Emmentalisches Schwingfest Heimenschwand
Schlussgang

Niklaus Zenger bezwingt Adrian Schenk nach 53 Sekunden mit Kurz/Fussstich

s16_zengerniklaus Zenger Niklaus schenkadrian Schenk Adrian
Sonntag, 14.05.2017
PDF Downloads
Rang Punkte Schwinger Wohnort Bild Grösse Gewicht
1.58.25 Zenger NiklausHabkerns16_zengerniklaus183107
2.57.75 Kämpf BernhardSigriswilkaempfbernhard185112
3.57.50 Sempach MatthiasAlchenstorfsempachmatthias194112
4a57.25 Sempach ThomasHeimenschwand186115
4b57.25 Aeschbacher MatthiasRüegsauschachen191120
4c57.25 Steffen GustavKoppigensteffen_gustav17294
4d57.25 Käser RemoBurgaeschikaeserremo189110
5a57.00 Wenger KilianHorboden190112
5b57.00 Stucki ChristianLyss198145
5c57.00 Graber WillyBolligens16_graberwilly18197
5d57.00 Schenk PatrickKoppigens16_schenkpatrick189110
5e57.00 Orlik CurdinThun187115
6a56.75 Schenk AdrianLes Prés-d'Orvinschenkadrian19198
6b56.75 Luginbühl HanspeterAeschiried178113
6c56.75 Wüthrich NiklausSchangnauwuethrich_niklaus183114
6d56.75 Reusser PhilippAeschlenesaf16_reusserphilipp_mitkranz18196
6e56.75 Ramseier FritzSüderenramseierfritz174100
7a56.50 Roschi RuediOey190112
7b56.50 Rolli MartinRiggisbergrollimartin18096
7c56.50 Camenzind IvanHasliberg Reuticamenzindivan17897
7d56.50 Anderegg SimonUnterbachs16_andereggsimon181111
7e56.50 Scheidegger AdrianTrubscheideggeradrian
7f56.50 Bremgartner MarcelBusswil b. Melchnaubremgartner_marcel17885
7g56.50 Gnägi FlorianAarberg188125
7h56.50 Roth RobinBiberistrothrobin
7i56.50 Roth DominikMeikirchrothdominik189110
8a56.25 Lauper HansruediGasellauperhansruedi186108
8b56.25 Weyermann FlorianLotzwil175110
8c56.25 Habegger HeinzFankhaus (Trub)habeggerheinz187108
8d56.25 Glarner MatthiasHeimberg bei Thunglarnermatthias184116
8e56.25 Gerber ChristianRöthenbachs16_gerberchristian187120
8f56.25 Sommer RomanWasen sommer_roman18598
8g56.25 Scheuner MichaelBleikenscheunermichael175103
8h56.25 Gehrig PhilippZollbrückgehrigphilipp18192
8i56.25 Fankhauser ThomasSteffisburgfankhauserthomas18398

Emmentalisches: Zenger mit Premiere
Beim Emmentalischen Schwingfest in Heimenschwand erlebte der 28-jährige Niklaus Zenger den grössten Erfolg seiner Laufbahn. Der zweifache Eidgenosse nutzte die Gunst der Stunde und kam zu seinem ersten Kranzfestsieg. Zenger gewann im fünften Gang etwas überraschend sein Duell gegen Remo Käser und profitierte danach davon, dass alle Favoriten im Kampf um den Schlussgang zu Gestellten kamen.

Die vielen Unentschieden ermöglichten es schliesslich, dass mit Adrian Schenk sensationell einem Nichtkranzer den Einzug in den Schlussgang gelangte. Dort war er aber gegen den zweifachen Eidgenossen Niklaus Zenger chancenlos.

Die drei Schwingerkönige Matthias Glarner, Kilian Wenger und Matthias Sempach sowie Kilchberger Sieger Christian Stucki mussten sich mit den nächstfolgenden Rängen zufrieden geben, gewannen aber alle den Kranz. Insgesamt wurde den Zuschauern zwar spannender, aber am Ende nicht vollends attraktiver Schwingsport geboten. Es gab viele gestellte Duelle an der Spitze.

