Berner Kantonalschwingfest Seedorf
Schlussgang

Christian Stucki bezwingt Matthias Siegenthaler nach 9:50 Minuten mit Kreuzgriff.

Stucki Christian esaf16_siegenthalermatthias_mitkranz Siegenthaler Matthias
Sonntag, 23.08.2015
  • Ort:
    Seedorf/BE
  • Zeit:
    Anschwingen: 8 Uhr
  • Organisator:

    Seeländischer Schwingerverband, Turnverein Seedorf, Musikgesellschaft Baggwil-Lobsigen, Unihockeyclub Seedorf

  • Programm: Anschwingen 8 Uhr;

    Sieger 2014: Florian Gnägi

    Favoriten: Christian Stucki, Florian Gnägi, Matthias Glarner

    Aussenseiter: Simon Anderegg, Bernhard Kämpf, Thomas Sempach, Matthias Siegenthaler, Thomas Zaugg, Andi Imhof, Christian Schuler, Christoph Bieri, Remo Stalder, Remo Käser, Matthias Aeschbacher

    Gästeschwinger: Andi Imhof, Christian Schuler (ISV), Michael Rhyner, Raphael Zwyssig (NOSV), Christoph Bieri, Remo Stalder (NWSV), Johann Borcard, Samuel Dind, (SWSV)

  • Homepage Veranstalter:
Rang Punkte Schwinger Wohnort Bild Grösse Gewicht
1.59.75 Stucki ChristianLyss198145
2.58.00 Sempach ThomasHeimenschwand186115
3.57.50 Lengacher JonasAeschiriedlengacherjonas188118
4a57.25 Siegenthaler MatthiasHondrichesaf16_siegenthalermatthias_mitkranz187105
4b57.25 Zaugg ThomasSchangnauesaf16_zauggthomas_mitkranz184106
4c57.25 Gnägi FlorianAarberg188125
4d57.25 Bieri ChristophUntersiggenthalbierichristoph189115
5a57.00 Schuler ChristianRothenthurm186111
5b57.00 Käser RemoBurgaeschikaeserremo189110
6a56.75 Luginbühl HanspeterAeschiried178113
6b56.75 Bloch DominicVinelzblochdominic189104
6c56.75 Kämpf BernhardSigriswilkaempfbernhard185112
7a56.50 Stalder RemoMümliswilstalderremo184115
7b56.50 Anderegg SimonUnterbachs16_andereggsimon181111
7c56.50 Wyss KilianOberbalmwysskilian18085
8a56.25 Röthlisberger SimonLeimiswilroethlisbergersimon189105
8b56.25 Moser MichaelAeschlen bei Oberdiessbachmosermichael179100
8c56.25 Aeschbacher MatthiasRüegsauschachen191120
8d56.25 Roth DominikMeikirchrothdominik189110
8e56.25 Imhof AndiAttinghausens16_imhofandi190123
9a56.00 Wickli BeatEnnetbühlwicklibeat186105
9b56.00 Lauper HansruediGasellauperhansruedi186108
9c56.00 Gerber ChristianRöthenbachs16_gerberchristian187120

Christian Stucki hat das 37. und letzte Kranzfest der Saison 2015 gewonnen. Dies in überlegener Art mit sechs Siegen, im Schlussgang gegen den Emmentaler Matthias Siegenthaler in der zehnten Minute mit Kreuzgriff.

Stuckis Sieg praktisch vor seiner Haustüre zeichnete sich früh ab. Bereits im Anschwingen besiegte er mit Andi Imhof und Niklaus Zenger zwei Eidgenossen. Nach einem weiteren Sieg über Simon Mathys besiegte er im vierten Gang mit Christian Schuler den dritten Eidgenossen. Nach dem Sieg im fünften Gang über Remo Schenkel wies Stucki 1,25 Punkte Vorsprung auf und stand vorzeitig als Sieger fest. Für den Seeländer Hünen war dies der 32. Kranzfestsieg, der vierte in dieser Saison nach dem Mittelländischen, Neuenburger und auf dem Weissenstein. 

Matthias Siegenthaler Profiteur
Vier Gänge lang war Thomas Sempach mit Stucki gleichauf. Mit einem Unentschieden im fünften Gang gegen Jonas Lengacher vergab der Emmentaler die Schlussgangteilnahme. Profiteur war Matthias Siegenthaler, der nach einem resultatlosen ersten Gang gegen Florian Gnägi viermal siegte, im fünften Umgang im Duell zweier Eidgenossen gegen Niklaus Zenger. Durch dem verlorenen Schlussgang fiel Siegenthaler hinter Thomas Sempach und Jonas Lengacher auf Rang vier zurück. 

