Chemihütte Schwinget Aeschiried
Schlussgang

Matthias Glarner bezwingt Thomas Zaugg nach 4:57 Minuten mit Kurz.

glarnermatthias Glarner Matthias esaf16_zauggthomas_mitkranz Zaugg Thomas
Sonntag, 28.09.2014
  • Adresse
    Restaurant Chemihütte Aeschiried
  • Ort:
    Aeschiried
  • Zeit:
    Anschwingen: 9 Uhr
  • Organisator:

    Schwingersektion Aeschi

  • Sieger 2013: Matthias Glarner 

nocontent

Aeschiried. Chemihütte-Schwinget (104 Schwinger, 2500 Zuschauer). Schlussgang: Matthias Glarner (Meiringen) bezwingt Thomas Zaugg (Schangnau) nach 4:57 Minuten mit Kurz. Rangliste: 1. Glarner 58,75. 2. Thomas Sempach (Heimenschwand) und Patrick Schenk (Wasen), je 58,25. 3. Matthias Aeschbacher (Hasle-Rüegsau) und Michael Moser (Aeschlen), je 58,00. 4. Zaugg und Marco Reichmuth (Cham), je 57,25. 5. Urs Schütz (Reichenbach) und Remo Stalder (Mümliswil), je 57,00.

Der erste Sieger des Tages steht fest. Matthias Glarner gewinnt zum Abschluss der Berner Saison vor 2500 Zuschauern den Chemihütte-Schwinget in Aeschiried. Im Schlussgang setzt er sich gegen Thomas Zaugg durch. Auf Rang 2 landen gemeinsam Eidgenosse Thomas Sempach sowie Patrick Schenk. Dritter wurden Matthias Aeschbacher und Michael Moser. Zaugg fiel durch die Niederlage auf Rang 4 zurück. Der vierte Eidgenosse im Feld, Remo Stalder, klassierte sich auf Rang 5.

Obwohl Thomas Zaugg im Eidgenossenduell im fünften Gang gegen Remo Stalder unterliegt, reicht ihm der Vorsprung für die Teilnahme am Schlussgang. Er totalisiert damit 48,50 Punkte. Einen Viertelpunkt mehr auf dem Konto hat nun Matthias Glarner. Er bezwingt den ebenfalls mit vier Siegen gestarteten Matthias Aeschbacher. Ebenfalls siegreich bleibt Thomas Sempach gegen Armin Reichmuth, doch wie bei Stalder fehlt ihm ein Viertelpunkt für die Schlussgangteilnahme.

Beim Chemihütte-Schwinget haben sich die vier Eidgenossen an die Spitze des Feldes gesetzt. Thomas Zaugg führt mit 39,75 Punkten das Feld an. Er bezwingt im vierten Durchgang den Innerschweizer Gast Dominik Waser. Ebenfalls den vierten Sieg feiert Matthias Aeschbacher, der einzige Nicht-Eidgenosse, der noch für den Schlussgang in Frage kommt. Er totalisiert nach dem Sieg gegen Adrian Gäggeler 39,50 Punkte. Ebenfalls noch Chancen auf den Schlussgang haben die drei Eidgenossen Matthias Glarner (38,75 Punkte) sowie Thomas Sempach und Remo Stalder (je 38,50 Punkte).

Thomas Zaugg steuert am Chemihütte-Schwinget einem weiteren Regionalfestsieg entgegen. Der Emmentaler Eidgenosse liegt nach drei Gängen mit der Maximalpunktzahl von 30,00 an der Spitze. Dicht dahinter folgen aber bereits Patrick Schenk und Matthias Aeschbacher, die beide ebenfalls drei Siege aufzuweisen haben. Die weiteren Eidgenossen Matthias Glarner, Thomas Sempach (beide Rang 5, 28.75 Punkte) und Remo Stalder (Rang 6, 28.50 Punkte) haben bereits etwas Rückstand eingehandelt, sind im Kampf um den Tagessieg aber noch nicht endgültig geschlagen.

Die Spitzenpaarungen für den Chemihütte-Schwinget sind bereits bekannt und lauten wie folgt: Glarner Matthias – Sempach Thomas, Aeschbacher Matthias – Stalder Remo, Zaugg Thomas – Lengacher Jonas, Luginbühl Hanspeter – Schenk Patrik, Reusser Philipp – Waser Dominik, Inniger Thomas – Moser Michael und Gehrig Damian – Roth Philipp. Das Anschwingen in Aeschiried erfolgt um 9 Uhr.

nocontent

Berichte über Chemihütte Schwinget Aeschiried

  • Berichte

    Sonntag, 26.06.2022

    Weiter lesen
  • Sonntag, 26.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 26.06.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Samstag, 25.06.2022

