Schaffhauser Kantonalschwingfest Stetten
Schlussgang

Arnold Forrer bezwingt Michael Rhyner nach 1:33 Minuten mit Kurz/Kreuzgriff.

forrerarnold Forrer Arnold rhynermichael Rhyner Michael
Sonntag, 05.06.2016
PDF Downloads
Rang Punkte Schwinger Wohnort Bild Grösse Gewicht
1. 58.50 Forrer Arnold Stein 194 120
2. 57.75 Kindlimann Fabian Fischenthal 185 130
3. 57.50 Näf Pius Zihlschlacht 184 82
4a 57.25 Rhyner Michael Flawil 190 108
4b 57.25 Leuppi Samir Winterthur 194 145
4c 57.25 Vestner Roman Speicher 185 110
4d 57.25 Fejzaj Naim Wolfhalden 182 110
5a 57.00 Bühler Hannes Amriswil 189 100
5b 57.00 Eugster Ruedi Quarten 183 115
5c 57.00 Horner Peter Glarus 177 95
5d 57.00 Vollenweider Jeremy Beringen 189 94
5e 57.00 Wickli Beat Ennetbühl 186 105
5f 57.00 Zbinden Marc Eschlikon 191 140
6a 56.75 Ammann Rico Häuslenen 185 100
6b 56.75 Stahel Felix Turbenthal 180 85
6c 56.75 Schudel Simon Beggingen 181 90
7a 56.50 Oertig Dominik Uznach 183 93
7b 56.50 Good Marco Sargans 176 89
nocontent

Schwingerkönig Arnold Forrer feierte am Schaffhauser Kantonalschwingfest in Stetten einen überlegenen Sieg. In einem reinen Toggenburger Schlussgang bezwang er Michael Rhyner souverän und erlangte nahe der deutschen Grenze damit seinen 46. Kranzfestsieg.

Der dritte Schaffhauser Triumph nach 2000 und 2007 stand für Arnold Forrer nie in Gefahr. Schon im Anschwingen, im Duell der beiden einzigen angetretenen Eidgenossen, besiegte er Fabian Kindlimann sicher. Mit Siegen über Hans Notz und Naim Fejzaj lag er zur Halbzeit an der Spitze, 0,25 Zähler vor einen anderen Toggenburger, Michael Rhyner.

Fader Gestellter gegen Leuppi
Im vierten, eher faden Duell mit Samir Leuppi musste Forrer sein einziger Gestellter hinnehmen. „Hier ging ich aufgrund meiner konfortablen Ausgangslage nicht das letzte Risiko ein“, bekannte Forrer beim Siegerinterview. Mit einer Zehn gegen Ruedi Eugster stand die Schlussgangteilnahme gegen den punktgleichen Michael Rhyner fest. Für Forrer ist der Sieg in Stetten der erste Sieg an einem Kranzfest seit über zwei Jahren (Thurgauer 2014 in Basadingen).

Fabian Kindlimann hätte geerbt
Der zweite Eidgenosse Fabian Kindlimann gewann nach der Auftaktsniederlage alle fünf Gänge und nahm den Ehrenplatz ein. Die weiteren gemeldeten Eidgenossen Stefan Burkhalter (Leistenprobleme) und Martin Glaus (Rücken) verzichteten kurzfristig auf einen Start. Insgesamt wurden 18 Kränze abgegeben, Neukranzer gab es keine zu vermelden. Die gastgebenden Schaffhauser konnten sich in Abwesenheit des kürzlich zurückgetretenen Eidgenossen Pascal Gurtner an den zwei Kränzen durch Jeremy Vollenweider und Simon Schudel erfreuen.

Stetten. Schaffhauser Kantonalschwingfest (113 Schwinger, 1700 Zuschauer). Schlussgang: Arnold Forrer (Stein) bezwingt Michael Rhyner nach 1:33 Minuten mit Kurz/Kreuzgriff. Rangliste: 1. Forrer 58,50. 2. Fabian Kindlimann (Dürnten) 57,75. 3. Pius Näf (Zihlschlacht) 57,50. 4. Rhyner, Samir Leuppi (Winterthur), Roman Vestner (Speicher) und Naim Fejzaj (Wolfhalden). 5. Hannes Bühler (Amriswil), Ruedi Eugster (Quarten), Peter Horner (Glarus), Jeremy Vollenweider (Marthalen), Beat Wickli (Ennetbühl) und Marc Zbinden (Bichelsee), je 57,00.

Arnold Forrer bezwingt im Schlussgang Michael Rhyner nach 1:33 Minuten mit Kurz/Kreuzgriff und kommt so zu seinem 46. Kranzfestsieg, dem dritten am Schaffhauser Kantonalfest. Hinter dem Toggenburger nimmt der zweite angetretene Eidgenosse Fabian Kindlimann den Ehrenplatz ein.

In Stetten hat Fabian Kindlimann den letzten Gang gegen Dominik Oertig platt gewonnen. Damit dürfen sich Arnold Forrer und Michael Rhyner keinen Gestellten leisten, sonst würde der Zürcher erben. Einen Spitzenplatz gesichert haben sich ferner im letzten Gang Naim Fejzaj, Samir Leuppi, Pius Näf, Ruedi Eugster, Beat Wickli, Marc Zbinden und Peter Horner. Jeremy Vollenweider dürfte trotz des Gestellten gegen Marco Oettli kranzsicher sein.

