Mittelländisches Schwingfest Oberbalm
Schlussgang

Remo Käser bezwingt Willy Graber nach 3:25 Minuten mit innerem Haken und Nachdrücken am Boden.

kaeserremo Käser Remo s16_graberwilly Graber Willy
Sonntag, 08.05.2016
PDF Downloads
Rang Punkte Schwinger Wohnort Bild Grösse Gewicht
1. 59.00 Käser Remo Burgaeschi 189 110
2. 58.50 Anderegg Simon Unterbach 181 111
3. 58.25 Kämpf Bernhard Sigriswil 185 112
4a 57.50 Glarner Matthias Heimberg bei Thun 184 116
4b 57.50 Sempach Thomas Heimenschwand 186 115
5a 57.25 Graber Willy Bolligen 181 97
5b 57.25 Gnägi Florian Aarberg 188 125
5c 57.25 Aeschbacher Matthias Rüegsauschachen 191 120
5d 57.25 Schenkel Adrian Kirchdorf 183 100
5e 57.25 Reusser Philipp Aeschlen 181 96
6a 57.00 Rolli Martin Riggisberg 180 96
6b 57.00 Zenger Niklaus Habkern 183 107
6c 57.00 Gäumann Stefan Häutligen 190 104
6d 57.00 Zimmermann Matthias Jens 186 95
6e 57.00 Gerber Christian Röthenbach 187 120
6f 57.00 Moser Steven Rechthalten 192 112
6g 57.00 Pulfer Thomas Riggisberg 182 104
6h 57.00 Röthlisberger Simon Leimiswil 189 105
6i 57.00 Mathys Simon Walliswil b. Wangen 185 110
7a 56.75 von Büren Stephan Zauggenried 181 121
7b 56.75 von Weissenfluh Kilian Hasliberg Hohfluh 186 102
7c 56.75 Weyermann Florian Lotzwil 175 110
7d 56.75 Gehrig Philipp Zollbrück 181 92
7e 56.75 Gobeli Patrick Oey 178 106
7f 56.75 Renfer Lukas Alterswil 185 105
8a 56.50 Fankhauser Kurt Trubschachen 186 118
8b 56.50 Zaugg Thomas Schangnau 184 106
9a 56.25 Urfer Simon Gerzensee 175 117
9b 56.25 Messer Marco Arboldswil
9c 56.25 Gehrig Damian Wasen i. E. 178 80
9d 56.25 Luginbühl Hanspeter Aeschiried 178 113
9e 56.25 Roschi Ruedi Oey 190 112
9f 56.25 Siegenthaler Matthias Hondrich 187 105
nocontent

Mit dem Sieg am Mittelländischen in Oberbalm gewinnt Remo Käser sein erstes Kranzschwingfest. Er bezwingt im Schlussgang Willy Graber. Morgens noch ein Gestellten-Festival, kam das Mittelländische eher schleppend in die Gänge, danach kamen alle Favoriten ausser Niklaus Zenger zu Siegen. Noch bis zur Mittagszeit präsentierte sich die Lage offen. Bernhard Kämpf lag mit drei Siegen in Führung, darunter zum Auftakt gegen Matthias Siegenthaler. Käser liess im dritten Gang mit einem Sieg über Eidgenosse Thomas Zaugg aufhorchen. Mit Matthias Siegenthaler, Zaugg und Zenger waren schon früh drei Eidgenossen um den Tagessieg ausgeschieden.

Nach vier Gängen kam es zum grossen Zusammenschluss, da Kämpf mit Damian Gehrig stellte. Zum Fünften stieg die Spannung, Käser qualifizierte sich mit einem Plattwurf gegen Philipp Reusser für den Schlussgang. Lange Zeit blieb ungewiss, wer in den Schlussgang einziehen darf. Graber erreichte den Einzug, wie Käser, mit 4 Siegen und einem Gestellten. Er erhielt den Vorzug gegenüber von Simon Anderegg, Matthias Glarner und Thomas Sempach, da er wohl Heimrecht genoss.

Oberbalm. Mittelländisches Schwingfest (199 Schwinger, 5200 Zuschauer). Schlussgang: Remo Käser (Alchenstorf) bezwingt Willy Graber (Bolligen) nach 3:25 Minuten mit innerem Haken und Nachdrücken am Boden. Rangliste: 1. Käser 59,00. 2. Simon Anderegg (Unterbach) 58,50. 3. Bernhard Kämpf (Sigriswil) 58,25. 4. Matthias Glarner (Meiringen) und Thomas Sempach (Heimenschwand), je 57,50. 5. Graber, Florian Gnägi (Aarberg), Matthias Aeschbacher (Hasle-Rüegsau), Adrian Schenkel (Kirchdorf) und Philipp Reusser (Aeschlen), je 57,25.

