Luzerner Kantonalschwingfest Escholzmatt
Schlussgang

Sven Schurtenberger bezwingt René Suppiger nach 1:38 Minuten mit Kurz.

Schurtenberger Sven esaf16_suppigerrene_mitkranz Suppiger René
Sonntag, 29.05.2016
PDF Downloads
Rang Punkte Schwinger Wohnort Bild Grösse Gewicht
1. 58.50 Schurtenberger Sven Buttisholz 190 133
2a 58.00 Wicki Joel Sörenberg 183 110
2b 58.00 Schuler Christian Rothenthurm 186 111
3a 57.75 Scheuber Lutz Büren NW 182 110
3b 57.75 Vogel Remo Hasle 178 95
4. 57.50 Gloggner Philipp Ruswil 194 132
5a 57.25 Suppiger René Luthern 189 102
5b 57.25 Bernet Christoph Willisau 186 120
5c 57.25 Scheidegger Philipp Roggliswil 178 89
5d 57.25 Fankhauser Erich Hasle 176 103
5e 57.25 Fankhauser Reto (LU) Hasle 181 100
5f 57.25 Stöckli Stefan Geiss 189 110
6a 57.00 Bürli Roger Ruswil 186 105
6b 57.00 Felder Seppi Ebnet 176 84
6c 57.00 Reusser Philipp Aeschlen 181 96
6d 57.00 Suppiger Martin Willisau 184 95
6e 57.00 Brun Jonas Entlebuch 194 99
6f 57.00 Muff André Rain 180 96
7a 56.75 Mathis Marcel Büren NW 190 106
7b 56.75 Zaugg Thomas Schangnau 184 106
7c 56.75 Fellmann Roman Winikon 186 125
7d 56.75 Muff Armin Wauwil 185 97
7e 56.75 Zgraggen Fabian Aeugst am Albis 173 100
7f 56.75 Müller Michael Kottwil 180 95
8a 56.50 Arnold Stefan Attinghausen 180 98
8b 56.50 Gerber Christian Röthenbach 187 120
8c 56.50 Graber Michael Schötz 186 108
8d 56.50 Suppiger Werner Wauwil 181 100
8e 56.50 Dober Adrian Rain 183 110
9a 56.25 Betschart Remo Walchwil 181 110
9b 56.25 Egli Damian Steinhuserberg 186 100
9c 56.25 Schuler Alex Rothenthurm 178 100
9d 56.25 Ambühl Joel Hergiswil b. Willisau 190 98
9e 56.25 Gloggner Reto Ettiswil 193 108
nocontent

Luzerner: Zweiter Erfolg für Schurtenberger
Der Sieger am Luzerner Kantonalschwingfest heisst zum zweiten Mal nach 2013 Sven Schurtenberger. Der 24-jährige Rottaler bezwang im Schlussgang René Suppiger, der zuvor mit vier Siegen überzeugte. Für Schurtenberger ist es auch der zweite Kranzfestsieg insgesamt in seiner Laufbahn. Wegweisend war sein Sieg im fünften Gang gegen Christian Schuler. Der kräftige Luzerner Schwinger zeigte sich nach dem Sieg glücklich und bestätigte damit die Fortschritte der letzten Jahre.

Lange Zeit sah Christian Schuler wie der sichere Sieger aus. Er gewann die ersten vier Gänge souverän und geriet nur gegen René Suppiger im dritten Gang kurzzeitig in Bedrängnis. Die schnelle Niederlage im fünften Gang gegen Sven Schurtenberger zerstörten aber seine Schlussganghoffnungen. Die favorisierten Schwinger wie die Eidgenossen Philipp Gloggner, Erich Fankhauser, Marcel Mathis oder Thomas Zaugg sowie die Nichteidgenossen Joel Wicki und Lutz Scheuber konnten am Ende nicht in den Kampf um den Tagessieg eingreifen, holten sich letztlich aber souverän den Kranzgewinn.

Nicht am Start waren mit Hansjörg Gloggner und Alain Müller zwei  Luzerner Eidgenossen. Sie haben mit Verletzungen zu kämpfen und müssen sich nun beeilen, geht es doch auch noch um die Qualifikation für den Saisonhöhepunkt mit dem Eidgenössischen Schwingfest Estavayer2016. Bei Müller sieht es derzeit aber eher nach Laufbahnende aus.

Escholzmatt. Luzerner Kantonalschwingfest (209 Schwinger, 4200 Zuschauer). Schlussgang: Sven Schurtenberger (Nottwil) bezwingt René Suppiger (Sursee) nach 1:38 Minuten mit Kurz. Rangliste: 1. Schurtenberger 58,50. 2. Joel Wicki (Sörenberg) und Christian Schuler (Rothenthurm), je 58,00. 3. Lutz Scheuber (Büren NW) und Remo Vogel (Hasle), je 57,75. 4. Philipp Gloggner (Ruswil) 57,50. 5. Suppiger, Christoph Bernet (Willisau), Philipp Scheidegger (Roggliswil), Erich Fankhauser (Hasle), Reto Fankhauser (Hasle) und Stefan Stöckli (Wolhusen), je 57,25.

Der Sieger am Luzerner Kantonalfest 2016 heisst Sven Schurtenberger. Im Schlussgang bezwingt er Rene Suppiger mit Kurz. Hinter dem verdienten Festsieger klassieren sich Joel Wicki und Christian Schuler auf Rang 2. Ebenfalls kranzgeschmückt reisen die übrigen Eidgenossen im Teilnehmerfeld nach Hause. Es sind dies: Martin Suppiger, Philipp Gloggner, Erich Fankhauser, Thomas Zaugg und Marcel Mathis.