    Weiter lesen
  • wengerkilian_brunnenchemihuette
    Berichte

    Freitag, 24.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 24.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 24.06.2022

    Weiter lesen
  • Schwingerzeitung Schlussgang Nummer 5 2022
    Berichte

    Dienstag, 21.06.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Montag, 20.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 19.06.2022

    Weiter lesen

Shop

Zum Shop
Chemihütte Schwinget Aeschiried
Schlussgang

Matthias Glarner bezwingt Thomas Zaugg nach 4:57 Minuten mit Kurz.

glarnermatthias Glarner Matthias esaf16_zauggthomas_mitkranz Zaugg Thomas
Sonntag, 28.09.2014
  • Adresse
    Restaurant Chemihütte Aeschiried
  • Ort:
    Aeschiried
  • Zeit:
    Anschwingen: 9 Uhr
  • Organisator:

    Schwingersektion Aeschi

  • Sieger 2013: Matthias Glarner 

nocontent

Der erste Sieger des Tages steht fest. Matthias Glarner gewinnt zum Abschluss der Berner Saison vor 2500 Zuschauern den Chemihütte-Schwinget in Aeschiried. Im Schlussgang setzt er sich gegen Thomas Zaugg durch. Auf Rang 2 landen gemeinsam Eidgenosse Thomas Sempach sowie Patrick Schenk. Dritter wurden Matthias Aeschbacher und Michael Moser. Zaugg fiel durch die Niederlage auf Rang 4 zurück. Der vierte Eidgenosse im Feld, Remo Stalder, klassierte sich auf Rang 5.

Obwohl Thomas Zaugg im Eidgenossenduell im fünften Gang gegen Remo Stalder unterliegt, reicht ihm der Vorsprung für die Teilnahme am Schlussgang. Er totalisiert damit 48,50 Punkte. Einen Viertelpunkt mehr auf dem Konto hat nun Matthias Glarner. Er bezwingt den ebenfalls mit vier Siegen gestarteten Matthias Aeschbacher. Ebenfalls siegreich bleibt Thomas Sempach gegen Armin Reichmuth, doch wie bei Stalder fehlt ihm ein Viertelpunkt für die Schlussgangteilnahme.

Beim Chemihütte-Schwinget haben sich die vier Eidgenossen an die Spitze des Feldes gesetzt. Thomas Zaugg führt mit 39,75 Punkten das Feld an. Er bezwingt im vierten Durchgang den Innerschweizer Gast Dominik Waser. Ebenfalls den vierten Sieg feiert Matthias Aeschbacher, der einzige Nicht-Eidgenosse, der noch für den Schlussgang in Frage kommt. Er totalisiert nach dem Sieg gegen Adrian Gäggeler 39,50 Punkte. Ebenfalls noch Chancen auf den Schlussgang haben die drei Eidgenossen Matthias Glarner (38,75 Punkte) sowie Thomas Sempach und Remo Stalder (je 38,50 Punkte).

Thomas Zaugg steuert am Chemihütte-Schwinget einem weiteren Regionalfestsieg entgegen. Der Emmentaler Eidgenosse liegt nach drei Gängen mit der Maximalpunktzahl von 30,00 an der Spitze. Dicht dahinter folgen aber bereits Patrick Schenk und Matthias Aeschbacher, die beide ebenfalls drei Siege aufzuweisen haben. Die weiteren Eidgenossen Matthias Glarner, Thomas Sempach (beide Rang 5, 28.75 Punkte) und Remo Stalder (Rang 6, 28.50 Punkte) haben bereits etwas Rückstand eingehandelt, sind im Kampf um den Tagessieg aber noch nicht endgültig geschlagen.

Die Spitzenpaarungen für den Chemihütte-Schwinget sind bereits bekannt und lauten wie folgt: Glarner Matthias – Sempach Thomas, Aeschbacher Matthias – Stalder Remo, Zaugg Thomas – Lengacher Jonas, Luginbühl Hanspeter – Schenk Patrik, Reusser Philipp – Waser Dominik, Inniger Thomas – Moser Michael und Gehrig Damian – Roth Philipp. Das Anschwingen in Aeschiried erfolgt um 9 Uhr.

nocontent

Berichte über Chemihütte Schwinget Aeschiried

  • Berichte

    Sonntag, 26.06.2022

    Weiter lesen
  • Sonntag, 26.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 26.06.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Samstag, 25.06.2022

    Weiter lesen
  • wengerkilian_brunnenchemihuette
    Berichte

    Freitag, 24.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 24.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 24.06.2022

    Weiter lesen
  • Schwingerzeitung Schlussgang Nummer 5 2022
    Berichte

    Dienstag, 21.06.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Montag, 20.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 19.06.2022

    Weiter lesen
Zurück

Shop

Zum Shop