Appenzeller Kantonalschwingfest Schönengrund
Schlussgang

Raphael Zwyssig bezwingt Arnold Forrer nach 11:26 Minuten mit Abfangen eines Schlunggs und Überdrücken am Boden.

zwyssigraphael Zwyssig Raphael forrerarnold Forrer Arnold
Samstag, 04.07.2015
  • Ort:
    Schönengrund
  • Zeit:
    Anschwingen: 8.15 Uhr
  • Programm: Anschwingen 8.15 Uhr; Mittagspause 12 – 13 Uhr; Schlussgang 16 Uhr

    Sieger 2014: Michael Bless

    Favoriten: Daniel Bösch, Arnold Forrer

    Aussenseiter: Stefan Burkhalter, Marcel Kuster, Markus Schläpfer, Raphael Zwyssig, Samuel Giger, Tobias Krähenbühl, Domenic Schneider, Michael Rhyner

  • Homepage Veranstalter:
PDF Downloads
Rang Punkte Schwinger Wohnort Bild Grösse Gewicht
1.58.75 Zwyssig RaphaelGaiszwyssigraphael185122
2.57.75 Giger SamuelOttoberg194115
3a57.25 Forrer ArnoldSteinforrerarnold194120
3b57.25 Signer EmilSt. Peterzellsigner_emil_06_1317782
3c57.25 Schmid PatrickAppenzellschmid_patrick
3d57.25 Bösch DanielZuzwils16_boeschdaniel193135
4a57.00 Hersche MartinAppenzells16_herschemartin190100
4b57.00 Giger UrsGaisgigerurs17995
4c57.00 Schneider DomenicFriltschen179135
4d57.00 Schläpfer MarkusNiederbürenschlaepfermarkus17598
4e57.00 Kohler FrediPfäferskohlerfredi193115
4f57.00 Fässler AndreasAppenzellfaesslerandreas178101
4g57.00 Kuster MarcelAppenzells16_kustermarcel183110
4h57.00 Kammermann ThomasEbikonkammermannthomas18490
5a56.75 Roth MartinWaldstatts16_rothmartin18293
5b56.75 Kid SimonMaseltrangenkidsimon196100
5c56.75 Vogel BeatBenkenbeat_vogel190140
5d56.75 Fejzaj NaimWolfhaldenfejzajnaim182110
5e56.75 Dörig ErichHaslendoerig_erich

Appenzeller: Premiere für Zwyssig
Raphael Zwyssig hat zum ersten Mal in seiner Laufbahn ein Kranzfest gewonnen. Der 28-jährige Appenzeller bezwang im Schlussgang Schwingerkönig Arnold Forrer. Nach seinem gestellten Auftakt gegen Unspunnen-Sieger Daniel Bösch gewann der Sennenschwinger in der Folge alle fünf Duelle. Im Schlussgang fiel die Entscheidung erst 34 Sekunden vor Schluss, als Zwyssig einen Schlungg-Versuch von Forrer abfing.

Schlussgangverlierer Forrer, der seinen 133. Kranzgewinn feierte und damit dem Rekord von Hanspeter Pellet (136) immer näher kommt, kam ebenfalls mit vier Siegen und einem Gestellten in den Schlussgang und unterstrich nochmals ansteigende Form. Mit ihm ist gegen Ende der Saison sicherlich zu rechnen. Unspunnen-Sieger Daniel Bösch seinerseits liess danach auch gegen Domenic Schneider Punkte liegen und fiel bereits nach zwei Gängen aus der Entscheidung. Mit vier Siegen in Serie war der Kranzgewinn aber nicht in Gefahr. Ohne Kranz blieben NOS-Sieger Michael Rhyner, trotz ansprechendem Notenblatt, und Eidgenosse Stefan Burkhalter.

Einen besonderen Abschluss erlebte Emil Signer auf Rang 3b. Er bestritt sein letztes Schwingfest und durfte sich am Ende von den 2000 Zuschauer frenetisch feiern lassen. Insgesamt gewann Signer in seiner Laufbahn 37 Kränze. Besondere Kränze waren jener auf der Schwägalp sowie der erste Kranzgewinn am Nordostschweizer 2002.

Schönengrund. Appenzeller Kantonalschwingfest (153 Schwinger, 1800 Zuschauer). Schlussgang: Raphael Zwyssig (Gais) bezwingt Arnold Forrer (Stein) nach 11:26 Minuten mit Abfangen eines Schlunggs und Überdrücken am Boden. Rangliste: 1. Zwyssig 58,75. 2. Samuel Giger (Ottoberg) 57,75. 3. Forrer, Emil Signer (St. Peterzell), Patrick Schmid (Appenzell) und Daniel Bösch (Zuzwil), je 57,25. 4. Martin Hersche (Appenzell), Urs Giger (Gais), Domenic Schneider (Friltschen), Markus Schläpfer (Niederbüren), Fredi Kohler (Pfäfers), Andreas Fässler (Appenzell), Marcel Kuster (Appenzell) und Thomas Kammermann (Thalwil), je 57,00. 5. Martin Roth (Herisau), Simon Kid (Weesen), Beat Vogel (Benken), Naim Fejzaj (Wolfhalden) und Erich Dörig (Haslen), je 56,75. (alle mit Kranz)

Rapghael Zwyssig gewinnt sein erstes Kranzfest. Der Appenzeller bezwingt im Schlussgang in der letzten Minute Schwingerkönig Arnold Forrer mit Abfangen eines Schlunggs und Nachdrücken am Boden. Auf Rang 2 landet Jungtalent Samuel Giger dank fünf Siegen. Vor seinem Heimpublikum trat Emil Signer mit seinem 37. Kranzgewinn von der Schwingerbühne ab.

Zwei Eidgenossen bestreiten den Schlussgang am Appenzeller Kantonalfest in Schönengrund. Arnold Forrer und Raphael Zwyssig gewinnen ihre Duelle gegen Domenic Schneider respektive Beda Coray. Forrer kommt auf 48,50 Punkte, Zwyssig gar auf 48,75 Punkte. Hinter dem Eidgenossen-Duo haben sich die beiden Appenzeller Martin Hersche und Andreas Fässler mit je 48,25 Punkten eingereiht. Ebenfalls den vierten Sieg feierten Simon Kid, Urs Giger und Jungtalent Samuel Giger. Die beiden Eidgenossen Daniel Bösch und Stefan Burkhalter kamen zu ihrem dritten persönlichen Sieg. Sie bezwangen Manuel Hofstetter respektive Sandro Vollmeier.

Arnold Forrer und Raphael Zwyssig bleiben weiter im Rennen um den Tagessieg am Appenzeller Kantonalfest. Forrer bezwingt Marcel Kuster am Boden und Zwyssig bleibt gegen Sandro Bäbler siegreich. Ebenfalls drei Siege von den Mitfavoriten weisen folgende Schwinger auf: Michael Rhyner, Samuel Giger, Markus Schläpfer, Martin Hersche, Simon Kid und Marcel Reber. Mit dem zweiten Gestellten aus der Entscheidung fiel Stefan Burkhalter. Er konnte die Verteidigung von Emil Signer nicht durchbrechen. Seinen zweiten Sieg feierte Daniel Bösch gegen Thomas Kammermann.

Zusammenschluss an der Spitze am Appenzeller Kantonalfest. Keiner der sechs Schwinger, die mit zwei Siegen starteten, konnten im dritten Gang gewinnen. Besonders spannend war aber das Spitzenduell zwischen Fredi Kohler und Martin Hersche. Dieses endete gestellt. Dies hat dazu geführt, dass die Eidgenossen Arnold Forrer (Sieg über Andreas Fässler), Raphael Zwyssig (Sieg gegen Pirmin Jud) und Stefan Burkhalter (Sieg gegen Marcel Reber) ebenfalls wieder zur Spitze aufrücken. Ebenfalls noch im Rennen sind die Nichteidgenossen Domenic Schneider, Marcel Kuster oder Samuel Giger. Daniel Bösch glückte im dritten Gang gegen Roland Bucher der erste Sieg des Tages.

