Südwestschweizerisches Schwingfest Chézard-St-Martin
Schlussgang

Arnold Forrer bezwingt Martin Koch nach 3 Minuten mit Kurz und Nachdrücken am Boden.

forrerarnold Forrer Arnold koch_martin_06_13 Koch Martin
Sonntag, 14.07.2013
  • Ort:
    Chézard-St-Martin
  • Zeit:
    Anschwingen 9.00 Uhr
  • Programm: Anschwingen 9.00 Uhr; Schlussgang 16.30 Uhr

    Sieger 2012: Guido Thürig

    Favoriten: Michael Nydegger, Andi Imhof, Martin Koch, Simon Anderegg, Michael Bless, Arnold Forrer

    Aussenseiter: Hanspeter Luginbühl, Remo Stalder, Thomas Stüdeli, Pascal Piemontesi, Rolf Kropf, Michael Matthey, Joel Niederberger

PDF Downloads
Rang Punkte Schwinger Wohnort Bild Grösse Gewicht
1. 58.50 Forrer Arnold Stein 194 120
2a 57.75 Matthey Mickael Gingins 175 100
2b 57.75 Bless Michael Gais 187 115
3a 57.50 Niederberger Joel Plaffeien 178 108
3b 57.50 Imhof Andi Attinghausen 190 123
4a 57.25 Koch Martin Schlierbach 184 100
4b 57.25 Nydegger Michael Oberschrot 184 115
4c 57.25 Remy Guillaume Riaz 175 94
5a 57.00 Stüdeli Thomas Bellach SO 175 105
5b 57.00 Piemontesi Pascal Eclépens 180 115
5c 57.00 Moser Steven Rechthalten 192 112
6a 56.75 Luginbühl Hanspeter Aeschiried 178 113
6b 56.75 Anderegg Simon Unterbach 181 111
6c 56.75 Stalder Remo Mümliswil 184 115
6d 56.75 Overney Christoph St. Antoni 185 100
7a 56.50 Tschachtli Stefan Kerzers FR 180 89
7b 56.50 Guisolan Marc St-Aubin 188 106

Arnold Forrer erneut erfolgreich
Die Gäste haben ihre Favoritenrolle am Südwestschweizerischen Schwingfest bestätigt. Der Nordostschweizer Eidgenosse Arnold Forrer besiegte im Schlussgang den Luzerner Martin Koch nach drei Minuten. Er holte sich damit seinen dritten Kranzfestsieg innert 14 Tagen.

Überraschung
Für die Überraschung des Tages sorgte der einheimische Kranzschwinger Michael Matthey, der den Berner Eidgenossen Simon Anderegg ins Sägemehl legte. Er belegte zum Schluss den 2. Rang, gemeinsam mit Michael Bless.

Chézard-St-Martin. Südwestschweizerisches Schwingfest (106 Schwinger, 600 Zuschauer). Schlussgang: Arnold Forrer (Stein) bezwingt Martin Koch (Schlierbach) nach 3 Minuten mit Kurz und Nachdrücken am Boden. Rangliste: 1. Forrer 58,50. 2. Michael Matthey (Nyon) und Michael Bless (Gais), je 57,75. 3. Joel Niederberger (Plaffeien) und Andi Imhof (Attinghausen), je 57,50. 4. Koch, Michael Nydegger (Oberschrot) und Remy Guillaume (Riaz), je 57,25. 5. Thomas Stüdeli (Bellach), Pascal Piemontesi (Etoy) und Steven Moser (Brünisried), je 57,00. 6. Hanspeter Luginbühl (Aeschi), Simon Anderegg (Unterbach), Remo Stalder (Mümliswil) und Christoph Overney (Alterswil), je 56,75.

Dritter Kranzfestsieg innert 14 Tagen, davon zwei Teilverbandsfeste, Arnold Forrer heisst der strahlende Sieger am Südwestschweizerischen Schwingfest. Im Schlussgang bezwang er den Luzerner Martin Koch nach drei Minuten.

Aus dem Trio ist ein Duo geworden. Arnold Forrer und Martin Koch führen nach fünf Gängen punktgleich mit 48,50 Zählern. Forrer bezwang den Walliser Jonathan Giroud, Koch setzte sich gegen Christophe Overney durch. Für die Überraschung des Tages sorgte Michael Matthey, der Simon Anderegg bezwingen konnte. Matthey liegt nun neu an zweiter Stelle mit 48,00 Punkten, gefolgt von Michael Bless im Rang drei. Michael Nydegger und Joel Niederberger folgen mit einem weiteren Viertelpunkt Rückstand auf Rang vier.

Neu führt ein Gästetrio mit 38,50 Zählern: Arnold Forrer, Simon Anderegg und Martin Koch. Arnold Forrer besiegte den Halbzeitführenden Martin Koch. Anderegg setzte sich gegen Stefan Tschachtli durch. Hinter dem führenden Trio folgen die ersten Einheimischen mit 38,25 Zählern, Christophe Overney, Steven Moser, Thomas Glauser und Jonathan Giroud. Michael Nydegger ist durch einen Gestellten gegen den Urner Andi Imhof aus der Entscheidung.

Martin Koch führt zur Halbzeit mit dem Punktemaximum. Er besiegte in einer weiteren Gästepaarung Thomas Stüdeli. Ebenfalls drei Siege weisen Stefan Tschachtli und David Barras auf, haben jedoch einen halben Punkt weniger als der Luzerner. Simon Anderegg und Arnold Forrer folgen mit 28,75 Punkten. In einer weiteren Gästepaarung stellten Hanspeter Luginbühl und Michael Bless. Damit ist der Appenzeller mit dem zweiten Unentschieden zurückgefallen.

Drei Gäste weisen ein reines Notenblatt nach zwei Gängen auf. Martin Koch (Olivier Zahlen), Thomas Stüdeli (Christophe Overney) und Hanspeter Luginbühl (Cedric Brasey) setzten sich erneut durch. Aus einheimischer Sicht weisen auch Stefan Tschachtli, Steven Moser und David Barras zwei Siege auf. Hingegen musste Arnold Forrer gegen Simon Anderegg im ersten Gästeduell ein Unentschieden hinnehmen. Auch Joel Niederberger, der im Anschwingen Andi Imhof bezwang, musste sich gegen Marc Gottofrey mit einer Punkteteilung zufrieden geben.

Die Gäste haben sich schwerer getan als erwartet. So mussten Andi Imhof gegen Joel Niederberger und Remo Stalder gegen Thomas Glauser überraschende Niederlagen hinnehmen. Michael Bless und Michael Nydegger teilten die Punkte in einem Eidgenossen- Duell. Siegreich blieben von den Gästen: die beiden Berner Simon Anderegg und Hanspeter Luginbühl, der Luzerner Martin Koch, der Solothurner Thomas Stüdeli sowie Arnold Forrer.

Die Spitzenpaarungen für das Südwestschweizerische Schwingfest sind bereits bekannt. Sie lauten wie folgt:

nocontent
nocontent
  • Schwinger der Woche

    Samstag, 02.07.2022

    Weiter lesen
  • wicki_joel_aeschbacher_matthias_esaf_2019
    Berichte

    Freitag, 01.07.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 01.07.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Donnerstag, 30.06.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Mittwoch, 29.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Dienstag, 28.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Montag, 27.06.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Montag, 27.06.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Montag, 27.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 26.06.2022

    Weiter lesen
" "

Shop

Zum Shop
" "
Südwestschweizerisches Schwingfest Chézard-St-Martin
Schlussgang

Arnold Forrer bezwingt Martin Koch nach 3 Minuten mit Kurz und Nachdrücken am Boden.

forrerarnold Forrer Arnold koch_martin_06_13 Koch Martin
Sonntag, 14.07.2013
  • Ort:
    Chézard-St-Martin
  • Zeit:
    Anschwingen 9.00 Uhr
  • Programm: Anschwingen 9.00 Uhr; Schlussgang 16.30 Uhr

    Sieger 2012: Guido Thürig

    Favoriten: Michael Nydegger, Andi Imhof, Martin Koch, Simon Anderegg, Michael Bless, Arnold Forrer

    Aussenseiter: Hanspeter Luginbühl, Remo Stalder, Thomas Stüdeli, Pascal Piemontesi, Rolf Kropf, Michael Matthey, Joel Niederberger

PDF Downloads
Rang Punkte Schwinger Wohnort Bild Grösse Gewicht
1. 58.50 Forrer Arnold Stein 194 120
2a 57.75 Matthey Mickael Gingins 175 100
2b 57.75 Bless Michael Gais 187 115
3a 57.50 Niederberger Joel Plaffeien 178 108
3b 57.50 Imhof Andi Attinghausen 190 123
4a 57.25 Koch Martin Schlierbach 184 100
4b 57.25 Nydegger Michael Oberschrot 184 115
4c 57.25 Remy Guillaume Riaz 175 94
5a 57.00 Stüdeli Thomas Bellach SO 175 105
5b 57.00 Piemontesi Pascal Eclépens 180 115
5c 57.00 Moser Steven Rechthalten 192 112
6a 56.75 Luginbühl Hanspeter Aeschiried 178 113
6b 56.75 Anderegg Simon Unterbach 181 111
6c 56.75 Stalder Remo Mümliswil 184 115
6d 56.75 Overney Christoph St. Antoni 185 100
7a 56.50 Tschachtli Stefan Kerzers FR 180 89
7b 56.50 Guisolan Marc St-Aubin 188 106

Arnold Forrer erneut erfolgreich
Die Gäste haben ihre Favoritenrolle am Südwestschweizerischen Schwingfest bestätigt. Der Nordostschweizer Eidgenosse Arnold Forrer besiegte im Schlussgang den Luzerner Martin Koch nach drei Minuten. Er holte sich damit seinen dritten Kranzfestsieg innert 14 Tagen.

Überraschung
Für die Überraschung des Tages sorgte der einheimische Kranzschwinger Michael Matthey, der den Berner Eidgenossen Simon Anderegg ins Sägemehl legte. Er belegte zum Schluss den 2. Rang, gemeinsam mit Michael Bless.

Dritter Kranzfestsieg innert 14 Tagen, davon zwei Teilverbandsfeste, Arnold Forrer heisst der strahlende Sieger am Südwestschweizerischen Schwingfest. Im Schlussgang bezwang er den Luzerner Martin Koch nach drei Minuten.

Aus dem Trio ist ein Duo geworden. Arnold Forrer und Martin Koch führen nach fünf Gängen punktgleich mit 48,50 Zählern. Forrer bezwang den Walliser Jonathan Giroud, Koch setzte sich gegen Christophe Overney durch. Für die Überraschung des Tages sorgte Michael Matthey, der Simon Anderegg bezwingen konnte. Matthey liegt nun neu an zweiter Stelle mit 48,00 Punkten, gefolgt von Michael Bless im Rang drei. Michael Nydegger und Joel Niederberger folgen mit einem weiteren Viertelpunkt Rückstand auf Rang vier.

Neu führt ein Gästetrio mit 38,50 Zählern: Arnold Forrer, Simon Anderegg und Martin Koch. Arnold Forrer besiegte den Halbzeitführenden Martin Koch. Anderegg setzte sich gegen Stefan Tschachtli durch. Hinter dem führenden Trio folgen die ersten Einheimischen mit 38,25 Zählern, Christophe Overney, Steven Moser, Thomas Glauser und Jonathan Giroud. Michael Nydegger ist durch einen Gestellten gegen den Urner Andi Imhof aus der Entscheidung.

Martin Koch führt zur Halbzeit mit dem Punktemaximum. Er besiegte in einer weiteren Gästepaarung Thomas Stüdeli. Ebenfalls drei Siege weisen Stefan Tschachtli und David Barras auf, haben jedoch einen halben Punkt weniger als der Luzerner. Simon Anderegg und Arnold Forrer folgen mit 28,75 Punkten. In einer weiteren Gästepaarung stellten Hanspeter Luginbühl und Michael Bless. Damit ist der Appenzeller mit dem zweiten Unentschieden zurückgefallen.

Drei Gäste weisen ein reines Notenblatt nach zwei Gängen auf. Martin Koch (Olivier Zahlen), Thomas Stüdeli (Christophe Overney) und Hanspeter Luginbühl (Cedric Brasey) setzten sich erneut durch. Aus einheimischer Sicht weisen auch Stefan Tschachtli, Steven Moser und David Barras zwei Siege auf. Hingegen musste Arnold Forrer gegen Simon Anderegg im ersten Gästeduell ein Unentschieden hinnehmen. Auch Joel Niederberger, der im Anschwingen Andi Imhof bezwang, musste sich gegen Marc Gottofrey mit einer Punkteteilung zufrieden geben.

Die Gäste haben sich schwerer getan als erwartet. So mussten Andi Imhof gegen Joel Niederberger und Remo Stalder gegen Thomas Glauser überraschende Niederlagen hinnehmen. Michael Bless und Michael Nydegger teilten die Punkte in einem Eidgenossen- Duell. Siegreich blieben von den Gästen: die beiden Berner Simon Anderegg und Hanspeter Luginbühl, der Luzerner Martin Koch, der Solothurner Thomas Stüdeli sowie Arnold Forrer.

Die Spitzenpaarungen für das Südwestschweizerische Schwingfest sind bereits bekannt. Sie lauten wie folgt:

nocontent
nocontent
  • Schwinger der Woche

    Samstag, 02.07.2022

    Weiter lesen
  • wicki_joel_aeschbacher_matthias_esaf_2019
    Berichte

    Freitag, 01.07.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 01.07.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Donnerstag, 30.06.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Mittwoch, 29.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Dienstag, 28.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Montag, 27.06.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Montag, 27.06.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Montag, 27.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 26.06.2022

    Weiter lesen
Zurück

Shop

Zum Shop