Heimenschwand. Emmentalisches Schwingfest (197 Schwinger, 6300 Zuschauer). Schlussgang: Niklaus Zenger (Habkern) bezwingt Adrian Schenk (Eggiwil) nach 53 Sekunden mit Kurz/Fussstich. Rangliste: 1. Zenger 58,25. 2. Bernhard Kämpf (Sigriswil) 57,75. 3. Matthias Sempach (Alchenstorf) 57,50. 4. Thomas Sempach (Heimenschwand), Matthias Aeschbacher (Rüegsau), Gustav Steffen (Koppigen) und Remo Käser (Alchenstorf), je 57,25. 5. Kilian Wenger (Horboden), Christian Stucki (Lyss), Willy Graber (Bolligen), Patrick Schenk (Wasen) und Curdin Orlik (Kandersteg), je 57,00. 6. Schenk, Hanspeter Luginbühl (Aeschiried), Niklaus Wüthrich (Schangnau), Philipp Reusser (Aeschlen) und Fritz Ramseier (Süderen), je 56,75.

Der Sieger des Emmentalischen Schwingfest 2017 heisst Niklaus Zenger. Er besiegt Adrian Schenk mit einem Kurzzug im Schlussgang. Hinter Festsieger Zenger landet Bernhard Kämpf auf dem Ehrenplatz. Mittlerweile ist auch klar, dass Matthias Glarner trotz drei Gestellten den Kranz gewinnt.

Ihren letzten Gang konnten Christian Stucki (gegen Florian Aellen), Patrick Schenk (gegen Remo Zürcher), Simon Anderegg (gegen Bruno Graber), Willy Graber (gegen Jonas Michel), Matthias Sempach (gegen Konrad Steffen), Philipp Reusser (gegen Lorenz Waber), Remo Käser (gegen Thomas Schenk), Kilian Wenger (gegen René Berger),Bernhard Kämpf (gegen Michael Weyermann), Thomas Sempach (gegen Florian Weyermann) und Matthias Aeschbacher (gegen Niklaus Kappeler)
Im sechsten Gang stellten Matthias Glarner gegen Roman Sommer und Florian Gnägi gegen Christian Gerber.
Nun warten wir gespannt auf den Schlussgang zwischen dem Eidgenossen Niklaus Zenger und dem Nichtkranzer Adrian Schenk.

Siege im fünften Gang weisen Niklaus Zenger (gegen Remo Käser), Schenk Adrian (gegen Michael Leuenberger), Bernhard Kämpf gegen (Patrick Walther), Matthias Sempach (gegen Marcel Kämpf) und Thomas Sempach (gegen Marcel Bermgartner) auf. Damit bestreiten den Schlussgang Niklaus Zenger und der überraschende Nichtkranzer Adrian Schenk. Ihre Gänge stellten Florian Gnägi gegen Fritz Ramseier, Kilian Wenger gegen Gustav Steffen, Patrick Schenk gegen Stephan von Büren, Matthias Glarner gegen Philipp Reusser, Matthias Aeschbacher gegen Hansruedi Lauper, Willy Graber gegen Ruedi Roschi und Simon Anderegg gegen Christian Stucki.

Die Schwinger Philipp Reusser (gegen Florian Aellen), Ruedi Roschi (gegen Ueli Lehmann), Damian Gehrig (gegen Martin Rolli), Simon Anderegg (gegen Heinz Habegger), Matthias Aeschbacher (gegen Adrian Thomet), Niklaus Zenger (gegen Valentin Steffen), Kilian Wenger (gegen Dominik Roth), Hansruedi Lauper (gegen Thomas Gerber), Matthias Glarner (gegen Niklaus Wüthrich), Remo Käser (gegen Michael Moser), Christian Stucki (gegen René Berger), Willy Graber (gegen Michael Weyermann) und Patrick Schenk (gegen Tobias Siegenthaler) konnten ihren vierten Gang am Emmentalischen Schwingfest gewinnen. Matthias Sempach stellt mit Hanspeter Luginbühl, Philipp Roth mit Roman Blaser, Thomas Sempach mit Curdin Orlik, Florian Gnägi mit Bernhard Kämpf, Christian Gerber mit Robin Roth. Damit gab es an der Spitze einen Zusammenschluss.

Der dritte Gang ist nun zu Ende. Gewinnen konnten ihre Gänge Damian Gehrig (gegen Dominik Binggeli), Christian Stucki (gegen Stephan von Büren), Remo Käser (gegen Fritz Ramseier), Philipp Reusser (gegen Mael Staub), Niklaus Zenger (gegen Alfred Locher), Bernhard Kämpf (gegen Florian Weyermann), Matthias Glarner (gegen Bruno Graber), Curdin Orlik (gegen Dominik Gasser), Florian Gnägi (gegen Ruedi Roschi), Hansruedi Lauper (gegen Adrian Gäggeler), Simon Anderegg (gegen Kondrad Steffen), Michael Moser (gegen Aellen Philipp) und Kilian Wenger (gegen Roman Sommer).
Willy Graber stellte mit Christian Gerber und Matthias Sempach mit Matthias Aeschbacher. Einziger Spitzenschwinger mit drei Siegen ist nun Florian Gnägi.