Gibt es im Schlussgang am Luzerner Kantonalfest einen Gestellten zwischen René Suppiger und Sven Schurtenberger, werden gleich zwei Schwinger am Ende als Festsieger ausgerufen werden. Joel Wicki (gegen Stefan Arnold) und Christian Schuler (gegen Adrian Dober) gewinnen ihren letzten Gang platt und kommen somit auf 58,00 Punkte. Sie werden jetzt den Schlussgang genau beobachten.

Überraschende Wende in Escholzmatt. Sven Schurtenberger setzt sich gegen den zuvor dominierenden Christian Schuler durch und schwingt sich so in den Schlussgang. Dort wird er auf Rene Suppiger treffen. Suppiger besiegte im fünften Gang Stefan Stöckli. Beide Schwinger bringen jeweils 48,50 Punkte in den Schlussgang mit. Hinter diesem Duo haben sich mit ebenfalls vier Siegen neben Schuler auch Joel Wicki, Stefan Arnold, Christian Gerber und Damian Egli. Die beiden Luzerner Eidgenossen Martin Suppiger (gegen Reto Fankhauser) und Philipp Gloggner (gegen Philipp Scheidegger) stellen im fünften Gang. Dagegen siegen Erich Fankhauser, Marcel Mathis und Thomas Zaugg. Sie kämpfen weiter um den Kranz.

Christian Schuler liegt nun nach dem Sieg gegen Damian Egli alleine in Führung und hat als einziger Schwinger vier Siege auf dem Konto. Im Schlussgang ist er deswegen aber noch lange nicht. Da hinter ihm gleich über ein Dutzend Schwinger mit drei Siegen und einem Gestellten oder einer Niederlage klassiert sind, muss er im fünften Gang wohl sogar Siegen um sich für den Schlussgang zu qualifizieren. Die 14 Schwinger hinter Schuler sind: Die Eidgenossen Philipp Gloggner und Martin Suppiger sowie Christian Gerber, Stefan Arnold, Joel Wicki, Sven Schurtenberger, Stefan Stöckli, Philipp Scheidegger, Rene Suppiger, Damian Egli, Pirmin Egli, Jonas Brun, Sven Lang und Reto Fankhauser. Die Eidgenossen Thomas Zaugg, Marcel Mathis und Erich Fankhauser konnten mit ihrem zweiten Sieg des Tages die Chancen auf den Kranzgewinn wahren.

Christian Schuler steuert einem Start-Ziel-Sieg am Luzerner Kantonalfest entgegen. Der 29-jährige Eidgenosse bezwingt im dritten Rene Suppiger. Nach kurzer Gangdauer musste er allerdings beinahe eine Niederlage einstecken. Neben Schuler hat mit Damian Egli nur noch ein Kranzschwinger drei Siege auf dem Konto. Die restlichen Eidgenossen schlugen sich unterschiedlich. Während Thomas Zaugg, Martin Suppiger, Erich Fankhauser und Philipp Gloggner siegten, stellte Marcel Mathis zum zweiten Mal und ist damit aus der Entscheidung gefallen. Noch dabei verbleiben Joel Wicki nach seinem Sieg gegen Philipp Dissler und trotz seinem Gestellten gegen Josef Portmann auch Philipp Reusser.

Christian Schuler bleibt auch im zweiten Gang siegreich, hat dieses Mal gegen Stefan Stöckli aber etwas mehr Mühe. Ebenfalls zwei Siege weisen von den Spitzenschwingern Rene Suppiger und Philipp Reusser auf. Sie bezwingen Andreas Odermatt respektive Reto Fankhauser. Mit Erich Fankhauser (gegen Ivan Rohrer) und Thomas Zaugg (gegen Christoph Bernet) fallen zwei Eidgenossen durch einen Gestellten schon nach dem Anschwingen aus der Entscheidung. Die weiteren Eidgenossen Martin Suppiger, Philipp Gloggner und Marcel Mathis kommen zum ersten Sieg, müssen aber mehr dafür kämpfen als ihnen lieb ist. Von den Mitfavoriten siegen im zweiten Gang unter anderem Joel Wicki, Christian Gerber, Lutz Scheuber und Sven Schurtenberger.

Christian Schuler ist der einzige Eidgenosse, der im ersten Gang einen Sieg feiert. Der Schwyzer bezwingt Erich Fankhauser im ersten Zug sehr schnell mit Überstossen. Im zweiten Eidgenossenduell stellen Philipp Gloggner und Thomas Zaugg. Ebenfalls „nur“ zu einem Gestellten kommen Martin Suppiger (gegen Stefan Arnold) und Marcel Mathis (gegen Sven Schurtenberger). Der einheimische Joel Wicki stellt in einem faden Duell gegen Lutz Scheuber. Einen herrlichen Startsieg (innerer Haken) feiert Rene Suppiger gegen Christian Gerber. Ebenfalls siegreich bleiben die Nichteidgenossen Stefan Stöckli (gegen Thomas Schenk), Philipp Reusser (gegen Reto Gloggner) und Remo Betschart (gegen David Egli).

Mit Martin Suppiger greift am Sonntag am Luzerner Kantonalfest doch noch ein sechster Eidgenosse ins Geschehen ein. Der Wiggertaler Turnerschwinger entschied sich am Freitag für einen Einsatz. Im Anschwingen trifft er auf den Urner Stefan Arnold.

nocontent
  • Berichte
    Ringen

    Samstag, 03.12.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 02.12.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 27.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte
    Ringen

    Samstag, 26.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 25.11.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Dienstag, 22.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Montag, 21.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte
    Ringen

    Samstag, 19.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 18.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte
    Ringen

    Samstag, 12.11.2022

    Weiter lesen

Shop

Zum Shop