Daniel Bösch ist geschlagen! Der Unspunnen-Sieger von 2011 wird mit grösster Wahrscheinlichkeit seine Siegesserie an Nordostschweizer Kantonalanlässen nicht fortsetzen können, denn auch im zweiten Gang gegen Domenic Schneider kommt er nicht über einen Gestellten hinaus. Die restlichen Eidgenossen Arnold Forrer (gegen Naim Fejzaj), Raphael Zwyssig (gegen Martin Koller) und Stefan Burkhalter (gegen Simon Kid) feierten den ersten Sieg. Im Spitzenduell des Ganges stellten NOS-Sieger Michael Rhyner und Markus Schläpfer. Nach zwei Gängen gibt es mindestens fünf Schwinger, die mit zwei Siegen in den Wettkampf starteten. Es sind dies die Kranzschwinger Andreas Fässler, Martin Hersche, Fredi Kohler, Marcel Reber und Dominik Oertig.

Keiner der vier Eidgenossen am Appenzeller Kantonalfest startete mit einem Sieg. In beiden Direktduellen gab es jeweils einen Gestellten: Stefan Burkhalter gegen Arnold Forrer und Daniel Bösch gegen Raphael Zwyssig. Mit einem Sieg startete dagegen NOS-Sieger Michael Rhyner, der Jungtalent Samuel Giger hüfterte. Ebenfalls siegreich blieben die Nichteidgenossen Domenic Schneider, Markus Schläpfer, Andreas Fässler, Martin Hersche, Simon Kid und Fredi Kohler.

Die Spitzenpaarungen für den 1. Gang am Appenzeller Kantonalfest sind bekannt. Sie lauten wie folgt:

nocontent
  • Schwinger der Woche

    Samstag, 25.06.2022

    Weiter lesen
  • wengerkilian_brunnenchemihuette
    Berichte

    Freitag, 24.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 24.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 24.06.2022

    Weiter lesen
  • Schwingerzeitung Schlussgang Nummer 5 2022
    Berichte

    Dienstag, 21.06.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Montag, 20.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 19.06.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Samstag, 18.06.2022

    Weiter lesen
  • schwarzsee
    Berichte

    Freitag, 17.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 17.06.2022

    Weiter lesen

Shop

Zum Shop
Appenzeller Kantonalschwingfest Schönengrund
Schlussgang

Raphael Zwyssig bezwingt Arnold Forrer nach 11:26 Minuten mit Abfangen eines Schlunggs und Überdrücken am Boden.

zwyssigraphael Zwyssig Raphael forrerarnold Forrer Arnold
Samstag, 04.07.2015
  • Ort:
    Schönengrund
  • Zeit:
    Anschwingen: 8.15 Uhr
  • Programm: Anschwingen 8.15 Uhr; Mittagspause 12 – 13 Uhr; Schlussgang 16 Uhr

    Sieger 2014: Michael Bless

    Favoriten: Daniel Bösch, Arnold Forrer

    Aussenseiter: Stefan Burkhalter, Marcel Kuster, Markus Schläpfer, Raphael Zwyssig, Samuel Giger, Tobias Krähenbühl, Domenic Schneider, Michael Rhyner

  • Homepage Veranstalter:
PDF Downloads
Rang Punkte Schwinger Wohnort Bild Grösse Gewicht
1.58.75 Zwyssig RaphaelGaiszwyssigraphael185122
2.57.75 Giger SamuelOttoberg194115
3a57.25 Forrer ArnoldSteinforrerarnold194120
3b57.25 Signer EmilSt. Peterzellsigner_emil_06_1317782
3c57.25 Schmid PatrickAppenzellschmid_patrick
3d57.25 Bösch DanielZuzwils16_boeschdaniel193135
4a57.00 Hersche MartinAppenzells16_herschemartin190100
4b57.00 Giger UrsGaisgigerurs17995
4c57.00 Schneider DomenicFriltschen179135
4d57.00 Schläpfer MarkusNiederbürenschlaepfermarkus17598
4e57.00 Kohler FrediPfäferskohlerfredi193115
4f57.00 Fässler AndreasAppenzellfaesslerandreas178101
4g57.00 Kuster MarcelAppenzells16_kustermarcel183110
4h57.00 Kammermann ThomasEbikonkammermannthomas18490
5a56.75 Roth MartinWaldstatts16_rothmartin18293
5b56.75 Kid SimonMaseltrangenkidsimon196100
5c56.75 Vogel BeatBenkenbeat_vogel190140
5d56.75 Fejzaj NaimWolfhaldenfejzajnaim182110
5e56.75 Dörig ErichHaslendoerig_erich

Appenzeller: Premiere für Zwyssig
Raphael Zwyssig hat zum ersten Mal in seiner Laufbahn ein Kranzfest gewonnen. Der 28-jährige Appenzeller bezwang im Schlussgang Schwingerkönig Arnold Forrer. Nach seinem gestellten Auftakt gegen Unspunnen-Sieger Daniel Bösch gewann der Sennenschwinger in der Folge alle fünf Duelle. Im Schlussgang fiel die Entscheidung erst 34 Sekunden vor Schluss, als Zwyssig einen Schlungg-Versuch von Forrer abfing.

Schlussgangverlierer Forrer, der seinen 133. Kranzgewinn feierte und damit dem Rekord von Hanspeter Pellet (136) immer näher kommt, kam ebenfalls mit vier Siegen und einem Gestellten in den Schlussgang und unterstrich nochmals ansteigende Form. Mit ihm ist gegen Ende der Saison sicherlich zu rechnen. Unspunnen-Sieger Daniel Bösch seinerseits liess danach auch gegen Domenic Schneider Punkte liegen und fiel bereits nach zwei Gängen aus der Entscheidung. Mit vier Siegen in Serie war der Kranzgewinn aber nicht in Gefahr. Ohne Kranz blieben NOS-Sieger Michael Rhyner, trotz ansprechendem Notenblatt, und Eidgenosse Stefan Burkhalter.

Einen besonderen Abschluss erlebte Emil Signer auf Rang 3b. Er bestritt sein letztes Schwingfest und durfte sich am Ende von den 2000 Zuschauer frenetisch feiern lassen. Insgesamt gewann Signer in seiner Laufbahn 37 Kränze. Besondere Kränze waren jener auf der Schwägalp sowie der erste Kranzgewinn am Nordostschweizer 2002.

Rapghael Zwyssig gewinnt sein erstes Kranzfest. Der Appenzeller bezwingt im Schlussgang in der letzten Minute Schwingerkönig Arnold Forrer mit Abfangen eines Schlunggs und Nachdrücken am Boden. Auf Rang 2 landet Jungtalent Samuel Giger dank fünf Siegen. Vor seinem Heimpublikum trat Emil Signer mit seinem 37. Kranzgewinn von der Schwingerbühne ab.

Zwei Eidgenossen bestreiten den Schlussgang am Appenzeller Kantonalfest in Schönengrund. Arnold Forrer und Raphael Zwyssig gewinnen ihre Duelle gegen Domenic Schneider respektive Beda Coray. Forrer kommt auf 48,50 Punkte, Zwyssig gar auf 48,75 Punkte. Hinter dem Eidgenossen-Duo haben sich die beiden Appenzeller Martin Hersche und Andreas Fässler mit je 48,25 Punkten eingereiht. Ebenfalls den vierten Sieg feierten Simon Kid, Urs Giger und Jungtalent Samuel Giger. Die beiden Eidgenossen Daniel Bösch und Stefan Burkhalter kamen zu ihrem dritten persönlichen Sieg. Sie bezwangen Manuel Hofstetter respektive Sandro Vollmeier.

Arnold Forrer und Raphael Zwyssig bleiben weiter im Rennen um den Tagessieg am Appenzeller Kantonalfest. Forrer bezwingt Marcel Kuster am Boden und Zwyssig bleibt gegen Sandro Bäbler siegreich. Ebenfalls drei Siege von den Mitfavoriten weisen folgende Schwinger auf: Michael Rhyner, Samuel Giger, Markus Schläpfer, Martin Hersche, Simon Kid und Marcel Reber. Mit dem zweiten Gestellten aus der Entscheidung fiel Stefan Burkhalter. Er konnte die Verteidigung von Emil Signer nicht durchbrechen. Seinen zweiten Sieg feierte Daniel Bösch gegen Thomas Kammermann.

Zusammenschluss an der Spitze am Appenzeller Kantonalfest. Keiner der sechs Schwinger, die mit zwei Siegen starteten, konnten im dritten Gang gewinnen. Besonders spannend war aber das Spitzenduell zwischen Fredi Kohler und Martin Hersche. Dieses endete gestellt. Dies hat dazu geführt, dass die Eidgenossen Arnold Forrer (Sieg über Andreas Fässler), Raphael Zwyssig (Sieg gegen Pirmin Jud) und Stefan Burkhalter (Sieg gegen Marcel Reber) ebenfalls wieder zur Spitze aufrücken. Ebenfalls noch im Rennen sind die Nichteidgenossen Domenic Schneider, Marcel Kuster oder Samuel Giger. Daniel Bösch glückte im dritten Gang gegen Roland Bucher der erste Sieg des Tages.

Daniel Bösch ist geschlagen! Der Unspunnen-Sieger von 2011 wird mit grösster Wahrscheinlichkeit seine Siegesserie an Nordostschweizer Kantonalanlässen nicht fortsetzen können, denn auch im zweiten Gang gegen Domenic Schneider kommt er nicht über einen Gestellten hinaus. Die restlichen Eidgenossen Arnold Forrer (gegen Naim Fejzaj), Raphael Zwyssig (gegen Martin Koller) und Stefan Burkhalter (gegen Simon Kid) feierten den ersten Sieg. Im Spitzenduell des Ganges stellten NOS-Sieger Michael Rhyner und Markus Schläpfer. Nach zwei Gängen gibt es mindestens fünf Schwinger, die mit zwei Siegen in den Wettkampf starteten. Es sind dies die Kranzschwinger Andreas Fässler, Martin Hersche, Fredi Kohler, Marcel Reber und Dominik Oertig.

Keiner der vier Eidgenossen am Appenzeller Kantonalfest startete mit einem Sieg. In beiden Direktduellen gab es jeweils einen Gestellten: Stefan Burkhalter gegen Arnold Forrer und Daniel Bösch gegen Raphael Zwyssig. Mit einem Sieg startete dagegen NOS-Sieger Michael Rhyner, der Jungtalent Samuel Giger hüfterte. Ebenfalls siegreich blieben die Nichteidgenossen Domenic Schneider, Markus Schläpfer, Andreas Fässler, Martin Hersche, Simon Kid und Fredi Kohler.

Die Spitzenpaarungen für den 1. Gang am Appenzeller Kantonalfest sind bekannt. Sie lauten wie folgt:

nocontent
  • Schwinger der Woche

    Samstag, 25.06.2022

    Weiter lesen
  • wengerkilian_brunnenchemihuette
    Berichte

    Freitag, 24.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 24.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 24.06.2022

    Weiter lesen
  • Schwingerzeitung Schlussgang Nummer 5 2022
    Berichte

    Dienstag, 21.06.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Montag, 20.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 19.06.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Samstag, 18.06.2022

    Weiter lesen
  • schwarzsee
    Berichte

    Freitag, 17.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 17.06.2022

    Weiter lesen
Zurück

Shop

Zum Shop