Thurgauer Kantonalschwingfest Zihlschlacht
Schlussgang

Armon Orlik bezwingt Domenic Schneider nach 4:15 Minuten mit Lätz Konter mittels Fussstich.

Orlik Armon Schneider Domenic
Sonntag, 30.04.2017
PDF Downloads
Rang Punkte Schwinger Wohnort Bild Grösse Gewicht
1. 58.25 Orlik Armon Maienfeld 190 112
2a 58.00 Forrer Arnold Stein 194 120
2b 58.00 Krähenbühl Tobias Wetzikon TG 190 110
3a 57.50 Giger Samuel Ottoberg 194 115
3b 57.50 Burkhalter Stefan Homburg 186 118
3c 57.50 Bless Michael Gais 187 115
4a 57.25 Schneider Domenic Friltschen 179 135
4b 57.25 Schnurrenberger Roman Sternenberg 183 120
4c 57.25 Schneider Mario Schönenberg an der Thur 182 138
4d 57.25 Bühler Ernst Zihlschlacht 184 104
5a 57.00 Notz Beni Güttingen 178 130
5b 57.00 Hersche Martin Appenzell 190 100
5c 57.00 Hengartner Ivo Zihlschlacht
5d 57.00 Blaser Niklas Hörhausen
6a 56.75 Hochholdinger Roman Felsberg 189 130
6b 56.75 Steiner Michael Amlikon-Bissegg 175 83
6c 56.75 Sprecher Sandro Bonaduz 180 103
6d 56.75 Oettli Marco Bussnang 184 105
6e 56.75 Kuster Marcel Appenzell 183 110
6f 56.75 Gwerder Andreas Hütten 192 101
6g 56.75 Ammann Rico Häuslenen 185 100
7a 56.50 Kuster Thomas Altstätten 180 100
7b 56.50 Koller Martin Schönholzerswilen 185 100
7c 56.50 Bühler Hannes Amriswil 189 100
7d 56.50 Wolfer Lukas Weinfelden
7e 56.50 Rüegg Fabian Mörschwil 185 115
7f 56.50 Koch Thomas Gonten 184 104
7g 56.50 Good Marco Sargans 176 89
7h 56.50 Zwyssig Raphael Gais 185 122
nocontent

Armon Orlik wiederholt Vorjahressieg

Armon Orlik gewinnt den Kranzfestauftakt 2017 in der Nordostschweiz. Im Schlussgang bezwingt er den einheimischen  Domenic Schneider mit Lätz Konter.

Der sechsfache Kranzfestsieger aus der vergangenen Saison, Armon Orlik, ist gleich mit einem Sieg in die Kranzfestsaison 2017 gestartet. Orlik besiegte in Zihlschlacht im Schlussgang Domenic Schneider und wiederholte seinen Sieg aus dem Vorjahr in Märwil. Im Anschwingen kam es zum Gipfeltreffen zwischen Orlik und Samuel Giger, das vorsichtig und ohne Sieger verlief. In der Folge gewann Orlik sämtliche Duelle, im Schlussgang gegen Neueidgenosse Domenic Schneider. Für Orlik bedeutete dies der acht Sieg an einem Kranzfest.

Thurgauer müssen sich gedulden
Die Thurgauer verpassten ihren ersten Heimsieg seit 28 Jahren. Hauptgrund war das Scheitern von Samuel Giger im fünften Gang, wo er den Appenzeller Raphael Zwyssig nicht bezwingen konnte. Hätte Giger dieses Duelle gewonnen, wäre es im Schlussgang zu reinen Thurgauer-Duell zwischen Schneider und Giger gekommen. Giger kam mit vier Siegen und zwei Gestellten auf Rang drei. Überzeugend schwang auch Arnold Forrer, der mit fünf Siegen und einem Gestellten gegen Finalist Schneider den Ehrenplatz einnahm.

Von den 12 angetretenen Eidgenossen gewannen ferner auch Stefan Burkhalter, Tobias Krähenbühl, Michael Bless, Martin Hersche, Marcel Kuster Raphael Zwyssig und Beni Notz den Kranz. Insgesamt wurden 29 Kränze abgegeben. Ivo Hengartner, Niklas Blaser und Lukas Wolfer gewannen ihr erstes Eichenlaub.  

