Innerschweizerisches Schwingfest Emmen
Schlussgang

Bruno Gisler bezwingt Martin Koch nach 3:18 Minuten mit Hüfter.

gislerbruno Gisler Bruno koch_martin_06_13 Koch Martin
Sonntag, 07.07.2013
  • Adresse
    Sportplatz Emmen
  • Ort:
    Emmen
  • Zeit:
    Anschwingen 7.30 Uhr
  • Organisator:

    Schwingklub Luzern und Umgebung

  • Programm: Anschwingen 7.30 Uhr; Schlussgang 17.00 Uhr

    Sieger 2012: Adi Laimbacher

    Favoriten: Philipp Laimbacher, Adi Laimbacher, Christian Schuler, Benji von Ah, Martin Grab, Kilian Wenger, Christian Stucki

    Aussenseiter: Martin Koch, Peter Imfeld, Ueli Banz, Andi Imhof, Franz Föhn, Andreas Ulrich, Marcel Mathis, Philipp Gloggner, Michael Nydegger, Beat Clopath, Bruno Gisler, Christoph Bieri

    Gäste: Kilian Wenger, Christian Stucki (BKSV); Pascal Hirt, Beat Clopath (NOSV); Bruno Gisler, Christoph Bieri (NWSV); Michael Nydegger, William Häni (SWSV)

  • Homepage Veranstalter:
Rang Punkte Schwinger Wohnort Bild Grösse Gewicht
1.58.50 Gisler BrunoRumisberggislerbruno190103
2.58.25 Stucki ChristianLyss198145
3a57.75 Schuler ChristianRothenthurm186111
3b57.75 Gloggner PhilippRuswilesaf16_gloggnerphilipp_mitkranz194132
4a57.50 Wenger KilianHorboden190112
4b57.50 Scheuber LutzBüren NWs16_scheuberlutz182110
5a57.25 Koch MartinSchlierbachkoch_martin_06_13184100
5b57.25 Laimbacher AdiSchwyzlaimbacher_adi190112
5c57.25 Kündig EdiIbachkuendig_edi190103
5d57.25 Föhn FranzRothenthurmfoehnfranz186102
5e57.25 Schuler PhilippRothenthurmschuler_philipp18198
6a57.00 Suppiger WernerWauwilsuppigerwerner181100
6b57.00 Ulrich AndreasGersauulrichandreas181100
6c57.00 Odermatt SeppBürenodermattsepp182100
6d57.00 Banz UeliHaslebanz_ueli_06_13186102
7a56.75 Suppiger MartinWillisauesaf16_suppigermartin_mitkranz18495
7b56.75 Nötzli RetoPfäffikonnoetzlireto184100
7c56.75 Betschart TorstenRothenthurmbetschart_torsten181137
7d56.75 Vonlaufen AlexanderBeckenriedvonlaufenalexander190120
7e56.75 Scheidegger PhilippRoggliswilscheidegger_philipp_06_1317889
7f56.75 Imfeld PeterLungernimfeldpeter187112
7g56.75 Fankhauser Reto (LU)Haslefankhauserreto181100
7h56.75 Bisig ThomasEinsiedelnbisig_thomas_06_13197105
8a56.50 Kempf EliasSeedorfkempfelias184102
8b56.50 Kälin KoniBennaukaelin_koni181110
8c56.50 Diener ToniKüssnachtdiener_toni_2188103
8d56.50 Müllestein MikeSteinen186108
8e56.50 Müller BrunoUnterägerimueller_bruno195115
9a56.25 Steinauer AdrianVorderthalsteinaueradrian184110
9b56.25 Arnold StefanAttinghausenarnoldstefan18098
9c56.25 Zimmermann MartinEnnetbürgens16_zimmermannmartin17892
9d56.25 Schuler AlexRothenthurms16_schuleralex178100
9e56.25 von Ah BenjiGiswil188118
9f56.25 Muff ArminWauwilmuff_armin_06_1318597
9g56.25 Fankhauser ErichHasle176103
10k56.00 Clopath BeatBonaduzclopathbeat184105
11a55.75 Stadelmann RuediDaiwilstadelmann_ruedi180102
11f55.75 Gloggner HansjörgEttiswilgloggnerhansjoerg195116
12g55.50 Bernet ChristophWillisaubernet_christoph186120

Bruno Gisler überrascht
Bruno Gisler hat überraschend das Innerschweizerische Schwingfest gewonnen. Der Solothurner bezwang im Schlussgang den Luzerner Martin Koch. Gisler bezwang während des ganzen Tages insgesamt vier Eidgenossen und verdiente sich seinen grössten Erfolg seiner Laufbahn mit einer starken Leistung. Es war sein insgesamt 15. Kranzfestsieg, der zweite in der laufenden Saison.

