Schaffhauser Kantonalschwingfest Guntmadingen
Schlussgang

Samuel Giger bezwingt Beni Notz nach 3:59 Minuten mit Kurz/Konter und Überdrücken am Boden.

Giger Samuel notzbeni Notz Beni
Sonntag, 09.08.2015
  • Ort:
    Guntmadingen
  • Programm: Anschwingen 8.30 Uhr; Mittagspause 12 bis 13.15 Uhr

    Sieger 2014: Daniel Bösch

    Favoriten: Arnold Forrer, Stefan Burkhalter

    Aussenseiter: Andy Büsser, Beni Notz, Samuel Giger, Marcel Kuster, Samir Leuppi

  • Homepage Veranstalter:
PDF Downloads
Rang Punkte Schwinger Wohnort Bild Grösse Gewicht
1.58.25 Giger SamuelOttoberg194115
2a57.50 Forrer ArnoldSteinforrerarnold194120
2b57.50 Büsser AndyOttobergbuesser_andy187115
2c57.50 Burkhalter StefanHomburgburkhalterstefan186118
3a57.00 Notz BeniGüttingennotzbeni178130
3b57.00 Leuppi SamirWinterthur194145
3c57.00 Knechtle MartinGanterschwilknechtlemartin179110
3d57.00 Riget TobiasBenken SGrigettobias190114
3e57.00 Schudel SimonBeggingenschudel_simon18190
3f57.00 Pfister FlorianBronschhofenpfister_florian18180
3g57.00 Inauen FranzAppenzellinauen_franz18992
3h57.00 Bernold ChristianWalenstadtbernoldchristian186105
4a56.75 Schlegel RetoFlumserberg Tannenheimschlegelreto18587
4b56.75 Vögeli SvenGächlingenvoegeli_sven191105
4c56.75 Kaech FrankEscalone/USAkaech_frank185107
5a56.50 Straub RobinSchocherswilstraub_robin17485
5b56.50 Scherer ChristianSt. Gallenschererchristian17890
5c56.50 Ueltschi PatricKrinauueltschi_patric18080
5d56.50 Ott DominikTrüllikonott_dominik18585
5e56.50 Korrodi PaulSchönenbergkorrodipaul180100
5f56.50 Bösch RomanAlt St. Johannboesch_roman_06_1318295

Erster Kranzfestsieg für Samuel Giger
Beim Schaffhauser Kantonalschwingfest in Guntandingen hat Samuel Giger als einer der jüngsten Schwinger der Geschichte ein Kranzfest gewonnen. In einem reinen Thurgauer Schlussgang besiegte er Beni Notz.

Samuel Giger stellte zum Auftakt mit Eidgenosse Andy Büsser, ehe er sämtliche Duelle zu seinen Gunsten entschied. Im packenden Schlussgang gegen Beni Notz hatte er, wie er es selber betonte, das Glück auf seiner Seite. Den Weg in den Schlussgang ebnete sich Giger mittels Sieg im fünften Gang über Franz Inauen. Gleichzeitig profitierte er vom resultatlosen Duell zwischen den beiden nach vier Gängen führernden Eidgenossen Andy Büsser und Stefan Burkhalter.

Arnold Forrer mit zwei Gestellten
Beni Notz war bis am Mittag der dominierende Athlet. Im vierten Gang gab Notz beim Unentschieden gegen Arnold Forrer erstmals Punkte ab. Mehr weh tat der Gestellte jedoch dem Schwingerkönig von 2001. Nachdem er bereits im Anschwingen gegen Samir Leuppi ein Unentschieden hinnehmen musste, kam er für den Festsieg nicht mehr in Frage. Am Ende belegte Forrer zusammen mit den weiteren Eidgenossen Andy Büsser und Stefan Burkhalter Rang zwei. Beni Notz fiel auf Rang drei zurück. Mit Simon Schudel, Florian Pfister, dem Kalifornier Frank Keach, Patric Ueltschi und Dominik Ott gab es gleich fünf Neukranzer unter den 21 Kranzgewinnern.   

