Waadtländer Kantonalschwingfest Eysins
Schlussgang

Steven Moser gegen Pascal Piemontesi nach 12 Minuten gestellt. Sieger: Vincent Roch.

mosersteven Moser Steven Piemontesi Pascal
Sonntag, 29.05.2016
PDF Downloads
Rang Punkte Schwinger Wohnort Bild Grösse Gewicht
1. 58.00 Roch Vincent Constantine 184 90
2. 57.75 Gottofrey Marc Echallens 182 90
3a 57.25 Moser Steven Rechthalten 192 112
3b 57.25 Piemontesi Pascal Eclépens 180 115
3c 57.25 Gapany Benjamin Marsens 189 115
3d 57.25 Guisolan Marc St-Aubin 188 106
3e 57.25 Borcard Johann Villars-sous-Mont 185 103
4a 57.00 Brodard Augustin La Roche 180 90
4b 57.00 Cropt Harald Ollon 193 122
4c 57.00 Haenni Stéphane Vucherens 184 115
4d 57.00 Schwander Severin Riggisberg 202 128
5a 56.75 Nydegger Michael Oberschrot 184 115
5b 56.75 Chèvre Bernard La Verrerie 187 110
5c 56.75 Gassmann Simon Murist 190 105
nocontent

Vincent Roch feierte in Eysins seinen ersten Kranzfestsieg. Roch profitierte vom resultatlosen Schlussgang zwischen Steven Moser und Pascal Piemontesi.

Offener abwechslungsreicher Festverlauf
In einem Fest, wo es an der Spitze laufend Wechsel gab, lagen nach fünf Gängen Pascal Piemontesi, Steven Moser und Benjamin Gapany mit 48,50 Punkten gleichauf. Da Moser und Gapany beide Freiburger sind kam es in der Endausmarchung zum Duell zwischen Steven Moser und dem Einheimischen Pascal Piemontesi. Obwohl Moser zweimal am Boden Oberhand hatte, bezwingen konnte er den schwergewichtigen Waadtländer nicht.

Erster Kranzfestsieg für Roch
Profiteur des resultatlosen Finals war jedoch nicht Benjamin Gapany, der zuletzt mit Eidgenosse Michael Nydegger ebenfalls stellen musste, sondern der Freiburger Vincent Roch. Der 22-Jährige vom Schwingklub Estavayer-le-Lac bezwang im letzten Gang Victor Cardinaux und gewann nebst seinem 12. Kranz erstmals ein Kranzfest. Roch gewann fünf seiner sechs Gänge und bezwang dabei vier Kranzer. Lediglich im zweiten Gang unterlag er Steven Moser. Die beiden Finalisten, Moser und Piemontesi, fanden sich hinter Marc Gottofrey im Rang drei wieder. Insgesamt wurden 14 Kränze abgegeben, mit Severin Schwander, Bernard Chèvre und Simon Gassmann gab es drei Neukranzer. 

Eysins. Waadtländer Kantonalschwingfest (91 Schwinger, 500 Zuschauer). Schlussgang: Steven Moser (Brünisried) gegen Pascal Piemontesi (Eclépens) nach 12 Minuten gestellt: 1. Vincent Roch (Constantine) 58,00. 2. Marc Gottofrey (Echallens) 57,75. 3. Moser, Piemontesi, Benjamin Gapany (Marsens), Marc Guisolan (St-Aubin) und Johann Borcard (Broc), je 57,25. 4. Augustin Brodard (La Roche), Harald Cropt (Ollon), Stéphaeni Haenni (Mezières) und Severin Schwander (Villneuve), je 57,00. 5. Michael Nydegger (Oberschrot), Bernard Chèvre (Montet) und Simon Gassmann (Murist), je 56,75 (alle mit Kranz).

Weil Steven Moser und Pascal Piemontesi im Schlussgang stellen kommt Vincent Roch in Eysins zu seinem ersten Kranzfestsieg. Roch verlor im zweiten Gang gegen Moser, die übrigen fünf Duelle gewann er, im letzten Gang gegen Victor Cardinaux. Den Ehrenplatz sicherte sich Marc Gottofrey, gefolgt von den beiden Schlussgangteilnehmern im Rang drei. Benjamin Gapany, der ebenfalls noch Chancen auf den Festsieg hatte, stellte zuletzt mit Michael Nydegger, was für beide ebenfalls den Kranz bedeutet.