Zihlschlacht TG. Thurgauer Kantonalschwingfest (156 Schwinger, 6500 Zuschauer). Schlussgang: Armon Orlik (Maienfeld) bezwingt Domenic Schneider (Friltschen) nach 4:15 Minuten mit Lätz Konter mittels Fussstich. Rangliste: 1. Orlik 58,25. 2. Arnold Forrer (Stein SG) und Tobias Krähenbühl (Frauenfeld), je 58,00. 3. Samuel Giger (Ottoberg), Stefan Burkhalter (Homburg) und Michael Bless (Gais), je 57,50. 4. Domenic Schneider, Roman Schnurrenberger (Sternenberg), Mario Schneider (Schönenberg an der Thur) und Ernst Bühler (Zihlschlacht), je 57,25. 5. Beni Notz (Güttingen), Martin Hersche (Appenzell), Ivo Hengartner (Zihlschlacht) und Niklas Blaser (Hörhausen), je 57,00. 6. Roman Hochholdinger (Felsberg), Michael Steiner (Ammlikon/Bissegg), Sandro Sprecher (Bonaduz), Marco Oettli (Bussnang), Marcel Kuster (Appenzell), Andreas Gwerder (Hütten) und Rico Ammann (Häuslenen), je 56,75.

Armon Orlik kommt verdient zum Sieg am Thurgauer Kantonalfest 2017. Im Schlussgang besiegte er nach 4.15 Minuten den Thurgauer Domenic Schneider mit Lätz Konter. Orlik wiederholt damit seinen Vorjahressieg und erringt seinen insgesamt achten Kranzfestsieg. Die Thurgauer müssen damit ein weiteres Jahr auf einen Sieg an ihrem Heimfest warten. Überzeugen konnte auch Arnold Forrer, der mit seinem Erfolg gegen Raphael Zwyssig wie der Festsieger auf fünf Siege und einen gestellten Gang kommt. Tobias Krähenbühl besiegte zum Schluss Marcel Kuster und kommt mit fünf Siegen bei einer Niederlage weit nach vorn. Auch Michael Bless, Samuel Giger, Martin Hersche, Beni Notz und Mario Schneider gewannen ihre letzten Kämpfe und platzieren sich damit in den Spitzenrängen. Besondere Erwähnung verdient Stefan Burkhalter, dem mit seinem Erfolg über Urs Giger zu seinem 98. Kranz kam.

Nun ist es bestätigt: Domenic Schneider und Armon Orlik bestreiten den Schlussgang am Thurgauer Kantonalen. Schneider weist 48,50 Zähler auf, Vorjahressieger Orlik einen Viertelpunkt weniger.

Domenic Schneider gewann als einziger aus dem führenden Trio auch den fünften Gang (gegen Hannes Bühler) und steht im Schlussgang. Sein Bruder Mario verlor gegen Armon Orlik, der nun seinerseits Schlussgangchancen besitzt. Samuel Giger fand kein Mittel gegen Raphael Zwyssig und ist wie sein Gegner aus dem Rennen um den Tagessieg. Vier Siege und einen gestellten Gang weist Arnold Forrer auf, der Rico Ammann zurückband. Vier Siege bei einer Niederlage haben Marcel Kuster und Tobias Krähenbühl auf dem Notenblatt. Bei drei Siegen und zwei Gestellten stehen Stefan Burkhalter und Beni Notz. Martin Hersche hat mit seinem Sieg gegen Remo Büsser wieder etwas Boden gut gemacht.

