in Niederbipp ist zu Ende. Gewinnen konnten ihre Gänge Thomas Sempach (gegen Lukas Jäggi), Matthias Glarner (gegen Patrick Walther), Simon Anderegg (gegen Michael Weyermann), Bernhard Kämpf (gegen Lukas Renfner), Damian Gehrig (gegen Adrian Klossner), Kilian Wenger (gegen Marcel Kropf), Kilian von Weissenfluh (gegen Simon Zehnder), Remo Käser (gegen Willi Schillig), Stephan von Büren (gegen Bruno Gisler) und Matthias Sempach (gegen Willy Graber). Somit ist Matthias Sempach der einzige Schwinger, der alle vier Gänge gewinnen konnte.

Im dritten Gang konnten folgende Schwinger einen Sieg verbuchen. Kilian Wenger (gegen Markus Reust), Bernhard Kämpf (gegen Dominik Zangger), Matthias Glarner (gegen Christian Gerber), Simon Anderegg (gegen Heinz Habegger), Damian Gehrig (gegen Lorenz Waber), Marcel Kropf (gegen Philipp Aellen), Willy Graber (gegen Kilian von Weissenfluh), Matthias Sempach (gegen Bruno Gisler) und Remo Käser (gegen Patrick Gobeli). Hanspeter Luginbühl stellt mit Fabian Staudenmann. Auch stellten Thomas Sempach und Simon Röthlisberger. Somit sind Matthias Sempach und Willy Graber die einzigen zwei Eidgenossen welche drei Siege verbuchen konnten.

Nach dem zweiten Gang konnten folgende Schwinger ihren Gang gewinnen. Matthias Glarner (gegen René Berger), Kilian Wenger (gegen Domink Roth), Damian Gehrig (gegen Adrian Zbinden), Remo Käser (gegen Simon Urfer), Simoan Anderegg (gegen Tobias Siegenthaler), Thomas Sempach (gegen Lukas Bütikofer), Willy Graber (gegen Willi Schillig), Bernhard Kämpf (gegen Thomas Kropf), Marcel Kropf (gegen Florian Aellen), Bruno Gisler (gegen Simon Mathys), Matthias Sempach (gegen Niklaus Wüthrich), Simon Röthlisberger (gegen Ruedi Wenger), Kilian von Weissenfluh (gegen Michael Moser), Christian Gerber (gegen Christian Gnägi) und Hanspeter Luginbühl (gegen Fabian Mosimann). Somit konnten alle anwesenden Eidgenossen im zweiten Gang einen Sieg verbuchen.

Das Oberaargauische Schwingfest 2017 in Niederbipp ist lanciert. Bei den Spitzenpaarungen kam es zu einem Wechsel, da der Eidgenosse Philipp Roth, welcher mit Damian Gehrig zusammengegriffen hätte, sich abgemeldet hat. Somit traf Damian Gehrig in ersten Gang auf den Solothurner Teilverbandskranzer Marcel Kropf. Marcel Kropf konnte diesen Gang gegen Damian Gehrig gewinnen. Weitere Siege im ersten Gang konnten Willy Graber (gegen Hanspeter Luginbühl), Bruno Gisler (gegen Simon Anderegg), Kilian von Weissenfluh (gegen Christian Gerber) und Matthias Sempach (gegen Matthias Glarner) verbuchen.
Die Gänge zwischen Bernhard Kämpf gegen Thomas Sempach und Remo Käser gegen Kilian Wenger enden gestellt.

Die Spitzenpaarungen für das Oberaargauische Schwingfest (3. Juni in Niederbipp) sind bekannt und lauten wie folgt:

nocontent
nocontent
  • Berichte

    Donnerstag, 30.06.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Mittwoch, 29.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Dienstag, 28.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Montag, 27.06.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Montag, 27.06.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Montag, 27.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 26.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 26.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 26.06.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Samstag, 25.06.2022

    Weiter lesen
" "

Shop

Zum Shop
" "
Oberaargauisches Schwingfest Niederbipp
Schlussgang

Matthias Sempach gegen Kilian Wenger nach 12 Minuten gestellt.

sempachmatthias Sempach Matthias Wenger Kilian
Samstag, 03.06.2017
  • Ort:
    Niederbipp
  • Zeit:
    Anschwingen 8.30 Uhr
  • Sieger 2016: Matthias Sempach

