Nordwestschweizer Schwingfest Jonen
Schlussgang

Bruno Gisler bezwingt Nick Alpiger nach 3:45 Minuten mit Kurz. 1a Gisler, 1b Philipp Laimbacher.

gislerbruno Gisler Bruno alpigernick Alpiger Nick
Sonntag, 09.08.2015
  • Ort:
    Jonen
  • Zeit:
    Anschwingen: 8.30 Uhr
  • Organisator:

    STV Jonen, Schwingklub Freiamt

  • Programm: Anschwingen 8.30 Uhr; Mittagspause 12 bis 13.15 Uhr; Schlussgang 16.30 Uhr

    Sieger 2014: 1a Christian Stucki, 1b Matthias Glarner

    Favoriten: Florian Gnägi, Philipp Laimbacher, Daniel Bösch, Christoph Bieri, Bruno Gisler

    Aussenseiter: Benji von Ah, Bernhard Kämpf, Remo Stalder, Roger Erb, Henryc Thoenen, Patrick Räbmatter

    Gästeschwinger: Florian Gnägi, Bernhard Kämpf (BKSV), Philipp Laimbacher, Benji von Ah (ISV), Daniel Bösch, Mario Schneider (NOSV), William Häni, Steven Moser (SWSV)

  • Homepage Veranstalter:
PDF Downloads
Rang Punkte Schwinger Wohnort Bild Grösse Gewicht
1a58.50 Gisler BrunoRumisberggislerbruno190103
1b58.50 Laimbacher PhilippSchwyzesaf16_laimbacherphilipp_mitkranz185102
2a58.00 Alpiger NickSeonalpigernick186117
2b58.00 Bösch DanielZuzwils16_boeschdaniel193135
3a57.75 Bieri ChristophUntersiggenthalbierichristoph189115
3b57.75 Schmid DavidWittnauschmiddavid18598
4a57.25 Widmer TobiasKölliken190117
4b57.25 Stalder RemoMümliswilstalderremo184115
5a57.00 Räbmatter PatrickUerkheim189150
5b57.00 Kämpf BernhardSigriswilkaempfbernhard185112
5c57.00 Blatter LorenzSolothurnblatterlorenz184108
5d57.00 Bächli MichaelWürenlingenbaechlimichael205115
6a56.50 Strebel JoelAristau192120
6b56.50 Stoffel MarcAllschwilstoffelmarc190108
6c56.50 Waldner PatrickBüren SOwaldner_patrick185115
6d56.50 Stüdeli ThomasBellach SOstuedeli_thomas175105
6e56.50 Hauri UrsNiederbipphauriurs188110
6f56.50 Gnägi FlorianAarberg188125
6g56.50 von Ah BenjiGiswil188118

Gisler und Laimbacher siegen gemeinsam
Das vierte und vorletzte Teilverbandsfest, das Nordwestschweizerische in Jonen, endete mit einem Doppelsieg durch Bruno Gisler und Philipp Laimbacher. Gisler fing im Schlussgang den Führenden Nick Alpiger ab.

Fünf Gänge lang dominierte Aussenseiter Nick Alpiger das Fest, so besiegte er unter anderem im zweiten Gang Brünig-Sieger Bernhard Kämpf. Im Schlussgang traf er mit 49, 25 Punkten mit 0,75 Zähler Vorsprung auf Bruno Gisler. Der Solothurner erhielt den Vorzug gegenüber dem mit 48,50 Zähler punktgleichen Philipp Laimbacher.

Ein Fest, dass noch zu Reden geben wird
Viel zu reden gab die Tatsache, dass Gisler eine Niederlage gegen Daniel Bösch im zweiten Gang aufwies, derweil der Schwyzer unbesiegt blieb und einzig Christoph Bieri ein Gestellter zugestehen musste. Trotzdem fiel die Wahl auf Gisler. Mit einem Plattwurf über Jürg Mahrer blieb Laimbacher punktgleich mit Schlussgangsieger Gisler, was ihm zu Rang Rang 1b berechtigte.