Matthias Glarner im Pech
Insgesamt wurden 23 Kränze abgegeben. Von den acht Gästeschwingern kam nur vier, Christoph Bieri, Christian Schuler, Remo Stalder und Andi Imhof, zu Kranzehren. Ein anderer Schwinger verpasste sein angestrebtes Ziel. Matthias Glarner hätte als 22. Schwinger in den 100-er Klub, jener Schwinger mit 100 und mehr Kränzen aufsteigen können, verpasste dies aber mit drei Gestellten, zuletzt gegen Philipp Roth. Mit 55,75 Punkten ist der Meiringer als Erster nach den Kranzrängen klassiert.

Seedorf. Berner Kantonalschwingfest Schwingfest (140 Schwinger, 10500 Zuschauer). Schlussgang: Christian Stucki (Lyss) bezwingt Matthias Siegenthaler (Fankhaus) nach 9:50 Minuten mit Kreuzgriff. Rangliste: 1. Stucki 59,75. 2. Thomas Sempach (Heimenschwand) 58,00. 3. Jonas Lengacher (Aeschiried) 57,50. 4. Siegenthaler, Thomas Zaugg (Schangnau), Florian Gnägi (Aarberg) und Christoph Bieri (Untersiggenthal), je 57,25. 5. Christian Schuler (Rothenthurm) und Remo Käser (Alchenstorf), je 57,00. 6. Hanspeter Luginbühl (Aeschiried), Dominic Bloch (Vinelz) und Bernhard Kämpf (Sigriswil), je 56,75. 7. Remo Stalder (Mümliswil), Simon Anderegg (Unterbach) und Kilian Wyss (Rüderswil), je 56,50.

Christian Stucki heisst der Sieger am Berner Kantonalschwingfest 2015. Der Seeländer Hüne gewinnt auch im Schlussgang gegen Matthias Siegenthaler. Siegenthaler fiel durch die Niederlage auf Rang 4 zurück. Zweiter wurde Thomas Sempach, Dritter Jonas Lengacher. Nicht in die Kranzränge schaffte es Matthias Glarner, der damit seinen 100. Kranzgewinn knapp verfehlte.

Christian Stucki zieht mit seinem Blitzsieg gegen Remo Schenkel souverän in den Schlussgang ein. Sein Gegner wird Matthias Siegenthaler heissen. Er besiegte Niklaus Zenger. Thomas Sempach und Jonas Lengacher stellten, was beiden ihre Schlussgangchancen kostete. Wieder nach vorne gekämpft haben sich Thomas Zaugg (Sieg gegen Lukas Renfer), Bernhard Kämpf, Hanspeter Luginbühl, Christian Schuler, Matthias Glarner, Florian Gnägi, Remo Kämpf, Simon Anderegg und Christoph Bieri, die alle ihre fünften Gänge gewannen. Matthias Glarner steht damit kurz vor seinem Jubiläumskranz.

Im Moment läuft alles auf einen Schlussgang zwischen Christian Stucki und Thomas Sempach zu. Stucki gewann auch gegen den Innerschweizer Gast Christian Schuler souverän, während Sempach gegen Dominic Bloch siegte. Gut im Rennen sind auch Matthias Siegenthaler, der gegen Remo Stalder gewann und Jonas Lengacher, der gegen David Dumelin die Oberhand behielt. Simon Anderegg und Thomas Zaugg stellten, ebenso Matthias Aeschbacher und Florian Gnägi, Matthias Glarner und Hansruedi Lauper, Raphael Zwyssig und Hanspeter Luginbühl. Etwas Boden gut gemacht haben Christoph Bieri, Bernhard Kämpf und Niklaus Zenger, die alle siegten. Andi Imhof zieht einen rabenschwarzen Tag ein und musste wieder stellen.

Nach drei Gängen beginnt sich am Berner Kantonalen die Spreu vom Weizen zu trennen. Christian Stucki und Thomas Sempach führen nach ihren dritten Siegen das Feld an. Stucki besiegte Simon Mathys, Sempach überwand Florian Weyermann. Dahinter folgen mit je zwei Siegen und einem gestellten Gang Simon Anderegg, Matthias Aeschbacher, Matthias Glarner, Florian Gnägi, Christian Schuler, Matthias Siegenthaler, Thomas Zaugg und Hansruedi Lauper. Ebenfalls zum zweiten Erfolg kamen Remo Käser, Niklaus Zenger und Raphael Zwyssig. Zum ersten Mal ein Kreuzchen schreiben lassen konnten sich Christoph Bieri und Andi Imhof.