Der zweite Gang am Emmentalischen Schwingfest ist zu Ende. Siegen konnten Matthias Aeschbacher, Michael Moser, Philipp Reusser, Sempach Thomas, Simon Anderegg, Matthias Glarner, Bernhard Kämpf, Curdin Orlik, Ruedi Roschi, Kilian Wenger, Willy Graber, Hansreudi Lauper, Remo Käser, Matthias Sempach, Florian Gnägi und Christian Stucki. Von den 16 Eidgenossen mussten einzig Patrick Schenk (gegen Willy Graber), Niklaus Zenger (gegen Matthias Sempach) und Philipp Roth (gegen Fritz Ramseier) eine Niederlage einstecken.

Obschon es im ersten Gang zu acht Eidgenossen-Duellen kam und sich die Schwinger untereinander sehr gut kennen, wurde zumeist offensiver geschwungen als erwartet. Von den Eidgenossen siegten Matthias Sempach (gegen Simon Andergg), Florian Gnägi (gegen Hansruedi Lauper), Willy Graber (gegen Philipp Reusser), Niklaus Zenger (gegen Damian Gehrig) sowie Patrick Schenk (gegen Philipp Roth). Keine Entscheidung fiel in den Duellen Thomas Sempach gegen Matthias Glarner, Christian Stucki gegen Kilian Wenger sowie Bernhard Kämpf gegen Remo Käser. Von den Nichteidgenossen sind die Startsiege von Matthias Aeschbacher (gegen Curdin Orlik), Ruedi Roschi (gegen René Berger) und Dominik Roth (gegen Thomas Schenk) zu erwähnen.

Die Spitzenpaarungen für das Emmentalische Schwingfest (14. Mai) in Heimenschwand sind bekannt und lauten wie folgt:

nocontent
  • Berichte

    Sonntag, 26.06.2022

    Weiter lesen
  • Sonntag, 26.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 26.06.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Samstag, 25.06.2022

    Weiter lesen
  • wengerkilian_brunnenchemihuette
    Berichte

    Freitag, 24.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 24.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 24.06.2022

    Weiter lesen
  • Schwingerzeitung Schlussgang Nummer 5 2022
    Berichte

    Dienstag, 21.06.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Montag, 20.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 19.06.2022

    Weiter lesen

Shop

Zum Shop
Emmentalisches Schwingfest Heimenschwand
Schlussgang

Niklaus Zenger bezwingt Adrian Schenk nach 53 Sekunden mit Kurz/Fussstich

s16_zengerniklaus Zenger Niklaus schenkadrian Schenk Adrian
Sonntag, 14.05.2017
PDF Downloads
Rang Punkte Schwinger Wohnort Bild Grösse Gewicht
1.58.25 Zenger NiklausHabkerns16_zengerniklaus183107
2.57.75 Kämpf BernhardSigriswilkaempfbernhard185112
3.57.50 Sempach MatthiasAlchenstorfsempachmatthias194112
4a57.25 Sempach ThomasHeimenschwand186115
4b57.25 Aeschbacher MatthiasRüegsauschachen191120
4c57.25 Steffen GustavKoppigensteffen_gustav17294
4d57.25 Käser RemoBurgaeschikaeserremo189110
5a57.00 Wenger KilianHorboden190112
5b57.00 Stucki ChristianLyss198145
5c57.00 Graber WillyBolligens16_graberwilly18197
5d57.00 Schenk PatrickKoppigens16_schenkpatrick189110
5e57.00 Orlik CurdinThun187115
6a56.75 Schenk AdrianLes Prés-d'Orvinschenkadrian19198
6b56.75 Luginbühl HanspeterAeschiried178113
6c56.75 Wüthrich NiklausSchangnauwuethrich_niklaus183114
6d56.75 Reusser PhilippAeschlenesaf16_reusserphilipp_mitkranz18196
6e56.75 Ramseier FritzSüderenramseierfritz174100
7a56.50 Roschi RuediOey190112
7b56.50 Rolli MartinRiggisbergrollimartin18096
7c56.50 Camenzind IvanHasliberg Reuticamenzindivan17897
7d56.50 Anderegg SimonUnterbachs16_andereggsimon181111
7e56.50 Scheidegger AdrianTrubscheideggeradrian
7f56.50 Bremgartner MarcelBusswil b. Melchnaubremgartner_marcel17885
7g56.50 Gnägi FlorianAarberg188125
7h56.50 Roth RobinBiberistrothrobin
7i56.50 Roth DominikMeikirchrothdominik189110
8a56.25 Lauper HansruediGasellauperhansruedi186108
8b56.25 Weyermann FlorianLotzwil175110
8c56.25 Habegger HeinzFankhaus (Trub)habeggerheinz187108
8d56.25 Glarner MatthiasHeimberg bei Thunglarnermatthias184116
8e56.25 Gerber ChristianRöthenbachs16_gerberchristian187120
8f56.25 Sommer RomanWasen sommer_roman18598
8g56.25 Scheuner MichaelBleikenscheunermichael175103
8h56.25 Gehrig PhilippZollbrückgehrigphilipp18192
8i56.25 Fankhauser ThomasSteffisburgfankhauserthomas18398

