Schwarzsee-Schwinget
Schlussgang

Matthias Sempach gegen Christian Stucki nach 12 Minuten gestellt.

sempachmatthias Sempach Matthias Stucki Christian
Sonntag, 19.06.2016
PDF Downloads
Rang Punkte Schwinger Wohnort Bild Grösse Gewicht
1. 58.50 Sempach Matthias Alchenstorf 194 112
2. 58.25 Stucki Christian Lyss 198 145
3. 58.00 Kämpf Bernhard Sigriswil 185 112
4. 57.25 Wenger Kilian Horboden 190 112
5. 57.00 Bösch Daniel Zuzwil 193 135
6a 56.75 Gnägi Florian Aarberg 188 125
6b 56.75 Moser Michael Aeschlen bei Oberdiessbach 179 100
6c 56.75 Röthlisberger Simon Leimiswil 189 105
6d 56.75 Siegenthaler Matthias Hondrich 187 105
6e 56.75 Aeschbacher Matthias Rüegsauschachen 191 120
6f 56.75 Guisolan Marc St-Aubin 188 106
6g 56.75 Zaugg Thomas Schangnau 184 106
7. 56.50 Käser Remo Burgaeschi 189 110
8a 56.25 Zwyssig Raphael Gais 185 122
8b 56.25 Glarner Matthias Heimberg bei Thun 184 116
8c 56.25 Gerber Christian Röthenbach 187 120
nocontent

Schwarzsee: Sempach überlegen und taktisch klug
Mit seinem 33. Kranzfestsieg meldete sich Matthias Sempach nach einem verpassten Sieg am Bern-Jurassischen von vor zwei Wochen wieder erfolgreich zurück. Der Schwingerkönig von 2013 brillierte in den ersten fünf Gängen mit fünf Siegen und bezwang dabei drei Eidgenossen. Weil sich seine Gegner gegenseitig Punkte stahlen, musste aufgrund seines Vorsprungs nach fünf Gängen ausgeschwungen werden. Im finalen Duell traf er schliesslich auf Christian Stucki, gegen den er kein Risiko einging und am Ende den Tagessieg mit einem Gestellten sicherte. Stucki seinerseits vergab eine bessere Ausgangslage im Schlussgang durch den Gestellten im fünften Gang gegen Bernhard Kämpf.

Frappant war die Berner Dominanz nicht nur an der Spitze. Praktisch alle der abgegebenen Kränze gingen an die „Mutzen“. Hinter dem dominierenden Duo klassierten sich mit Bernhard Kämpf und Kilian Wenger zwei weitere Spitzenschwinger, ehe mit Daniel Bösch ein erster Nordostschweizer folgte. Der Unspunnen-Sieger von 2011 war im Kampf um den Tagessieg aber chancenlos. Trotz oder gerade wegen der Berner Überlegenheit mussten Eidgenossen wie Willy Graber, Thomas Sempach oder Simon Anderegg den Weg nach Hause ohne Kranz antreten.

Für ein Südwestschweizer Ausrufezeichen sorgte Marc Guisolan mit seinem ersten Bergkranzgewinn. Ebenfalls erstmals an einem Bergfest kamen Michael Moser und Simon Röthlisberger zu kranzehren. Nicht am Start waren mit Arnold Forrer und Samuel Giger zwei Nordostschweizer Mitfavoriten aufgrund von leichten Verletzungen.

Schwarzsee. Schwarzsee-Schwinget (90 Schwinger, 3450 Zuschauer). Schlussgang: Matthias Sempach (Alchenstorf) gegen Christian Stucki (Lyss) nach 12 Minuten gestellt. Rangliste: 1. Sempach 58,50. 2. Stucki 58,25. 3. Bernhard Kämpf (Sigriswil) 58,00. 4. Kilian Wenger (Horboden) 57,25. 5. Daniel Bösch (Zuzwil) 57,00. 6. Florian Gnägi (Aarberg), Michael Moser (Aeschlen), Simon Röthlisberger (Leimiswil), Matthias Siegenthaler (Hondrich), Matthias Aeschbacher (Hasle), Marc Guisolan (St-Aubin) und Thomas Zaugg (Schangnau), je 56,75. 7. Remo Käser (Alchenstorf) 56,50. 8. Raphael Zwyssig (Gais), Matthias Glarner (Meiringen) und Christian Gerber (Röthenbach), je 56,25. (alle mit Kranz)

