Stoos-Schwinget
Schlussgang

Kilian Wenger bezwingt Christian Schuler nach 8:18 Minuten mit Kurz.

Wenger Kilian Schuler Christian
Montag, 09.06.2014
  • Adresse
    Festplatz Stoos
  • Ort:
    Stoos
  • Zeit:
    Anschwingen: 8.30 Uhr
  • Organisator:

    Schwingerverband am Mythen

  • Programm: Anschwingen 8.30 Uhr; Mittagspause 12 bis 13.15 Uhr; Schlussgang 16.30 Uhr

    Sieger 2013: Philipp Laimbacher

    Favoriten: Matthias Sempach, Christian Stucki, Kilian Wenger, Adi Laimbacher, Philipp Laimbacher, Andreas Ulrich, Christian Schuler

    Aussenseiter: Matthias Glarner, Simon Anderegg, Willy Graber, Beat Salzmann, Thomas Sempach, Bernhard Kämpf, Andi Imhof, Marcel Mathis, Reto Nötzli, Bruno Müller

  • Homepage Veranstalter:
Rang Punkte Schwinger Wohnort Bild Grösse Gewicht
1a 58.25 Wenger Kilian Horboden 190 112
1b 58.25 Stucki Christian Lyss 198 145
2. 57.25 Nötzli Reto Pfäffikon 184 100
3a 57.00 Schuler Christian Rothenthurm 186 111
3b 57.00 Küttel Pirmin Vitznau 196 120
4. 56.75 Graber Willy Bolligen 181 97
5a 56.50 Laimbacher Philipp Schwyz 185 102
5b 56.50 Sempach Matthias Alchenstorf 194 112
5c 56.50 Suppiger Werner Wauwil 181 100
6a 56.25 Glarner Matthias Heimberg bei Thun 184 116
6b 56.25 Sempach Thomas Heimenschwand 186 115
6c 56.25 Laimbacher Adi Schwyz 190 112
7a 56.00 Kämpf Bernhard Sigriswil 185 112
7b 56.00 Scheuber Lutz Büren NW 182 110
7c 56.00 Schuler Philipp Rothenthurm 181 98

Kilian Wenger siegt
Zum zweiten Mal 2013 (Schwarzsee-Schwinget) hat Kilian Wenger ein Bergfest zu seinen Gunsten entschieden. Der 24-jährige Schwingerkönig von 2010 ist mit zwei Siegen hervorragend in den Wettkampf gestartet. Danach wurde er mit dem Gestellten gegen Reto Nötzli kurzzeitig zurückgebunden. Doch mit drei Siegen am Nachmittag, darunter auch gegen Christian Schuler im Schlussgang, drehte er den Spiess wieder um. Für Wenger ist es der insgesamt 12. Kranzfestsieg.

Ebenfalls Kranzfestsieger am Stoos-Schwinget 2014 ist Christian Stucki. Dank eines abschliessenden Sieges mit der Maximalnote gegen Adi Laimbacher klassierte sich der Seeländer Hüne auf Rang 1b punktgleich mit Wenger. Für Stucki ist es gar der 27. Kranzfestsieg seiner Laufbahn. Er stellte zu Beginn gegen Andi Imhof und setzte seine Klasse danach in den nächsten fünf Duellen eindrücklich unter Beweis.

Schwingerkönig Matthias Sempach fehlte nach seinem doppelten Pfingsteinsatz – er war schon am Samstag in Messen am Oberaargauischen im Einsatz – etwas die Spritzigkeit. Er musste gleich drei Gestellte einstecken. Der Kranzgewinn stand aber nie zur Diskussion. Die Innerschweizer konnten die starken Berner überraschend gut in Kontrolle halten und setzen sich in der Kranzbilanz sogar mit 8 zu 7 Exemplaren durch.

Stoos. Stoos-Schwinget (90 Schwinger, 4200 Zuschauer). Schlussgang: Kilian Wenger (Horboden) bezwingt Christian Schuler (Rothenthurm) nach 8:18 Minuten mit Kurz. Rangliste: 1. Wenger und Christian Stucki (Lyss), je 58,25. 2. Reto Nötzli (Pfäffikon) 57,25. 3. Schuler und Pirmin Küttel (Vitznau), je 57,00. 4. Willy Graber (Bolligen) 56,75. 5. Philipp Laimbacher (Sattel), Matthias Sempach (Alchenstorf) und Werner Suppiger (Hergiswil), je 56,50. 6. Matthias Glarner (Meiringen), Thomas Sempach (Heimenschwand) und Adi Laimbacher (Schwyz), je 56,25. 7. Bernhard Kämpf (Sigriswil), Lutz Scheuber (Büren) und Philipp Schuler (Rothenthurm), je 56,00.

Stoos-Schwinget - 09.06.2014 16:46

Der Sieger beim Stoos-Schwinget 2014 heisst Kilian Wenger. Der Schwingerkönig bezwingt im Schlussgang Christian Schuler mit Kurz. Dank einer abschliessenden Maximalnote klassiert sich Christian Stucki auf Rang 1b. Reto Nötzli klassierte sich als bester ISV-Athlet auf Rang 2. Auf dem dritten Rang klassieren sich Schlussgangverlierer Schuler sowie der überraschende Pirmin Küttel. Insgesamt 15 Kränze dürften abgegeben worden sein. Acht für die Innerschweizer, sieben für die Berner. Die Romands gehen leer aus.