Ehrenplatz für Bösch
Schlussgangverlierer Alpiger reichte es zu Rang 2a, den er sich mit Unspunnen-Sieger Daniel Bösch teilen musste. Der St. Galler stellte zum Auftakt mit Christoph Bieri und vergab nach drei Siegen eine mögliche Schlussgangteilnahme durch ein Unentschieden im fünften Gang gegen den 17-jährigen Michael Bächli. Nebst Laimbacher und Bösch sicherten sich auch die beiden Berner Florian Gnägi und Bernhard Kämpf sowie Benji von Ah von den Gästen den Kranz.

Jonen AG. Nordwestschweizerisches Schwingfest (110 Schwinger, 4000 Zuschauer). Schlussgang: Bruno Gisler (Rumisberg) bezwingt Nick Alpiger (Staufen) nach 3:45 Minuten mit Kurz. Rangliste: 1. Gisler und Philipp Laimbacher, je 58,50. 2. Alpiger und Daniel Bösch (Zuzwil), je 58,00. 3. Christoph Bieri (Untersiggenthal) und David Schmid (Wittnau), je 57,75. 4. Tobias Widmer (Rupperswil) und Remo Stalder (Münliswil), je 57,25. 5. Patrick Räbmatter (Uerkheim), Bernhard Kämpf (Sigriswil), Lorenz Blatter (Solothurn) und Michael Bächli (Würenlingen), je 57,00.

Am 108. Nordwestschweizerischen Schwingfest in Jonen gewinnt Bruno Gisler gegen Nick Alpiger nach 3 Minuten und 25 Sekunden mit Kurz. Den Festsieg muss er mit dem Innerschweizer Gast Philipp Laimbacher teilen, da der Innerschweizer im sechsten Gang gegen Jürg Mahrer die Maximalnote gutgeschrieben bekam. Schlussgangverlierer Nick Alpiger wird aber trotz der Niederlage im Schlussgang in den ersten drei Rängen klassiert sein.

Der erste Schlussgangteilnehmer vom Nordwestschweizerischen Schwingfest in Jonen steht fest. Es ist dies der 18-jährige Nick Alpiger, welcher im fünften Gang Lorenz Blatter bezwang. Wie sein Gegner im Schlussgang heissen wird, ist momentan noch nicht bekannt, da sich Bruno Gisler (Sieg gegen Joel Strebel) und Philipp Laimbacher (Sieg gegen David Schmid) wahrscheinlich punktgleich im zweiten Zwischenrang klassieren. Aufgrund, dass Alpiger und Gisler aus dem gleichen Teilverband stammen, wird sich das Einteilungsgericht wohl für Philipp Laimbacher entscheiden. Von den Eidgenossen konnten Bernhard Kämpf, Florian Gnägi, Christoph Bieri, Remo Stalder sowie Nichteidgenosse Patrick Räbmatter ihren fünften Gang siegreich gestalten.

Nick Alpiger führt am Nordwestschweizerischen Schwingfest als Einziger mit vier Siegen. Er bezwang im vierten Durchgang Mario Schneider. Philipp Laimbacher, welcher nach drei Gängen mit Alpiger noch den ersten Rang teilte, stellte nun mit Christoph Bieri. Von den weiteren Eidgenossen konnten Bernhard Kämpf (gegen Marc Stoffel), Daniel Bösch (gegen Benji von Ah), Remo Stalder (gegen Martin Lang) und Bruno Gisler (gegen Janic Voggensperger) einen weiteren Sieg verbuchen und somit wieder etwas Punkte gut machen. Auch Michael Bächli konnte nach seiner Startniederlage mit drei darauffolgenden Siegen wieder etwas aufholen. Ebenfalls auf Aufholjagd ist David Schmid. Er gewann im vierten Gang gegen Gabriel Probst.

Zur Wettkampfhälfte bleiben weiterhin Philipp Laimbacher und Nick Alpiger mit drei Siegen an der Spitze. Laimbacher bodigte Patrick Räbmatter platt, ebenfalls die Maximalnote liess sich Nick Alpiger (gegen Remo Studer) notieren. Zu einem ersten Sieg des heutigen Tages kamen Bernhard Kämpf (gegen Christian Brand) und Tiago Vieira (gegen Christian von Arx). Ebenfalls Benji von Ah, Daniel Bösch, Christoph Bieri, Bruno Gisler, David Schmid, Mario Schneider und Andreas Henzer gestalteten ihren dritten Gang siegreich. Damit konnten vorallem die Eidgenossen wieder an die Ranglistenspitze aufschliessen. Auf der Zwischenrangliste befinden sich Philipp Laimbacher, Nick Alpiger, Daniel Bösch, Christoph Bieri, Benji von Ah sowie David Schmid in den ersten Rängen.