PDF Downloads
Rang Punkte Schwinger Wohnort Bild Grösse Gewicht
1. 58.25 Sempach Matthias Alchenstorf 194 112
2a 57.75 Kämpf Bernhard Sigriswil 185 112
2b 57.75 Graber Willy Bolligen 181 97
3a 57.25 Wenger Kilian Horboden 190 112
3b 57.25 Kropf Thomas Rüegsauschachen 193 103
4a 57.00 Käser Remo Burgaeschi 189 110
4b 57.00 Steffen Konrad Koppigen 176 78
4c 57.00 Reust Markus Gurzelen
4d 57.00 Renfer Lukas Alterswil 185 105
4e 57.00 Habegger Heinz Fankhaus (Trub) 187 108
4f 57.00 von Weissenfluh Kilian Hasliberg Hohfluh 186 102
4g 57.00 Kropf Marcel Mümliswil SO 188 115
4h 57.00 Gobeli Patrick Oey 178 106
5a 56.75 Zangger Dominik Pfaffnau 186 92
5b 56.75 Weyermann Michael Lotzwil 178 110
5c 56.75 von Büren Stephan Zauggenried 181 121
5d 56.75 Anderegg Simon Unterbach 181 111
5e 56.75 Siegenthaler Tobias Biglen 190 120
5f 56.75 Gisler Bruno Rumisberg 190 103
5g 56.75 Gerber Christian Röthenbach 187 120
6a 56.50 Michel Jonas Worb 183 98
6b 56.50 Bütikofer Lukas Hasliberg 186 82
6c 56.50 Wittwer Jan Faulensee 178 100
6d 56.50 Roth Dominik Meikirch 189 110
6e 56.50 Mathys Simon Walliswil b. Wangen 185 110
6f 56.50 Staudenmann Fabian Guggisberg 191 110
6g 56.50 Sempach Thomas Heimenschwand 186 115

Oberaargauisches: 35. Kranzfestsieg für Sempach
Matthias Sempach hat seinen ersten Kranzfestsieg im Jahr 2017 bewerkstelligen können. Der Schwingerkönig von 2013 zeigte sich am heimischen Oberaargauischen Schwingfest von der besten Seite und war bereits nach fünf Gängen und fünf Siegen mit einem Bein Festsieger. Im Schlussgang gegen Kilian Wenger ging er kein Risiko mehr ein und sicherte sich souverän seinen 35. Kranzfestsieg und holte gleichzeitig sein 104. Eichenlaub.

Schlussganggegner Kilian Wenger kam mit vier Siegen ins finale Duell. Der Schwingerkönig von 2010 löste seine Aufgaben durch den Tag souverän, einzig gegen Remo Käser im ersten Gang gab es ein Unentschieden. Im Schlussgang kam Wenger mit einem Kurzversuch zu Beginn beinahe zum Sieg, doch ganz reichte es nicht zum Erfolg. Trotz des verpassten 18. Kranzfestsiegsieges gab der Oberländer ein starkes Zeichen ab.

Nicht ganz an der Spitze konnte der dritte Schwingerkönig im Teilnehmerfeld mithalten. Matthias Glarner musste neben der Niederlage gegen Matthias Sempach auch zwei Gestellte einstecken und verpasste am Ende gar den Kranzgewinn. Für den Kranzgewinn reichte es Remo Käser zwar, doch auch der Jungstar musste sich zwei Mal mit einem Unentschieden zufrieden geben und hatte mit der Entscheidung um den Tagessieg nichts zu tun.

Im Wissen, dass ihm ein gestellter Schlussgang zum alleinigen Festsieg reichen würde, nahm Matthias Sempach im Schlussgang kein Risiko. Alle Kurzversuche von Kilian Wenger prallten an der Verteidigung von Matthias Sempach ab. Somit hat Matthias Sempach zum siebten Mal sein Heimfest gewonnen.

Matthias Glarner stellt mit Gustav Steffen. Zudem stellten Simon Anderegg und Thomas Sempach. Bruno Gisler gewinnt gegen Adrian Klossner, Remo Käser gegen René Berger, Willy Graber gegen Marcel Kropf und Bernhard Kämpf gegen Stephan von Büren. Nun warten wir gespannt auf den Schlussgang zwischen Matthias Sempach und Kilian Wenger.

