Südwestschweizer Schwingfest Genf
Schlussgang

Erich Fankhauser bezwingt Marcel Mathis nach 7:26 Minuten mit Kurz.

fankhausererich Fankhauser Erich s16_mathismarcel Mathis Marcel
Sonntag, 12.07.2015
  • Ort:
    Plainpalais Genf
  • Zeit:
    Anschwingen: 9 Uhr
  • Organisator:

    Schwingklub Genf/Carouge

  • Programm: Anschwingen 9 Uhr

    Sieger 2014: Matthias Sempach

    Favoriten: Matthias Glarner, Matthias Siegenthaler, Erich Fankhauser

    Aussenseiter: Marcel Mathis, Gerry Süess, Samuel Dind, Michael Matthey, Pascal Piemontesi, Benjamin Gapany, Steve Duplan

    Gästeschwinger: Matthias Glarner, Matthias Siegenthaler (BKSV), Marcel Mathis, Erich Fankhauser (ISV), Fabian Kindlimann, Gerry Süess (NOSV), Nick Alpiger, Roger Erb (NWSV) 

PDF Downloads
Rang Punkte Schwinger Wohnort Bild Grösse Gewicht
6e56.75 Glauser ThomasChâtonnayeglauserthomas189102
6f56.75 Duplan SteveOllon VDs16_duplansteve183103
6g56.75 Casarico FabioFreiburgcasaricofabio18497
6h56.75 Alpiger NickSeonalpigernick186117
5a57.00 Glarner MatthiasHeimberg bei Thunglarnermatthias184116
5b57.00 Gapany BenjaminMarsenss16_gapanybenjamin189115
5c57.00 Borcard JohannBrocborcardjohann185103
5d57.00 Matthey MickaelGinginsmattheymichael175100
6a56.75 Siegenthaler MatthiasHondrichesaf16_siegenthalermatthias_mitkranz187105
6b56.75 Liaudat RudyChâtel-St-Denisliaudat_rudy17379
6c56.75 Kropf RolfDüdingenkropfrolf18095
6d56.75 Guisolan MarcSt-Aubinguisolanmarc188106
1.58.75 Fankhauser ErichHaslefankhausererich176103
2a58.00 Mathis MarcelBüren NWs16_mathismarcel190106
2b58.00 Piemontesi PascalEclépenspiemontesipascal180115
3.57.50 Erb RogerMetzerlen erbroger191116
4a57.25 Kindlimann FabianFischenthalkindlimannfabian185130
4b57.25 Gottofrey MarcEchallensgottofreymarc18290

Südwestschweizer: Innerschweizer Dominanz
Der Sieger vom Südwestschweizerischen Schwingfest in Genf heisst Erich Fankhauser. Der Luzerner Sennenschwinger bezwang im Schlussgang seinen Innerschweizer Verbandskollegen Marcel Mathis mit Kurz. Für Fankhauser, der seinen 21. Kranzgewinn feierte, war es bereits der zweite Kranzfestsieg in dieser Saison und auch insgesamt in seiner Laufbahn. Schlussgangverlierer Mathis feierte seinen 38. Kranzgewinn. Er war in den ersten fünf Gängen der einzige Schwinger, der alle Duelle gewonnen hatte. Im Schlussgang zog er gegen Fankhauser aber den Kürzeren.

Im Schatten der beiden Innerschweizer standen für einmal die Berner Matthias Siegenthaler und Matthias Glarner. Sie gewannen zwar beide den Kranz, mussten sich aber vorher stoppen lassen. Für Siegenthaler war es dennoch ein erfolgreiches Comeback. Glarner, Siegenthaler, Mathis und Fankhauser dominierten wie die anderen Gäste das Fest deutlich. Schon ab dem zweiten Gang mussten regelmässig Gästepaarungen gemacht werden, damit die Romands nicht zu weit zurückfielen. Bester Romands wurde Pascal Piemontesi.

Genf. Südwestschweizer Schwingfest (112 Schwinger, 800 Zuschauer). Schlussgang: Erich Fankhauser (Hasle) bezwingt Marcel Mathis (Büren) nach 7:26 Minuten mit Kurz. Rangliste: 1. Fankhauser 58,75. 2. Mathis und Pascal Piemontesi (Etoy), je 58,00. 3. Roger Erb (Metzerlen) 57,50. 4. Fabian Kindlimann (Wald) und Marc Gottofrey (Echallens), je 57,25. 5. Matthias Glarner (Meiringen), Benjamin Gapany (Marsens), Johann Borcard (Grandvillard) und Michael Matthey (Nyon), je 57,00.