Weiterhin bleibt von den Eidgenossen ein Gast an der Spitze. Der Innerschweizer Philipp Laimbacher holte seinen zweiten Sieg (gegen Andreas Henzer). Ebenfalls zwei Siege erzielte der junge Nick Alpiger – ihm gelang im zweiten Gang eine Sensation indem er Bernhard Kämpf bodigte. Zu einem ersten Sieg kamen die Eidgenossen Benji von Ah (gegen Thomas Stüdeli), Daniel Bösch (gegen Bruno Gisler) und Christoph Bieri (gegen Steven Moser). Remo Stalder musste nach seiner Startniederlage nun noch ein Remis (gegen Joel Strebel) hinnehmen. David Schmid, Patrick Räbmatter, Michael Bächli, Roger Erb und Mario Schneider konnten alle einen ersten Sieg einfahren. Tiago Vieira hingegen ist mit zwei Gestellten im Anschwingen schlecht gestartet.

Der erste Gang am Nordwestschweizerischen Schwingfest in Jonen ist bereits Geschichte. Von den acht Eidgenossen brillierten zum Auftakt Bruno Gisler und zwei Gäste. Gisler besiegte mit einem letzten Kraftakt den Innerschweizer Benji von Ah. Zwei Gäste Florian Gnägi (gegen Jürg Mahrer) und Philipp Laimbacher (gegen Remo Stalder) konnten ihren ersten Wettkampf ebenfalls siegreich gestalten. Die Gänge zwischen Bernhard Kämpf und David Schmid sowie Daniel Bösch gegen Christoph Bieri endeten gestellt. Mit einem Sieg optimal in den Wettkampftag gestartet sind Nick Alpiger (gegen William Häni) und Andreas Henzer (gegen Andreas Bader). Patrick Räbmatter, Tiago Vieira und Mario Schneider liessen sich auf dem Notenblatt ein Remis notieren während Roger Erb und Michael Bächli ihre erste Partie verloren.

Die Spitzenpaarungen des ersten Ganges am Nordwestschweizerischen Schwingfest sind bekannt. Sie lauten wie folgt:

nocontent
  • Berichte

    Donnerstag, 26.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Donnerstag, 26.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Donnerstag, 26.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Mittwoch, 25.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Mittwoch, 25.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Montag, 23.05.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Montag, 23.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 22.05.2022

    Weiter lesen
  • Sonntag, 22.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 22.05.2022

    Weiter lesen

Shop

Zum Shop
Nordwestschweizer Schwingfest Jonen
Schlussgang

Bruno Gisler bezwingt Nick Alpiger nach 3:45 Minuten mit Kurz. 1a Gisler, 1b Philipp Laimbacher.

gislerbruno Gisler Bruno alpigernick Alpiger Nick
Sonntag, 09.08.2015
  • Ort:
    Jonen
  • Zeit:
    Anschwingen: 8.30 Uhr
  • Organisator:

    STV Jonen, Schwingklub Freiamt

  • Programm: Anschwingen 8.30 Uhr; Mittagspause 12 bis 13.15 Uhr; Schlussgang 16.30 Uhr

    Sieger 2014: 1a Christian Stucki, 1b Matthias Glarner

    Favoriten: Florian Gnägi, Philipp Laimbacher, Daniel Bösch, Christoph Bieri, Bruno Gisler

    Aussenseiter: Benji von Ah, Bernhard Kämpf, Remo Stalder, Roger Erb, Henryc Thoenen, Patrick Räbmatter

    Gästeschwinger: Florian Gnägi, Bernhard Kämpf (BKSV), Philipp Laimbacher, Benji von Ah (ISV), Daniel Bösch, Mario Schneider (NOSV), William Häni, Steven Moser (SWSV)

