St. Galler Kantonalschwingfest Uzwil
Schlussgang

Beat Clopath bezwingt Armon Orlik nach 4:15 Minuten mit Gammen rechts.

clopathbeat Clopath Beat Orlik Armon
Sonntag, 29.05.2016
PDF Downloads
Rang Punkte Schwinger Wohnort Bild Grösse Gewicht
1. 58.25 Clopath Beat Bonaduz 184 105
2. 57.75 Schneider Mario Schönenberg an der Thur 182 138
3. 57.50 Forrer Arnold Stein 194 120
4. 57.25 Orlik Armon Maienfeld 190 112
5a 57.00 Knechtle Martin Ganterschwil 179 110
5b 57.00 Bühler Ernst Zihlschlacht 184 104
5c 57.00 Fässler Andreas Appenzell 178 101
5d 57.00 Giger Samuel Ottoberg 194 115
5e 57.00 Schneider Domenic Friltschen 179 135
5f 57.00 Hersche Martin Appenzell 190 100
5g 57.00 Zwyssig Raphael Gais 185 122
6a 56.75 Orlik Curdin Thun 187 115
6b 56.75 Gmür Pirmin Amden 181 110
6c 56.75 Krähenbühl Tobias Wetzikon TG 190 110
6d 56.75 Pfister Florian Bronschhofen 181 80
6e 56.75 Schläpfer Markus Niederbüren 175 98
6f 56.75 Truniger Manuel Lütisburg 185 114
6g 56.75 Rüegg Fabian Mörschwil 185 115
6h 56.75 Wickli Beat Ennetbühl 186 105
7a 56.50 Bless Michael Gais 187 115
7b 56.50 Rhyner Michael Flawil 190 108
7c 56.50 Kuster Marcel Appenzell 183 110
8a 56.25 Bösch Daniel Zuzwil 193 135
8b 56.25 Coray Beda Altstätten 188 100
8c 56.25 Oertig Dominik Uznach 183 93
8d 56.25 Bleiker Reto Sargans 185 105
8e 56.25 Giger Urs Gais 179 95
8f 56.25 Raymann David Ricken 183 80
nocontent

Nicht die gastgebenden St. Galler, sondern der Bündner Beat Clopath gewann das St. Galler Kantonalschwingfest in Uzwil. In einem reinen Bündner Schlussgang besiegte er Armon Orlik nach 4:15 Minuten mit Gammen rechts. Dahinter klassierte sich Mario Schneider im Ehrenrang.

Bündner obenaus
Schon zur Halbzeit führte Clopath in Uzwil. Nach seinem Startsieg über Beat Wickli bezwang er mit Schwingerkönig Arnold Forrer und in einem Gästeduell gegen den Appenzeller Raphael Zwyssig zwei Eidgenossen. Die Bündner trumpften gross auf. Hinter dem Eidgenossen Clopath folgten zur Halbzeit Armon Orlik, Mike Peng und Marcel Reber. Orlik verdiente sich den Schlussgangeinzug mit einem Sieg gegen den Vorjahressieger Daniel Bösch.

Arnold Forrer fand sich zur Halbzeit auf dem zweiten Zwischenrang, stellte danach aber in einem zähen Duell mit Samuel Giger, wodurch beide den Schlussgangeinzug verpassten. Giger bezwang zum Auftakt überraschend Bösch mit Kurz, lief aber im zweiten Gang in einen Konter von Zwyssig. Auch  Michael Bless und Tobias Krähenbühl trennten sich nachmittags resultatlos und kamen nicht für den Schlussgang infrage. Von den acht angemeldeten Eidgenossen war Martin Glaus nicht am Start.

Uzwil. St. Galler Kantonalschwingfest (185 Schwinger, 3800 Zuschauer). Schlussgang: Beat Clopath (Bonaduz) bezwingt Armon Orlik (Maienfeld) nach 4:15 Minuten mit Gammen rechts. Rangliste: 1. Clopath 58,25. 2. Mario Schneider (Schönenberg) 57,75. 3. Arnold Forrer (Stein) 57,50. 4. Orlik 57,25. 5. Martin Knechtle (Ganterschwil), Ernst Bühler (Zihlschlacht), Andreas Fässler (Appenzell), Samuel Giger (Ottoberg), Domenic Schneider (Friltschen), Martin Hersche (Appenzell) und Raphael Zwyssig (Gais), je 57,00.