Guntmadingen SH. Schaffhauser Kantonalschwingfest (128 Schwinger, 1000 Zuschauer). Schlussgang: Samuel Giger (Ottoberg) bezwingt Beni Notz (Güttingen) nach 3:59 Minuten mit Kurz-Konter und Überdrücken am Boden. Rangliste: 1. Giger 58,25. 2. Arnold Forrer (Stein), Andy Büsser (Flawil) und Stefan Burkhalter (Homburg), je 57,50. 3. Notz, Samir Leuppi (Winterthur), Martin Knechtle (Ganterschwil), Tobias Riget (Schänis), Simon Schudel (Beggingen), Florian Pfister (Bronschhofen), Franz Inauen (Appenzell) und Christian Bernold (Walenstadt), je 57,00. 4. Reto Schlegel (Flumserberg), Sven Vögeli (Gächlingen) und Frank Keach (Kalifornien), je 56,75.

Geschichtsträchtiger Sieg von Samuel Giger am Schaffhauser Kantonalschwingfest. Als 17-Jähriger gewinnt er sein erstes Kranzfest. Im Schlussgang bezwingt er in einem reinen Thurgauer Duell Beni Notz nach einem offenen, abwechslungsreichen Duell. Den Ehrenplatz belegen die drei Eidgenossen Arnold Forrer, Andy Büsser und Stefan Burkhalter. Beni Notz fiel auf Rang drei zurück.

Der Schlussgang am Schaffhauser Kantonalen bestreiten die beiden Thurgauer Beni Notz und Samuel Giger. Sie erhielten den Vorzug gegenüber den punktgleich mit 48,25 Punkten an der Spitze liegenden Sven Vögeli und Florian Pfister.

Im schaffhausischen ist man bereits sehr weit fortgeschritten. Der fünfte Gang führt zum Eidgenossenduell Stefan Burkhalter gegen Andy Büsser. Mit dem Unentschieden verpassen beide den Schlussgangeinzug. Den dürfte sich Samuel Giger gesichert haben, der Franz Inauen bezwang. Ebenfalls Anwärter für den Schlussgang ist Beni Notz, der gegen Hanspeter Kamer seinen vierten Sieg realisierte. Arnold Forrer hat gegen Marco Nägeli etwas Boden gutmachen können. Marcel Kuster unterlag überraschend Lars Geisser und Markus Schläpfer genauso überraschend gegen Nichtkranzer Florian Pfister.

Im vierten Gang musste Beni Notz erstmals Punkte abgeben. Mit dem Gestellten gegen Schwingerkönig Arnold Forrer bleibt er aber vorne dabei, hingegen wird es wohl nichts mit Forrers 46. Kranzfestsieg. Der Toggenburger ist mit dem zweiten Unentschieden aus der Entscheidung gefallen. Profiteure des vierten Ganges waren Andi Büsser (Siger über Ernst Bühler), Stefan Burkhalter (Sieger gegen Marcel Güntensperger) und Samuel Giger, der Dominik Ott zurückband. Sie haben alle zu Notz aufgeschlossen.

Beni Notz drückte bei grosser Hitze dem ersten Teil in Guntmadingen den Stempel auf. Im dritten Gang besiegte er auch Tobias Riget platt. Hingegen musste Stefan Burkhalter im dritten Gang erstmals Punkte abgeben, er stellte mit Markus Schläpfer. Im Rennen bleiben auch die weiteren Eidgenossen Arnold Forrer und Andy Büsser, die wie Burkhalter zwei Siege und ein Unentschieden aufweisen. Forrer besiegte im dritten Gang Sven Vögeli, Büsser setzte sich gegen Naim Fejzaj durch. Samuel Giger hält den Anschluss mit den Sieg über Christoph Odermatt.

Die Thurgauer Eidgenossen setzten ihre Serie fort. Stefan Burkhalter bezwingt Christian Scherer und Beni Notz siegt gegen Paul Korrodi ein zweites Mal. Zu ihrem ersten Erfolgen kamen Arnold Forrer (gegen Lukas Nigg) und Andy Büsser (gegen Franz Inauen). Samuel Giger kam gegen Bruno Manser zu seinem ersten Erfolg. Von den Nichteidgenossen weisst unter anderem Tobias Riget zwei Siege auf.

Guter Start der Thurgauer, beide Eidgenossen siegten! Stefan Burkhalter besiegte Marcel Kuster ohne Mühe und Beni Notz bezwang Peter Horner im ersten Zug. Samuel Giger, ein weiterer Thurgauer, holte gegen Andy Büsser in einem packenden Duell ein Unentschieden heraus. Wie Büsser kam auch der zweite St. Galler Eidgenosse, Arnold Forrer im Duell mit Samir Leuppi, nur zu einem Gestellten. Schwingerkönig Forrer machte dabei eine leichte Verletzung am Oberschenkel zu Schaffen.