Schwarzsee-Schwinget - 19.06.2016 17:32

Nach faden 12 Minuten Schlussgang, der mit einem Gestellten zwischen Matthias Sempach und Christian Stucki endete, sicherte sich der Schwingerkönig von 2013 den Schwarzsee-Sieg. Sempach war in den ersten fünf Gängen derart überlegen, dass ausgeschwungen werden musste. Rang 2 geht an Stucki, Rang 3 an Bernhard Kämpf. Auch Kilian Wenger sichert sich dank einem abschliessenden Sieg einen guten Schlussrang. Die Berner kontrollierten das Geschehen klar und dies wird sich auch in der Kranzbilanz deutlich ausweisen. Als einziger NOSV-Schwinger ist Daniel Bösch kranzsicher, bei den Romands sorgte Marc Guisolan für Freudensprünge.

Schwarzsee-Schwinget - 19.06.2016 16:36

Nachdem Christian Stucki gegen Matthias Siegenthaler platt siegte und Thomas Zaugg gegen Bernhard Kämpf verlor, steht Stucki als Schlussganggegner von Matthias Sempach fest. Stucki hat dank dem Zusatzgang sogar noch die Chance punktemässig zu Sempach aufzuschliessen und ihn in der Rangfolge zu überholen.

Schwarzsee-Schwinget - 19.06.2016 16:11

Die Entscheidung ist gefallen. Im Kampf um den Schlussganggegner von Matthias Sempach wird ausgeschwungen. Für den Schlussgang in Frage kommen unter anderem Christian Stucki, Matthias Siegenthaler oder Thomas Zaugg.

Schwarzsee-Schwinget - 19.06.2016 15:55

Der grosse Gewinner des fünften Ganges ist Matthias Sempach. Er bezwingt seinerseits Christian Gerber vermutlich platt. Weil dahinter seine ärgsten Verfolger Christian Stucki und Bernhard Kämpf im Direktduell stellten, hat Sempach nun 1,50 Punkte und mehr Vorsprung auf seine restlichen Gegner. Mit 48,25 Punkten dürften Christian Stucki, Matthias Siegenthaler und Thomas Zaugg die nächsten Verfolger sein. Das Wettkampfgericht wird nun entscheiden müssen, ob ausgeschwungen wird oder nicht. Nur so hätte einer aus dem erwähnten Trio noch die Chance, den Festsieg zu ergattern. Dahinter gab es mehrheitlich Siege der Eidgenossen, so unter anderem von Willy Graber, Kilian Wenger, Daniel Bösch, Michael Bless, Raphael Zwyssig oder Matthias Glarner.

Schwarzsee-Schwinget - 19.06.2016 14:30

Die drei führenden Eidgenossen Christian Stucki, Matthias Sempach und Bernhard Kämpf ziehen weiter ungeschlagen durchs Feld. Stucki bezwingt Roger Rychen, Sempach schlägt Michael Bless und Kämpf triumphiert über Florian Gnägi. Dahinter gab es in einigen Spitzenduellen Gestellte, wodurch sich das Trio ein deutlich absetzen konnte. Gestellte gab es zwischen Remo Käser und Simon Anderegg, Matthias Glarner und Tobias Krähenbühl sowie Kilian Wenger und Daniel Bösch. Noch in guter Ausgangslage sind dank drei Siegen unter anderem die Eidgenossen Matthias Siegenthaler und Thomas Zaugg sowie Nichteidgenosse Christian Gerber.

Schwarzsee-Schwinget - 19.06.2016 12:05

Von den 13 Schwingern, die das Anschwingen mit zwei Siegen beendeten, sind drei übrig geblieben. Christian Stucki bezwingt Thomas Zaugg, Matthias Sempach setzt sich gegen Martin Glaus durch und Bernhard Kämpf siegt gegen Michael Moser. In einem weiteren Spitzenduell stellten Matthias Siegenthaler, der bei seinem Comeback einen tollen Eindruck hinterlässt, und Matthias Glarner. Weiter Boden gut gemacht hat Kilian Wenger, der Marc Gottofrey bezwingt. Ebenfalls im Geschäft verbleibt Daniel Bösch durch seinen Sieg gegen Simon Anderegg im Duell zweier Eidgenossen. Neben Wenger und Bösch haben auch folgende Eidgenossen zwei Siege auf dem Konto: Michael Bless, Raphael Zwyssig, Matthias Glarner, Florian Gnägi, Willy Graber, Thomas Sempach, Matthias Siegenthaler, Thomas Zaugg und Stefan Burkhalter. Auch zwei Siege auf seinem Notenblatt hat auch Remo Käser. Armon Orlik dagegen musste beim Gang gegen Thomas Sempach den zweiten Gestellten des Tages einstecken.