Beat Clopath gewinnt das St.Galler Kantonalschwingfest in Uzwil. In einem reinen Bündner Schlussgang besiegt er nach 4.15 Minuten Armon Orlik mit Gammen rechts. Clopaths Sieg ist verdient, besiegte er doch mit Arnold Forrer und Raphael Zwyssig zwei Eidgenossen und zum Schluss den zweifachen Kranzfestsieger 2016, Armon Orlik. Dahinter belegt Mario Schneider den Ehrenrang. Er ist der bestplatzierte der heute sehr starken Thurgauer Delegation. Arnold Forrers Formkurve zeigt weiter nach oben. Er zeigte einen beherzten Auftritt, vor allem beim begeisternden Duell mit Samuel Giger. Daniel Bösch hingegen musste heute untendurch – er verlor mit Armon Orlik und Samuel Giger gegen beide aufstrebenden Jungen. Immerhin rettete er noch den Kranz. Von den weiteren Eidgenossen gelang dies auch Raphael Zwyssig und Michael Bless. Mike Peng und Beni Notz hingegen verpassten das Eichenlaub.

Armon Orlik hat sich mit einem Sieg gegen Vorjahressieger Daniel Bösch den Einzug in den Schlussgang verdient. Er trifft dort auf Beat Clopath, der Michael Rhyner zu den Verlierern reihte. In einem auf Biegen und Brechen geführten Duell stellten Arnold Forrer und Samuel Giger, wodurch beide den Einzug in den Schlussgang verpassen. Dasselbe passierte mit Michael Bless und Tobias Krähenbühl, die sich ebenfalls resultatlos trennten. Weit nach vorne schiebt sich auch Mario Schneider nach seinem Erfolg über Hanspeter Kamer und Dominik Oertig, der Ursin Battaglia bodigte. Auf Kranzkurs ist auch Mike Peng nach dem Sieg über Marc Zbinden. Um den Kranz bangen hingegen muss Beni Notz, der mit Andreas Fässler stellte.

In Uzwil dominiert weiterhin kein Schwinger. Beat Clopath stellt mit Ruedi Eugster und steht nun bei drei Siegen und einem Gestellten. Dieselbe Bilanz weist Armon Orlik nach dem Sieg über Martin Hersche auf. Drei Siege bei einer Niederlage weisen Arnold Forrer (Sieg gegen Mike Peng), Daniel Bösch (Sieg gegen Raphael Zwyssig), Michael Bless (Erfolg über Christian Holenstein) und Samuel Giger (Plattwurf gegen Pirmin Good) auf. Auch auf drei Siege kommen Tobias Krähenbühl, Mario Schneider und Roman Hochholdinger. Beni Notz kann mit einem Erfolg über Christian Scherer wieder etwas aufholen.

Mit seinem dritten Sieg hat sich der Bündner Eidgenosse Beat Clopath eine hervorragende Ausganglage geschaffen. Clopath bezwang den Appenzeller Raphael Zwyssig. Überhaupt trumpfen die Bündner gross auf. Hinter Clopath folgen Armon Orlik und Mike Peng mit zwei Siegen und einem Gestellten. Orlik bezwang Mario Schneider und Peng Ernst Bühler. Daniel Bösch und Arnold Forrer kamen unterdessen zu ihrem zweiten Erfolg. Bösch bezwang Hannes Bühler und Forrer reihte Andreas Fässler zu den Besiegten. Auch Michael Bless kam gegen Domenic Schneider zu seinem zweiten Vollerfolg.

Es wird nichts mit einem Giger-Festival: Der junge Thurgauer lief in einen Konter von Raphael Zwyssig und verlor. Auch Arnold Forrer musste sich von Beat Clopath das Sägemehl abwischen lassen. Daneben weisen Mario Schneider nach seinem Erfolg über Ivan Peterer und Andreas Fässler (Sieg über Beda Coray) zwei Vollerfolge auf. Daniel Bösch besiegte Naim Fezaj, Armon Orlik überwand Marc Zbinden und weist jetzt einen Sieg und einen Gestellten auf. Dieselbe Bilanz hat Beni Notz nach dem gestellten Gang mit Urs Giger. Michael Bless schliesslich besiegte Michael Steiner diskussionslos und ist nach der Startniederlage wieder auf Kurs.

Uzwil hat zwei begeisternde Spitzenduelle gesehen: Samuel Giger überwindet dabei mit Kurz Daniel Bösch und König Arnold Forrer setzt sich gegen Michael Bless durch. Auch Beat Clopath hält sich gegen Beat Wickli schadlos. Ebenfalls mit einem Sieg startet Beni Notz, er gegen Adrian Oertig. Armon Orlik kommt hingegen gegen Ruedi Eugster nicht über einen Gestellten hinaus und auch Mike Peng stellt mit Martin Knechtle.

Die Spitzenpaarungen für das St. Galler Kantonalschwingfest (29. Mai in Uzwil) stehen fest. Sie lauten wie folgt:

  • Berichte

    Dienstag, 16.08.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Montag, 15.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 14.08.2022

    Weiter lesen
  • weissenstein2017_stuckichristian_andereggsimon
    Berichte

    Samstag, 13.08.2022

    Weiter lesen
  • forrer_arnold
    Berichte

    Samstag, 13.08.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Samstag, 13.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 12.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 12.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 12.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Dienstag, 09.08.2022

    Weiter lesen

Shop

Zum Shop