Bern-Jurassisches Schwingfest Raimeux-Cremine
Schlussgang

Matthias Siegenthaler bezwingt Christian Stucki nach 4:30 Minuten mit Kurz-Fussstich.

esaf16_siegenthalermatthias_mitkranz Siegenthaler Matthias Stucki Christian
Sonntag, 18.05.2014
  • Ort:
    Raimeux-Cremine
  • Zeit:
    Anschwingen: 8 Uhr
  • Programm: Anschwingen 8 Uhr; Schlussgang 16 Uhr

    Sieger 2013: Christian Stucki

    Favoriten: Christian Stucki, Matthias Sempach, Matthias Siegenthaler

    Aussenseiter:

  • Homepage Veranstalter:
PDF Downloads
Rang Punkte Schwinger Wohnort Bild Grösse Gewicht
1. 58.50 Siegenthaler Matthias Hondrich 187 105
2. 58.00 Luginbühl Hanspeter Aeschiried 178 113
3. 57.75 Roth Dominik Meikirch 189 110
4a 57.50 Stucki Christian Lyss 198 145
4b 57.50 Sempach Matthias Alchenstorf 194 112
4c 57.50 Wiedmer Mathias Trubschachen 175 104
5a 57.25 Reusser Philipp Aeschlen 181 96
5b 57.25 Pulfer Thomas Riggisberg 182 104
6a 57.00 Röthlisberger Simon Leimiswil 189 105
6b 57.00 Schenkel Adrian Kirchdorf 183 100
6c 57.00 Wyss Kilian Oberbalm 180 85
6d 57.00 Renfer Lukas Alterswil 185 105
7a 56.75 Wüthrich Niklaus Schangnau 183 114
7b 56.75 Dind Samuel Dombresson 185 125
7c 56.75 Habegger Heinz Fankhaus (Trub) 187 108
7d 56.75 Michel Jonas Worb 183 98
7e 56.75 Siegenthaler Fritz Lotzwil
8a 56.50 Staub Mael Sonceboz-Sombeval 197 100
8b 56.50 Gäggeler Adrian Wichtrach 185 98
8c 56.50 Rolli Martin Riggisberg 180 96
9a 56.25 Schenk Thomas Eggiwil 185 92
9b 56.25 Gäumann Stefan Häutligen 190 104
9c 56.25 Kropf Thomas Rüegsauschachen 193 103

Bern-Jurassisches: Sieg für Siegenthaler
Matthias Siegenthaler hat etwas überraschend das Bern-Jurassische Schwingfest in Raimeux-Cremine zu seinen Gunsten entschieden. Im Schlussgang bezwang er Christian Stucki nach 4:30 Minuten mit der Kombination Kurz-Fussstich. Einzig im zweiten Gang mit einem Gestellten gegen Dominik Roth geriet sein Siegeszug etwas ins Stottern. Ansonsten war Siegenthaler der beste Schwinger auf dem Platz und verwies damit die Mitfavoriten Stucki und Matthias Sempach auf die hinteren Plätze.

Schwingerkönig Matthias Sempach startete vom Favoritentrio mit zwei Siegen am besten. Danach geriet er aber mit zwei Gestellten gegen Mathias Wiedmer und Philipp Reusser in Rücklage und konnte den Vorsprung in der Folge nicht mehr aufholen. Immerhin sicherte er sich mit zwei Siegen im Ausstich noch einen Spitzenplatz. Noch vor Sempach klassierten sich Hanspeter Luginbühl und Dominik Roth.

Raimeux-Cremine. Bern-Jurassisches Schwingfest (152 Schwinger, 2500 Zuschauer). Schlussgang: Matthias Siegenthaler (Thun) bezwingt Christian Stucki (Lyss) nach 4:30 Minuten mit Kurz/Fussstich. Rangliste: 1. Siegenthaler 58,50. 2. Hanspeter Luginbühl (Aeschiried) 58,00. 3. Dominik Roth (Biberist) 57,75. 4. Stucki, Matthias Sempach (Alchenstorf) und Mathias Wiedmer (Fankhaus), je 57,50. 5. Philipp Reusser (Aeschlen) und Thomas Pulfer (Riggisberg), je 57,25.

Nach 4:30 Minuten gewinnt Matthias Siegenthaler mit einem Kurz-Fussstich den Schlussgang gegen Christian Stucki und siegt nach 2010 zum zweiten Mal. Hanspeter Luginbühl klassiert sich mit ebenfalls fünf Siegen im zweiten Rang. Matthias Sempach hält den Schaden mit einem Sieg gegen das Jungtalent Stefan Gäumann in Grenzen und sichert sich am Schluss einen Spitzenplatz.

Bereits steht im Berner Jura der Schlussgang fest. Matthias Siegenthaler bezwingt den Einheimischen Mael Staub und Christian Stucki bleibt siegreich gegen Heinz Habegger. Matthias Sempach hält den Schaden mit einem Sieg gegen Jonas Michel in Grenzen.

Wie es scheint, wird der Schwingerkönig ein weiteres Jahr auf seinen ersten Festsieg im Berner Jura warten müssen. Mit einem zweiten gestellten Gang gegen Philipp Reusser ist er mit grösster Wahrscheinlichkeit aus der Entscheidung gefallen. Matthias Siegenthaler und Christian Stucki führen nach vier Gängen das Feld mit je drei Siegen und einem Gestellten an.

Am Berner Jurassischen Schwingfest gibt es nach drei Gängen ein Zusammenschluss an der Spitze. Der Schwingerkönig Matthias Sempach findet kein Siegesrezept gegen Mathias Wiedmer. Matthias Siegenthaler gegen Thomas Kropf und Christian Stucki gegen Kurt Zürcher siegen beide mit einem Plattwurf.

Am Bern-Jurassischen Schwingfest hat ein weiterer Schwinger des Favoritentrios einen Gestellten einstecken müssen. Matthias Siegenthaler kam gegen den aufsässigen Seeländer Dominik Roth nicht über ein Unentschieden hinaus. Matthias Sempach und Christian Stucki dagegen siegten. Damit ist der Schwingerkönig in einer guten Ausgangslage für den restlichen Festverlauf.

Das Anschwingen beim Berner Jurassischen verlief wie erwartet. Matthias Sempach gegen Heinz Habegger und Matthias Siegenthaler gegen Adrian Schenkel kamen zu Diskussionslosen Siegen. Dagegen musste Christian Stucki die Punkte mit Hanspeter Luginbühl teilen. Bei den anderen Mitfavoriten gab es lauter gestellte Gänge

Die Spitzenpaarungen vom Bern-Jurassischen in Raimeux-Cremine sind nun auch bekannt. Sie lauten wie folgt:

nocontent
  • Berichte

    Freitag, 12.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 12.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 12.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 12.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Dienstag, 09.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Dienstag, 09.08.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Montag, 08.08.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Montag, 08.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 07.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 07.08.2022

    Weiter lesen

Shop

Zum Shop