Christian Stucki lange voraus
Der Berner Gast Christian Stucki beherrschte lange Zeit das Geschehen vor 10'250 Zuschauern. Im fünften Gang wurde ihm aber ein Gestellter gegen Philipp Schuler zum Verhängnis. Immerhin sicherte er sich Rang 2 dank seinen fünf Siegen. Sein Berner Verbandskollege Kilian Wenger schwang gut mit, musste aber die Punkte mit Adi Laimbacher und Franz Föhn teilen.

Zwei Innerschweizer verletzt
Die Innerschweizer hinterliessen an ihrem Teilverbandsfest einen unglücklichen Eindruck. Insgesamt haben sie noch einiges zu tun, wollen sie in Burgdorf um den Königstitel mitreden. Zu allem Übel verletzten sich mit Philipp Laimbacher und Martin Grab auch noch zwei ihrer Spitzenschwinger. Wie schwer die Verletzung der beiden Eidgenossen sind, werden die nächsten Tage weisen.

Emmen. Innerschweizerisches Schwingfest (228 Schwinger, 10’250 Zuschauer). Schlussgang: Bruno Gisler (Rumisberg) bezwingt Martin Koch (Schlierbach) nach 3:18 Minuten mit Hüfter. Rangliste: 1. Gisler 58,50. 2. Christian Stucki (Schnottwil) 58,25. 3. Christian Schuler (Rothenthurm) und Philipp Gloggner (Ruswil), je 57,75. 4. Kilian Wenger (Thun) und Lutz Scheuber (Büren), je 57,50. 5. Koch, Adi Laimbacher (Schwyz), Edi Kündig (Ibach), Franz Föhn (Rothenthurm) und Philipp Schuler (Rothenthurm), je 57,25. 6. Werner Suppiger (Hergiswil LU), Andreas Ulrich (Gersau), Sepp Odermatt (Oberdorf) und Ueli Banz (Hasle), je 57,00.

Bruno Gisler gewinnt das Innerschweizerische Schwingfest in Emmen. Im Schlussgang bezwingt er Martin Koch in der 4. Minute mit einem Hüfter. Auf Rang 2 landet Christian Stucki, als bester Innerschweizer landet Christian Schuler auf Rang 3. Schwingerkönig Kilian Wenger musste zwei Mal stellen, sicherte sich aber den Kranz. Für die Innerschweizer fallen besonders auch die verletzungsbedingten Ausfälle von Martin Grab und Philipp Laimbacher ins Gewicht. Noch ist nicht sicher, wie schwer sich die beiden verletzt haben.

So schnell kann es gehen. Der Berner Christian Stucki war total überlegen in den ersten vier Gängen und jetzt steht er nicht im Schlussgang. Er kann gegen Philipp Schuler nicht überzeugen und holt beim Gestellten nur die Note 8,75. Davon profitieren Bruno Gisler (Sieg gegen Andi Imhof) und Martin Koch (Sieg gegen Philipp Laimbacher). Sie totalisieren nun 48,50 Punkte und liegen damit einen Viertelpunkt vor Christian Stucki, Alexander Vonlaufen und Peter Imfeld.

Christian Stucki und Kilian Wenger bleiben weiterhin im Rennen. Stucki feiert gegen Andreas Ulrich seinen vierten Sieg des Tages. Der Seeländer scheint nicht zu stoppen. Auch Kilian Wenger trumpft mit dem Sieg gegen Benji von Ah gross auf. Adi Laimbacher, Philipp Laimbacher, Martin Koch und Bruno Gisler bleiben den beiden Bernern aber auf der Lauer. Diese sechs Schwinger dürften wohl auch die Schlussgangteilnahme untereinander ausmachen.