Die Spitzenpaarungen des ersten Ganges am Schaffhauser Kantonalschwingfest sind bekannt. Sie lauten wie folgt:

nocontent
  • Berichte

    Montag, 23.05.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Montag, 23.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 22.05.2022

    Weiter lesen
  • Sonntag, 22.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 22.05.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Samstag, 21.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 20.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 20.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 20.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Donnerstag, 19.05.2022

    Weiter lesen

Shop

Zum Shop
Schaffhauser Kantonalschwingfest Guntmadingen
Schlussgang

Samuel Giger bezwingt Beni Notz nach 3:59 Minuten mit Kurz/Konter und Überdrücken am Boden.

Giger Samuel notzbeni Notz Beni
Sonntag, 09.08.2015
  • Ort:
    Guntmadingen
  • Programm: Anschwingen 8.30 Uhr; Mittagspause 12 bis 13.15 Uhr

    Sieger 2014: Daniel Bösch

    Favoriten: Arnold Forrer, Stefan Burkhalter

    Aussenseiter: Andy Büsser, Beni Notz, Samuel Giger, Marcel Kuster, Samir Leuppi

  • Homepage Veranstalter:
PDF Downloads
Rang Punkte Schwinger Wohnort Bild Grösse Gewicht
1.58.25 Giger SamuelOttoberg194115
2a57.50 Forrer ArnoldSteinforrerarnold194120
2b57.50 Büsser AndyOttobergbuesser_andy187115
2c57.50 Burkhalter StefanHomburgburkhalterstefan186118
3a57.00 Notz BeniGüttingennotzbeni178130
3b57.00 Leuppi SamirWinterthur194145
3c57.00 Knechtle MartinGanterschwilknechtlemartin179110
3d57.00 Riget TobiasBenken SGrigettobias190114
3e57.00 Schudel SimonBeggingenschudel_simon18190
3f57.00 Pfister FlorianBronschhofenpfister_florian18180
3g57.00 Inauen FranzAppenzellinauen_franz18992
3h57.00 Bernold ChristianWalenstadtbernoldchristian186105
4a56.75 Schlegel RetoFlumserberg Tannenheimschlegelreto18587
4b56.75 Vögeli SvenGächlingenvoegeli_sven191105
4c56.75 Kaech FrankEscalone/USAkaech_frank185107
5a56.50 Straub RobinSchocherswilstraub_robin17485
5b56.50 Scherer ChristianSt. Gallenschererchristian17890
5c56.50 Ueltschi PatricKrinauueltschi_patric18080
5d56.50 Ott DominikTrüllikonott_dominik18585
5e56.50 Korrodi PaulSchönenbergkorrodipaul180100
5f56.50 Bösch RomanAlt St. Johannboesch_roman_06_1318295

Erster Kranzfestsieg für Samuel Giger
Beim Schaffhauser Kantonalschwingfest in Guntandingen hat Samuel Giger als einer der jüngsten Schwinger der Geschichte ein Kranzfest gewonnen. In einem reinen Thurgauer Schlussgang besiegte er Beni Notz.

Samuel Giger stellte zum Auftakt mit Eidgenosse Andy Büsser, ehe er sämtliche Duelle zu seinen Gunsten entschied. Im packenden Schlussgang gegen Beni Notz hatte er, wie er es selber betonte, das Glück auf seiner Seite. Den Weg in den Schlussgang ebnete sich Giger mittels Sieg im fünften Gang über Franz Inauen. Gleichzeitig profitierte er vom resultatlosen Duell zwischen den beiden nach vier Gängen führernden Eidgenossen Andy Büsser und Stefan Burkhalter.

Arnold Forrer mit zwei Gestellten
Beni Notz war bis am Mittag der dominierende Athlet. Im vierten Gang gab Notz beim Unentschieden gegen Arnold Forrer erstmals Punkte ab. Mehr weh tat der Gestellte jedoch dem Schwingerkönig von 2001. Nachdem er bereits im Anschwingen gegen Samir Leuppi ein Unentschieden hinnehmen musste, kam er für den Festsieg nicht mehr in Frage. Am Ende belegte Forrer zusammen mit den weiteren Eidgenossen Andy Büsser und Stefan Burkhalter Rang zwei. Beni Notz fiel auf Rang drei zurück. Mit Simon Schudel, Florian Pfister, dem Kalifornier Frank Keach, Patric Ueltschi und Dominik Ott gab es gleich fünf Neukranzer unter den 21 Kranzgewinnern.   

