Luzerner Kantonalschwingfest Ruswil
Schlussgang

Fabian Marti bezwingt Hansjörg Gloggner nach 10:04 Minuten mit Kurz/Fussstich.

marti_fabian Marti Fabian gloggnerhansjoerg Gloggner Hansjörg
Sonntag, 01.06.2014
  • Adresse
    Sportplatz Bärenmatte
  • Ort:
    Ruswil
  • Programm: Anschwingen 8 Uhr; Mittagspause 11.45 bis 13 Uhr; Schlussgang 17 Uhr

    Sieger 2013: Sven Schurtenberger

    Favoriten: Philipp Laimbacher, Erich Fanhkauser, Philipp Gloggner, Hansjörg Gloggner, Martin Suppiger 

    Aussenseiter: Sven Schurtenberger, Marco Fankhauser, Reto Fankhauser, Alain Müller, Franz Föhn, Michael Nydegger

  • Homepage Veranstalter:
PDF Downloads
Rang Punkte Schwinger Wohnort Bild Grösse Gewicht
1. 58.75 Marti Fabian Schwarzenberg 190 93
2a 57.75 Emmenegger Roman Hasle 183 105
2b 57.75 Wicki Joel Sörenberg 183 110
3. 57.50 Bachmann Roger Malters 178 88
4a 57.25 Gloggner Hansjörg Ettiswil 195 116
4b 57.25 Föhn Franz Rothenthurm 186 102
4c 57.25 Suppiger Werner Wauwil 181 100
4d 57.25 Vogel Urs Ruswil 175 94
4e 57.25 Fankhauser Marco Hasle 184 107
4f 57.25 Gloggner Philipp Ruswil 194 132
4g 57.25 Stöckli Stefan Geiss 189 110
4h 57.25 Suppiger René Luthern 189 102
4i 57.25 Vogel Remo Hasle 178 95
4j 57.25 Heiniger Marco Menznau 187 90
5a 57.00 Widmer Adrian Ruswil
5b 57.00 Dober Adrian Rain 183 110
5c 57.00 Egli Damian Steinhuserberg 186 100
5d 57.00 Fässler Dominic Ebikon 185 108
5e 57.00 Imboden Roger Geiss 186 102
5f 57.00 Thalmann Thomas Wolhusen 175 89
6a 56.75 Schöpfer Andreas Marbach
6b 56.75 Schurtenberger Sven Buttisholz 190 133
6c 56.75 Stadelmann Simon Altbüron
6d 56.75 Zimmermann Martin Ennetbürgen 178 92
6e 56.75 Bättig Martin Hochdorf
6f 56.75 Müllestein Mike Steinen 186 108
7a 56.50 Kempf Elias Seedorf 184 102
7b 56.50 Laimbacher Philipp Schwyz 185 102
7c 56.50 Nydegger Michael Oberschrot 184 115
7d 56.50 Scheidegger Philipp Roggliswil 178 89

Luzerner: Sensationssieg für Fabian Marti
Der Schwarzenberger Fabian Marti, kürzlich 31-jährig geworden, feierte am Luzerner Kantonalfest in Ruswil seinen grössten Erfolg. Er besiegte im Schlussgang den einheimischen Eidgenossen Hansjörg Gloggner nach einem harten Kampf in der 11. Minute mit Kurz. Für Marti ist dies der allererste Kranzfestsieg und sein sechster Kranzgewinn. Der dem Schwingklub Rothenburg angehörende Turnerschwinger gewann im Anschwingen beide Gänge ehe er den Schyzer Gast Philipp Laimbacher mit einem Unentschieden aus der Entscheidung nahm. Mit Siegen über Beat und Marco Fankhauser schaffte er sich in den Schlussgang vor.

Dem einheimischen Bruderpaar Philipp und Hansruedi Gloggner blieb das Happy-End verwehrt. Hansjörg Gloggner wurde für seine Angriffe im Schlussgang nicht belohnt. Philipp Gloggner, der den Schlussgang um einen Viertelpunkt verpasste, musste zuletzt gegen Adrian Elsener resultatlos vom Platz. Nie um den Festsieg eingreifen konnten die Gästeschwinger. Von den fünf angetretenen Eidgenossen gewannen vier den Kranz. Nebst den Gloggner-Brüdern auch Michael Nydegger und Philipp Laimbacher im letzten Kranzrang. Alain Müller gab den Wettkampf am Mittag ohne Sieg auf. Insgesamt wurden 30 Kränze verabreicht, darunter befinden sich nicht weniger als neun Neukranzer.

Ruswil/LU. Luzerner Kantonalfest (197 Schwinger, 4100 Zuschauer). Schlussgang: Fabian Marti (Schwarzenberg) bezwingt Hansjörg Gloggner (Ettiswil) nach 10:04 Minuten mit Kurz. Rangliste: 1. Marti 58,75. 2. Roman Emmenegger (Hasle) und Joel Wicki (Sörenberg), je 57,75. 3. Roger Bachmann (Wolhusen) 57,50. 4. Hansjörg Gloggner, Franz Föhn (Rohenthurm), Werner Suppiger (Willisau), Urs Vogel (Ruswil), Marco Fankhauser (Hasle), Philipp Gloggner (Ruswil), Stefan Stöckli (Wolhusen), René Suppiger (Sursee), Remo Vogel (Hasle) und Marco Heiniger (Menznau), je 57,25. 5. Adrian Widmer (Ruswil), Adrian Dober (Rain), Damian Egli (Steinhuserberg), Dominic Fässler (Ebikon), Roger Imboden (Geiss) und Thomas Thalmann (Wolhusen), je 57,00.