Aus dem punkgleichen Trio Benjamin Gapany, Steven Moser und Pascal Piemontesi bestreiten Moser und Piemontesi den Schlussgang. Gapany wurde nicht berücksichtigt, weil er wie Moser ein Freiburger ist.

Total Zusammenschluss in Eysins! Benjamin Gapany, Steven Moser und Pascal Piemontesi führen nach fünf Gängen gemeinsam mit 48,50 Zählern. Grund dafür ist der gestellte Gang zwischen dem Führenden nach vier Gängen Vitcor Cardinaux und dem Zweitplatzierten Rudy Liaudat. Gapany siegte gegen Stéphane Haenni, Moser behielt gegen Nichtkranzer Severin Schwander die Oberhand und Piemontesi holte sich gegen Augustin Brodard die vierte Maximalnote in Serie. Wer aus diesem Trio den Schlussgang bestreitet ist noch nicht bekannt. Michael Nydegger ist durch seinen Sieg über Lario Kramer wieder auf den zweiten Zwischenrang vorgeprellt.

Überraschende Wende in Eysins. Halbzeitleader Steven Moser musste in einem reinen Freiburger-Duell mit Marc Guisolan einen Gestellten in Kauf nehmen und damit die Führung abgeben. Diese übernimmt vor dem Ausstich nun der einheimische Victor Cardinaux, der Eidgenosse Michael Nydegger platt besiegte. Cardinaux führt nach vier Gängen einen Viertelpunkt vor Rudy Liaudat und Moser. Auf Rang drei folgen unter anderem Stéphane Haenni, Augustin Brodard, Benjamin Gapany und Pascal Piemontesi. Nydegger ist auf Rang vier zurückgefallen.

Die beiden Freiburger Steven Moser und Michael Nydegger dominieren im Waadtland. Moser besiegte im dritten Umgang Marco Gottofrey und führt mit 30 Punkten. Dahinter folgen mit 29,75 Punkten Nichtkranzer Bernard Chèvre, der schon zwei Kranzer besiegte, sowie Michael Nydegger, der im dritten Gang Stéphane Haenni bezwang. Mit zwei Siegen und einem Unentschieden folgen Victor Cardinaux und Marc Guisolan auf den weiteren Plätzen. Benjamin Gapany (Sieg über Antoine Ducry) und Pascal Piemontesi (Sieg über Oliver Mauron) haben zumindest den Anschluss gewahrt.

Sechs Schwinger weisen in Eysins 20 Punkte auf. Nebst drei Nichtkranzern auch Michael Nydegger, Steven Moser und Stéphane Haenni. Nydegger bezwang im zweiten Durchgang Rückkehrer Frédéric Berset, Moser siegte gegen Vincent Roch und Haenni gegen Julien Berset. Mit 19,75 Zählern folgen drei weitere Athleten darunter Marc Gottofrey, der Michel Dousse bezwang. Benjamin Gapany (gegen Claudio Schafer) und Marc Guisolan (gegen Paul Hayoz) kamen zu ihrem ersten Erfolg nach dem Gestellten zum Auftakt im Direktduell. Pascal Piemontesi kam gegen Vincent Mosimann zu seinem ersten Sieg. Nicht am Start ist der verletzte Michael Matthey.

Der einzige Eidgenosse Michael Nydegger ist siegreich ins Waadtländer Kantonale in Eysins gestartet. Der Freiburger bezwang Lokalmatador Pascal Piemontesi. Ebenfalls siegreich gestartet sind Steven Moser (gegen Simon Brodard), Marc Gottofrey (gegen Thomas Glauser), Vincent Roch (gegen Cédric Derron) und Stéphane Haenni (gegen Frédéric Emonet). Benjamin Gapany und Marc Guisolan stellten wie auch Michael Pellet und Remo Zosso und Rudy Liaudat mit Rolf Kropf.

Die Spitzenpaarungen für das Waadtländer (29. Mai in Eysins) sind bekannt. Sie lauten wie folgt:

nocontent
  • Berichte
    Ringen

    Samstag, 26.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 25.11.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Dienstag, 22.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Montag, 21.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte
    Ringen

    Samstag, 19.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 18.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte
    Ringen

    Samstag, 12.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 11.11.2022

    Weiter lesen
  • schwaegalp
    Berichte

    Mittwoch, 09.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte
    Ringen

    Samstag, 05.11.2022

    Weiter lesen

Shop

Zum Shop