  • Homepage Veranstalter:
PDF Downloads
Rang Punkte Schwinger Wohnort Bild Grösse Gewicht
1a58.50 Gisler BrunoRumisberggislerbruno190103
1b58.50 Laimbacher PhilippSchwyzesaf16_laimbacherphilipp_mitkranz185102
2a58.00 Alpiger NickSeonalpigernick186117
2b58.00 Bösch DanielZuzwils16_boeschdaniel193135
3a57.75 Bieri ChristophUntersiggenthalbierichristoph189115
3b57.75 Schmid DavidWittnauschmiddavid18598
4a57.25 Widmer TobiasKölliken190117
4b57.25 Stalder RemoMümliswilstalderremo184115
5a57.00 Räbmatter PatrickUerkheim189150
5b57.00 Kämpf BernhardSigriswilkaempfbernhard185112
5c57.00 Blatter LorenzSolothurnblatterlorenz184108
5d57.00 Bächli MichaelWürenlingenbaechlimichael205115
6a56.50 Strebel JoelAristau192120
6b56.50 Stoffel MarcAllschwilstoffelmarc190108
6c56.50 Waldner PatrickBüren SOwaldner_patrick185115
6d56.50 Stüdeli ThomasBellach SOstuedeli_thomas175105
6e56.50 Hauri UrsNiederbipphauriurs188110
6f56.50 Gnägi FlorianAarberg188125
6g56.50 von Ah BenjiGiswil188118

Gisler und Laimbacher siegen gemeinsam
Das vierte und vorletzte Teilverbandsfest, das Nordwestschweizerische in Jonen, endete mit einem Doppelsieg durch Bruno Gisler und Philipp Laimbacher. Gisler fing im Schlussgang den Führenden Nick Alpiger ab.

Fünf Gänge lang dominierte Aussenseiter Nick Alpiger das Fest, so besiegte er unter anderem im zweiten Gang Brünig-Sieger Bernhard Kämpf. Im Schlussgang traf er mit 49, 25 Punkten mit 0,75 Zähler Vorsprung auf Bruno Gisler. Der Solothurner erhielt den Vorzug gegenüber dem mit 48,50 Zähler punktgleichen Philipp Laimbacher.

Ein Fest, dass noch zu Reden geben wird
Viel zu reden gab die Tatsache, dass Gisler eine Niederlage gegen Daniel Bösch im zweiten Gang aufwies, derweil der Schwyzer unbesiegt blieb und einzig Christoph Bieri ein Gestellter zugestehen musste. Trotzdem fiel die Wahl auf Gisler. Mit einem Plattwurf über Jürg Mahrer blieb Laimbacher punktgleich mit Schlussgangsieger Gisler, was ihm zu Rang Rang 1b berechtigte.

Ehrenplatz für Bösch
Schlussgangverlierer Alpiger reichte es zu Rang 2a, den er sich mit Unspunnen-Sieger Daniel Bösch teilen musste. Der St. Galler stellte zum Auftakt mit Christoph Bieri und vergab nach drei Siegen eine mögliche Schlussgangteilnahme durch ein Unentschieden im fünften Gang gegen den 17-jährigen Michael Bächli. Nebst Laimbacher und Bösch sicherten sich auch die beiden Berner Florian Gnägi und Bernhard Kämpf sowie Benji von Ah von den Gästen den Kranz.

Am 108. Nordwestschweizerischen Schwingfest in Jonen gewinnt Bruno Gisler gegen Nick Alpiger nach 3 Minuten und 25 Sekunden mit Kurz. Den Festsieg muss er mit dem Innerschweizer Gast Philipp Laimbacher teilen, da der Innerschweizer im sechsten Gang gegen Jürg Mahrer die Maximalnote gutgeschrieben bekam. Schlussgangverlierer Nick Alpiger wird aber trotz der Niederlage im Schlussgang in den ersten drei Rängen klassiert sein.

Der erste Schlussgangteilnehmer vom Nordwestschweizerischen Schwingfest in Jonen steht fest. Es ist dies der 18-jährige Nick Alpiger, welcher im fünften Gang Lorenz Blatter bezwang. Wie sein Gegner im Schlussgang heissen wird, ist momentan noch nicht bekannt, da sich Bruno Gisler (Sieg gegen Joel Strebel) und Philipp Laimbacher (Sieg gegen David Schmid) wahrscheinlich punktgleich im zweiten Zwischenrang klassieren. Aufgrund, dass Alpiger und Gisler aus dem gleichen Teilverband stammen, wird sich das Einteilungsgericht wohl für Philipp Laimbacher entscheiden. Von den Eidgenossen konnten Bernhard Kämpf, Florian Gnägi, Christoph Bieri, Remo Stalder sowie Nichteidgenosse Patrick Räbmatter ihren fünften Gang siegreich gestalten.