Stoos-Schwinget - 09.06.2014 15:46

Der Schlussgang am Stoos-Schwinget 2014 lautet Christian Schuler gegen Kilian Wenger. Christian Stucki muss trotz Punktgleichheit in den sauren Apfel beissen, kann aber mit einer Maximalnote im letzten Gang zumindest Co-Sieger werden. Die beiden Schlussgangteilnehmer bringen beide jeweils 48,25 Punkte mit.

Stoos-Schwinget - 09.06.2014 15:26

Von den sieben Schwingern mit drei Siegen nach vier Gängen haben Christian Stucki (gegen Pirmin Küttel), Kilian Wenger (gegen Philipp Schuler) und Christian Schuler (gegen Lutz Scheuber) den fünften Gang gewonnen. Noch ist es nicht sicher, aber vermutlich totalisieren alle drei Schwinger 48,25 Punkte. Damit ist noch offen, wer in den Schlussgang einzieht. Dahinter liegt nun bereits Schwingerkönig Matthias Sempach, der im fünften Gang nach langer Gegenwehr Reto Nötzli bezwingt. Ebenfalls in diesem Pulk liegen Adi und Philipp Laimbacher und Matthias Glarner.

Stoos-Schwinget - 09.06.2014 14:29

Noch sieben Schwinger kämpfen wohl noch um den Schlussgang. Sie alle haben als einzige drei Siege auf dem Konto. Es handelt sich um die beiden Berner Kilian Wenger und Christian Stucki sowie die Innerschweizer Reto Nötzli, Christian Schuler, Philipp Schuler, Pirmin Küttel und Roman Emmenegger. Von den Eidgenossen wurden einige mit Gestellten in Direktduellen aus der Entscheidung geworfen. So unter anderem: Philipp Laimbacher gegen Bernhard Kämpf, Simon Anderegg gegen Andi Imhof oder Thomas Sempach gegen Andreas Ulrich. Matthias Sempach ist mit einem weiteren Plattwurf zwar näher gerückt, hat wohl aber keine Chance mehr auf den Schlussgang.

Stoos-Schwinget - 09.06.2014 12:04

Auf dem Stoos hat der dritte Gang vor allem durch den Gestellten zwischen Kilian Wenger und Reto Nötzli zum totalen Zusammenschluss geführt. Keiner der 90 Schwinger hat mehr lauter Siege auf dem Konto. Zusammen mit Wenger und Nötzli liegen auch unter anderem Philipp Laimbacher, Christian Stucki, Andi Imhof, Andreas Ulrich, Simon Anderegg und Willy Graber an der Spitze der Rangliste. Matthias Sempach gewann zwar seinen dritten Gang, ist aber genauso wie in der Zwischenzeit auch Matthias Glarner, Thomas Sempach und Adi Laimbacher aus der Entscheidung um den Tagessieg gefallen.

Stoos-Schwinget - 09.06.2014 10:46

Kilian Wenger, der Bruno Müller bezwingt, und Reto Nötzli, der Simon Brodard, im zweiten Gang schlägt, sind die beiden einzigen Eidgenossen mit zwei Siegen im Anschwingen. In einer weiteren Spitzenpaarung stellen Lutz Scheuber und Thomas Sempach. Mit Matthias Sempach und Adi Laimbacher, die gegen Stefan Gasser respektive Marcel Bieri stellen, sind zwei absolute Favoriten wohl bereits aus der Entscheidung gefallen. Zum ersten Sieg kommen dagegen unter anderem Philipp Laimbacher, Andreas Ulrich, Christian Schuler, Matthias Glarner, Christian Stucki, Simon Anderegg und Andi Imhof. Neben Wenger und Nötzli haben unter anderem auch Michael Hess und Philipp Schuler zwei Siege auf dem Konto.

Stoos-Schwinget - 09.06.2014 9:53

Überraschender Auftakt zum ersten Bergfest der Saison. Nur ein Quintett der 19 Eidgenossen hat den ersten Gang gewonnen. Thomas Sempach (gegen Marcel Mathis), Hansjörg Gloggner (gegen Beat Salzmann), Bruno Müller (gegen Simon Anderegg), Reto Nötzli (gegen Bernhard Kämpf) und Kilian Wenger (gegen Andreas Ulrich). Die restlichen Eidgenossen haben gestellt. Damit ist es den Innerschweizern überraschend gelungen, die starke Berner Delegation ein erstes Mal etwas in Rücklage zu bringen.

Stoos-Schwinget - 06.06.2014 8:29

Die Spitzenpaarungen auf dem Stoos (Pfingstmontag, 9. Juni, ab 8.30 Uhr) sind bekannt. Sie lauten wie folgt:

nocontent
  • Schwinger der Woche

    Samstag, 13.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 12.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 12.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 12.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 12.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Dienstag, 09.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Dienstag, 09.08.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Montag, 08.08.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Montag, 08.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 07.08.2022

    Weiter lesen

Shop

Zum Shop