Emmentalisches: Zenger mit Premiere
Beim Emmentalischen Schwingfest in Heimenschwand erlebte der 28-jährige Niklaus Zenger den grössten Erfolg seiner Laufbahn. Der zweifache Eidgenosse nutzte die Gunst der Stunde und kam zu seinem ersten Kranzfestsieg. Zenger gewann im fünften Gang etwas überraschend sein Duell gegen Remo Käser und profitierte danach davon, dass alle Favoriten im Kampf um den Schlussgang zu Gestellten kamen.

Die vielen Unentschieden ermöglichten es schliesslich, dass mit Adrian Schenk sensationell einem Nichtkranzer den Einzug in den Schlussgang gelangte. Dort war er aber gegen den zweifachen Eidgenossen Niklaus Zenger chancenlos.

Die drei Schwingerkönige Matthias Glarner, Kilian Wenger und Matthias Sempach sowie Kilchberger Sieger Christian Stucki mussten sich mit den nächstfolgenden Rängen zufrieden geben, gewannen aber alle den Kranz. Insgesamt wurde den Zuschauern zwar spannender, aber am Ende nicht vollends attraktiver Schwingsport geboten. Es gab viele gestellte Duelle an der Spitze.

Der Sieger des Emmentalischen Schwingfest 2017 heisst Niklaus Zenger. Er besiegt Adrian Schenk mit einem Kurzzug im Schlussgang. Hinter Festsieger Zenger landet Bernhard Kämpf auf dem Ehrenplatz. Mittlerweile ist auch klar, dass Matthias Glarner trotz drei Gestellten den Kranz gewinnt.

Ihren letzten Gang konnten Christian Stucki (gegen Florian Aellen), Patrick Schenk (gegen Remo Zürcher), Simon Anderegg (gegen Bruno Graber), Willy Graber (gegen Jonas Michel), Matthias Sempach (gegen Konrad Steffen), Philipp Reusser (gegen Lorenz Waber), Remo Käser (gegen Thomas Schenk), Kilian Wenger (gegen René Berger),Bernhard Kämpf (gegen Michael Weyermann), Thomas Sempach (gegen Florian Weyermann) und Matthias Aeschbacher (gegen Niklaus Kappeler)
Im sechsten Gang stellten Matthias Glarner gegen Roman Sommer und Florian Gnägi gegen Christian Gerber.
Nun warten wir gespannt auf den Schlussgang zwischen dem Eidgenossen Niklaus Zenger und dem Nichtkranzer Adrian Schenk.

Siege im fünften Gang weisen Niklaus Zenger (gegen Remo Käser), Schenk Adrian (gegen Michael Leuenberger), Bernhard Kämpf gegen (Patrick Walther), Matthias Sempach (gegen Marcel Kämpf) und Thomas Sempach (gegen Marcel Bermgartner) auf. Damit bestreiten den Schlussgang Niklaus Zenger und der überraschende Nichtkranzer Adrian Schenk. Ihre Gänge stellten Florian Gnägi gegen Fritz Ramseier, Kilian Wenger gegen Gustav Steffen, Patrick Schenk gegen Stephan von Büren, Matthias Glarner gegen Philipp Reusser, Matthias Aeschbacher gegen Hansruedi Lauper, Willy Graber gegen Ruedi Roschi und Simon Anderegg gegen Christian Stucki.

Die Schwinger Philipp Reusser (gegen Florian Aellen), Ruedi Roschi (gegen Ueli Lehmann), Damian Gehrig (gegen Martin Rolli), Simon Anderegg (gegen Heinz Habegger), Matthias Aeschbacher (gegen Adrian Thomet), Niklaus Zenger (gegen Valentin Steffen), Kilian Wenger (gegen Dominik Roth), Hansruedi Lauper (gegen Thomas Gerber), Matthias Glarner (gegen Niklaus Wüthrich), Remo Käser (gegen Michael Moser), Christian Stucki (gegen René Berger), Willy Graber (gegen Michael Weyermann) und Patrick Schenk (gegen Tobias Siegenthaler) konnten ihren vierten Gang am Emmentalischen Schwingfest gewinnen. Matthias Sempach stellt mit Hanspeter Luginbühl, Philipp Roth mit Roman Blaser, Thomas Sempach mit Curdin Orlik, Florian Gnägi mit Bernhard Kämpf, Christian Gerber mit Robin Roth. Damit gab es an der Spitze einen Zusammenschluss.

Der dritte Gang ist nun zu Ende. Gewinnen konnten ihre Gänge Damian Gehrig (gegen Dominik Binggeli), Christian Stucki (gegen Stephan von Büren), Remo Käser (gegen Fritz Ramseier), Philipp Reusser (gegen Mael Staub), Niklaus Zenger (gegen Alfred Locher), Bernhard Kämpf (gegen Florian Weyermann), Matthias Glarner (gegen Bruno Graber), Curdin Orlik (gegen Dominik Gasser), Florian Gnägi (gegen Ruedi Roschi), Hansruedi Lauper (gegen Adrian Gäggeler), Simon Anderegg (gegen Kondrad Steffen), Michael Moser (gegen Aellen Philipp) und Kilian Wenger (gegen Roman Sommer).
Willy Graber stellte mit Christian Gerber und Matthias Sempach mit Matthias Aeschbacher. Einziger Spitzenschwinger mit drei Siegen ist nun Florian Gnägi.

Der zweite Gang am Emmentalischen Schwingfest ist zu Ende. Siegen konnten Matthias Aeschbacher, Michael Moser, Philipp Reusser, Sempach Thomas, Simon Anderegg, Matthias Glarner, Bernhard Kämpf, Curdin Orlik, Ruedi Roschi, Kilian Wenger, Willy Graber, Hansreudi Lauper, Remo Käser, Matthias Sempach, Florian Gnägi und Christian Stucki. Von den 16 Eidgenossen mussten einzig Patrick Schenk (gegen Willy Graber), Niklaus Zenger (gegen Matthias Sempach) und Philipp Roth (gegen Fritz Ramseier) eine Niederlage einstecken.

Obschon es im ersten Gang zu acht Eidgenossen-Duellen kam und sich die Schwinger untereinander sehr gut kennen, wurde zumeist offensiver geschwungen als erwartet. Von den Eidgenossen siegten Matthias Sempach (gegen Simon Andergg), Florian Gnägi (gegen Hansruedi Lauper), Willy Graber (gegen Philipp Reusser), Niklaus Zenger (gegen Damian Gehrig) sowie Patrick Schenk (gegen Philipp Roth). Keine Entscheidung fiel in den Duellen Thomas Sempach gegen Matthias Glarner, Christian Stucki gegen Kilian Wenger sowie Bernhard Kämpf gegen Remo Käser. Von den Nichteidgenossen sind die Startsiege von Matthias Aeschbacher (gegen Curdin Orlik), Ruedi Roschi (gegen René Berger) und Dominik Roth (gegen Thomas Schenk) zu erwähnen.

Die Spitzenpaarungen für das Emmentalische Schwingfest (14. Mai) in Heimenschwand sind bekannt und lauten wie folgt:

nocontent
  • Berichte

    Sonntag, 26.06.2022

    Weiter lesen
  • Sonntag, 26.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 26.06.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Samstag, 25.06.2022

    Weiter lesen
  • wengerkilian_brunnenchemihuette
    Berichte

    Freitag, 24.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 24.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 24.06.2022

    Weiter lesen
  • Schwingerzeitung Schlussgang Nummer 5 2022
    Berichte

    Dienstag, 21.06.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Montag, 20.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 19.06.2022

    Weiter lesen
Zurück

Shop

Zum Shop