Christian Stucki bleibt souverän an der Spitze des Feldes. Der Berner Eidgenosse ist derzeit nicht zu stoppen. Im dritten Gang bezwingt er Lutz Scheuber. Erster Verfolger mit ebenfalls drei Siegen ist überraschend Ruedi Stadelmann, der im dritten Gang Reto Waser bezwingt. Die weiteren Favoriten wie Kilian Wenger, Adi und Philipp Laimbacher, Bruno Gisler, Christian Schuler oder Andreas Ulrich bleiben aber in Lauerstellung. Aus dem Rennen gekippt wurden dagegen die Gäste Christoph Bieri und Beat Clopath, die gegen Torsten Betschart respektive Werner Suppiger stellten.

Die Gäste sind etwas zurückgebunden worden, doch Christian Stucki lässt sich davon nicht beeindrucken. Der Berner bezwingt Christian Schuler im ersten Zug mit Kurz. Sein Auftritt erinnert stark an den Brünig-Schwinget 2012, wo er mit sechs Siegen überzeugend durchsetzte. Immerhin wurden aus Innerschweizer Sicht aber Beat Clopath (Niederlage gegen Ruedi Stadelmann) sowie Bruno Gisler (gestellt gegen Andreas Ulrich) gestoppt. Die weiteren Spitzenschwinger setzen sich im zweiten Gang durch, unter anderem König Kilian Wenger gegen Ueli Banz. Für die grösste Überraschung sorgte Reto Fankhauser, der Martin Grab bezwang. In dieser Aktion verletzte sich Grab allerdings am Knie. Er wird heute nicht mehr antreten.

Die Gäste markieren in Emmen im ersten Gang ihre Ambitionen eindrücklich. Beat Clopath, Christian Stucki und Bruno Gisler gewinnen ihre Duelle gegen Peter Imfeld, Philipp Laimbacher respektive Martin Grab. Immerhin kann Adi Laimbacher den Schwingerkönig Kilian Wenger mit einem Gestellten etwas zurückbinden. Auch Benji von Ah und Christoph Bieri stellen. Einzig Andreas Ulrich (gegen Pascal Hirt), Ueli Banz (gegen Stefan Gasser) und Christian Schuler (gegen Michael Nydegger) gewinnen von den Innerschweizer Spitzenschwingern den ersten Gang.

Die Spitzenpaarungen für das Innerschweizerische Schwingfest in Emmen sind bekannt. Sie lauten wie folgt:

nocontent

Berichte über Innerschweizerisches Schwingfest Emmen

  • Berichte

    Dienstag, 28.06.2022

    Weiter lesen
  • Montag, 27.06.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Montag, 27.06.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Montag, 27.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 26.06.2022

    Weiter lesen
  • Sonntag, 26.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 26.06.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Samstag, 25.06.2022

    Weiter lesen
  • wengerkilian_brunnenchemihuette
    Berichte

    Freitag, 24.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 24.06.2022

    Weiter lesen
" "

Shop

Zum Shop
" "
Innerschweizerisches Schwingfest Emmen
Schlussgang

Bruno Gisler bezwingt Martin Koch nach 3:18 Minuten mit Hüfter.

gislerbruno Gisler Bruno koch_martin_06_13 Koch Martin
Sonntag, 07.07.2013
  • Adresse
    Sportplatz Emmen
  • Ort:
    Emmen
  • Zeit:
    Anschwingen 7.30 Uhr
  • Organisator:

    Schwingklub Luzern und Umgebung

  • Programm: Anschwingen 7.30 Uhr; Schlussgang 17.00 Uhr

    Sieger 2012: Adi Laimbacher

    Favoriten: Philipp Laimbacher, Adi Laimbacher, Christian Schuler, Benji von Ah, Martin Grab, Kilian Wenger, Christian Stucki

    Aussenseiter: Martin Koch, Peter Imfeld, Ueli Banz, Andi Imhof, Franz Föhn, Andreas Ulrich, Marcel Mathis, Philipp Gloggner, Michael Nydegger, Beat Clopath, Bruno Gisler, Christoph Bieri

    Gäste: Kilian Wenger, Christian Stucki (BKSV); Pascal Hirt, Beat Clopath (NOSV); Bruno Gisler, Christoph Bieri (NWSV); Michael Nydegger, William Häni (SWSV)

  • Homepage Veranstalter:
Rang Punkte Schwinger Wohnort Bild Grösse Gewicht
1.58.50 Gisler BrunoRumisberggislerbruno190103
2.58.25 Stucki ChristianLyss198145
3a57.75 Schuler ChristianRothenthurm186111
3b57.75 Gloggner PhilippRuswilesaf16_gloggnerphilipp_mitkranz194132
4a57.50 Wenger KilianHorboden190112
4b57.50 Scheuber LutzBüren NWs16_scheuberlutz182110
5a57.25 Koch MartinSchlierbachkoch_martin_06_13184100
5b57.25 Laimbacher AdiSchwyzlaimbacher_adi190112
5c57.25 Kündig EdiIbachkuendig_edi190103
5d57.25 Föhn FranzRothenthurmfoehnfranz186102
5e57.25 Schuler PhilippRothenthurmschuler_philipp18198
6a57.00 Suppiger WernerWauwilsuppigerwerner181100
6b57.00 Ulrich AndreasGersauulrichandreas181100
6c57.00 Odermatt SeppBürenodermattsepp182100
6d57.00 Banz UeliHaslebanz_ueli_06_13186102
7a56.75 Suppiger MartinWillisauesaf16_suppigermartin_mitkranz18495
7b56.75 Nötzli RetoPfäffikonnoetzlireto184100
7c56.75 Betschart TorstenRothenthurmbetschart_torsten181137
7d56.75 Vonlaufen AlexanderBeckenriedvonlaufenalexander190120
7e56.75 Scheidegger PhilippRoggliswilscheidegger_philipp_06_1317889
7f56.75 Imfeld PeterLungernimfeldpeter187112
7g56.75 Fankhauser Reto (LU)Haslefankhauserreto181100
7h56.75 Bisig ThomasEinsiedelnbisig_thomas_06_13197105
8a56.50 Kempf EliasSeedorfkempfelias184102
8b56.50 Kälin KoniBennaukaelin_koni181110
8c56.50 Diener ToniKüssnachtdiener_toni_2188103
8d56.50 Müllestein MikeSteinen186108
8e56.50 Müller BrunoUnterägerimueller_bruno195115
9a56.25 Steinauer AdrianVorderthalsteinaueradrian184110
9b56.25 Arnold StefanAttinghausenarnoldstefan18098
9c56.25 Zimmermann MartinEnnetbürgens16_zimmermannmartin17892
9d56.25 Schuler AlexRothenthurms16_schuleralex178100
9e56.25 von Ah BenjiGiswil188118
9f56.25 Muff ArminWauwilmuff_armin_06_1318597
9g56.25 Fankhauser ErichHasle176103
10k56.00 Clopath BeatBonaduzclopathbeat184105
11a55.75 Stadelmann RuediDaiwilstadelmann_ruedi180102
11f55.75 Gloggner HansjörgEttiswilgloggnerhansjoerg195116
12g55.50 Bernet ChristophWillisaubernet_christoph186120

Bruno Gisler überrascht
Bruno Gisler hat überraschend das Innerschweizerische Schwingfest gewonnen. Der Solothurner bezwang im Schlussgang den Luzerner Martin Koch. Gisler bezwang während des ganzen Tages insgesamt vier Eidgenossen und verdiente sich seinen grössten Erfolg seiner Laufbahn mit einer starken Leistung. Es war sein insgesamt 15. Kranzfestsieg, der zweite in der laufenden Saison.

Christian Stucki lange voraus
Der Berner Gast Christian Stucki beherrschte lange Zeit das Geschehen vor 10'250 Zuschauern. Im fünften Gang wurde ihm aber ein Gestellter gegen Philipp Schuler zum Verhängnis. Immerhin sicherte er sich Rang 2 dank seinen fünf Siegen. Sein Berner Verbandskollege Kilian Wenger schwang gut mit, musste aber die Punkte mit Adi Laimbacher und Franz Föhn teilen.

Zwei Innerschweizer verletzt
Die Innerschweizer hinterliessen an ihrem Teilverbandsfest einen unglücklichen Eindruck. Insgesamt haben sie noch einiges zu tun, wollen sie in Burgdorf um den Königstitel mitreden. Zu allem Übel verletzten sich mit Philipp Laimbacher und Martin Grab auch noch zwei ihrer Spitzenschwinger. Wie schwer die Verletzung der beiden Eidgenossen sind, werden die nächsten Tage weisen.

Bruno Gisler gewinnt das Innerschweizerische Schwingfest in Emmen. Im Schlussgang bezwingt er Martin Koch in der 4. Minute mit einem Hüfter. Auf Rang 2 landet Christian Stucki, als bester Innerschweizer landet Christian Schuler auf Rang 3. Schwingerkönig Kilian Wenger musste zwei Mal stellen, sicherte sich aber den Kranz. Für die Innerschweizer fallen besonders auch die verletzungsbedingten Ausfälle von Martin Grab und Philipp Laimbacher ins Gewicht. Noch ist nicht sicher, wie schwer sich die beiden verletzt haben.

So schnell kann es gehen. Der Berner Christian Stucki war total überlegen in den ersten vier Gängen und jetzt steht er nicht im Schlussgang. Er kann gegen Philipp Schuler nicht überzeugen und holt beim Gestellten nur die Note 8,75. Davon profitieren Bruno Gisler (Sieg gegen Andi Imhof) und Martin Koch (Sieg gegen Philipp Laimbacher). Sie totalisieren nun 48,50 Punkte und liegen damit einen Viertelpunkt vor Christian Stucki, Alexander Vonlaufen und Peter Imfeld.

Christian Stucki und Kilian Wenger bleiben weiterhin im Rennen. Stucki feiert gegen Andreas Ulrich seinen vierten Sieg des Tages. Der Seeländer scheint nicht zu stoppen. Auch Kilian Wenger trumpft mit dem Sieg gegen Benji von Ah gross auf. Adi Laimbacher, Philipp Laimbacher, Martin Koch und Bruno Gisler bleiben den beiden Bernern aber auf der Lauer. Diese sechs Schwinger dürften wohl auch die Schlussgangteilnahme untereinander ausmachen.

Christian Stucki bleibt souverän an der Spitze des Feldes. Der Berner Eidgenosse ist derzeit nicht zu stoppen. Im dritten Gang bezwingt er Lutz Scheuber. Erster Verfolger mit ebenfalls drei Siegen ist überraschend Ruedi Stadelmann, der im dritten Gang Reto Waser bezwingt. Die weiteren Favoriten wie Kilian Wenger, Adi und Philipp Laimbacher, Bruno Gisler, Christian Schuler oder Andreas Ulrich bleiben aber in Lauerstellung. Aus dem Rennen gekippt wurden dagegen die Gäste Christoph Bieri und Beat Clopath, die gegen Torsten Betschart respektive Werner Suppiger stellten.

Die Gäste sind etwas zurückgebunden worden, doch Christian Stucki lässt sich davon nicht beeindrucken. Der Berner bezwingt Christian Schuler im ersten Zug mit Kurz. Sein Auftritt erinnert stark an den Brünig-Schwinget 2012, wo er mit sechs Siegen überzeugend durchsetzte. Immerhin wurden aus Innerschweizer Sicht aber Beat Clopath (Niederlage gegen Ruedi Stadelmann) sowie Bruno Gisler (gestellt gegen Andreas Ulrich) gestoppt. Die weiteren Spitzenschwinger setzen sich im zweiten Gang durch, unter anderem König Kilian Wenger gegen Ueli Banz. Für die grösste Überraschung sorgte Reto Fankhauser, der Martin Grab bezwang. In dieser Aktion verletzte sich Grab allerdings am Knie. Er wird heute nicht mehr antreten.

Die Gäste markieren in Emmen im ersten Gang ihre Ambitionen eindrücklich. Beat Clopath, Christian Stucki und Bruno Gisler gewinnen ihre Duelle gegen Peter Imfeld, Philipp Laimbacher respektive Martin Grab. Immerhin kann Adi Laimbacher den Schwingerkönig Kilian Wenger mit einem Gestellten etwas zurückbinden. Auch Benji von Ah und Christoph Bieri stellen. Einzig Andreas Ulrich (gegen Pascal Hirt), Ueli Banz (gegen Stefan Gasser) und Christian Schuler (gegen Michael Nydegger) gewinnen von den Innerschweizer Spitzenschwingern den ersten Gang.

Die Spitzenpaarungen für das Innerschweizerische Schwingfest in Emmen sind bekannt. Sie lauten wie folgt:

nocontent

Berichte über Innerschweizerisches Schwingfest Emmen

  • Berichte

    Dienstag, 28.06.2022

    Weiter lesen
  • Montag, 27.06.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Montag, 27.06.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Montag, 27.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 26.06.2022

    Weiter lesen
  • Sonntag, 26.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 26.06.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Samstag, 25.06.2022

    Weiter lesen
  • wengerkilian_brunnenchemihuette
    Berichte

    Freitag, 24.06.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 24.06.2022

    Weiter lesen
Zurück

Shop

Zum Shop