Neuenburger Kantonalschwingfest Le Landeron
Schlussgang

Christian Stucki bezwingt Steve Duplan nach 10 Sekunden mit Stich.

s16_stuckichristian Stucki Christian s16_duplansteve Duplan Steve
Sonntag, 05.07.2015
  • Ort:
    Le Landeron
  • Zeit:
    Anschwingen 9 Uhr
  • Organisator:

    Schwingklub Vignoble

  • Programm: Anschwingen 9 Uhr; Mittagspause 12 – 13 Uhr; Schlussgang 17 Uhr

    Sieger 2014: Michael Nydegger

    Favoriten: Stucki Christian, Florian Gnägi

    Aussenseiter: Benjamin Gapany, Samuel Dind, Steven Moser, William Häni, Adrian Meuter, Dominic Bloch

  • Homepage Veranstalter:
PDF Downloads
Rang Punkte Schwinger Wohnort Bild Grösse Gewicht
6d56.75 Gapany BenjaminMarsenss16_gapanybenjamin189115
6e56.75 Dind SamuelDombressondindsamuel185125
6f56.75 Bloch DominicVinelzblochdominic189104
6g56.75 Roch VincentConstantinerochvincent18490
6h56.75 Brodard AugustinLa Rochebrodardaugustin18090
7a56.50 Skryapnik OlegGenfskryapnik_oleg190120
7b56.50 Emonet FrédéricPensieremonetfrederic185110
7c56.50 Derron CédricKerzersderron_cedric_06_13
3.57.75 Gottofrey MarcEchallensgottofreymarc18290
4.57.50 Droxler JonathanMartignydroxler_jonathan18393
5a57.25 Duplan SteveOllon VDs16_duplansteve183103
5b57.25 Guisolan MarcSt-Aubinguisolanmarc188106
6a56.75 Moser StevenRechthaltenmosersteven192112
6b56.75 Pellet MichaelGifferspelletmichael17995
6c56.75 Giroud JonathanCharratgiroudjonathan18194
1.60.00 Stucki ChristianLysss16_stuckichristian198145
2.58.50 Gnägi FlorianAarbergs16_gnaegiflorian188125

Neuenburger: Erwarteter Berner Gästesieg
Wie erwartet hat ein Berner Gast das Neuenburger Kantonalfest zu seinen Gunsten entschieden. Christian Stucki stand gar schon nach fünf Gängen als Sieger fest, weil die Konkurrenz bereits zu viele Punkte Rückstand aufwies. Wegweisend war der Sieg im vierten Gang im Gästeduell gegen Florian Gnägi. Im sportlich schliesslich belanglosen Schlussgang bezwang Stucki den 18-jährigen Waadtländer Steve Duplan und feierte damit seinen 30. Kranzfestsieg. Am Ende gar mit der Maximalpunktzahl 60,00.

Am Ende auf Rang 2 landete Florian Gnägi. Ihm wurde die Niederlage gegen Christian Stucki zum Verhängnis. Ansonsten gelangen dem letztjährigen Berner Kantonalfestsieger fünf Maximalnoten. Die heimischen Romands, die wieder auf Eidgenosse Michael Nydegger (verletzt) verzichten mussten, konnten gegen die Berner Dominanz der beiden Eidgenossen aus dem Seeland nichts ausrichten.

Le Landeron. Neuenburger Kantonalschwingfest (100 Schwinger, 500 Zuschauer). Schlussgang: Christian Stucki (Lyss) bezwingt Steve Duplan (Aigle) nach 10 Sekunden mit Stich. Rangliste: 1. Stucki 60,00. 2. Florian Gnägi (Aarberg) 58,50. 3. Marc Gottofrey (Lausanne) 57,75. 4. Jonathan Droxler (Les Brenets) 57,50. 5. Duplan und Marc Guisolan (Estavayer), je 57,25. 6. Steven Moser (Brünisried), Michael Pellet (Alterswil), Jonathan Giroud (Charrat), Benjamin Gapany (Marsens), Samuel Dind (Dombresson), Dominic Bloch (Vinelz), Vincent Roch (Estavayer) und Augustin Brodard (La Roche), je 56,75.

Christian Stucki gewinnt sein 30. Kranzfest. Im Schlussgang bezwingt er Steve Duplan schon nach 10 Sekunden mit Stich. Zuvor war Stucki fünf Mal siegreich geblieben und stand bereits nach fünf Gängen als Festsieger fest, weil er gegenüber der Konkurrenz deutlich enteilt war. Am Ende gewann Stucki gar mit der Maximalpunktzahl von 60,00 Punkten. Wegweisend war sein Sieg im vierten Gang gegen den zweiten Eidgenossen im Teilnehmerfeld, Florian Gnägi. Gnägi landete am Ende auf Rang 2.

Nach fünf Gängen steht Christian Stucki bereits als Sieger des Neuenburger Kantonalschwingfestes fest. Der Berner Gast bezwingt im fünften Gang Marc Guisolan und hat damit 50,00 Punkte auf dem Konto. Dahinter folgen mit jeweils 48,50 Punkten Florian Gnägi und Steve Duplan. Das Wettkampfgericht hat bereits entschieden, auf ein Ausschwingen zu verzichten und Duplan in den Schlussgang einziehen zu lassen. Aber Festsieger kann er nicht mehr werden, da er nur 1,25 Punkte auf Stucki aufholen könnte.

Im vierten Gang kam es bereits zur Seeländer Direktpaarung der beiden Eidgenossen Christian Stucki und Florian Gnägi. Stucki konnte dieses Duell zu seinen Gunsten entscheiden und führt nun mit 40,00 Punkten das Feld alleine an. Weil Steve Duplan zudem gegen Dominic Bloch unterlag, liegt Stucki nun 1,25 Punkte vor den übrigen Schwingern und dürfte mit eineinhalb Beinen bereits für den Schlussgang gesetzt sein. Als sein Gegner kommen folgende Schwinger: Marc Guisolan, Bloch, Duplan, Gnägi und Simon Brodard.

Und sie ziehen weiter ihre Kreise! Christian Stucki und Florian Gnägi steuern einem Berner Gästesieg entgegen. Beide gewinnen auch Gang drei mit der Maximalnote. Stucki bezwingt Marc Gottofrey, Florian Gnägi bleibt gegen Vincent Roch siegreich. Sie sind aber nicht die einzigen mit der Maximalpunktzahl, denn auch Steve Duplan ist mit drei Plattwürfen gestartet. Zusätzlich drei Siege weist auch der Genfer Nichtkranzer Oleg Skryapnik auf. Mit zwei Siegen und einem Gestellten oder einer Niederlage liegen noch folgende Schwinger in der erweiterten Spitze: Marc Guisolan, Stéphane Haenni, Steven Moser oder Simon Brodard.

Auch in Gang zwei bleiben Christian Stucki und Florian Gnägi ohne Rückschlag. Sie gewinnen ihre Gänge gegen Benjamin Gapany respektive Thomas Glauser souverän und wieder mit der Maximalnote. Ebenfalls mit zwei Siegen starteten die Kranzschwinger Steve Duplan, Vincent Roch und Marc Gottofrey. Zusätzlich zu diesen fünf Schwingern sind noch zehn Nichtkranzer mit zwei Siegen in den Wettkampf eingestiegen. Seinen zweiten Sieg verpasst hat Jungtalent Steven Moser. Er stellt gegen den Berner Gast Adrian Meuter. Insgesamt sind übrigens 100 Schwinger am Start.

Wie erwartet sind die beiden Eidgenossen-Gäste Christian Stucki (gegen Samuel Dind) und Florian Gnägi (gegen Jonathan Droxler) mit der Maximalnote gestartet. Ebenfalls siegreich im ersten Gang bleiben die Mitfavoriten Thomas Glauser, Simon Brodard, Steven Moser und Benjamin Gapany. Stephane Haenni, Marc Guisolan, Michael Pellet und die beiden Berner Adrian Meuter sowie Dominic Bloch stellen. Nicht am Start sind Eidgenosse Michael Nydegger sowie Pascal Piemontesi und Michael Matthey, die am Innerschweizer Schwingfest weilen.

Das Neuenburger Kantonalfest läuft nun auch schon seit rund einer Stunde. Wir halten auch vom zweiten Kranzfest des Tages auf dem Laufenden sobald die Resultate bei uns eintreffen.

Die Spitzenpaarungen für den 1. Gang am Neuenburger Kantonalfest sind bekannt. Sie lauten wie folgt:

nocontent
nocontent
  • Schwinger der Woche

    Montag, 16.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 15.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 15.05.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Samstag, 14.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 13.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 13.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 13.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Donnerstag, 12.05.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Montag, 09.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 08.05.2022

    Weiter lesen

Shop

Zum Shop
Neuenburger Kantonalschwingfest Le Landeron
Schlussgang

Christian Stucki bezwingt Steve Duplan nach 10 Sekunden mit Stich.

s16_stuckichristian Stucki Christian s16_duplansteve Duplan Steve
Sonntag, 05.07.2015
  • Ort:
    Le Landeron
  • Zeit:
    Anschwingen 9 Uhr
  • Organisator:

    Schwingklub Vignoble

  • Programm: Anschwingen 9 Uhr; Mittagspause 12 – 13 Uhr; Schlussgang 17 Uhr

    Sieger 2014: Michael Nydegger

    Favoriten: Stucki Christian, Florian Gnägi

    Aussenseiter: Benjamin Gapany, Samuel Dind, Steven Moser, William Häni, Adrian Meuter, Dominic Bloch

  • Homepage Veranstalter:
PDF Downloads
Rang Punkte Schwinger Wohnort Bild Grösse Gewicht
6d56.75 Gapany BenjaminMarsenss16_gapanybenjamin189115
6e56.75 Dind SamuelDombressondindsamuel185125
6f56.75 Bloch DominicVinelzblochdominic189104
6g56.75 Roch VincentConstantinerochvincent18490
6h56.75 Brodard AugustinLa Rochebrodardaugustin18090
7a56.50 Skryapnik OlegGenfskryapnik_oleg190120
7b56.50 Emonet FrédéricPensieremonetfrederic185110
7c56.50 Derron CédricKerzersderron_cedric_06_13
3.57.75 Gottofrey MarcEchallensgottofreymarc18290
4.57.50 Droxler JonathanMartignydroxler_jonathan18393
5a57.25 Duplan SteveOllon VDs16_duplansteve183103
5b57.25 Guisolan MarcSt-Aubinguisolanmarc188106
6a56.75 Moser StevenRechthaltenmosersteven192112
6b56.75 Pellet MichaelGifferspelletmichael17995
6c56.75 Giroud JonathanCharratgiroudjonathan18194
1.60.00 Stucki ChristianLysss16_stuckichristian198145
2.58.50 Gnägi FlorianAarbergs16_gnaegiflorian188125

Neuenburger: Erwarteter Berner Gästesieg
Wie erwartet hat ein Berner Gast das Neuenburger Kantonalfest zu seinen Gunsten entschieden. Christian Stucki stand gar schon nach fünf Gängen als Sieger fest, weil die Konkurrenz bereits zu viele Punkte Rückstand aufwies. Wegweisend war der Sieg im vierten Gang im Gästeduell gegen Florian Gnägi. Im sportlich schliesslich belanglosen Schlussgang bezwang Stucki den 18-jährigen Waadtländer Steve Duplan und feierte damit seinen 30. Kranzfestsieg. Am Ende gar mit der Maximalpunktzahl 60,00.

Am Ende auf Rang 2 landete Florian Gnägi. Ihm wurde die Niederlage gegen Christian Stucki zum Verhängnis. Ansonsten gelangen dem letztjährigen Berner Kantonalfestsieger fünf Maximalnoten. Die heimischen Romands, die wieder auf Eidgenosse Michael Nydegger (verletzt) verzichten mussten, konnten gegen die Berner Dominanz der beiden Eidgenossen aus dem Seeland nichts ausrichten.

Christian Stucki gewinnt sein 30. Kranzfest. Im Schlussgang bezwingt er Steve Duplan schon nach 10 Sekunden mit Stich. Zuvor war Stucki fünf Mal siegreich geblieben und stand bereits nach fünf Gängen als Festsieger fest, weil er gegenüber der Konkurrenz deutlich enteilt war. Am Ende gewann Stucki gar mit der Maximalpunktzahl von 60,00 Punkten. Wegweisend war sein Sieg im vierten Gang gegen den zweiten Eidgenossen im Teilnehmerfeld, Florian Gnägi. Gnägi landete am Ende auf Rang 2.

Nach fünf Gängen steht Christian Stucki bereits als Sieger des Neuenburger Kantonalschwingfestes fest. Der Berner Gast bezwingt im fünften Gang Marc Guisolan und hat damit 50,00 Punkte auf dem Konto. Dahinter folgen mit jeweils 48,50 Punkten Florian Gnägi und Steve Duplan. Das Wettkampfgericht hat bereits entschieden, auf ein Ausschwingen zu verzichten und Duplan in den Schlussgang einziehen zu lassen. Aber Festsieger kann er nicht mehr werden, da er nur 1,25 Punkte auf Stucki aufholen könnte.

Im vierten Gang kam es bereits zur Seeländer Direktpaarung der beiden Eidgenossen Christian Stucki und Florian Gnägi. Stucki konnte dieses Duell zu seinen Gunsten entscheiden und führt nun mit 40,00 Punkten das Feld alleine an. Weil Steve Duplan zudem gegen Dominic Bloch unterlag, liegt Stucki nun 1,25 Punkte vor den übrigen Schwingern und dürfte mit eineinhalb Beinen bereits für den Schlussgang gesetzt sein. Als sein Gegner kommen folgende Schwinger: Marc Guisolan, Bloch, Duplan, Gnägi und Simon Brodard.

Und sie ziehen weiter ihre Kreise! Christian Stucki und Florian Gnägi steuern einem Berner Gästesieg entgegen. Beide gewinnen auch Gang drei mit der Maximalnote. Stucki bezwingt Marc Gottofrey, Florian Gnägi bleibt gegen Vincent Roch siegreich. Sie sind aber nicht die einzigen mit der Maximalpunktzahl, denn auch Steve Duplan ist mit drei Plattwürfen gestartet. Zusätzlich drei Siege weist auch der Genfer Nichtkranzer Oleg Skryapnik auf. Mit zwei Siegen und einem Gestellten oder einer Niederlage liegen noch folgende Schwinger in der erweiterten Spitze: Marc Guisolan, Stéphane Haenni, Steven Moser oder Simon Brodard.

Auch in Gang zwei bleiben Christian Stucki und Florian Gnägi ohne Rückschlag. Sie gewinnen ihre Gänge gegen Benjamin Gapany respektive Thomas Glauser souverän und wieder mit der Maximalnote. Ebenfalls mit zwei Siegen starteten die Kranzschwinger Steve Duplan, Vincent Roch und Marc Gottofrey. Zusätzlich zu diesen fünf Schwingern sind noch zehn Nichtkranzer mit zwei Siegen in den Wettkampf eingestiegen. Seinen zweiten Sieg verpasst hat Jungtalent Steven Moser. Er stellt gegen den Berner Gast Adrian Meuter. Insgesamt sind übrigens 100 Schwinger am Start.

Wie erwartet sind die beiden Eidgenossen-Gäste Christian Stucki (gegen Samuel Dind) und Florian Gnägi (gegen Jonathan Droxler) mit der Maximalnote gestartet. Ebenfalls siegreich im ersten Gang bleiben die Mitfavoriten Thomas Glauser, Simon Brodard, Steven Moser und Benjamin Gapany. Stephane Haenni, Marc Guisolan, Michael Pellet und die beiden Berner Adrian Meuter sowie Dominic Bloch stellen. Nicht am Start sind Eidgenosse Michael Nydegger sowie Pascal Piemontesi und Michael Matthey, die am Innerschweizer Schwingfest weilen.

Das Neuenburger Kantonalfest läuft nun auch schon seit rund einer Stunde. Wir halten auch vom zweiten Kranzfest des Tages auf dem Laufenden sobald die Resultate bei uns eintreffen.

Die Spitzenpaarungen für den 1. Gang am Neuenburger Kantonalfest sind bekannt. Sie lauten wie folgt:

nocontent
nocontent
  • Schwinger der Woche

    Montag, 16.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 15.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 15.05.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Samstag, 14.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 13.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 13.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 13.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Donnerstag, 12.05.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Montag, 09.05.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 08.05.2022

    Weiter lesen
Zurück

Shop

Zum Shop