Der Sieger des Mittelländischen Schwingfests in Oberbalm heisst Remo Käser. Er bezwingt im Schlussgang Willy Graber nach 3:25 Minuten mit innerem Haken und Nachdrücken am Boden und erreicht damit seinen ersten Kranzfestsieg. Das Schwingfest fand vor 5200 Zuschauern statt.

Nun steht auch der zweite Schlussgangteilnehmer des Mittelländischen Schwingfests in Oberbalm fest. Es ist dies Willy Graber. Auch Graber weist, wie Remo Käser, je vier Siege und einen Gestellten auf. Graber geniesst Heimrecht.

Hochspannung in Oberbalm: Remo Käser steht nach dem Plattwurf gegen Philipp Reusser im Schlussgang! Den zweiten Finalplatz machen vier Schwinger unter sich aus. Es sind dies Simon Anderegg (Sieg gegen Ueli Krebs), Matthias Glarner (Sieg gegen Philipp Gehrig), Willy Graber (Sieg gegen Steven Moser), und Thomas Sempach, der Adrian Schenkel bodigte. Sie alle weisen nach vier Siegen und einem Gestellten dieselbe Punktzahl auf. Gute Karten hat sicher Willy Graber, der Heimrecht geniesst.

Nach vier Gängen ist am Mittelländischen wieder alles offen. Da Bernhard Kämpf mit Damian Gehrig stellte, kam es zum grossen Zusammenschluss. Remo Käser siegte gegen Kilian Wyss, Simon Anderegg gegen Matthias Aeschbacher, Matthias Glarner gegen Stefan Gäumann, Willy Graber gegen Simon Röthlisberger und Thomas Sempach gegen Roger Wälchli. Sie alle weisen nun drei Siege und einen Gestellten auf. Zu dieser Gruppe gesellt sich auch Adrian Schenkel.

Nach drei Gängen steht von den Favoriten Bernhard Kämpf nach seinem hart erkämpften Sieg gegen Philipp Reusser alleine mit drei Erfolgen da. Ihm auf den Fersen ist u.a. Remo Käser, der in einem spektakulären Kampf Thomas Zaugg besiegte und diesen zurückband. Zu ihren zweiten Erfolgen kamen Matthias Aeschbacher (gegen Alexander Kämpf), Simon Anderegg (gegen Dominik Roth), Matthias Glarner (gegen Christian Gerber), Florian Gnägi (gegen Patrick Schenk), Willy Graber (gegen Kurt Fankhauser), Hansruedi Lauper (gegen Stefan Studer) und Thomas Sempach (gegen Ruedi Roschi). Sie weisen alle zwei Siege und einen gestellten Gang auf. Aus der Entscheidung gefallen sind Matthias Siegenthaler (gestellt mit Adrian Schenkel) und Niklaus Zenger (dritter gestellter Gang hintereinander).

Im zweiten Gang kamen alle Favoriten am Mittelländischen ausser Niklaus Zenger zu Siegen. Als einziger Siegesanwärter weist Bernhard Kämpf nach seinem Sieg gegen Steven Moser zwei Vollerfolge auf. Simon Anderegg gewann gegen Thomas Schenk, Matthias Glarner gegen Thomas Pulfer, Florian Gnägi gegen Christoph Wälti, Willy Graber gegen Philipp Gehrig, Hansruedi Lauper gegen Patrick Gobeli, Thomas Sempach gegen Simon Urfer, Matthias Siegenthaler gegen Dominik Binggeli und Thomas Zaugg gegen Stephan von Büren. Sie alle weisen nun einen Gestellten und einen Sieg auf. Nach zwei Unentschieden ist Niklaus Zenger bereits in Schieflage.

Der erste Gang des Mittelländischen Schwingfests in Oberbalm war ein eigentliches Gestellten-Festival. Nur Bernhard Kämpf gelang es, gegen Matthias Siegenthaler zu gewinnen. Die Gänge Willy Graber gegen Niklaus Zenger, Hansruedi Lauper gegen Matthias Glarner, Thomas Zaugg gegen Florian Gnägi, Simon Anderegg gegen Thomas Sempach und Remo Käser gegen Matthias Aeschbacher endeten resultatlos.

Die Spitzenpaarungen des 1. Ganges am Mittelländischen Schwingfest sind bekannt. Sie lauten wie folgt:

Schlechte Nachricht für alle Besucher vom Mittelländischen Schwingfest in Oberbalm am 8. Mai. Christian Stucki musste sich aufgrund einer Entzündung gemäss der Berner Zeitung für das Schwingfest abmelden. Auch die Teilnahme am Oberaargauischen Schwingfest (14. Mai) ist in Gefahr.

  • Berichte

    Montag, 15.08.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Montag, 15.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 14.08.2022

    Weiter lesen
  • weissenstein2017_stuckichristian_andereggsimon
    Berichte

    Samstag, 13.08.2022

    Weiter lesen
  • forrer_arnold
    Berichte

    Samstag, 13.08.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Samstag, 13.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 12.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 12.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 12.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Dienstag, 09.08.2022

    Weiter lesen

Shop

Zum Shop