Nach fünf Gängen zieht Matthias Sempach allen davon. Er bleibt auch in seinem fünften Gang siegreich über Patrick Gobeli und liegt mit einem Punkt Vorsprung vor Kilian Wenger. Wenger bezwang Simon Röthlisberger und ist damit der Schlussganggegner von Sempach. Weitere Siege im fünften Gang verbuchen Simon Anderegg (gegen Dominik Roth), Bruno Gisler (gegen Bruno Graber), Willy Graber (gegen Niklaus Wüthrich), Thomas Sempach (gegen Jan Wittwer), Marcel Kropf (gegen Kilian von Weissenfluh), Bernhard Kämpf (gegen Simon Mathys) und Stephan von Büren (gegen Michael Leuenberger). Einzig Matthias Glarner und Remo Käser trennen sich ohne Resultat.

Der vierte Gang in Niederbipp ist zu Ende. Gewinnen konnten ihre Gänge Thomas Sempach (gegen Lukas Jäggi), Matthias Glarner (gegen Patrick Walther), Simon Anderegg (gegen Michael Weyermann), Bernhard Kämpf (gegen Lukas Renfner), Damian Gehrig (gegen Adrian Klossner), Kilian Wenger (gegen Marcel Kropf), Kilian von Weissenfluh (gegen Simon Zehnder), Remo Käser (gegen Willi Schillig), Stephan von Büren (gegen Bruno Gisler) und Matthias Sempach (gegen Willy Graber). Somit ist Matthias Sempach der einzige Schwinger, der alle vier Gänge gewinnen konnte.

Im dritten Gang konnten folgende Schwinger einen Sieg verbuchen. Kilian Wenger (gegen Markus Reust), Bernhard Kämpf (gegen Dominik Zangger), Matthias Glarner (gegen Christian Gerber), Simon Anderegg (gegen Heinz Habegger), Damian Gehrig (gegen Lorenz Waber), Marcel Kropf (gegen Philipp Aellen), Willy Graber (gegen Kilian von Weissenfluh), Matthias Sempach (gegen Bruno Gisler) und Remo Käser (gegen Patrick Gobeli). Hanspeter Luginbühl stellt mit Fabian Staudenmann. Auch stellten Thomas Sempach und Simon Röthlisberger. Somit sind Matthias Sempach und Willy Graber die einzigen zwei Eidgenossen welche drei Siege verbuchen konnten.

Nach dem zweiten Gang konnten folgende Schwinger ihren Gang gewinnen. Matthias Glarner (gegen René Berger), Kilian Wenger (gegen Domink Roth), Damian Gehrig (gegen Adrian Zbinden), Remo Käser (gegen Simon Urfer), Simoan Anderegg (gegen Tobias Siegenthaler), Thomas Sempach (gegen Lukas Bütikofer), Willy Graber (gegen Willi Schillig), Bernhard Kämpf (gegen Thomas Kropf), Marcel Kropf (gegen Florian Aellen), Bruno Gisler (gegen Simon Mathys), Matthias Sempach (gegen Niklaus Wüthrich), Simon Röthlisberger (gegen Ruedi Wenger), Kilian von Weissenfluh (gegen Michael Moser), Christian Gerber (gegen Christian Gnägi) und Hanspeter Luginbühl (gegen Fabian Mosimann). Somit konnten alle anwesenden Eidgenossen im zweiten Gang einen Sieg verbuchen.

Das Oberaargauische Schwingfest 2017 in Niederbipp ist lanciert. Bei den Spitzenpaarungen kam es zu einem Wechsel, da der Eidgenosse Philipp Roth, welcher mit Damian Gehrig zusammengegriffen hätte, sich abgemeldet hat. Somit traf Damian Gehrig in ersten Gang auf den Solothurner Teilverbandskranzer Marcel Kropf. Marcel Kropf konnte diesen Gang gegen Damian Gehrig gewinnen. Weitere Siege im ersten Gang konnten Willy Graber (gegen Hanspeter Luginbühl), Bruno Gisler (gegen Simon Anderegg), Kilian von Weissenfluh (gegen Christian Gerber) und Matthias Sempach (gegen Matthias Glarner) verbuchen.
Die Gänge zwischen Bernhard Kämpf gegen Thomas Sempach und Remo Käser gegen Kilian Wenger enden gestellt.

Die Spitzenpaarungen für das Oberaargauische Schwingfest (3. Juni in Niederbipp) sind bekannt und lauten wie folgt:

nocontent
nocontent
  • Berichte

    Donnerstag, 30.06.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Mittwoch, 29.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Dienstag, 28.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Montag, 27.06.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Montag, 27.06.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Montag, 27.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 26.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 26.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 26.06.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Samstag, 25.06.2022

    Weiter lesen
Zurück

Shop

Zum Shop