Die Sensation ist perfekt. Kurz vor Zeitablauf kontert Fabian Marti einen Kurzangriff von Hansjörg Gloggner in der elften Minute und kommt zu seinem ersten Kranzfestsieg. Der Turnerschwinger vom Schwarzenberg zeigte eine tadellose Leistung und bremste bereits im dritten Gang den Schwyzer Philipp Laimbacher mit einem Gestellten aus. Den Ehrenplatz nimmt der Entlebucher Roman Emmenegger ein.

Fabian Marti und Hansjörg Gloggner bestreiten wie angekündigt den Schlussgang in Ruswil. Überraschungsmann Marti führt mit 48,75 Punkten, einen Viertelpunkt vor Hansjörg Gloggner. Philipp Gloggner liegt mit einem weiteren Viertpunkt Rückstand alleine auf dem dritten Platz. Joel Wicki ist auf Platz vier zurückgefallen.

Hansjörg Gloggner und Fabian Marti bestreiten mit grosser Wahrscheinlichkeit den Schlussgang in Ruswil. Marti bezwang im fünften Durchgang Marco Fankhauser. Hansjörg Gloggner band den führenden nach vier Gängen, Joel Wicki, zurück. Philipp Gloggner fehlt vermutlich ein Viertelpunkt für die Schlussgangteilnahme. Er blieb gegen Philipp Scheidegger siegreich. Remo Vogel wurde von Philipp Laimbacher zurückgebunden. Aufgeholt haben Roman Emmenegger, Sven Schurtenberger und Michael Nydegger.

Nach vier Gängen weist nur noch ein Schwinger vier Siege auf. Der junge Entlebucher Joel Wicki, der Reto Gloggner bezwang. Philipp Scheidegger und Rene Suppiger stellten, bleiben aber im Rennen um die Endausmarchung, genauso wie Nichtkranzer Remo Vogel. Zu Siegen kamen die Lokalmatadoren Philipp Gloggner und Hansjörg Gloggner, die ebenfalls den Anschluss an die Ränge hinter Wicki geschafft haben, genauso wie Fabian Marti, Werner Suppiger und Roger Imboden. Philipp Laimbacher, Franz Föhn und Michael Nydegger konnten mit Siegen etwas Terrain gutmachen. Ein Gästesieg ist am 95. Luzerner Kantonalfest nicht mehr möglich.

Philipp Laimbacher und Franz Föhn haben bereits keine Chance mehr auf den Festsieg. Sie stellen die Duelle gegen Fabian Marti respektive Roger Bachmann. Dank Siegen sind dagegen die Eidgenossen Philipp Gloggner und Hansruedi Gloggner näher an die Spitze herangerückt. Die Spitze besteht nun aus einem Trio mit drei Siegen: Philipp Scheidegger, Joel Wicki und Rene Suppiger. Alle drei Luzerner haben im dritten Gang jeweils einen Nichtkranzer bezwungen.

In Ruswil bahnt sich ein völliger offener Wettkampf ab. Keine der fünf Eidgenosse kann zwei Siege vorweisen. Philipp Laimbacher, der einzige der den Auftaktsgang siegreich gestalten konnte, musste trotz Vorteilen gegen Werner Suppiger über die volle Gangdauer. Während die Gebrüder Hansjörg und Philipp Gloggner zu ihrem ersten Sieg kamen, fielen Michael Nydegger und Alain Müller mit einem zweiten Unentschieden bereits aus der Entscheidung. Auch Franz Föhn gab gegen Reto Gloggner Punkte ab. Zwei Siege weisen unter anderem die Kranzschwinger Joel Wicki, Fabian Marti, Rene Suppiger, Stefan Stöckli und Philipp Scheidegger auf.

Der erste Gang ist bereits vorüber. Von den fünf Eidgenossen hat lediglich einer, der Schwyzer Philipp Laimbacher (gegen Philipp Gloggner) das Startduell gewonnen. Alain Müller, Michael Nydegger und Hansjörg Gloggner stellten. Nebst Laimbacher siegte von den Gästen auch Franz Föhn, auch er rasch gegen Vorjahressieger Sven Schurtenberger. Zu einem Startsieg kam der junge Joel Wicki.

Die Spitzenpaarungen für das Luzerner Kantonalfest am 1. Juni (Anschwingen: 8 Uhr) sind bekannt. Sie lauten wie folgt:

nocontent
  • Berichte

    Freitag, 12.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 12.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 12.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 12.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Dienstag, 09.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Dienstag, 09.08.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Montag, 08.08.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Montag, 08.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 07.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 07.08.2022

    Weiter lesen

Shop

Zum Shop