Schwarzsee-Schwinget - 19.06.2016 10:48

Die Berner Festspiele gehen weiter. Und wie! 13 Schwinger haben das Anschwingen sicher mit zwei Siegen beendet. Allesamt sind es Berner. Es sind dies: Matthias Sempach (Sieg gegen Tobias Krähenbühl), Christian Stucki (Sieg gegen Domenic Schneider), Matthias Siegenthaler (Sieg gegen Stefan Burkhalter), Simon Anderegg, Matthias Glarner, Bernhard Kämpf, Thomas Sempach, Thomas Zaugg sowie die Nichteidgenossen Christian Gerber, Adrian Gäggeler, Michael Moser, Adrian Thomet und Patrick Schenk. In einem weiteren Eidgenossenduell gab es zwischen Florian Gnägi und Beat Wampfler einen Gestellten. Schwingerkönig Kilian Wenger gewann im zweiten Gang genauso wie Unspunnen-Sieger Daniel Bösch ein erstes Mal.

Schwarzsee-Schwinget - 19.06.2016 9:36

11 der 20 angetretenen Eidgenossen starteten mit einem Sieg in den Wettkampf. Es sind dies 10 Berner und ein Nordostschweizer: Stefan Burkhalter (Sieg gegen Kilian Wenger), Matthias Sempach (Sieg gegen Daniel Bösch), Christian Stucki (Sieg gegen Michael Bless), Matthias Glarner (Sieg gegen Michael Nydegger), Simon Anderegg, Florian Gnägi, Bernhard Kämpf, Thomas Sempach, Matthias Siegenthaler, Beat Wampfler und Thomas Zaugg. Erwähnenswert ist der Gestellte im Spitzenduell zwischen den Nichteidgenossen Remo Käser und Armon Orlik. Ebenso Remis endete das Eidgenossenduell zwischen Raphael Zwyssig und Willy Graber. Mit einem Sieg startete dagegen Benjamin Gapany als einer der wenigen Romands in den Wettkampf. Er bezwang Eidgenosse Beni Notz.

Schwarzsee-Schwinget - 19.06.2016 7:51

Durch die Abmeldungen der vier Spitzenschwinger (Arnold Forrer, Samuel Giger, Hansruedi Lauper, Fabian Kindlimann) haben sich auch die Spitzenpaarungen am Schwarzsee-Schwinget geändert. Zur Übersicht nochmals alle Spitzenpaarungen:

Schwarzsee-Schwinget - 18.06.2016 16:03

Zweite gewichtige Absage für den Schwarzsee-Schwinget aus der Nordostschweiz. Nach Arnold Forrer muss auch Samuel Giger auf den Einsatz am zweiten Bergfest der Saison 2016 verzichten. Giger wäre im ersten Gang auf Willy Graber getroffen.

Schwarzsee-Schwinget - 18.06.2016 12:37

Schwingerkönig Armold Forrer muss seine Teilnahme am Schwarzsee-Schwinget aufgrund einer Leistenverletzung absagen. Der Toggenburger König wäre im ersten Gang auf Kilian Wenger getroffen. Wen Wenger im ersten Gang nun als Gegner zugeteilt erhält, wird sich am Sonntagmorgen weisen. Der SCHLUSSGANG berichtet auf der kostenlosen Schwinger-App vom Schwarzsee-Schwinget im Live-Ticker.

Schwarzsee-Schwinget - 16.06.2016 9:37

Die Spitzenpaarungen des 1. Ganges am Schwarzsee-Schwinget sind bekannt. Sie lauten wie folgt:

  • Berichte

    Freitag, 12.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 12.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 12.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 12.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Dienstag, 09.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Dienstag, 09.08.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Montag, 08.08.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Montag, 08.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 07.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 07.08.2022

    Weiter lesen

Shop

Zum Shop