Brünig-Schwinget
Schlussgang

Benji von Ah gegen Matthias Glarner nach 14 Minuten gestellt. Bernhard Kämpf profitiert als lachender Dritter vom gestellten Schlussgang und gewinnt den Brünig.

von Ah Benji glarnermatthias Glarner Matthias
Sonntag, 26.07.2015
  • Adresse
    Schwingarena Brünig
  • Ort:
    Brünig-Passhöhe
  • Zeit:
    Anschwingen: 8 Uhr
  • Organisator:

    Ob- und Nidwaldner Kantonal-Schwingerverband, Oberländischer Schwingerverband

  • Programm: Anschwingen 8 Uhr; Mittagspause 12 – 13.30 Uhr; Schlussgang 17 Uhr

    Sieger 2014: Kilian Wenger

    Favoriten: Kilian Wenger, Florian Gnägi, Matthias Glarner, Christian Schuler, Philipp Laimbacher

    Aussenseiter: Simon Anderegg, Bernhard Kämpf, Matthias Siegenthaler, Thomas Sempach, Thomas Zaugg, Andi Imhof, Marcel Mathis, Benji von Ah, Christoph Bieri, Bruno Gisler, Joel Wicki, Peter Imfeld

  • Homepage Veranstalter:
PDF Downloads
Rang Punkte Schwinger Wohnort Bild Grösse Gewicht
1. 57.75 Kämpf Bernhard Sigriswil 185 112
2a 57.25 von Ah Benji Giswil 188 118
2b 57.25 Glarner Matthias Heimberg bei Thun 184 116
2c 57.25 Siegenthaler Matthias Hondrich 187 105
2d 57.25 Fankhauser Erich Hasle 176 103
3a 57.00 Sempach Thomas Heimenschwand 186 115
3b 57.00 Käser Remo Burgaeschi 189 110
4a 56.75 Bächli Michael Würenlingen 205 115
4b 56.75 Alpiger Nick Seon 186 117
5a 56.50 Wenger Kilian Horboden 190 112
5b 56.50 Gasser Stefan Alpnach Dorf 188 105
5c 56.50 Aeschbacher Matthias Rüegsauschachen 191 120
5d 56.50 Laimbacher Philipp Schwyz 185 102
5e 56.50 Gisler Bruno Rumisberg 190 103
6a 56.25 Stalder Remo Mümliswil 184 115
6b 56.25 Gnägi Florian Aarberg 188 125
6c 56.25 Wicki Joel Sörenberg 183 110
7a 56.00 Waser Dominik Alosen 187 125
7b 56.00 Anderegg Simon Unterbach 181 111
7c 56.00 Lengacher Jonas Aeschiried 188 118
nocontent

Brünig: Überraschungssieg am Bergklassiker
Bernhard Kämpf heisst der Überraschungssieger am Brünig-Schwinget 2015. Der 27-jährige Berner Oberländer startete mit zwei Unentschieden mässig in den Wettkampf. Danach drehte er aber mit vier Siegen auf. Wichtig war vor allem der Sieg im sechsten Gang gegen Christian Schuler. Durch diesen Sieg und den gestellten Schlussgang erbte Kämpf als lachender Dritter den Tagessieg. Für den Sennenschwinger, der seinen Erfolg kaum in Wort fassen konnte, ist dies mit Abstand der grösste Triumph seiner Laufbahn, zudem auch der zweite Kranzfestsieg nach dem Co-Sieg am Oberländischen 2013.

Lange Zeit überzeugend traten die beiden Schlussgangteilnehmer auf. Im vierten Gang siegte Benji von Ah im ersten Direktduell noch. Daneben liess sich Glarner aber vier Siege notieren. von Ah seinerseits stellte zum Auftakt gegen Simon Anderegg und gewann in der Folge alle Duelle, unter anderem im fünften Gang gegen Schwingerkönig Kilian Wenger. Das mit Spannung erwartete Kranzduell zwischen den Bernern und den Innerschweizern ging an die „Mutzen“. Sie holten 10 der 20 Kränze, den Innerschweizern blieben 6 und den Nordwestschweizer Gästen 4.

Auffallend waren die Leistungen der jungen Schwinger. Gleich ein Quartett, welches noch nicht einmal 20 Jahre alt ist, holte sich den Kranzgewinn. Nick Alpiger (Jarhgang 1996), Remo Käser (96), Joel Wicki (97) und Michael Bächli (98) sind definitiv grosse Versprechen für die Zukunft.

Brünig Passhöhe. Brünig-Schwinget (120 Schwinger, 6390 Zuschauer). Schlussgang: Benji von Ah (Giswil) gegen Matthias Glarner (Meiringen) nach 14 Minuten gestellt. Rangliste: 1. Bernhard Kämpf (Sigriswil) 57,75. 2. von Ah, Glarner, Matthias Siegenthaler (Fankhaus) und Erich Fankhauser (Hasle), je 57,25. 3. Thomas Sempach (Heimenschwand) und Remo Käser (Alchenstorf), je 57,00. 4. Michael Bächli (Würenlingen) und Nick Alpiger (Staufen), je 56,75. 5. Kilian Wenger (Horboden), Stefan Gasser (Alpnach), Matthias Aeschbacher (Hasle-Rüegsau), Philipp Laimbacher (Sattel) und Bruno Gisler (Rumisberg), je 56,50. 6. Remo Stalder (Mümliswil), Florian Gnägi (Aarberg) und Joel Wicki (Sörenberg), je 56,25. 7. Dominik Waser (Alosen), Simon Anderegg (Unterbach) und Jonas Lengacher (Aeschiried), je 56,00.

Brünig-Schwinget - 26.07.2015 17:29

Es fliessen Freudentränen beim Bergklassiker! Der Brünig-Sieger 2015 heisst Bernhard Kämpf. Der Berner Oberländer profitiert von einem gestellten Schlussgang zwischen Matthias Glarner und Benji von Ah. Es war ein animierter Schlussgang zwischen den beiden Eidgenossen, dem Sieg standen beide Schwinger nahe.

Brünig-Schwinget - 26.07.2015 17:11

Der sechste Gang ist durch. Jetzt gibt es vor dem Schlussgang noch eine kurze Pause mit Geisslechlepfer-Unterhaltung. Das bietet uns die Möglichkeit, auf die Kranzgewinner zu schauen. Nach unserer Rechnung gewinnen folgende Schwinger, neben den beiden Schlussgangteilnehmern Benji von Ah und Matthias Glarner, den Kranz: Bernhard Kämpf, Erich Fankhauser, Matthias Siegenthaler, Thomas Sempach, Remo Käser, Michael Bächli, Kilian Wenger, Bruno Gisler, Nick Alpiger, Stefan Gasser, Matthias Aeschbacher, Philipp Laimbacher, Joel Wicki, Florian Gnägi, Christoph Bieri, Jonas Lengacher und Remo Stalder. Das wären insgesamt 19 Kranzgewinner. Die Kranzverteilung wäre etwas überraschend: 9 Bern, je 5 Inner- und Nordwestschweiz.

Brünig-Schwinget - 26.07.2015 14:39

Umsturz auf dem Brünig. Weil Thomas Sempach gegen Marcel Mathis nur stellte und Benji von Ah gegen Matthias Glarner gar gewann, kommen nun etliche Schwinger für den Schlussgang in Frage, da es zum Zusammenschluss gekommen ist. In den Spitzenduellen Bruno Gisler gegen Remo Käser, Philipp Laimbacher gegen Matthias Siegenthaler und Christian Schuler gegen Florian Gnägi gab es keine Entscheidung. Sie alle fallen nun wohl aus der Entscheidung, ganz im Gegensatz zu Kilian Wenger und Christoph Bieri, die ihren dritten Sieg feierten. Dank dem Vorsprung nach drei Gängen verbleiben natürlich auch Glarner und Sempach im Kampf um den Tagessieg. Ebenfalls noch weit vorne klassiert sind die Nichteidgenossen David Schmid, Stephan von Büren, Stefan Gasser, Reto Leuthard, Adrian Steinauer und selbst Joel Wicki hat nun wieder Chancen auf den Schlussgang.

Brünig-Schwinget - 26.07.2015 11:53

Der dritte Gang war klar im Zeichen zweier Berner Eidgenossen. Matthias Glarner (gegen Erich Fankhauser) und Thomas Sempach (gegen Stefan Gasser) feierten einen weiteren Sieg und liegen nun alleine an der Ranglistenspitze. Dahinter haben sich diverse Spitzenschwinger mit ihrem zweiten Sieg in Position gebracht. Es sind dies: Marcel Mathis, Matthias Siegenthaler, Bruno Gisler, Philipp Laimbacher, Simon Anderegg, Benji von Ah, Christoph Bieri, Remo Käser und Kilian Wenger. Aus der Entscheidung gefallen sind Florian Gnägi und Joel Wicki durch den Gestellten im Direktduell sowie Thomas Zaugg (Niederlage gegen Bruno Gisler).

Brünig-Schwinget - 26.07.2015 10:23

Von den vier Eidgenossen, die mit einem Sieg gestartet sind, hat ein Duo auch den zweiten Gang gewonnen. Es sind dies Matthias Glarner (gegen Jonas Brun) und Thomas Sempach (gegen Andreas Odermatt). Ebenfalls zwei Siege weisen die Nichteidgenossen Hanspeter Luginbühl, Stefan Gasser und Simon Röthlisberger auf. Letzterer gewann im zweiten Gang überraschend gegen Eidgenosse Peter Imfeld. Dies war die einzige Eidgenossen-Niederlage im zweiten Gang. Nicht gesiegt haben ihr Duell Florian Gnägi (gegen Stefan Kenel) und Remo Stalder (gegen Damian Gehrig). Aus der Entscheidung gefallen sind mit einem Gestellten die beiden Eidgenossen Bernhard Kämpf und Andi Imhof. Die restlichen Favoriten gewannen ihren zweiten Gang, nachdem sie zum Auftakt stellten oder verloren.

Brünig-Schwinget - 26.07.2015 9:23

Der erste Gang auf dem Brünig hat in den vielen Spitzenduellen viele Gestellte gebracht, das Fest ist bisher taktisch und vorsichtig geprägt. Siegreich geblieben von den 20 Eidgenossen sind nur Remo Stalder sowie die drei Berner Thomas Sempach, Florian Gnägi und Matthias Glarner. Sie bezwingen Peter Imfeld, Bruno Nötzli, Christian Schuler respektive Andi Imhof. Alle weiteren Eidgenossen stellten. Ebenfalls gestellt endete das mit Spannung erwartete Spitzenduell zwischen den Youngsters Remo Käser und Joel Wicki. Von den Nichteidgenossen feierten zum Auftakt Nick Apliger, Stefan Gasser und Melk Britschgi einen Sieg.

Brünig-Schwinget - 26.07.2015 7:00

In einer Stunde startet auf dem Brünig das fünfte Bergkranzfest der Saison 2015. Aufgrund der Besetzung und des Duells Bern gegen Innerschweiz ist es so etwas wie der Saisonhöhepunkt. 120 Schwinger sind am Start, darunter auch viele Spitzenschwinger, obschon mit Matthias Sempach (verletzt), Christian Stucki (Abwesend), Martin Grab (verletzt), Willy Graber (verletzt) oder Andreas Ulrich (Abwesend) einige absolute Top-Cracks fehlen. In Kürze startet auf der Schwinger-App die Live-Ticker-Berichterstattung vom Brünig. Auf dem Gang-Ticker sowie auf Facebook hält der SCHLUSSGANG natürlich auch aktuell auf dem Laufenden.

Brünig-Schwinget - 23.07.2015 15:09

Die Spitzenpaarungen für den Brünig-Schwinget (26. Juli) sind bekannt. Sie lauten wie folgt:

nocontent
nocontent
  • Berichte

    Sonntag, 27.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte
    Ringen

    Samstag, 26.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 25.11.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Dienstag, 22.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Montag, 21.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte
    Ringen

    Samstag, 19.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 18.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte
    Ringen

    Samstag, 12.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 11.11.2022

    Weiter lesen
  • schwaegalp
    Berichte

    Mittwoch, 09.11.2022

    Weiter lesen

Shop

Zum Shop