Erich Fankhauser heisst der Sieger am Südwestschweizer Schwingfest. Der 25-jährige Luzerner bezwingt im Schlussgang seinen Innerschweizer Verbandskollegen Marcel Mathis nach 7:26 Minuten mit Kurz. Für Fankhauser ist es nach dem Luzerner Kantonalfest anfang Juni der zweite Kranzfestsieg der Saison und der Laufbahn. Zuvor hatte der 27-jährige Nidwaldner Mathis fünf Gänge in Serie gewonnen. Mathis reicht es trotz der Niederlage auf Rang 2.

Bevor am Südwestschweizer Schwingfest der Schlussgang steigt, haben wir noch ein paar Resultate. Von den Gästen gewinnen sieben der acht Schwinger den Kranz. Einzig Gerry Süess geht kranzlos nach Hause. Matthias Siegenthaler bezwingt Guillaume Remy, Matthias Glarner siegt gegen Rudy Liaudat, Roger Erb bleibt gegen Steve Duplan siegreich, Nick Alpiger bezwingt Jonathan Droxler und Fabian Kindlimann besiegt Diey Pouye. Bester Romands wird Pascal Piemontesi mit fünf Siegen. Ebenfalls den Kranz gewonnen haben Michael Matthey und Benjamin Gapany.

Marcel Mathis geht unbekümmert seinen Weg am Südwestschweizer Schwingfest. Er bezwingt im fünften Gang auch Rolf Kropf, wenn auch erst gegen Ende des Ganges. Damit steht er sicher im Schlussgang. Diesen bestreitet er gegen seinen Innerschweizer Verbandskollegen Erich Fankhauser, der Thomas Glauser bezwingt. In einem weiteren Gästeduell stellen Matthias Siegenthaler und Fabian Kindlimann. Die restlichen Gäste kommen alle zu einem Sieg: Nick Alpiger gegen Oleg Skryapnik, Matthias Glarner gegen Samuel Dind, Gerry Süess gegen Vincent Hediger und Roger Erb gegen Marc Guisolan. Beste Romands sind nun mit vier Siegen Pascal Piemontesi, Steve Duplan und Rudy Liaudat.

Von den vier Schwingern, die nach drei Gängen drei Siege aufwiesen, ist nur noch der Innerschweizer Eidgenosse Marcel Mathis übriggeblieben. Der Innerschweizer bezwang im Direktduell der Führenden den Baselbieter Roger Erb. Rudy Liaudat, der einzige Romands, der mit drei Siegen startete, verlor sein Duell gegen Fabian Kindlimann. In einem weiteren Gästeduell stellten Erich Fankhauser, der ebenfalls mit drei Siegen startete, und Matthias Glarner. Matthias Siegenthaler (gegen Fabio Casarico) siegte im Gegensatz zu den anderen Gästen Nick Alpiger (Niederlage gegen Thomas Glauser) und Gerry Süess (Niederlage gegen Pascal Piemontesi). Einen Gestellten gab es für Benjamin Gapany.

Überraschung am Südwestschweizer Schwingfest. Matthias Siegenthaler verlor gegen Roger Erb im Duell der Gäste. Damit kommt Erb nun auf drei Siege. Ebenfalls drei Siege weisen die Innerschweizer Erich Fankhauser und Marcel Mathis auf. Sie bezwingen Nick Alpiger im Gästeduell respektive Johann Borcard. Aus der Entscheidung fiel Eidgenosse Gerry Süess mit dem Gestellten gegen Julien Berset. Siegreich blieben auch Fabian Kindlimann (gegen Guillaume Remy) sowie Matthias Glarner (gegen Stephane Haenni). Zwei Siege weisen nun auch die Romands-Leader Benjamin Gapany und Pascal Piemontesi auf.

Wie erwartet kam es bereits im zweiten Gang zu zwei Gästepaarungen. Dabei bezwang Erich Fankhauser mit einem Übersprung bereits im ersten Zug Gerry Süess. Zudem gab es im zweiten Eidgenossen-Duell zwischen Matthias Glarner und Fabian Kindlimann einen Gestellten. Die restlichen Gäste gewannen auch im zweiten Gang: Matthias Siegenthaler (gegen Vincent Roch), Roger Erb (gegen Augustin Brodard), Nick Alpiger (gegen Marc Gottofrey) und Erich Fankhauser (gegen Rolf Kropf). Zu ihrem ersten Sieg kamen die Romands-Leader Benjamin Gapany und Pascal Piemontesi. Michael Matthey dagegen verlor zum zweiten Mal.

Schwacher Start für die einheimischen Romands am Südwestschweizer Schwingfest in Genf. Alle sechs angetretenen Eidgenossen-Gäste konnten ihren Start mit einem Sieg krönen: Die Comebacker Matthias Siegenthaler und Gerry Süess gegen Michael Pellet respektive Michael Matthey, Erich Fankhauser gegen Marc Guisolan, Matthias Glarner gegen Benjamin Gapany, Fabian Kindlimann gegen Simon Brodard und Marcel Mathis gegen Pascal Piemontesi. Die beiden Nichteidgenossen-Gäste aus der Nordwestschweiz, Roger Erb und Nick Alpiger, haben ebenfalls siegreich gestartet, und zwar gegen Samuel Dind respektive Steve Duplan. Damit ist es sehr wahrscheinlich, dass bereits im zweiten Gang die ersten Gäste aufeinandertreffen werden.

Zwischenmeldung noch zum Südwestschweizerischen Schwingfest in Genf: Die beiden in dieser Saison verletzten Eidgenossen, Gerry Süess und Matthias Siegenthaler, haben nun definitiv ihr Comeback gegeben und dieses auch erfolgreich gestartet mit einem Sieg. Wir melden uns wieder aus Genf, wenn der erste Gang fertig geschwungen ist.

Das dritte Teilverbandsfest der Saison 2015 (Südwestschweizerisches Schwingfest) in Genf ist mittlerweile auch am Laufen. Die Schwinger haben ihre Arbeit um 9 Uhr aufgenommen. Zu favorisieren sind die Gäste, vor allem Erich Fankhauser, Matthias Glarner und Matthias Siegenthaler. Siegenthaler gibt heute sein Comeback.

Die Spitzenpaarungen für das Südwestschweizerische Schwingfest (12. Juli in Genf) sind bekannt. Sie lauten wie folgt:

nocontent
nocontent
  • Schwinger der Woche

    Montag, 16.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 15.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 15.05.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Samstag, 14.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 13.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 13.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 13.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Donnerstag, 12.05.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Montag, 09.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 08.05.2022

    Weiter lesen

Shop

Zum Shop
Südwestschweizer Schwingfest Genf
Schlussgang

Erich Fankhauser bezwingt Marcel Mathis nach 7:26 Minuten mit Kurz.

fankhausererich Fankhauser Erich s16_mathismarcel Mathis Marcel
Sonntag, 12.07.2015
  • Ort:
    Plainpalais Genf
  • Zeit:
    Anschwingen: 9 Uhr
  • Organisator:

    Schwingklub Genf/Carouge

  • Programm: Anschwingen 9 Uhr

    Sieger 2014: Matthias Sempach

    Favoriten: Matthias Glarner, Matthias Siegenthaler, Erich Fankhauser

    Aussenseiter: Marcel Mathis, Gerry Süess, Samuel Dind, Michael Matthey, Pascal Piemontesi, Benjamin Gapany, Steve Duplan

    Gästeschwinger: Matthias Glarner, Matthias Siegenthaler (BKSV), Marcel Mathis, Erich Fankhauser (ISV), Fabian Kindlimann, Gerry Süess (NOSV), Nick Alpiger, Roger Erb (NWSV) 

PDF Downloads
Rang Punkte Schwinger Wohnort Bild Grösse Gewicht
6e56.75 Glauser ThomasChâtonnayeglauserthomas189102
6f56.75 Duplan SteveOllon VDs16_duplansteve183103
6g56.75 Casarico FabioFreiburgcasaricofabio18497
6h56.75 Alpiger NickSeonalpigernick186117
5a57.00 Glarner MatthiasHeimberg bei Thunglarnermatthias184116
5b57.00 Gapany BenjaminMarsenss16_gapanybenjamin189115
5c57.00 Borcard JohannBrocborcardjohann185103
5d57.00 Matthey MickaelGinginsmattheymichael175100
6a56.75 Siegenthaler MatthiasHondrichesaf16_siegenthalermatthias_mitkranz187105
6b56.75 Liaudat RudyChâtel-St-Denisliaudat_rudy17379
6c56.75 Kropf RolfDüdingenkropfrolf18095
6d56.75 Guisolan MarcSt-Aubinguisolanmarc188106
1.58.75 Fankhauser ErichHaslefankhausererich176103
2a58.00 Mathis MarcelBüren NWs16_mathismarcel190106
2b58.00 Piemontesi PascalEclépenspiemontesipascal180115
3.57.50 Erb RogerMetzerlen erbroger191116
4a57.25 Kindlimann FabianFischenthalkindlimannfabian185130
4b57.25 Gottofrey MarcEchallensgottofreymarc18290

Südwestschweizer: Innerschweizer Dominanz
Der Sieger vom Südwestschweizerischen Schwingfest in Genf heisst Erich Fankhauser. Der Luzerner Sennenschwinger bezwang im Schlussgang seinen Innerschweizer Verbandskollegen Marcel Mathis mit Kurz. Für Fankhauser, der seinen 21. Kranzgewinn feierte, war es bereits der zweite Kranzfestsieg in dieser Saison und auch insgesamt in seiner Laufbahn. Schlussgangverlierer Mathis feierte seinen 38. Kranzgewinn. Er war in den ersten fünf Gängen der einzige Schwinger, der alle Duelle gewonnen hatte. Im Schlussgang zog er gegen Fankhauser aber den Kürzeren.

Im Schatten der beiden Innerschweizer standen für einmal die Berner Matthias Siegenthaler und Matthias Glarner. Sie gewannen zwar beide den Kranz, mussten sich aber vorher stoppen lassen. Für Siegenthaler war es dennoch ein erfolgreiches Comeback. Glarner, Siegenthaler, Mathis und Fankhauser dominierten wie die anderen Gäste das Fest deutlich. Schon ab dem zweiten Gang mussten regelmässig Gästepaarungen gemacht werden, damit die Romands nicht zu weit zurückfielen. Bester Romands wurde Pascal Piemontesi.

Erich Fankhauser heisst der Sieger am Südwestschweizer Schwingfest. Der 25-jährige Luzerner bezwingt im Schlussgang seinen Innerschweizer Verbandskollegen Marcel Mathis nach 7:26 Minuten mit Kurz. Für Fankhauser ist es nach dem Luzerner Kantonalfest anfang Juni der zweite Kranzfestsieg der Saison und der Laufbahn. Zuvor hatte der 27-jährige Nidwaldner Mathis fünf Gänge in Serie gewonnen. Mathis reicht es trotz der Niederlage auf Rang 2.

Bevor am Südwestschweizer Schwingfest der Schlussgang steigt, haben wir noch ein paar Resultate. Von den Gästen gewinnen sieben der acht Schwinger den Kranz. Einzig Gerry Süess geht kranzlos nach Hause. Matthias Siegenthaler bezwingt Guillaume Remy, Matthias Glarner siegt gegen Rudy Liaudat, Roger Erb bleibt gegen Steve Duplan siegreich, Nick Alpiger bezwingt Jonathan Droxler und Fabian Kindlimann besiegt Diey Pouye. Bester Romands wird Pascal Piemontesi mit fünf Siegen. Ebenfalls den Kranz gewonnen haben Michael Matthey und Benjamin Gapany.

Marcel Mathis geht unbekümmert seinen Weg am Südwestschweizer Schwingfest. Er bezwingt im fünften Gang auch Rolf Kropf, wenn auch erst gegen Ende des Ganges. Damit steht er sicher im Schlussgang. Diesen bestreitet er gegen seinen Innerschweizer Verbandskollegen Erich Fankhauser, der Thomas Glauser bezwingt. In einem weiteren Gästeduell stellen Matthias Siegenthaler und Fabian Kindlimann. Die restlichen Gäste kommen alle zu einem Sieg: Nick Alpiger gegen Oleg Skryapnik, Matthias Glarner gegen Samuel Dind, Gerry Süess gegen Vincent Hediger und Roger Erb gegen Marc Guisolan. Beste Romands sind nun mit vier Siegen Pascal Piemontesi, Steve Duplan und Rudy Liaudat.

Von den vier Schwingern, die nach drei Gängen drei Siege aufwiesen, ist nur noch der Innerschweizer Eidgenosse Marcel Mathis übriggeblieben. Der Innerschweizer bezwang im Direktduell der Führenden den Baselbieter Roger Erb. Rudy Liaudat, der einzige Romands, der mit drei Siegen startete, verlor sein Duell gegen Fabian Kindlimann. In einem weiteren Gästeduell stellten Erich Fankhauser, der ebenfalls mit drei Siegen startete, und Matthias Glarner. Matthias Siegenthaler (gegen Fabio Casarico) siegte im Gegensatz zu den anderen Gästen Nick Alpiger (Niederlage gegen Thomas Glauser) und Gerry Süess (Niederlage gegen Pascal Piemontesi). Einen Gestellten gab es für Benjamin Gapany.

Überraschung am Südwestschweizer Schwingfest. Matthias Siegenthaler verlor gegen Roger Erb im Duell der Gäste. Damit kommt Erb nun auf drei Siege. Ebenfalls drei Siege weisen die Innerschweizer Erich Fankhauser und Marcel Mathis auf. Sie bezwingen Nick Alpiger im Gästeduell respektive Johann Borcard. Aus der Entscheidung fiel Eidgenosse Gerry Süess mit dem Gestellten gegen Julien Berset. Siegreich blieben auch Fabian Kindlimann (gegen Guillaume Remy) sowie Matthias Glarner (gegen Stephane Haenni). Zwei Siege weisen nun auch die Romands-Leader Benjamin Gapany und Pascal Piemontesi auf.

Wie erwartet kam es bereits im zweiten Gang zu zwei Gästepaarungen. Dabei bezwang Erich Fankhauser mit einem Übersprung bereits im ersten Zug Gerry Süess. Zudem gab es im zweiten Eidgenossen-Duell zwischen Matthias Glarner und Fabian Kindlimann einen Gestellten. Die restlichen Gäste gewannen auch im zweiten Gang: Matthias Siegenthaler (gegen Vincent Roch), Roger Erb (gegen Augustin Brodard), Nick Alpiger (gegen Marc Gottofrey) und Erich Fankhauser (gegen Rolf Kropf). Zu ihrem ersten Sieg kamen die Romands-Leader Benjamin Gapany und Pascal Piemontesi. Michael Matthey dagegen verlor zum zweiten Mal.

Schwacher Start für die einheimischen Romands am Südwestschweizer Schwingfest in Genf. Alle sechs angetretenen Eidgenossen-Gäste konnten ihren Start mit einem Sieg krönen: Die Comebacker Matthias Siegenthaler und Gerry Süess gegen Michael Pellet respektive Michael Matthey, Erich Fankhauser gegen Marc Guisolan, Matthias Glarner gegen Benjamin Gapany, Fabian Kindlimann gegen Simon Brodard und Marcel Mathis gegen Pascal Piemontesi. Die beiden Nichteidgenossen-Gäste aus der Nordwestschweiz, Roger Erb und Nick Alpiger, haben ebenfalls siegreich gestartet, und zwar gegen Samuel Dind respektive Steve Duplan. Damit ist es sehr wahrscheinlich, dass bereits im zweiten Gang die ersten Gäste aufeinandertreffen werden.

Zwischenmeldung noch zum Südwestschweizerischen Schwingfest in Genf: Die beiden in dieser Saison verletzten Eidgenossen, Gerry Süess und Matthias Siegenthaler, haben nun definitiv ihr Comeback gegeben und dieses auch erfolgreich gestartet mit einem Sieg. Wir melden uns wieder aus Genf, wenn der erste Gang fertig geschwungen ist.

Das dritte Teilverbandsfest der Saison 2015 (Südwestschweizerisches Schwingfest) in Genf ist mittlerweile auch am Laufen. Die Schwinger haben ihre Arbeit um 9 Uhr aufgenommen. Zu favorisieren sind die Gäste, vor allem Erich Fankhauser, Matthias Glarner und Matthias Siegenthaler. Siegenthaler gibt heute sein Comeback.

Die Spitzenpaarungen für das Südwestschweizerische Schwingfest (12. Juli in Genf) sind bekannt. Sie lauten wie folgt:

nocontent
nocontent
  • Schwinger der Woche

    Montag, 16.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 15.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 15.05.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Samstag, 14.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 13.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 13.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 13.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Donnerstag, 12.05.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Montag, 09.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 08.05.2022

    Weiter lesen
Zurück

Shop

Zum Shop