Der Schlussgang in Stetten lautet Arnold Forrer gegen Michael Rhyner. Beide weisen sie 48,50 Zähler auf. Das heisst Rhyner erhielt für den Gestellten gegen Fejzaj eine Neun. Dominik Oertig und Jeremy Vollenweider folgen mit 48,00 Punkten hinter den beiden Toggenburger an zweiter Stelle.

Michael Rhyner, der einen ganzen Punkt Vorsprung aufwies, traf im fünften Gang auf Naim Fejzaj, und musste dabei Punkte liegenlassen. Denn dieser packende Gang brachte keine Entscheidung. Dahinter hat Arnold Forrer in einem St. Galler Duell Ruedi Eugster bezwungen. Ein Schlussgang Rhyner gegen Forrer ist wahrscheinlich. Beat Wicki unterlag Fabian Kindlimann. Samir Leuppi hat den Anschluss mit einem Sieg über Christian Holenstein gewahrt. Dominik Oertig hat sich mit einem Sieg über Michael Steiner nach vorne gearbeitet. Auch Jeremy Vollenweider und Marco Good haben den fünften Gang gewonnen.

Arnold Forrer musste in vierten Gang in einem ereignisslosen Duell mit Samir Leuppi stellen. Somit führt nun Michael Rhyner alleine, der sich gegen Marc Zbinden seinen vierten Sieg holte. Dahinter verbleiben Halbzeitleader Forrer sowie dessen Klubkamerad, Beat Wickli, der Roman Schnurrenberger bezwang in guter Position. Ruedi Eugster, der Hannes Bühler bezwang sowie Adrian Oertig, der sich gegen Peter Surbeck durchsetzte, machen den Anlass zu einem totalen St. Galler Festival. Peter Horner und Marco Good stellten. Fabian Kindlimann hält den Anschluss dank eines Sieges über Edi Bernold.

Arnold Forrer fackelte im dritten Gang gegen Hans Notz nicht lange und kam zu seinem dritten Sieg. Mit Michael Rhyner weist noch ein weiterer Toggenburger drei Siege auf. Er bezwang Nicola Wey. Alles andere als ein St. Galler Sieg kämte an der deutschen Grenze einer Überraschung gleich. Ihren dritten Gang gewonnen haben ferner Fabian Kindlimann (gegen Rico Ammann), Samir Leuppi (gegen Simon Oertig), Beat Wickli (gegen Andreas Brand), Ruedi Eugster (gegen Remo Pfleghart), Peter Horner (gegen Matthias Braun), Marco Good (gegen Dominic Keller) und Jeremy Vollenweider (gegen Paul Straub). Der nach zwei Gängen führende Luzerner Mathias Hodler (Schwingklub Luzern) wurde von Edi Bernold gestoppt.

Arnold Forrer musste sich den zweiten Sieg redlichst verdienen. Erst kurz vor Gangende konnte er den zähen Appenzeller Naim Fejzaj noch platt mit Übersprung bezwingen. Wie Forrer weißt auch sein Kantonskamerad Michael Rhyner zwei Siege auf. Er besiegte den Zürcher Oberländer Roman Schnurrenberger. Zu ihrem ersten Sieg kamen Fabian Kindlimann und Samir Leuppi. Kindlimann besiegte Benno Akeret am Boden und Leuppi besiegte Marco Oettli platt. Auch Peter Horner kam zu seinem ersten Erfolg. Aus Sicht der Gastgeber unterlag Jeremy Vollenweider überraschend Nicola Wey und auch Peter Surbeck musste gegen Rico Baumann als Besiegter vom Platz.

Beim Schaffhauser Kantonalen sind nach den Absagen von Pascal Gurtner (Rücktritt), Stefan Burkhalter (Leiste) und Martin Glaus (Rücken) nur zwei Eidgenossen zum Anschwingen angetreten. Dabei bezwang Schwingerkönig Arnold Forrer den Zürcher Fabian Kindlimann in der Schere. Der letztjährige NOS-Sieger Michael Rhyner bezwang den Glarner Peter Horner mittels Lätz, derweil Ruedi Eugster und Samir Leuppi stellten. Aus Sicht der Gastgeber sind Jeremy Vollenweider (gegen Patric Ueltschi), Dominik Ott (gegen Felix Stahel) sowie der 44-jährige Peter Surbeck (gegen Daniel Elmer ) siegreich gestartet.

Nach Stefan Burkhalter schwinget auch der Gasterländer Martin Glaus (Rückenprobleme) am Schaffhauser Kantonalen nicht. Somit sind mit Arnold Forrer und Fabian Kindlimann nur noch zwei Eidgenossen am Start. Sie treffen im Anschwingen im Direktduell aufeinander. Hingegen ist der einheimische Peter Surbeck (Jahrgang 1972) tatsächlich zum ersten Gang eingeteilt.

Nicht mehr 16 sondern nur noch 15 Eidgenossen stehen nun am Wochenende im Einsatz. Stefan Burkhalter gab soeben bekannt, dass er aufgrund seiner Adduktoren-Probleme auf einen Einsatz am Schaffhauser Kantonalfest verzichten muss. Wann der Thurgauer Oldie wieder einsteigt, ist noch offen.

Die Spitzenpaarungen für das Schaffhauser Kantonalschwingfest (5. Juni in Stetten) stehen fest. Sie lauten wie folgt:

  • Berichte

    Freitag, 12.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 12.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 12.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 12.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Dienstag, 09.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Dienstag, 09.08.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Montag, 08.08.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Montag, 08.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 07.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 07.08.2022

    Weiter lesen

Shop

Zum Shop