Emmentalisches Schwingfest Schüpbach
Schlussgang

Matthias Sempach bezwingt Matthias Siegenthaler in der zwölften Minute mit Übersprung.

sempachmatthias Sempach Matthias esaf16_siegenthalermatthias_mitkranz Siegenthaler Matthias
Sonntag, 11.05.2014
  • Ort:
    Schüpbach
  • Zeit:
    Anschwingen: 8 Uhr
  • Organisator:

    Schwingklub Langnau, Feldschützen Signau, Schützengesellschaft Signau-Höhe

  • Programm: Anschwingen 8 Uhr; Mittagspause 11.45 – 13 Uhr; Schlussgang 16.30 Uhr; Rangverkündigung 17.30 Uhr

    Sieger 2013: Simon Anderegg

    Favoriten: Matthias Sempach, Christian Stucki, Kilian Wenger

    Aussenseiter: Matthias Glarner, Simon Anderegg, Bernhard Kämpf, Niklaus Zenger, Beat Wampfler, Florian Gnägi, Willy Graber,  Matthias Siegenthaler, Thomas Sempach, Thomas Zaugg, Beat Salzmann

  • Homepage Veranstalter:
PDF Downloads
Rang Punkte Schwinger Wohnort Bild Grösse Gewicht
1. 59.25 Sempach Matthias Alchenstorf 194 112
2. 58.50 Habegger Heinz Fankhaus (Trub) 187 108
3. 58.25 Wenger Kilian Horboden 190 112
4. 58.00 Siegenthaler Matthias Hondrich 187 105
5a 57.50 Roth Philipp Biberist 190 145
5b 57.50 Zaugg Thomas Schangnau 184 106
5c 57.50 Reusser Philipp Aeschlen 181 96
6a 57.25 Stucki Christian Lyss 198 145
6b 57.25 Aeschbacher Matthias Rüegsauschachen 191 120
6c 57.25 Studer Stefan Utzenstorf 191 115
7a 57.00 Anderegg Simon Unterbach 181 111
7b 57.00 Fankhauser Reto (ET) Oberhünigen 177 85
7c 57.00 Gnägi Florian Aarberg 188 125
7d 57.00 Gäggeler Adrian Häutligen 185 98
7e 57.00 Gäumann Stefan Häutligen 190 104
7f 57.00 Lengacher Jonas Aeschiried 188 118
7g 57.00 Leuenberger Michael Röthenbach 184 108
8a 56.75 Käser Remo Burgaeschi 189 110
8b 56.75 Glarner Matthias Heimberg bei Thun 184 116
8c 56.75 Hadorn Christian Eggiwil 189 100
8d 56.75 Moser Michael Aeschlen bei Oberdiessbach 179 100
8e 56.75 Sempach Thomas Heimenschwand 186 115
8f 56.75 Wälti Christoph Boll 180 113
8g 56.75 Röthlisberger Simon Leimiswil 189 105
9a 56.50 Kämpf Bernhard Sigriswil 185 112
9b 56.50 Salzmann Beat Signau 175 98
9c 56.50 Fankhauser Kurt Trubschachen 186 118
10a 56.25 Staub Mael Sonceboz-Sombeval 197 100
10b 56.25 Gehrig Philipp Zollbrück 181 92
10c 56.25 Zenger Niklaus Habkern 183 107

Bei starkem Regen besiegte Schwingerkönig Matthias Sempach im Schlussgang Matthias Siegenthaler in der zwölften und letzten Minute mit Übersprung. Für Sempach bedeutete dies der 25. Kranzfestsieg. Zugleich hat der Schwingerkönig bei seinem ersten Kranzfestanlass seit dem Königstitel in Burgdorf, an dem er antrat, gleich wieder den Sieg davon getragen. Sempach besiegte bei seinem Pensum nicht weniger als vier Eidgenossen.

Sempach und Siegenthaler im Gleichschritt
Sempach war von Beginn an der dominierende Mann. Im Anschwingen legte er mit seinem Spezial Kilian Wenger auf den Rücken. Im dritten Gang sehenswert auch Matthias Glarner und im fünften Gang Simon Anderegg. Sempach und Siegenthaler gewannen beide, bis zum Schlussgang, ihre fünf Duelle. Sie drückten dem Fest den Stempel auf. Schwingerkönig Kilian Wenger kam nach der Startniederlage gegen Sempach zu fünf Siegen und Rang drei. Christian Stucki fiel bereits am Morgen mit zwei Unentschieden gegen Simon Anderegg und Reto Schmid aus der engeren Entscheidung.

 

Schüpbach. Emmentalisches Schwingfest ( 182 Schwinger, 5000 Zuschauer). Schlussgang: Matthias Sempach (Alchenstorf) bezwingt Matthias Siegenthaler (Thun) in der zwölften Minute mit Übersprung. Rangliste: 1. Sempach 59,25. 2. Heinz Habegger (Fankhaus) 58,50. 3. Kilian Wenger (Horboden) 58,25. 4. Siegenthaler 57,50. 5. Philipp Roth (Biberist), Thomas Zaugg (Schangnau) und Philipp Reusser (Aeschlen), je 57,25. 6. Christian Stucki (Lyss), Matthias Aeschbacher (Hasle-Rüegsau) und Stefan Studer (Utzensdorf), j e 57,25. 7. Simon Anderegg (Unterbach), Reto Fankhauser (Bowil), Florian Gnägi (Aarberg), Adrian Gäggeler (Walkringen), Stefan Gäumann (Häutligen), Jonas Lengacher (Aeschi) und Michael Leuenberger (Röthenbach), je 57,00.

Wie schon am Mittelländischen fiel die Entscheidung im Schlussgang, in der zwölften Minute. Matthias Sempach hat bei seiner ersten Kranzfestteilnahme seit dem Eidgenössischen, den Sieg davon getragen. Den Ehrenplatz nimmt der 29-jährige Heinz Habegger ein, der im Ausstich Christian Dick und Bernhard Kämpf bezwang. Dahinter folgt Kilian Wenger, der im sechsten Gang Beat Salzmann besiegen konnte.

Matthias Sempach und Matthias Siegenthaler haben beide auch ihren fünften Gang gewonnen und stehen somit mit grossem Vorsprung, mit je 49,25 Punkten, im Schlussgang. Sempach bezwang Simon Anderegg am Boden. Siegenthaler bezwang Jonas Lengacher nach einem Abnützungskampf. Stefan Gäumann und Matthias Aeschbacher sind durch Niederlagen zurückgefallen. Weiter im Vormarsch ist Kilian Wenger, der Florian Gnägi besiegte. Auch Beat Salzmann kam zu seinem vierten Sieg. Die grösste Überraschung gelang Heinz Habegger, der Christian Dick bezwang.

Aus dem Trio ist ein Duo geworden. Matthias Sempach (gegen Niklaus Wüthrich) und Matthias Siegenthaler (gegen Thomas Kropf) gewannen ihren vierten Gang, während Stefan Gäumann gegen Florian Gnägi unterlag. Den beiden Führenden auf den Fersen sind Simon Anderegg und Matthias Aeschbacher. Auch das Trio Kilian Wenger, Beat Salzmann und Florian Gnägi besitzt noch Schlussgangsambitionen. Für die grösste Überraschung sorgte im vierten Gang Philipp Roth, der Thomas Sempach mit einem Gammen besiegte.

Schwingerkönig Matthias Sempach und der einheimische Matthias Siegenthaler führen zur Halbzeit in Schüpbach. Beide weisen sie drei Siege auf. Sie werden von Nichtkranzer Stefan Gäumann begleitet, der ebenfalls einen starken Eindruck hinterlässt. Mit seinen Siegen über Kilian Wenger und Matthias Glarner hat Matthias Sempach besonders überzeugt. In der Verfolgergruppe befinden sich Beat Salzmann, Thomas Sempach und Simon Anderegg mit je zwei Siegen und einem Unentschieden. Kilian Wenger hat seine Gänge zwei und drei gewonnen. Nichts mehr mit dem Festausgang zu tun haben Christian Stucki, Matthias Glarner und Willy Graber.

Matthias Sempach und Matthias Siegenthaler sind am Emmentalischen die beiden einzigen Eidgenossen mit zwei gewonnenen Gängen. Sempach siegte in einem hochstehenden Duell gegen Jonas Lengacher. Siegenthaler behielt die Oberhand gegen Simon Röthlisberger. Christian Dick und Thomas Sempach, die den ersten Gang ebenfalls gewannen, teilten die Punkte im Direktduell. Ihren ersten Sieg konnten Christian Stucki, Kilian Wenger, Simon Anderegg, Willy Graber, Niklaus Zenger, Florian Gnägi, Matthias Glarner, Thomas Zaugg und Beat Salzmann verbuchen. Beat Wampfler hingegen ist bereits weit zurück. Er konnte gegen Christoph Wälti nicht gewinnen.

Vier Eidgenossen haben den ersten Gang bei starkem Regen in Schüpbach gewonnen. Matthias Sempach, Christian Dick, Thomas Sempach und Matthias Siegenthaler. Matthias Sempach bezwang im Duell der beiden Schwingerkönige Kilian Wenger mit seinem Spezial. Nicht zu begeistern wussten in ihren Duellen Christian Stucki gegen Simon Anderegg und Thomas Zaugg gegen Niklaus Zenger. Hingegen lieferten sich Matthias Glarner und Willy Graber bei ihrem Gestellen einen offenen Schlagabtausch.

Auch die Spitzenpaarungen für das Emmentalische Schwingfest sind bereits bekannt. Sie lauten wie folgt:

nocontent
nocontent
  • Berichte

    Sonntag, 27.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte
    Ringen

    Samstag, 26.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 25.11.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Dienstag, 22.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Montag, 21.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte
    Ringen

    Samstag, 19.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 18.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte
    Ringen

    Samstag, 12.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 11.11.2022

    Weiter lesen
  • schwaegalp
    Berichte

    Mittwoch, 09.11.2022

    Weiter lesen

Shop

Zum Shop