Zuger Kantonalschwingfest Unterägeri
Schlussgang

Christian Schuler bezwingt Andreas Ulrich nach 5:46 Minuten mit Kurz.

Schuler Christian ulrichandreas Ulrich Andreas
Sonntag, 04.05.2014
  • Adresse
    Schulanlage Acher
  • Ort:
    Unterägeri
  • Zeit:
    Anschwingen: 7.30 Uhr
  • Organisator:

    Schwingklub Ägerital, Turnverein Unterägeri

  • Programm: Anschwingen 7.30 Uhr; Mittagspause 12 – 13.15 Uhr; Schlussgang 16.45 Uhr; Rangverkündigung 18 Uhr

    Sieger 2013: Christian Schuler

    Favoriten: Martin Grab, Christian Schuler, Adi Laimbacher, Philipp Laimbacher, Andreas Ulrich

    Aussenseiter: Andi Imhof, Benji von Ah, Erich Fankhauser, Reto Nötzli, Bruno Nötzli, Edi Kündig, Bruno Müller, Franz Föhn

  • Homepage Veranstalter:
PDF Downloads
Rang Punkte Schwinger Wohnort Bild Grösse Gewicht
1. 58.25 Schuler Christian Rothenthurm 186 111
2. 58.00 Laimbacher Philipp Schwyz 185 102
3. 57.75 Reichmuth Pirmin Arth 198 130
4a 57.50 Ulrich Andreas Gersau 181 100
4b 57.50 Laimbacher Adi Schwyz 190 112
4c 57.50 Reichmuth Armin Mettmenstetten 186 90
5a 57.25 Scheuber Lutz Büren NW 182 110
5b 57.25 Nietlispach Pascal Hünenberg See 184 118
6a 57.00 Betschart Remo Walchwil 181 110
6b 57.00 Föhn Franz Rothenthurm 186 102
6c 57.00 Kenel Franz-Toni Arth 178 85
6d 57.00 Linggi Bruno Oberarth 180 87
6e 57.00 Steinauer Adrian Vorderthal 184 110
6f 57.00 Waser Dominik Alosen 187 125
6g 57.00 Müller Bruno Unterägeri 195 115
7a 56.75 Bieri Marcel Edlibach 190 113
7b 56.75 Diener Toni Küssnacht 188 103
7c 56.75 Schillig Willi Rotkreuz 186 110
8a 56.50 Zemp Thomas Unterägeri 183 95
8b 56.50 Gasser Stefan Alpnach Dorf 188 105
8c 56.50 Fankhauser Erich Hasle 176 103
8d 56.50 Elsener Peter Menzingen 183 95
9a 56.25 Elsener Adrian Menzingen 171 90
9b 56.25 Kennel Beat Steinerberg 188 104
9c 56.25 Nötzli Bruno Pfäffikon 186 100
10a 56.00 Bieri Christian Edlibach 187 93
10b 56.00 Bircher Vital Hagendorn 183 110
10c 56.00 Schuler Philipp Rothenthurm 181 98
10d 56.00 von Ah Benji Giswil 188 118
10e 56.00 Bürgler Andre Illgau 187 90
10f 56.00 Höfliger Andreas Feusisberg 193 115

Zuger Kantonalfest: Sieg für Christian Schuler
Der Rothenthurmer Christian Schuler hat das erste Innerschweizer Kranzfest der Saison zu seinen Gunsten entschieden. Im Schlussgang bezwang der 27-jährige Sennenschwinger Andreas Ulrich. Schuler startete mit einem wichtigen Sieg gegen Andi Imhof in den Wettkampf, danach geriet sein Siegeszug etwas ins Stottern, als er gegen den talentierten Luzerner Marco Fankhauser stellt. Danach war der mittlerweile 8-fache Kranzfestsieger nicht mehr zu bremsen und reihte Sieg an Sieg.

Andreas Ulrich startete mit einem Unentschieden gegen Benji von Ah. Danach gewann er vier Duelle in Folge und qualifizierte sich so für den Schlussgang. Wie die beiden Gebrüder Philipp und Adi Laimbacher bestritt Ulrich bereits das Mittelländische Schwingfest am Samstag in Bern. Die Müdigkeit war dem Gersauer aber nicht anzumerken. Im Schlussgang gegen Schuler suchte er die Offensive, konnte den Titelverteidiger aber nicht gefährden.

Als bester Zuger klassierte sich der erst 19-jährige Pirmin Reichmuth auf dem dritten Rang. Es ist dies für ihn erst der zweite Kranzgewinn seiner Laufbahn. Der Unspunnen-Sieger von 2006, Martin Grab, dagegen verpasste den Kranzgewinn.

Unterägeri. Zuger Kantonalschwingfest (186 Schwinger, 3100 Zuschauer). Schlussgang: Christian Schuler (Rothenthurm) bezwingt Andreas Ulrich (Gersau) nach 5:46 Minuten mit Kurz. Rangliste: 1. Schuler 58,25. 2. Philipp Laimbacher (Sattel) 58,00. 3. Pirmin Reichmuth (Cham) 57,75. 4. Ulrich, Adi Laimbacher (Schwyz), Armin Reichmuth (Mettmenstetten), je 57,50. 5. Lutz Scheuber (Büren) und Pascal Nietlispach (Hünenberg), je 57,25. 6. Remo Betschart (Walchwil), Franz Föhn (Rothenthurm), Franz-Toni Kennel (Oberarth), Bruno Linggi (Goldau), Adrian Steinauer (Willerzell), Dominik Waser (Rotkreuz) und Bruno Müller (Unterägeri), je 57,00.

Christian Schuler gewinnt das Zuger Kantonalschwingfest in Unterägeri zum zweiten Mal in Serie. Im Schlussgang gegen Sieger von 2012, Andreas Ulrich, gewinnt er nach rund der Hälfte des Duells mit einem schönen Kurz. Hinter Schuler landen Philipp Laimbacher und sein Bruder Adi Laimbacher auf den nachfolgenden Rängen. Das Zuger Kantonalfest bot guten Unterhaltungswert, zog sich aber bis zur Entscheidung um 17.40 Uhr in die Länge.

Die beiden Schwyzer Andreas Ulrich und Christian Schuler bestreiten den Schlussgang in Unterägeri. Ulrich setzte sich im fünften Gang gegen Willi Schillig durch. Christian Schuler siegte gegen Bruno Müller. Adi Laimbacher vergab seine Chancen mit einem Unentschieden gegen Benji von Ah. Remo Betschart musste sich Philipp Laimbacher beugen. Eine gute Ausgangslage besitzen auch Stefan Gasser, der Fritz Hösli bezwingen konnte und Pirmin Reichmuth, der Thomas Bisig bezwang. Franz Föhn verlor wie Bruno Müller den Anschluss. Föhn musste sich gegen Adrian Steinauer mit einem Unentschieden zufrieden geben.

Total Zusammenschluss im vierten Gang. Der Halbzeitführende Bruno Müller verlor gegen Benji von Ah, Franz Föhn verlor gegen Adi Laimbacher und Stefan Gasser, der ebenfalls drei Siege aufwies, unterlag gegen Christian Schuler. Adi Laimbacher hat somit die Führung übernommen. Auch zur Spitze aufgeschlossen haben im weiteren Philipp Laimbacher, der Stefan Kenel besiegte sowie Andreas Ulrich, der gegen Peter Elsener siegreich blieb. Eine Überrschung gelang Remo Betschart, der Andi Imhof bezwingen konnte. Aus der Entscheidung gefallen ist Martin Grab. Er musste mit Lutz Scheuber über die volle Gangdauer.

Franz Föhn und Bruno Müller weisen zur Halbzeit drei Siege auf. Föhn besiegte im dritten Gang Dominik Corvi. Müller setzte sich gegen Daniel Grab durch. Ihnen auf der Ferse ist Stefan Gasser, der gegen Theo Blaser siegte. Ihren dritten Gang gewonnen haben Benji von Ah (gegen Markus Koller), Adi Laimbacher (gegen Reto Waser), Philipp Laimbacher (gegen Franz-Toni Kenel), Andreas Ulrich (gegen Martin Bättig), Christian Schuler (gegen Andreas Höfliger) sowie Martin Grab (gegen Daniel Zimmermann).

Franz Föhn und Bruno Müller lassen die Gastgeber von einem Heimsieg hoffen. Beide gewannen sie auch den zweiten Gang. Föhn gegen Reto Nötzli, Müller gegen Adrian Forster. Hingegen musste Christian Schuler überraschend eine Punkteteilung gegen Marco Fankhauser hinnehmen. Zu ihren ersten Siegen kamen Andreas Ulrich (gegen Martin Zimmermann), Adi Laimbacher (gegen Pirmin Reichmuth), Martin Grab (gegen Dominik Waser) und Philipp Laimbacher (gegen Adrian Steinauer). Aus der Entscheidung gefallen sind Erich Fankhauser und die Gebrüder Nötzli

Viele gestellte Duelle in Unterägeri zum Anschwingen. So stellten in einem hochstehenden Duell Andreas Ulrich und Benji von Ah. Weiter auch Philipp Laimbacher und Martin Grab, Adi Laimbacher mit Lutz Scheuber, Bruno Nötzli mit Stefan Gasser und Reto Nötzli mit Erich Fankhauser. Einen Blitzsieg realisierte Christian Schuler gegen Andi Imhof. Ebenfalls siegreich starteten die Lokalmatadoren Franz Föhn und Pirmin Reichmuth. Föhn besiegte den Schwyzer Thomas Bisig. Reichmuth setzte sich gegen Beat Kennel durch.

Der Kranzfest-Reigen geht weiter! Am Zuger Kantonalfest in Unterägeri nehmen 13 Eidgenossen teil. Nun sind auch die Spitzenpaarungen bekannt. Sie lauten wie folgt:

nocontent
nocontent
  • Schwinger der Woche

    Samstag, 02.07.2022

    Weiter lesen
  • wicki_joel_aeschbacher_matthias_esaf_2019
    Berichte

    Freitag, 01.07.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 01.07.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Donnerstag, 30.06.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Mittwoch, 29.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Dienstag, 28.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Montag, 27.06.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Montag, 27.06.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Montag, 27.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 26.06.2022

    Weiter lesen
" "

Shop

Zum Shop
" "
Zuger Kantonalschwingfest Unterägeri
Schlussgang

Christian Schuler bezwingt Andreas Ulrich nach 5:46 Minuten mit Kurz.

Schuler Christian ulrichandreas Ulrich Andreas
Sonntag, 04.05.2014
  • Adresse
    Schulanlage Acher
  • Ort:
    Unterägeri
  • Zeit:
    Anschwingen: 7.30 Uhr
  • Organisator:

    Schwingklub Ägerital, Turnverein Unterägeri

  • Programm: Anschwingen 7.30 Uhr; Mittagspause 12 – 13.15 Uhr; Schlussgang 16.45 Uhr; Rangverkündigung 18 Uhr

    Sieger 2013: Christian Schuler

    Favoriten: Martin Grab, Christian Schuler, Adi Laimbacher, Philipp Laimbacher, Andreas Ulrich

    Aussenseiter: Andi Imhof, Benji von Ah, Erich Fankhauser, Reto Nötzli, Bruno Nötzli, Edi Kündig, Bruno Müller, Franz Föhn

  • Homepage Veranstalter:
PDF Downloads
Rang Punkte Schwinger Wohnort Bild Grösse Gewicht
1. 58.25 Schuler Christian Rothenthurm 186 111
2. 58.00 Laimbacher Philipp Schwyz 185 102
3. 57.75 Reichmuth Pirmin Arth 198 130
4a 57.50 Ulrich Andreas Gersau 181 100
4b 57.50 Laimbacher Adi Schwyz 190 112
4c 57.50 Reichmuth Armin Mettmenstetten 186 90
5a 57.25 Scheuber Lutz Büren NW 182 110
5b 57.25 Nietlispach Pascal Hünenberg See 184 118
6a 57.00 Betschart Remo Walchwil 181 110
6b 57.00 Föhn Franz Rothenthurm 186 102
6c 57.00 Kenel Franz-Toni Arth 178 85
6d 57.00 Linggi Bruno Oberarth 180 87
6e 57.00 Steinauer Adrian Vorderthal 184 110
6f 57.00 Waser Dominik Alosen 187 125
6g 57.00 Müller Bruno Unterägeri 195 115
7a 56.75 Bieri Marcel Edlibach 190 113
7b 56.75 Diener Toni Küssnacht 188 103
7c 56.75 Schillig Willi Rotkreuz 186 110
8a 56.50 Zemp Thomas Unterägeri 183 95
8b 56.50 Gasser Stefan Alpnach Dorf 188 105
8c 56.50 Fankhauser Erich Hasle 176 103
8d 56.50 Elsener Peter Menzingen 183 95
9a 56.25 Elsener Adrian Menzingen 171 90
9b 56.25 Kennel Beat Steinerberg 188 104
9c 56.25 Nötzli Bruno Pfäffikon 186 100
10a 56.00 Bieri Christian Edlibach 187 93
10b 56.00 Bircher Vital Hagendorn 183 110
10c 56.00 Schuler Philipp Rothenthurm 181 98
10d 56.00 von Ah Benji Giswil 188 118
10e 56.00 Bürgler Andre Illgau 187 90
10f 56.00 Höfliger Andreas Feusisberg 193 115

Zuger Kantonalfest: Sieg für Christian Schuler
Der Rothenthurmer Christian Schuler hat das erste Innerschweizer Kranzfest der Saison zu seinen Gunsten entschieden. Im Schlussgang bezwang der 27-jährige Sennenschwinger Andreas Ulrich. Schuler startete mit einem wichtigen Sieg gegen Andi Imhof in den Wettkampf, danach geriet sein Siegeszug etwas ins Stottern, als er gegen den talentierten Luzerner Marco Fankhauser stellt. Danach war der mittlerweile 8-fache Kranzfestsieger nicht mehr zu bremsen und reihte Sieg an Sieg.

Andreas Ulrich startete mit einem Unentschieden gegen Benji von Ah. Danach gewann er vier Duelle in Folge und qualifizierte sich so für den Schlussgang. Wie die beiden Gebrüder Philipp und Adi Laimbacher bestritt Ulrich bereits das Mittelländische Schwingfest am Samstag in Bern. Die Müdigkeit war dem Gersauer aber nicht anzumerken. Im Schlussgang gegen Schuler suchte er die Offensive, konnte den Titelverteidiger aber nicht gefährden.

Als bester Zuger klassierte sich der erst 19-jährige Pirmin Reichmuth auf dem dritten Rang. Es ist dies für ihn erst der zweite Kranzgewinn seiner Laufbahn. Der Unspunnen-Sieger von 2006, Martin Grab, dagegen verpasste den Kranzgewinn.

Christian Schuler gewinnt das Zuger Kantonalschwingfest in Unterägeri zum zweiten Mal in Serie. Im Schlussgang gegen Sieger von 2012, Andreas Ulrich, gewinnt er nach rund der Hälfte des Duells mit einem schönen Kurz. Hinter Schuler landen Philipp Laimbacher und sein Bruder Adi Laimbacher auf den nachfolgenden Rängen. Das Zuger Kantonalfest bot guten Unterhaltungswert, zog sich aber bis zur Entscheidung um 17.40 Uhr in die Länge.

Die beiden Schwyzer Andreas Ulrich und Christian Schuler bestreiten den Schlussgang in Unterägeri. Ulrich setzte sich im fünften Gang gegen Willi Schillig durch. Christian Schuler siegte gegen Bruno Müller. Adi Laimbacher vergab seine Chancen mit einem Unentschieden gegen Benji von Ah. Remo Betschart musste sich Philipp Laimbacher beugen. Eine gute Ausgangslage besitzen auch Stefan Gasser, der Fritz Hösli bezwingen konnte und Pirmin Reichmuth, der Thomas Bisig bezwang. Franz Föhn verlor wie Bruno Müller den Anschluss. Föhn musste sich gegen Adrian Steinauer mit einem Unentschieden zufrieden geben.

Total Zusammenschluss im vierten Gang. Der Halbzeitführende Bruno Müller verlor gegen Benji von Ah, Franz Föhn verlor gegen Adi Laimbacher und Stefan Gasser, der ebenfalls drei Siege aufwies, unterlag gegen Christian Schuler. Adi Laimbacher hat somit die Führung übernommen. Auch zur Spitze aufgeschlossen haben im weiteren Philipp Laimbacher, der Stefan Kenel besiegte sowie Andreas Ulrich, der gegen Peter Elsener siegreich blieb. Eine Überrschung gelang Remo Betschart, der Andi Imhof bezwingen konnte. Aus der Entscheidung gefallen ist Martin Grab. Er musste mit Lutz Scheuber über die volle Gangdauer.

Franz Föhn und Bruno Müller weisen zur Halbzeit drei Siege auf. Föhn besiegte im dritten Gang Dominik Corvi. Müller setzte sich gegen Daniel Grab durch. Ihnen auf der Ferse ist Stefan Gasser, der gegen Theo Blaser siegte. Ihren dritten Gang gewonnen haben Benji von Ah (gegen Markus Koller), Adi Laimbacher (gegen Reto Waser), Philipp Laimbacher (gegen Franz-Toni Kenel), Andreas Ulrich (gegen Martin Bättig), Christian Schuler (gegen Andreas Höfliger) sowie Martin Grab (gegen Daniel Zimmermann).

Franz Föhn und Bruno Müller lassen die Gastgeber von einem Heimsieg hoffen. Beide gewannen sie auch den zweiten Gang. Föhn gegen Reto Nötzli, Müller gegen Adrian Forster. Hingegen musste Christian Schuler überraschend eine Punkteteilung gegen Marco Fankhauser hinnehmen. Zu ihren ersten Siegen kamen Andreas Ulrich (gegen Martin Zimmermann), Adi Laimbacher (gegen Pirmin Reichmuth), Martin Grab (gegen Dominik Waser) und Philipp Laimbacher (gegen Adrian Steinauer). Aus der Entscheidung gefallen sind Erich Fankhauser und die Gebrüder Nötzli

Viele gestellte Duelle in Unterägeri zum Anschwingen. So stellten in einem hochstehenden Duell Andreas Ulrich und Benji von Ah. Weiter auch Philipp Laimbacher und Martin Grab, Adi Laimbacher mit Lutz Scheuber, Bruno Nötzli mit Stefan Gasser und Reto Nötzli mit Erich Fankhauser. Einen Blitzsieg realisierte Christian Schuler gegen Andi Imhof. Ebenfalls siegreich starteten die Lokalmatadoren Franz Föhn und Pirmin Reichmuth. Föhn besiegte den Schwyzer Thomas Bisig. Reichmuth setzte sich gegen Beat Kennel durch.

Der Kranzfest-Reigen geht weiter! Am Zuger Kantonalfest in Unterägeri nehmen 13 Eidgenossen teil. Nun sind auch die Spitzenpaarungen bekannt. Sie lauten wie folgt:

nocontent
nocontent
  • Schwinger der Woche

    Samstag, 02.07.2022

    Weiter lesen
  • wicki_joel_aeschbacher_matthias_esaf_2019
    Berichte

    Freitag, 01.07.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 01.07.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Donnerstag, 30.06.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Mittwoch, 29.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Dienstag, 28.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Montag, 27.06.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Montag, 27.06.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Montag, 27.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 26.06.2022

    Weiter lesen
Zurück

Shop

Zum Shop