Nach zwei Gängen stehen nur noch zwei Schwinger mit reiner Weste da: Christian Stucki und Thomas Sempach. Stucki besiegte Niklaus Zenger ohne Mühe, Thomas Sempach setzte sich gegen Remo Stalder durch. Nach einem Gestellten im ersten Gang errangen folgende Eidgenossen ihren ersten Vollerfolg: Simon Anderegg, Matthias Glarner, Florian Gnägi, Bernhard Kämpf, Christian Schuler, Matthias Siegenthaler, Hansruedi Lauper und Thomas Zaugg. Nach einer Startniederlage einen Sieg eingefahren haben Raphael Zwyssig und Remo Käser. Christoph Bieri leistete sich schon den zweiten Gestellten. Andi Imhof kam nach seiner Startniederlage auch im zweiten Gang nicht über einen Gestellten hinaus.

Christian Stucki hat dem ersten Gang in Seedorf den Stempel aufgedrückt. Er besiegte den Innerschweizer Teilverbandssieger Andi Imhof mit einem hohen Kurz. Ebenfalls siegreich startete der Emmentaler Eidgenosse Thomas Sempach, er setzte sich gegen den Appenzeller Raphael Zwyssig durch. Als dritter Berner Eidgenosse gewann Nicklaus Zenger gegen Johan Borcard. Daneben gab viele ereignislose Gestellte, so teilten Simon Anderegg und Matthias Aeschbacher, Matthias Glarner und Christian Schuler, Florian Gnägi und Matthias Siegenthaler, Bernhard Kämpf und Christoph Bieri, Hanspeter Luginbühl und Hausruedi Lauper sowie Thomas Zaugg und Michael Rhyner. Von den acht Gästen siegte einzig der Solothurner Remo Stalder, der überraschend Remo Käser mit Kreuzgriff bezwang.

Die Spitzenpaarungen für das Berner Kantonalschwingfest am 23. August in Seedorf sind bekannt. Sie lauten wie folgt:

nocontent
  • Schwinger der Woche

    Samstag, 25.06.2022

    Weiter lesen
  • wengerkilian_brunnenchemihuette
    Berichte

    Freitag, 24.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 24.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 24.06.2022

    Weiter lesen
  • Schwingerzeitung Schlussgang Nummer 5 2022
    Berichte

    Dienstag, 21.06.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Montag, 20.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 19.06.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Samstag, 18.06.2022

    Weiter lesen
  • schwarzsee
    Berichte

    Freitag, 17.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 17.06.2022

    Weiter lesen

Shop

Zum Shop
Berner Kantonalschwingfest Seedorf
Schlussgang

Christian Stucki bezwingt Matthias Siegenthaler nach 9:50 Minuten mit Kreuzgriff.

Stucki Christian esaf16_siegenthalermatthias_mitkranz Siegenthaler Matthias
Sonntag, 23.08.2015
  • Ort:
    Seedorf/BE
  • Zeit:
    Anschwingen: 8 Uhr
  • Organisator:

    Seeländischer Schwingerverband, Turnverein Seedorf, Musikgesellschaft Baggwil-Lobsigen, Unihockeyclub Seedorf

  • Programm: Anschwingen 8 Uhr;

    Sieger 2014: Florian Gnägi

    Favoriten: Christian Stucki, Florian Gnägi, Matthias Glarner

    Aussenseiter: Simon Anderegg, Bernhard Kämpf, Thomas Sempach, Matthias Siegenthaler, Thomas Zaugg, Andi Imhof, Christian Schuler, Christoph Bieri, Remo Stalder, Remo Käser, Matthias Aeschbacher

    Gästeschwinger: Andi Imhof, Christian Schuler (ISV), Michael Rhyner, Raphael Zwyssig (NOSV), Christoph Bieri, Remo Stalder (NWSV), Johann Borcard, Samuel Dind, (SWSV)

  • Homepage Veranstalter:
Rang Punkte Schwinger Wohnort Bild Grösse Gewicht
1.59.75 Stucki ChristianLyss198145
2.58.00 Sempach ThomasHeimenschwand186115
3.57.50 Lengacher JonasAeschiriedlengacherjonas188118
4a57.25 Siegenthaler MatthiasHondrichesaf16_siegenthalermatthias_mitkranz187105
4b57.25 Zaugg ThomasSchangnauesaf16_zauggthomas_mitkranz184106
4c57.25 Gnägi FlorianAarberg188125
4d57.25 Bieri ChristophUntersiggenthalbierichristoph189115
5a57.00 Schuler ChristianRothenthurm186111
5b57.00 Käser RemoBurgaeschikaeserremo189110
6a56.75 Luginbühl HanspeterAeschiried178113
6b56.75 Bloch DominicVinelzblochdominic189104
6c56.75 Kämpf BernhardSigriswilkaempfbernhard185112
7a56.50 Stalder RemoMümliswilstalderremo184115
7b56.50 Anderegg SimonUnterbachs16_andereggsimon181111
7c56.50 Wyss KilianOberbalmwysskilian18085
8a56.25 Röthlisberger SimonLeimiswilroethlisbergersimon189105
8b56.25 Moser MichaelAeschlen bei Oberdiessbachmosermichael179100
8c56.25 Aeschbacher MatthiasRüegsauschachen191120
8d56.25 Roth DominikMeikirchrothdominik189110
8e56.25 Imhof AndiAttinghausens16_imhofandi190123
9a56.00 Wickli BeatEnnetbühlwicklibeat186105
9b56.00 Lauper HansruediGasellauperhansruedi186108
9c56.00 Gerber ChristianRöthenbachs16_gerberchristian187120

Christian Stucki hat das 37. und letzte Kranzfest der Saison 2015 gewonnen. Dies in überlegener Art mit sechs Siegen, im Schlussgang gegen den Emmentaler Matthias Siegenthaler in der zehnten Minute mit Kreuzgriff.

Stuckis Sieg praktisch vor seiner Haustüre zeichnete sich früh ab. Bereits im Anschwingen besiegte er mit Andi Imhof und Niklaus Zenger zwei Eidgenossen. Nach einem weiteren Sieg über Simon Mathys besiegte er im vierten Gang mit Christian Schuler den dritten Eidgenossen. Nach dem Sieg im fünften Gang über Remo Schenkel wies Stucki 1,25 Punkte Vorsprung auf und stand vorzeitig als Sieger fest. Für den Seeländer Hünen war dies der 32. Kranzfestsieg, der vierte in dieser Saison nach dem Mittelländischen, Neuenburger und auf dem Weissenstein. 

Matthias Siegenthaler Profiteur
Vier Gänge lang war Thomas Sempach mit Stucki gleichauf. Mit einem Unentschieden im fünften Gang gegen Jonas Lengacher vergab der Emmentaler die Schlussgangteilnahme. Profiteur war Matthias Siegenthaler, der nach einem resultatlosen ersten Gang gegen Florian Gnägi viermal siegte, im fünften Umgang im Duell zweier Eidgenossen gegen Niklaus Zenger. Durch dem verlorenen Schlussgang fiel Siegenthaler hinter Thomas Sempach und Jonas Lengacher auf Rang vier zurück. 

Matthias Glarner im Pech
Insgesamt wurden 23 Kränze abgegeben. Von den acht Gästeschwingern kam nur vier, Christoph Bieri, Christian Schuler, Remo Stalder und Andi Imhof, zu Kranzehren. Ein anderer Schwinger verpasste sein angestrebtes Ziel. Matthias Glarner hätte als 22. Schwinger in den 100-er Klub, jener Schwinger mit 100 und mehr Kränzen aufsteigen können, verpasste dies aber mit drei Gestellten, zuletzt gegen Philipp Roth. Mit 55,75 Punkten ist der Meiringer als Erster nach den Kranzrängen klassiert.

Christian Stucki heisst der Sieger am Berner Kantonalschwingfest 2015. Der Seeländer Hüne gewinnt auch im Schlussgang gegen Matthias Siegenthaler. Siegenthaler fiel durch die Niederlage auf Rang 4 zurück. Zweiter wurde Thomas Sempach, Dritter Jonas Lengacher. Nicht in die Kranzränge schaffte es Matthias Glarner, der damit seinen 100. Kranzgewinn knapp verfehlte.

Christian Stucki zieht mit seinem Blitzsieg gegen Remo Schenkel souverän in den Schlussgang ein. Sein Gegner wird Matthias Siegenthaler heissen. Er besiegte Niklaus Zenger. Thomas Sempach und Jonas Lengacher stellten, was beiden ihre Schlussgangchancen kostete. Wieder nach vorne gekämpft haben sich Thomas Zaugg (Sieg gegen Lukas Renfer), Bernhard Kämpf, Hanspeter Luginbühl, Christian Schuler, Matthias Glarner, Florian Gnägi, Remo Kämpf, Simon Anderegg und Christoph Bieri, die alle ihre fünften Gänge gewannen. Matthias Glarner steht damit kurz vor seinem Jubiläumskranz.

Im Moment läuft alles auf einen Schlussgang zwischen Christian Stucki und Thomas Sempach zu. Stucki gewann auch gegen den Innerschweizer Gast Christian Schuler souverän, während Sempach gegen Dominic Bloch siegte. Gut im Rennen sind auch Matthias Siegenthaler, der gegen Remo Stalder gewann und Jonas Lengacher, der gegen David Dumelin die Oberhand behielt. Simon Anderegg und Thomas Zaugg stellten, ebenso Matthias Aeschbacher und Florian Gnägi, Matthias Glarner und Hansruedi Lauper, Raphael Zwyssig und Hanspeter Luginbühl. Etwas Boden gut gemacht haben Christoph Bieri, Bernhard Kämpf und Niklaus Zenger, die alle siegten. Andi Imhof zieht einen rabenschwarzen Tag ein und musste wieder stellen.

Nach drei Gängen beginnt sich am Berner Kantonalen die Spreu vom Weizen zu trennen. Christian Stucki und Thomas Sempach führen nach ihren dritten Siegen das Feld an. Stucki besiegte Simon Mathys, Sempach überwand Florian Weyermann. Dahinter folgen mit je zwei Siegen und einem gestellten Gang Simon Anderegg, Matthias Aeschbacher, Matthias Glarner, Florian Gnägi, Christian Schuler, Matthias Siegenthaler, Thomas Zaugg und Hansruedi Lauper. Ebenfalls zum zweiten Erfolg kamen Remo Käser, Niklaus Zenger und Raphael Zwyssig. Zum ersten Mal ein Kreuzchen schreiben lassen konnten sich Christoph Bieri und Andi Imhof.

Nach zwei Gängen stehen nur noch zwei Schwinger mit reiner Weste da: Christian Stucki und Thomas Sempach. Stucki besiegte Niklaus Zenger ohne Mühe, Thomas Sempach setzte sich gegen Remo Stalder durch. Nach einem Gestellten im ersten Gang errangen folgende Eidgenossen ihren ersten Vollerfolg: Simon Anderegg, Matthias Glarner, Florian Gnägi, Bernhard Kämpf, Christian Schuler, Matthias Siegenthaler, Hansruedi Lauper und Thomas Zaugg. Nach einer Startniederlage einen Sieg eingefahren haben Raphael Zwyssig und Remo Käser. Christoph Bieri leistete sich schon den zweiten Gestellten. Andi Imhof kam nach seiner Startniederlage auch im zweiten Gang nicht über einen Gestellten hinaus.

Christian Stucki hat dem ersten Gang in Seedorf den Stempel aufgedrückt. Er besiegte den Innerschweizer Teilverbandssieger Andi Imhof mit einem hohen Kurz. Ebenfalls siegreich startete der Emmentaler Eidgenosse Thomas Sempach, er setzte sich gegen den Appenzeller Raphael Zwyssig durch. Als dritter Berner Eidgenosse gewann Nicklaus Zenger gegen Johan Borcard. Daneben gab viele ereignislose Gestellte, so teilten Simon Anderegg und Matthias Aeschbacher, Matthias Glarner und Christian Schuler, Florian Gnägi und Matthias Siegenthaler, Bernhard Kämpf und Christoph Bieri, Hanspeter Luginbühl und Hausruedi Lauper sowie Thomas Zaugg und Michael Rhyner. Von den acht Gästen siegte einzig der Solothurner Remo Stalder, der überraschend Remo Käser mit Kreuzgriff bezwang.

Die Spitzenpaarungen für das Berner Kantonalschwingfest am 23. August in Seedorf sind bekannt. Sie lauten wie folgt:

nocontent
  • Schwinger der Woche

    Samstag, 25.06.2022

    Weiter lesen
  • wengerkilian_brunnenchemihuette
    Berichte

    Freitag, 24.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 24.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 24.06.2022

    Weiter lesen
  • Schwingerzeitung Schlussgang Nummer 5 2022
    Berichte

    Dienstag, 21.06.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Montag, 20.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 19.06.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Samstag, 18.06.2022

    Weiter lesen
  • schwarzsee
    Berichte

    Freitag, 17.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 17.06.2022

    Weiter lesen
Zurück

Shop

Zum Shop