Nick Alpiger führt am Nordwestschweizerischen Schwingfest als Einziger mit vier Siegen. Er bezwang im vierten Durchgang Mario Schneider. Philipp Laimbacher, welcher nach drei Gängen mit Alpiger noch den ersten Rang teilte, stellte nun mit Christoph Bieri. Von den weiteren Eidgenossen konnten Bernhard Kämpf (gegen Marc Stoffel), Daniel Bösch (gegen Benji von Ah), Remo Stalder (gegen Martin Lang) und Bruno Gisler (gegen Janic Voggensperger) einen weiteren Sieg verbuchen und somit wieder etwas Punkte gut machen. Auch Michael Bächli konnte nach seiner Startniederlage mit drei darauffolgenden Siegen wieder etwas aufholen. Ebenfalls auf Aufholjagd ist David Schmid. Er gewann im vierten Gang gegen Gabriel Probst.

Zur Wettkampfhälfte bleiben weiterhin Philipp Laimbacher und Nick Alpiger mit drei Siegen an der Spitze. Laimbacher bodigte Patrick Räbmatter platt, ebenfalls die Maximalnote liess sich Nick Alpiger (gegen Remo Studer) notieren. Zu einem ersten Sieg des heutigen Tages kamen Bernhard Kämpf (gegen Christian Brand) und Tiago Vieira (gegen Christian von Arx). Ebenfalls Benji von Ah, Daniel Bösch, Christoph Bieri, Bruno Gisler, David Schmid, Mario Schneider und Andreas Henzer gestalteten ihren dritten Gang siegreich. Damit konnten vorallem die Eidgenossen wieder an die Ranglistenspitze aufschliessen. Auf der Zwischenrangliste befinden sich Philipp Laimbacher, Nick Alpiger, Daniel Bösch, Christoph Bieri, Benji von Ah sowie David Schmid in den ersten Rängen.

Weiterhin bleibt von den Eidgenossen ein Gast an der Spitze. Der Innerschweizer Philipp Laimbacher holte seinen zweiten Sieg (gegen Andreas Henzer). Ebenfalls zwei Siege erzielte der junge Nick Alpiger – ihm gelang im zweiten Gang eine Sensation indem er Bernhard Kämpf bodigte. Zu einem ersten Sieg kamen die Eidgenossen Benji von Ah (gegen Thomas Stüdeli), Daniel Bösch (gegen Bruno Gisler) und Christoph Bieri (gegen Steven Moser). Remo Stalder musste nach seiner Startniederlage nun noch ein Remis (gegen Joel Strebel) hinnehmen. David Schmid, Patrick Räbmatter, Michael Bächli, Roger Erb und Mario Schneider konnten alle einen ersten Sieg einfahren. Tiago Vieira hingegen ist mit zwei Gestellten im Anschwingen schlecht gestartet.

Der erste Gang am Nordwestschweizerischen Schwingfest in Jonen ist bereits Geschichte. Von den acht Eidgenossen brillierten zum Auftakt Bruno Gisler und zwei Gäste. Gisler besiegte mit einem letzten Kraftakt den Innerschweizer Benji von Ah. Zwei Gäste Florian Gnägi (gegen Jürg Mahrer) und Philipp Laimbacher (gegen Remo Stalder) konnten ihren ersten Wettkampf ebenfalls siegreich gestalten. Die Gänge zwischen Bernhard Kämpf und David Schmid sowie Daniel Bösch gegen Christoph Bieri endeten gestellt. Mit einem Sieg optimal in den Wettkampftag gestartet sind Nick Alpiger (gegen William Häni) und Andreas Henzer (gegen Andreas Bader). Patrick Räbmatter, Tiago Vieira und Mario Schneider liessen sich auf dem Notenblatt ein Remis notieren während Roger Erb und Michael Bächli ihre erste Partie verloren.

Die Spitzenpaarungen des ersten Ganges am Nordwestschweizerischen Schwingfest sind bekannt. Sie lauten wie folgt: