Brünig-Schwinget
Schlussgang

Matthias Sempach (Alchenstorf) bezwingt Florian Gnägi (Aarberg) nach 7 Minuten mit Fussstich.

sempachmatthias Sempach Matthias Gnägi Florian
Sonntag, 28.07.2013
  • Ort:
    Brünig-Passhöhe
  • Zeit:
    Anschwingen 8.00 Uhr
  • Programm: Anschwingen 8.00 Uhr; Mittagspause 12 bis 13 Uhr; Schlussgang 17 Uhr.

    Sieger 2012: Christian Stucki

    Favoriten: Matthias Sempach, Kilian Wenger, Simon Anderegg, Adi Laimbacher, 

    Aussenseiter: Martin Koch, Andreas Ulrich, Christian Schuler, Peter Imfeld, Benji von Ah, Martin Grab, Matthias Glarner, Matthias Siegenthaler,  Thomas Sempach, Florian Gnägi, Marcel Mathis, Michael Nydegger 

PDF Downloads
Rang Punkte Schwinger Wohnort Bild Grösse Gewicht
1. 59.50 Sempach Matthias Alchenstorf 194 112
2. 58.00 Koch Martin Schlierbach 184 100
3. 57.50 Gnägi Florian Aarberg 188 125
4a 57.25 Schuler Christian Rothenthurm 186 111
4b 57.25 Laimbacher Adi Schwyz 190 112
4c 57.25 Imfeld Peter Lungern 187 112
5a 57.00 Mathis Marcel Büren NW 190 106
5b 57.00 Glarner Matthias Heimberg bei Thun 184 116
5c 57.00 Anderegg Simon Unterbach 181 111
5d 57.00 Vonlaufen Alexander Beckenried 190 120
5e 57.00 Siegenthaler Matthias Hondrich 187 105
5f 57.00 Ulrich Andreas Gersau 181 100
6a 56.75 Schenkel Adrian Kirchdorf 183 100
6b 56.75 Müllestein Mike Steinen 186 108
7a 56.50 Wenger Kilian Horboden 190 112
7b 56.50 Schmid Reto Frutigen 178 95
7c 56.50 Arnold Stefan Attinghausen 180 98
7d 56.50 Kämpf Bernhard Sigriswil 185 112

Matthias Sempach mit sechs Siegen
Matthias Sempach bestätigte seinen Sieg am Brünig-Schwinget von 2011. Der letztjährige Sieger Christian Stucki fiel aus. Sempach setzte die Berner Serie fort und wurde seiner Favoritenrolle gerecht. Er gewann alle sechs Gänge und hinterliess einen tadellosen Eindruck. Sein Berner Verbandskollege Florian Gnägi drehte nachmittags vollends auf und bezwang Comebacker Martin Grab und Lutz Scheuber. Damit stand auch er im Schlussgang. Dort musste er sich aber nach 7 Minuten einem Fussstich-Konter geschlagen geben.

Der Favoritenrolle gerecht geworden
Den Bernern lief es vor allem vormittags nach Wunsch, den Innerschweizern am Nachmittag. Martin Koch (ISV) gewann gegen Thomas Sempach, Mike Müllestein und Christian Schuler und erkämpfte sich damit Platz zwei, vor Gnägi. Schuler lief es gut. Er strich mit seinen Siegen den Kranz und Rang vier ein. Mit ihm zusammen finden sich Peter Imfeld und Adi Laimbacher. Publikums-Liebling Kilian Wenger verlor überraschend gegen Marcel Mathis, ehe er sich wieder fing. Mathis besiegte auch sensationell Simon Anderegg. Mit Matthias Glarner und Matthias Siegenthaler folgen weitere Berner auf den Plätzen.

Brünig. Brünig-Schwinget. (120 Schwinger, 6200 Zuschauer). Schlussgang: Matthias Sempach (Alchenstorf) bezwingt Florian Gnägi (Aarberg) nach 7 Minuten mit Fussstich. Rangliste: 1. Sempach 59,50. 2. Martin Koch (Schlierbach) 58,00. 3. Gnägi 57,50. 4. Christian Schuler (Rothenthurm), Adi Laimbacher (Schwyz) und Peter Imfeld (Lungern), je 57,25. 5. Marcel Mathis (Büren), Matthias Glarner (Meiringen), Simon Anderegg (Meiringen), Alexander Vonlaufen (Beckenried), Matthias Siegenthaler (Fankhaus) und Andreas Ulrich (Gersau), je 57,00. 6. Adrian Schenkel (Kirchdorf) und Mike Müllestein (Steinerberg), je 56,75. 7. Kilian Wenger (Horboden), Reto Schmid (Fruttigen), Stefan Arnold (Attinghausen) und Bernhard Kämpf (Sigriswil), je 56,50 alle mit Kranz.

Brünig-Schwinget - 28.07.2013 17:19

Der Brünig-Schwinget 2013 ist Geschichte. Die Berner zeigten einen starken Vormittag, den Innerschweizern lief es am Nachmittag besser. Hinter Sieger Matthias Sempach liegt der Innerschweizer Martin Koch auf dem zweiten Platz, ihm folgt auf Platz drei Schlussgang-Teilnehmer Florian Gnägi. Die Innerschweizer Christian Schuler, Adi Laimbacher und Peter Imfeld platzieren sich auf Rang vier.
Wir bedanken uns für Ihre Aufmerksamkeit. Die ausführliche Rangliste finden Sie wie gewohnt abends auf www.schlussgang.ch.

Brünig-Schwinget - 28.07.2013 17:04

Matthias Sempach gewinnt den Brünig-Schwinget. Er marschierte mit makelloser Leistung morgens los und besiegte im Schlussgang Florian Gnägi. Die Verbindung auf dem Brünig war schwierig. Wir entschuldigen uns für allfällige Verzögerungen. Die weiteren Informationen zur Rangliste folgen in Kürze.

Brünig-Schwinget - 28.07.2013 16:52

Der letzte Gang ist vollendet. Mit einem Sieg glänzen Martin Koch, der erst am Nachmittag aufdrehte, gegen Christian Schuler. Simon Anderegg gewinnt gegen Markus Koller und Peter Imfeld bleibt gegen Jonas Lengacher siegreich. Andreas Ulrich zeigte heute drei Siege und drei Gestellte. Marcel Mathis beendete seinen Wettkampf, nach seinen tollen Siegen gegen Kilian Wenger und Simon Anderegg, gestellt gegen Adrian Schenkel. Nun warten wir gespannt auf den Schlussgang zwischen den Berner Kollegen Matthas Sempach und Florian Gnägi.

Brünig-Schwinget - 28.07.2013 15:38

Reiner Berner Schlussgang am Brünig-Schwinget: Mit fünf Siegen steht der Berner Eidgenosse Matthias Sempach als Schlussgang-Teilnehmer fest. Er bezwingt den Innerschweizer Peter Imfeld. Als sein Gegner wurde Florian Gnägi auserwählt. Er startete verhalten, aber gut in den Tag und drehte am Nachmittag mit zwei Siegen gegen Martin Grab und Lutz Scheuber voll auf.
Rangliste nach fünf Gängen: 1. Matthias Sempach (Alchenstorf) 49,50. 2. Florian Gnägi (Aarberg) 48,75. 3. Christian Schuler (Rothenthurm) 48,50. 4. Marcel Mathis (Büren) 48,25. 5. Adrian Schenkel (Kirchdorf), Martin Koch (Schlierbach) und Andreas Ulrich (Gersau), je 48,00. 6. Adi Laimbacher (Schwyz) und Florian Hasler (Wangen), je 47,50.

Brünig-Schwinget - 28.07.2013 14:42

Zwischenrangliste nach vier Gängen: 1. Matthias Sempach 39,50. 2. Peter Imfeld und Florian Gnägi, je 38,75. 3. Christian Schuler, Alexander Vonlaufen, Marcel Mathis und Florian Hasler, je 38,50.

Brünig-Schwinget - 28.07.2013 14:33

Der vierte Gang verlief ganz nach dem Geschmack der Innerschweizer. Martin Koch bezwingt Thomas Sempach, Benji von Ah Marcel Brunner, Christian Schuler bezwingt Matthias Glarner und Marcel Mathis besiegt Publikums-Favorit Kilian Wenger mit Innerem Haken. Andreas Ulrich und Simon Anderegg kommen nicht über einen Gestellten hinaus. Adi Laimbacher verliert gegen Matthias Sempach. Sempach liegt somit mit vier Siegen an der Spitze des Feldes.

Brünig-Schwinget - 28.07.2013 12:14

Zwischenrangliste nach dem dritten Gang
1. Matthias Sempach (Alchenstorf) 29,50. 2. Simon Anderegg (Meiringen) 29,25. 3. Andreas Ulrich (Gersau), Adi Laimbacher (Schwyz) und Florian Gnägi (Aarberg), je 29,00. 4. Thomas Sempach (Heimenschwand), Bernhard Kämpf (Sigriswil), Peter Imfeld (Lungern), Matthias Glarner (Meiringen) und Dominic Bloch (Vinelz), je 28,75.

unter anderen
5. Kilian Wenger (Thun) 28,50.

Brünig-Schwinget - 28.07.2013 12:09

Der dritte Gang ist beendet. Matthias Sempach zeigt sich an vorderster Front mit einem weiteren Sieg gegen Alexander Vonlaufen. Sein Berner Kollege Simon Anderegg bezwingt Stefan Gisler. Auf den weiteren Plätzen läuft weiterhin ein Hin und Her zwischen den Bernern und den Innerschweizern. Andreas Ulrich gewinnt gegen Beat Wampfler, dem es nicht rund läuft. Adi Laimbacher bezwingt Alexander Kämpf. Kilian Wenger lauert mit einem weiteren Sieg auf eine gute Ausgangsposition für den Nachmittag. Auch stark zeigt sich der Berner Thomas Sempach. Er streicht seinen zweiten Sieg ein, gegen Mike Müllestein. Einen weiteren Erfolg weist Peter Imfeld vor. Martin Grab hat wieder Selbstvertrauen getankt und bezwingt routiniert Simon Jampen.

Brünig-Schwinget - 28.07.2013 10:29

Nach zwei Gängen haben die Berner das Zepter bereits übernommen. Matthias Sempach, der Brünig-Sieger von 2011, marschiert mit einem weiteren Sieg voran. Auch zwei Siege weist Simon Anderegg vor. Ihnen folgt Kilian Wenger, der Comebacker Martin Grab (ISV) bezwingt. Matthias Glarner, Thomas Sempach und Florian Gnägi zeigen je einen gewonnenen und einen gestellten Gang. Adi Laimbacher stellt mit Jonas Lengacher und Andreas Ulrich gewinnt routiniert gegen Mael Staub.

Brünig-Schwinget - 28.07.2013 9:19

Der erste Gang des Brünig-Schwingets ist beendet. Die Eidgenossen starteten unterschiedlich in den Tag. Martin Grab, Peter Imfeld, Adi Laimbacher, Matthias Sempach und Simon Anderegg gewinnen ihre Duelle. Der gespannt erwartete Kampf zwischen Kilian Wenger und Andreas Ulrich endet gestellt. Gewonnen haben auch Florian Gnägi, Marcel Mathis und Adrian Schenkel.

Brünig-Schwinget - 27.07.2013 21:49

Brünig-Schwinget Spitzenpaarungen Anschwingen: (1. Gang)

nocontent
  • Berichte

    Montag, 15.08.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Montag, 15.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 14.08.2022

    Weiter lesen
  • weissenstein2017_stuckichristian_andereggsimon
    Berichte

    Samstag, 13.08.2022

    Weiter lesen
  • forrer_arnold
    Berichte

    Samstag, 13.08.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Samstag, 13.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 12.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 12.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 12.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Dienstag, 09.08.2022

    Weiter lesen

Shop

Zum Shop