Armon Orlik und Samuel Giger, die beiden meistgenannten Favoriten, gewannen ihre Spitzenkämpfe souverän, Orlik gegen Michael Bless und Giger gegen Martin Hersche. Die beiden stehen nun bei drei Siegen und einem Gestellten. Die gleiche Bilanz weisen auf: Arnold Forrer (Sieg gegen Urs Giger), Domenic Schneider (Erfolg über Nicola Funk), Raphael Zwyssig (Sieg gegen Sandro Sprecher) und Mario Schneider (besiegte Patrick Schmid). Bei drei Siegen und einer Niederlage stehen Tobias Krähenbühl, der Ruedi Eugster das Nachsehen gab und Marcel Kuster, der den Halbzeitleader Thomas Vogel bodigte. Boden gut gemacht hat Stefan Burkhalter mit seinem Plattwurf gegen Jann Brätsch. Mike Peng liegt bei drei Gestellten und nur einem Sieg.

Nach dem gestellten Spitzengang zwischen Domenic Schneider und Arnold Forrer kommt es am Thurgauer zum Zusammenschluss nach drei Gängen. Ebenfalls zwei Siege und einen gestellten Gang weisen nämlich Michael Bless (Sieg gegen Andreas Brand), Samuel Giger (Plattwurf gegen Andreas Gwerder), Martin Hersche (Sieg gegen Remo Pfleghart), Beni Notz (Erfolg gegen Livio Bühler), Armon Orlik (Plattwurf gegen Marco Oettli) und Raphael Zwyssig (Sieg gegen Ernst Bühler) auf. Die gleiche Bilanz hat auch Mario Schneider. Zwei Siege neben einer Niederlage weisen Tobias Krähenbühl und Marcel Kuster auf. Stefan Burkhalter steht bei einem Sieg und zwei Gestellten, genau gleich wie Mike Peng.

Arnold Forrer und Domenic Schneider haben auch ihren zweiten Gang gewonnen und bleiben an der Spitze. Forrer besiegte David Dumelin, Schneider Thomas Koch. Zu ihrem ersten Sieg kamen Armon Orlik (gegen Ruedi Eugster), Samuel Giger (gegen Marco Good), Michael Bless (gegen Martin Koller), Stefan Burkhalter (gegen Manuel Breitenmoser), Marcel Kuster (gegen Rico Ammann), Martin Hersche (gegen Michael Steiner), Tobias Krähenbühl (gegen Fabian Rüegg) und Raphael Zwyssig (gegen Patrick Schwyn). Mike Peng ist mit einem Gestellten gegen Marc Zbinden bereits in Rücklage.

Der erste Gang am Thurgauer Kantonalfest war geprägt von vielen gestellten Spitzenpaarungen. Nur Domenic Schneider (Blitzsieg gegen Marcel Kuster) und Arnold Forrer (mit Schlungg gegen Tobias Krähenbühl) gewannen ihre ersten Kämpfe. Der mit Spannung erwartete Kampf zwischen den Jungstars Armon Orlik und Samuel Giger endete gestellt. Beide zeigten viel Respekt voreinander. Auch Raphael Zwyssig und Stefan Burkhalter, Michael Bless und Mario Schneider, Beni Notz und Martin Hersche und Mike Peng und Roman Schnurrenberger stellten ihre Duelle.

Die Spitzenpaarungen für das Thurgauer Kantonalschwingfest vom Sonntag, 30. April, in Zihlschlacht stehen fest. Sie lauten wie folgt:

Die Spitzenpaarungen für das Thurgauer Kantonalschwingfest vom Sonntag, 30. April, in Zihlschlacht stehen fest. Sie lauten wie folgt:

Am kommenden Wochenende steht mit dem Thurgauer Kantonalfest in Zihlschlacht das erste Live-Ticker-Kranzfest der Saison 2017 auf dem Programm. Insgesamt 12 Eidgenossen bestreiten den Wettkampf, bei welchem Samuel Giger und Armon Orlik als grosse Favoriten antreten. Anschwingen am Sonntag, 30. April, ist 8.30 Uhr.

nocontent
nocontent
  • Berichte
    Ringen

    Samstag, 26.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 25.11.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Dienstag, 22.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Montag, 21.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte
    Ringen

    Samstag, 19.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 18.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte
    Ringen

    Samstag, 12.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 11.11.2022

    Weiter lesen
  • schwaegalp
    Berichte

    Mittwoch, 09.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte
    Ringen

    Samstag, 05.11.2022

    Weiter lesen

Shop

Zum Shop