Hallenschwinget Brunegg
Schlussgang

Mario Thürig gegen René Suppiger nach 10 Minuten gestellt.

thuerigmario Thürig Mario esaf16_suppigerrene_mitkranz Suppiger René
Sonntag, 29.03.2015
  • Adresse
    Vianco-Arena
  • Ort:
    Brunegg
  • Zeit:
    Anschwingen: 13 Uhr
  • Organisator:

    Schwingklub Lenzburg

  • Sieger 2014: Mario Thürig

PDF Downloads
Rang Punkte Schwinger Wohnort Bild Grösse Gewicht
nocontent
nocontent

Brunegg. Hallenschwinget (68 Schwinger, 1000 Zuschauer). Schlussgang: Mario Thürig (Möriken) gegen René Suppiger (Sursee) nach 10 Minuten gestellt. Rangliste: 1. Thürig 57,50. 2. Christoph Bieri (Untersiggenthal) und Nick Alpiger (Staufen), je 57,25. 3. Patrick Räbmatter (Uerkheim) 57,00. 4. Suppiger 56,75. 5. David Schmid (Wittnau) 56,50. 6. Christian Odermatt (Ennetmoos) und Franz Kramer (Schlatt), je 56,25.

Hallenschwinget Brunegg - 29.03.2015 17:59

Wie erwartet hat Mario Thürig den Hallenschwinget in Brunegg zu seinen Gunsten entschieden. Im Schlussgang gegen René Suppiger genügte dem 30-jährigen Eidgenossen ein Gestellter zum alleinigen Tagessieg. Suppiger fiel durch den Gestellten auf Rang 4 zurück. Auf dem Ehrenplatz klassierten sich Christoph Bieri und Nick Alpiger.

Hallenschwinget Brunegg - 29.03.2015 17:11

Mario Thürig (48,50) und der Luzerner Gast René Suppiger (47,75) bestreiten den Schlussgang in Brunegg. Thürig konnte sich im fünften Gang einen Gestellten gegen Christoph Bieri leisten und sorgte damit auch dafür, dass der zweite Eidgenosse im Teilnehmerfeld aus der Entscheidung fiel. Die beiden Schlussgangteilnehmer trafen schon im ersten Gang aufeinander, als sich Thürig mit einem Plattwurf durchsetzte.

Hallenschwinget Brunegg - 29.03.2015 15:55

Beim Hallenschwinget in Brunegg deutet derzeit alles auf einen Start-Ziel-Sieg von Eidgenosse Mario Thürig hin. Der Aargauer hat als einziger Schwinger in den ersten drei Gängen ebenso viele Siege feiern können. Mit 30,00 Punkten führt er derzeit deutlich vor den weiteren Mitfavoriten Christoph Bieri, Nick Alpiger und Andreas Henzer, die jeweils zwei Siege und einen Gestellten auf dem Konto haben. Ebenfalls noch im Kampf um den Schlussgang verbleibt der Surentaler Gast Rene Suppiger mit zwei Siegen und einer Niederlage. Nicht vorne mitreden können die Thuner Gäste, bei denen Bernhard Kämpf auf einen Einsatz verzichtete.

nocontent
nocontent
nocontent