Geschichtsträchtiger Sieg von Samuel Giger am Schaffhauser Kantonalschwingfest. Als 17-Jähriger gewinnt er sein erstes Kranzfest. Im Schlussgang bezwingt er in einem reinen Thurgauer Duell Beni Notz nach einem offenen, abwechslungsreichen Duell. Den Ehrenplatz belegen die drei Eidgenossen Arnold Forrer, Andy Büsser und Stefan Burkhalter. Beni Notz fiel auf Rang drei zurück.

Der Schlussgang am Schaffhauser Kantonalen bestreiten die beiden Thurgauer Beni Notz und Samuel Giger. Sie erhielten den Vorzug gegenüber den punktgleich mit 48,25 Punkten an der Spitze liegenden Sven Vögeli und Florian Pfister.

Im schaffhausischen ist man bereits sehr weit fortgeschritten. Der fünfte Gang führt zum Eidgenossenduell Stefan Burkhalter gegen Andy Büsser. Mit dem Unentschieden verpassen beide den Schlussgangeinzug. Den dürfte sich Samuel Giger gesichert haben, der Franz Inauen bezwang. Ebenfalls Anwärter für den Schlussgang ist Beni Notz, der gegen Hanspeter Kamer seinen vierten Sieg realisierte. Arnold Forrer hat gegen Marco Nägeli etwas Boden gutmachen können. Marcel Kuster unterlag überraschend Lars Geisser und Markus Schläpfer genauso überraschend gegen Nichtkranzer Florian Pfister.

Im vierten Gang musste Beni Notz erstmals Punkte abgeben. Mit dem Gestellten gegen Schwingerkönig Arnold Forrer bleibt er aber vorne dabei, hingegen wird es wohl nichts mit Forrers 46. Kranzfestsieg. Der Toggenburger ist mit dem zweiten Unentschieden aus der Entscheidung gefallen. Profiteure des vierten Ganges waren Andi Büsser (Siger über Ernst Bühler), Stefan Burkhalter (Sieger gegen Marcel Güntensperger) und Samuel Giger, der Dominik Ott zurückband. Sie haben alle zu Notz aufgeschlossen.

Beni Notz drückte bei grosser Hitze dem ersten Teil in Guntmadingen den Stempel auf. Im dritten Gang besiegte er auch Tobias Riget platt. Hingegen musste Stefan Burkhalter im dritten Gang erstmals Punkte abgeben, er stellte mit Markus Schläpfer. Im Rennen bleiben auch die weiteren Eidgenossen Arnold Forrer und Andy Büsser, die wie Burkhalter zwei Siege und ein Unentschieden aufweisen. Forrer besiegte im dritten Gang Sven Vögeli, Büsser setzte sich gegen Naim Fejzaj durch. Samuel Giger hält den Anschluss mit den Sieg über Christoph Odermatt.

Die Thurgauer Eidgenossen setzten ihre Serie fort. Stefan Burkhalter bezwingt Christian Scherer und Beni Notz siegt gegen Paul Korrodi ein zweites Mal. Zu ihrem ersten Erfolgen kamen Arnold Forrer (gegen Lukas Nigg) und Andy Büsser (gegen Franz Inauen). Samuel Giger kam gegen Bruno Manser zu seinem ersten Erfolg. Von den Nichteidgenossen weisst unter anderem Tobias Riget zwei Siege auf.

Guter Start der Thurgauer, beide Eidgenossen siegten! Stefan Burkhalter besiegte Marcel Kuster ohne Mühe und Beni Notz bezwang Peter Horner im ersten Zug. Samuel Giger, ein weiterer Thurgauer, holte gegen Andy Büsser in einem packenden Duell ein Unentschieden heraus. Wie Büsser kam auch der zweite St. Galler Eidgenosse, Arnold Forrer im Duell mit Samir Leuppi, nur zu einem Gestellten. Schwingerkönig Forrer machte dabei eine leichte Verletzung am Oberschenkel zu Schaffen.

Die Spitzenpaarungen des ersten Ganges am Schaffhauser Kantonalschwingfest sind bekannt. Sie lauten wie folgt: